Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Deutsches Eishockey-Talent Leon Draisaitl steht vor dem Durchbruch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"The German Gretzky"  

Leon Draisaitl steht vor dem großen Durchbruch

23.12.2013, 12:56 Uhr | t-online.de, sid

Deutsches Eishockey-Talent Leon Draisaitl steht vor dem Durchbruch. Leon Draisaitl begann seine Karriere beim Kölner EC und kam über die Jungadler Mannheim nach Kanada. (Quelle: Reuters)

Leon Draisaitl begann seine Karriere beim Kölner EC und kam über die Jungadler Mannheim nach Kanada. (Quelle: Reuters)

In Kanada nennen sie ihn bereits "The German Gretzky", in Deutschland gilt er als das vielleicht größte Talent überhaupt. Leon Draisaitl gilt Experten zufolge als neuer Stern am deutschen Eishockey-Himmel. Dem 18-Jährigen wird schon zur nächsten Saison der Sprung in die NHL zugetraut.

Draisaitl wird mit Lob überschüttet, die ein junger Kerl erstmal abkönnen muss. Der Sohn des früheren Nationalspielers Peter Draisaitl geht damit aber erstaunlich nüchtern um. "Es ist schön, so viel Lob zu bekommen, aber das heißt noch lange nichts", sagt der gebürtige Kölner. "Ich habe noch nichts erreicht, ich habe noch keinen Stanley Cup gewonnen, das ist alles noch weit weg."

Gerade über den Vergleich mit "The Great One", dem weltbesten Eishockeyspieler der Geschichte, muss der gebürtige Kölner lächeln. "Ich finde das übertrieben. Niemals wird einer Wayne Gretzky ersetzen, das wird nicht passieren. Das ist ein bisschen zu viel", sagt Draisaitl, der aber zumindest für deutsche Verhältnisse eine einmalige Marke setzen könnte.

Mehr Glück als Können 
Rallyefahrer verliert beim Driften die Kontrolle

Doch ein geschicktes Manöver bringt ihn wieder zurück ins Rennen. Video

Viele Gespräche mit NHL-Teams geführt

Wenn die nordamerikanische Profiliga NHL im kommenden Juni in Philadelphia beim sogenannten Draft wieder die begehrtesten Talente auswählt, steht der Name Draisaitl ganz weit oben. Der Mittelstürmer zählt zu den Weltbesten seines Jahrgangs. Im Moment gehen Experten davon aus, dass Draisaitl unter den ersten Zehn aufgerufen wird, "am liebsten wäre ich der erste Pick", sagt er.

Die bisher am höchsten gehandelten Deutschen waren Marcel Goc (2001/20. Position) und Marco Sturm (1996/21.). Der Draft ist in Nordamerika ein großes Medienereignis. In Kanada wird darüber stundenlang live berichtet, "ein ganz großer Deal", sagt Draisaitl. Er habe schon jetzt zahlreiche Gespräche mit NHL-Mannschaften, die ihr Interesse auch offen zeigen.

"Er hat alles im Repertoire"

Doch grundsätzlich geht es erst einmal ums Kennerlernen: "Das ist nichts Besonderes, die wollen wissen wie du tickst." Besonders in den Fokus gerückt ist Draisaitl, seit er 2012 in die kanadische Provinz gewechselt ist und dort für die Prince Albert Raiders in einer der stärksten Juniorenligen spielt. Gleich in seiner ersten Saison wurde Draisaitl Top-Scorer seines Teams und für die Jim Piggott Memorial Trophy, der Auszeichnung des besten Rookies der Saison, nominiert.

Bestechend an Draisaitl, urteilen die Talentscouts, sei vor allem seine Spielmacherqualität. "Er hat alles in seinem Repertoire", findet gar U20-Nationaltrainer Ernst Höfner. Zudem bringt der Youngster dank seiner Körpergröße von 1,89 Meter und einem Gewicht von 90kg bereits gute körperliche Voraussetzungen für eine Karriere im Profibereich mit.

"Wenn du aufhörst zu arbeiten, dann bringt das alles nichts"

"Er hat eine klare Führungsrolle, alle schauen auf ihn", sagt Höfner. Bei der WM kann Draisaitl auch noch einmal an seinem Status arbeiten, denn so nüchtern wie er mit den Lobeshymnen umgeht, so begierig ist er, das Eis in der besten Liga der Welt zu betreten. "Es ist mein großer Traum, schon nächstes Jahr in der NHL zu spielen. Praktisch seit ich geboren bin, will ich dort spielen", sagt er, bremst sich aber selbst gleich wieder ein: "Im Moment sieht es gut aus, aber jeder weiß, wenn du aufhörst zu arbeiten, dann bringt das alles nichts."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal