Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Mannheim gewinnt Spitzenspiel in Köln - Hamburg siegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Mannheim gewinnt Spitzenspiel in Köln - Hamburg siegt

26.12.2013, 21:14 Uhr | dpa

Mannheim gewinnt Spitzenspiel in Köln - Hamburg siegt. Kevin Schmidt trug sich auf Hamburger Seite in die Torschützenliste ein.

Kevin Schmidt trug sich auf Hamburger Seite in die Torschützenliste ein. Foto: Oliver Mehlis. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Mannheimer Adler haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das Spitzenspiel bei Tabellenführer Kölner Haie gewonnen. Der sechsmalige Meister siegte beim achtfachen Titelträger vom Rhein mit 4:2 und freute sich über den vierten Sieg in Serie.

Allerdings blieben die Adler mit nun 57 Punkten auf Platz vier. Der aus Wolfsburg gekommene Neuzugang Kai Hospelt brachte die Adler vor 13 167 Zuschauern in der 3. Minute in Führung, die Marcel Ohmann schnell ausglich. Pascal Zerressen erhöhte für Köln sogar auf 2:1. Doch noch im ersten Drittel sorgten Marcus Kink und erneut Hospelt per Doppelschlag innerhalb von einer Minute für die 3:2-Führung der Gäste. Christoph Ullmann schoss gar noch das 4:2. Im Schlussabschnitt bemühten sich die Haie vergebens, dem Spiel noch eine Wende zu geben.

Trotz großer personeller Probleme haben die Eisbären Berlin den ERC Ingolstadt besiegt. Der DEL-Rekordmeister gewann ohne fünf verletzte Leistungsträger gegen die Bayern mit 3:2. Die Berliner lieferten vor 12 700 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof über weite Strecken eine couragierte Leistung ab und freuten sich nach Toren von Shawn Lalonde (7.), Darin Olver (22.) und Florian Busch (28.) über den 16. Saisonsieg. Ingolstadt war durch Jakub Ficenenc (31.) und Patrick Köppchen (53.) indes noch einmal gefährlich herangekommen.

Die Hamburg Freezers haben die überraschende Niederlage in Ingolstadt schnell abgehakt. Der Tabellen-Zweite gewann vor 9860 Zuschauern gegen den Vorletzten Iserlohn Roosters klar mit 6:1. Die Hanseaten, die nun 61 Zähler auf dem Konto haben, mussten in den vergangenen 14 Partien nur zweimal als Verlierer das Eis verlassen.

Die Nürnberg Ice Tigers haben ihren dritten Platz durch einen 3:2-Sieg nach Verlängerung im bayrischen Derby bei den Straubing Tigers verteidigt. Den entscheidenden Treffer schoss James Pollock für die Franken, die nun 58 Punkte aufweisen.

Im rheinischen Derby zwischen den Krefelder Pinguinen und Schlusslicht Düsseldorfer EG kamen die Gastgeber erst langsam in Fahrt. Nach der knappen 1:0-Führung nach dem ersten Drittel erhöhten die Krefelder im zweiten Abschnitt auf 5:1 - das war die Entscheidung. Im Schlussdrittel schraubten die Pinguine den Sieg auf 7:1. Die DEG hat mit 26 Punkten fünf Punkte Rückstand auf den Vorletzten Iserlohn.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal