Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL: Nürnberg Ice Tigers verpassen Sprung auf Platz zwei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eisbären patzen  

Nürnberg Ice Tigers verpassen Sprung auf Platz zwei

30.12.2013, 22:39 Uhr | dpa

DEL: Nürnberg Ice Tigers verpassen Sprung auf Platz zwei. Die Nürnberg Ice Tigers verloren gegen Schwenningen mit 3:4 nach Penaltyschießen.

Die Nürnberg Ice Tigers verloren gegen Schwenningen mit 3:4 nach Penaltyschießen. Foto: Daniel Karmann. (Quelle: dpa)

Die Nürnberg Ice Tigers haben am 33. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) den Sprung auf Platz zwei verpasst. Auf eigenem Eis kassierten die Franken eine überraschende 3:4-Niederlage nach Penaltyschießen gegen die Schwenninger Wild Wings.

Mit dem besten Torverhältnis sind die spielfreien Kölner Haie weiter der Tabellenprimus vor den punktgleichen Hamburg Freezers (beide 64 Zähler). Der Titelverteidiger Eisbären Berlin hat im Kampf um den direkten Play-off-Platz sechs einen weiteren Dämpfer erhalten und kassierte beim Tabellen-Schlusslicht Düsseldorfer EG eine 1:2-Niederlage nach Penaltyschießen.

Eisbären blamieren sich beim Schlusslicht

Nürnberg war vor 7651 Zuschauern durch Jason Jaspers und Patrick Reimer in Führung gegangen, bevor die Wild Wings durch Tys Wishart den Anschluss schafften. Im letzten Drittel trafen die Gäste durch Nicholas Peterssen und Tyler Beechy bei einem Gegentreffer durch Connor James noch zweimal. Den entscheidenden Penalty für die Wild Wings verwandelte Morten Green.

Die Berliner blamierten sich gegen die DEG erneut. Vor 9051 Zuschauern liefen sie lange der Führung der Gastgeber durch Andreas Martinsen hinterher. Jonas Schlenker schaffte erst 13 Minuten vor Spielende den Ausgleich, im Penaltyschießen scheiterten die Eisbären - Drew Paris traf entscheidend für den Tabellenletzten. Im vorherigen Aufeinandertreffen mit den Rheinländern hatten die Hauptstädter auf eigenem Eis bei einer peinlichen Vorstellung gegen die DEG mit 1:2 den Kürzeren gezogen.

Iserlohn siegt im Penaltyschießen

Auch Iserlohn bezwang Straubing erst nach Penaltyschießen 5:4. Mike York sicherte den Sieg der Roosters.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video


Shopping
Shopping
Damenmode in knalligen, ausdrucksstarken Farben

Taillierte Steppjacke mit mattem Glanz und Rippstrickkragen. von ESPRIT Shopping

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

Shopping
Die neuen Kleider für einen blühenden Frühlingsanfang

Endlich kommt wieder die Zeit für leichte Stoffe, zarte Farben und romantische Muster. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal