Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Wolfsburg fehlt ein Sieg - Mit Nudeln ins DEL-Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Wolfsburg fehlt ein Sieg - Mit Nudeln ins DEL-Halbfinale

24.03.2014, 14:19 Uhr | dpa

Wolfsburg fehlt ein Sieg - Mit Nudeln ins DEL-Halbfinale. Norm Milley sorgte für den Wolfsburger Siegtreffer.

Norm Milley sorgte für den Wolfsburger Siegtreffer. Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

Wolfsburg (dpa) - Im Bus auf dem Weg nach Nürnberg stand für die Wolfsburger Eishockey-Profis Nudeln mit Tomatensauce auf dem Speiseplan.

Für das möglicherweise entscheidende Playoffspiel für den Halbfinaleinzug am Dienstag galt es, schnellstmöglich zu regenerieren und nur gut 48 Stunden nach dem 5:4 der Niedersachsen im Marathon-Match am Sonntag wieder topfit zu sein. Die gastgebenden Ice Tigers vermeiden nur mit einem Sieg ein schnelles Aus. Die niedersächsischen Gäste können als erstes Team der Deutschen Eishockey Liga das Viertelfinale abhaken.

Dennoch klingen bei den Grizzly Adams Wolfsburg keine forschen Töne an, ausschließlich zurückhaltende Playoff-Weisheiten sind zu vernehmen. "Mit drei Siegen ist noch keiner im Best-of-Seven ins Halbfinale gekommen", beschwichtigte Norm Milley. "Was gestern war, interessiert in den Playoffs nicht", behauptete Sebastian Vogl. Beide hatten beim dritten von vier benötigten Siegen tragende Rollen. Erst nach knapp 90 Minuten erlöste Milley nach einer zuvor verspielten 4:2-Führung die Wolfsburger mit seinem Treffer, Torhüter Vogl hielt sein Team in der Verlängerung im Spiel.

Direkt danach begann für die Wolfsburger mit Massagen und Physiotherapie-Maßnahmen die Regeneration. Mit leichtem Gymnastiktraining, Fahrradfahren und einem gemeinsamen Brunch mit Brötchen, Obst und Salat nahmen sie am Montagvormittag die Vorbereitung auf die Partie in Nürnberg wieder auf. "Wir werden uns definitiv besser präsentieren als am Freitag", versprach Vogl. Mit 5:2 hatten die Nürnberger am Freitag auf eigenem Eis ihren bislang einzigen Sieg in der Serie geholt.

Nürnbergs Coach Tray Tuomie will mit seinem Team schnell "die Kräfte bündeln" und noch einmal angreifen. Er brachte aber auch die scheinbar aussichtslose Situation seines Teams auf den Punkt: "Wir brauchen jetzt drei Siege, Wolfsburg einen."

Das gilt auch für die Adler Mannheim von Hans Zach im Duell mit den Kölner Haien seines Trainerkollegen Uwe Krupp und für die Krefeld Pinguine gegen den ERC Ingolstadt, die in ihren Serien ebenfalls 1:3 zurückliegen. Außer Nürnberg und Wolfsburg kämpfen alle anderen Viertelfinal-Teilnehmer erst am Mittwoch wieder gegeneinander. Noch keine Entscheidung kann in Hamburg fallen. Der Hauptrunden-Beste strebt gegen das Überraschungsteam Iserlohn Roosters daheim erst den dritten von vier erhofften Siegen an (2:2).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal