Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

WM-Check gegen USA - Cortina vor Kader-Entscheidung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

WM-Check gegen USA - Cortina vor Kader-Entscheidung

05.05.2014, 14:03 Uhr | dpa

WM-Check gegen USA - Cortina vor Kader-Entscheidung. Pat Cortina muss am Dienstag seinen Kader bekannt geben.

Pat Cortina muss am Dienstag seinen Kader bekannt geben. Foto: Marc Müller. (Quelle: dpa)

Nürnberg (dpa) - Hop oder top? Daumen hoch oder Daumen runter? Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina unterzieht seinen Kader gegen die USA einem letzten WM-Test.

Mehrere Wochen hat der 49 Jahre alte Coach ausprobiert, getüftelt, beobachtet - nach der Partie am Dienstag in Nürnberg muss er entscheiden, welche Spieler mit in den Flieger zur Weltmeisterschaft nach Minsk steigen. Zweien wird er absagen, um vorerst wie angekündigt mit 26 Profis in die finalen Vorbereitungstage in Weißrussland zu starten.

Der Konkurrenzdruck ist groß, trotz der vielen Absagen quält sich Cortina mit der Entscheidung. Er setzt auf junge Talente - und das klappte zuletzt hervorragend. Einige Neulinge haben gerade bei den Siegen gegen Russland und die Schweiz voll überzeugt, allen voran Top-Talent Leon Draisaitl und dessen Sturm-Kollege Tobias Rieder.

"Das war nett anzuschauen", urteilte Cortina nach dem 2:0 gegen den eidgenössischen Vize-Weltmeister, könnte aber auch seinen gesamten Eindruck bei der Vorbereitung gemeint haben. Mahnende Worte fand er trotzdem. "Glücklich", sei er zwar, "aber nicht zufrieden, und wir müssen vorsichtig sein."

Die vier Kölner DEL-Vizemeister, die am Montag dazustoßen sollten, müssen schnell ins bislang überzeugende Team finden: Torhüter Danny aus den Birken, die Abwehrspieler Torsten Ankert und Moritz Müller sowie Stürmer Alexander Weiß. Bereits aussortiert hat Cortina nur den Mannheimer Torhüter Felix Brückmann und den Münchner Verteidiger Benedikt Brückner.

Wie gegen das Schweizer Überraschungsteam der vergangenen WM blieb die deutsche Defensive zuletzt auch beim 3:0 gegen Rekordweltmeister Russland ohne Gegentor. Gegen beide Nationen spielen die Deutschen auch in der Vorrunde bei der WM vom 9. bis 25. Mai. "Wir werden als Mannschaft jede Woche besser. Das zeigt, dass wir mithalten können", befand Verteidiger Justin Krueger. Auch auf die USA trifft die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes in Weißrussland. "Wir müssen gut strukturiert sein, dann haben wir Erfolg", meinte Cortina.

Vier Tage nach dem abschließenden Testspiel steht gegen Kasachstan das erste WM-Match an. Bis dahin wird sich Cortina noch einmal festlegen müssen. Denn bei der WM dürfen maximal 25 Spieler zum Einsatz kommen. "Gegen die Besten der Welt zu spielen, wäre schon etwas ganz Großes", erklärte Draisaitl. Das Sturm-Talent wird bereits als künftiger NHL-Star gehandelt. Bei dem 18-Jährigen gilt es als ziemlich sicher, dass Cortina erklären wird: Daumen hoch, Draisaitl ist bei der WM dabei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal