Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey: Ingolstadt verabschiedet sich aus der Champions League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Ingolstadt verabschiedet sich aus der Champions League

23.09.2014, 22:29 Uhr | dpa

Eishockey: Ingolstadt verabschiedet sich aus der Champions League. Für den Ingolstädter Trainer Larry Huras und seinem Team ist das Kapitel Champions League beendet.

Für den Ingolstädter Trainer Larry Huras und seinem Team ist das Kapitel Champions League beendet. Foto: Ronald Wittek. (Quelle: dpa)

Ingolstadt (dpa) - Der deutsche Eishockey-Meister ERC Ingolstadt ist in der Champions League bereits in der Gruppenphase gescheitert. Im vorletzten Vorrundenspiel unterlag das Team von Trainer Larry Huras dem tschechischen Team HC Vitkovice Ostrau mit 4:5 nach Penaltyschießen (0:2, 2:1, 2:1).

Die Oberbayern hatten nach zuvor drei Niederlagen in vier Partien ohnehin nur noch eine hauchdünne Chance auf den Achtelfinal-Einzug gehabt, nun rangieren sie auf dem letzten Platz der Gruppe H.

Michal Hlinka (9. Minute), Lukas Klok (14.), Peter Ceresnak (32.) und Rudolf Huna (55.) trafen für die Gäste in der regulären Spielzeit, Martin Davidek (21./48.), Petr Taticek (37.) und Jared Ross (60.) waren für den ERC erfolgreich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017