Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey: Kölner Haie setzen Aufholjagd fort - Sieg gegen München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rückschlag für Ingolstadt  

Kölner Haie setzen Aufholjagd fort

28.12.2014, 21:57 Uhr | sid, dpa

Eishockey: Kölner Haie setzen Aufholjagd fort - Sieg gegen München. Die Kölner Haie feierte den fünften Heimsieg in Serie.

Die Kölner Haie feierte den fünften Heimsieg in Serie. Foto: Oliver Mehlis. (Quelle: dpa)

Die Kölner Haie haben nach Spitzenreiter Adler Mannheim auch den Verfolger EHC München in der Deutschen Eishockey Liga bezwungen. Der Vizemeister gewann mit 2:1 (1:0, 1:0, 0:1) gegen den Tabellenzweiten und feierte den fünften Heimsieg in Serie.

Die miserabel in die Saison gestarteten Kölner setzen ihre Aufholjagd fort und bleiben auf Playoff-Kurs. Der Meisterschafts-Mitfavorit aus München kassierte die zweite Niederlage innerhalb von zwei Tagen.

Ryan Jones brachte die Haie zur Freude der 14.172 Zuschauer mit dem schnellsten Haie-Tor in der DEL-Geschichte nach sieben Sekunden in Führung. Die Rheinländer spielten konzentriert weiter, schossen aber erst im zweiten Drittel durch Michael Iggulden das 2:0 (36. Minute). Yannic Seidenberg schaffte in der Schlussminute nur noch den 1:2-Anschlusstreffer für den EHC (60.).

Mannheim ringt Wolfsburg nieder

Spitzenreiter Adler Mannheim wendete mit großer Moral eine weitere Niederlage in der DEL ab. Zwei Tage nach der Pleite gegen die Kölner Haie setzte sich der sechsmalige Meister mit 6:5 (0:3, 3:1, 2:1, 1:0) nach Verlängerung bei den Grizzly Adams Wolfsburg durch. Die Adler, die einen Vier-Tore-Rückstand aufholten, bleiben mit 73 Punkten souveräner Tabellenführer.

Rückschlag für Ingolstadt

Meister ERC Ingolstadt musste derweil einen überraschenden Rückschlag einstecken. Gegen die zuletzt viermal sieglosen Krefeld Pinguine unterlag der Titelverteidiger 3:4 (2:1, 0:1, 1:2). Die Straubing Tigers gewannen das bayerische Duell gegen die Nürnberg Ice Tigers 2:1 (0:0, 0:0, 1:1, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen. Beim 5:4 (0:2, 2:2, 2:0, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen der Düsseldorfer EG gegen die Augsburger Panther erzielte DEL-Rekordtorschütze Daniel Kreutzer seinen insgesamt 251. Treffer in der deutschen Eliteliga.

Freezers klettern auf Platz zwei

Die Hamburg Freezers setzten sich mit 2:1 bei den Schwenninger Wild Wings durch und schoben sich auf Platz zwei. Thomas Oppenheimer hatte die Freezers im ersten Drittel in Überzahl mit 1:0 in Führung gebracht (15.). Adam Mitchell erhöhte im Mittelabschnitt auf 2:0 (31.). Im letzten Drittel gelang Ashton Rome nur noch der 1:2-Anschlusstreffer.

Die Partie hatte mit mehr als zwei Stunden Verspätung begonnen. Die aus Hamburg angereisten Freezers steckten laut Team-Liveticker drei Stunden lang auf der Autobahn im Stau. Ursache war demnach ein Stromausfall im Schönbuchtunnel auf der A 81.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal