Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL: Nürnberg Ice Tigers beenden Auswärts-Siegesserie der Adler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

DEL: Nürnberg beendet Mannheimer Auswärts-Siegesserie

06.01.2015, 19:17 Uhr | dpa

DEL: Nürnberg Ice Tigers beenden Auswärts-Siegesserie der Adler. Jason Jaspers erzielte das 1:0 für Nürnberg.

Jason Jaspers erzielte das 1:0 für Nürnberg. Foto: Revierfoto. (Quelle: dpa)

Die Adler Mannheim haben auswärts nach elf Siegen in Serie erstmals wieder verloren. Der souveräne Spitzenreiter der Deutschen Eishockey Liga unterlag den Nürnberg Ice Tigers mit 0:4.

Verfolger Hamburg Freezers ließ die Chance aus, den Abstand zu verkürzen. Die Hanseaten unterlagen dem Tabellen-Schlusslicht Straubing Tigers mit 3:6 und wurden vom EHC München von Platz zwei verdrängt. Die Bayern besiegten den Tabellenvorletzten Schwenninger Wild Wings mit 5:2 und liegen nun zwei Punkte vor den Hamburgern.

Jason Jaspers brachte die Ice Tigers vor 5532 Zuschauern im ersten Drittel in Führung. Im zweiten Drittel erhöhte Patrick Reimer auf 2:0 für die Nürnberger. Als Yasin Ehliz im Schlussabschnitt das 3:0 markierte, war die Partie gelaufen. Nur wenig später ließ Marc El-Sayed das 4:0 der Franken folgen.

Die Münchner lagen nach Toren von David Meckler und Daniel Sparre nach dem ersten Drittel 2:0 vorn. Kyle Greentree verkürzte im Mittelabschnitt zum 1:2, ehe Michael Wolf das 3:1 für die Gastgeber markierte. Ashton Rome hielt Schwenningen mit dem 2:3 im Rennen. Mecklers zweiter Treffer und Francois Méthot besiegelten jedoch den Münchner 5:2-Sieg.

Die Hamburger lagen in Straubing stets in Rückstand. Die Entscheidung für die Bayern fiel im dritten Drittel, als die Tigers ihre 4:3-Führung mit zwei Toren zum 6:3 ausbauten.

Die Eisbären Berlin kassierten unterdessen die dritte Auswärtsniederlage nacheinander. Der DEL-Rekordmeister unterlag bei der Düsseldorfer EG mit 3:4 nach Penaltyschießen. Im Duell um einen direkten Playoff-Platz vergaben die Hauptstädter Boden gegenüber den Düsseldorfern, die mit 56 Punkten auf Platz acht liegen. Die Eisbären bleiben mit 60 Zählern auf Rang sechs.

Die Krefeld Pinguine besiegten im rheinischen Duell die Kölner Haie mit 3:0 und holten drei wichtige Punkte im Kampf um die Playoff-Qualifikation. Die Pinguine liegen mit 51 Punkten nur noch einen Zähler hinter Nürnberg auf Rang zehn, der für die Teilnahme an den Pre-Playoffs berechtigt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal