Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey - Wolfsburg gelingt 2:0-Führung in Playoffs gegen München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Wolfsburg gelingt 2:0-Führung in Playoffs gegen München

13.03.2015, 22:53 Uhr | dpa

Eishockey - Wolfsburg gelingt 2:0-Führung in Playoffs gegen München. Die Grizzly Adams Wolfsburg haben im Playoff-Viertelfinale den zweiten Sieg geholt.

Die Grizzly Adams Wolfsburg haben im Playoff-Viertelfinale den zweiten Sieg geholt. Foto: Nicolas Armer. (Quelle: dpa)

Die Grizzly Adams Wolfsburg sorgen im Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) weiter für Furore. Die Niedersachsen bezwangen den favorisierten EHC München mit 3:2 und führen in der Serie "Best of Seven" 2:0.

Zum 1:1-Ausgleich nach dem zweiten Match kamen die Nürnberg Ice Tigers, die Düsseldorfer EG und die Iserlohn Roosters.

Marco Rosa besorgte vor 2538 Zuschauern in Wolfsburg das frühe 1:0 für die Hausherren, die sich in den Pre-Playoffs für das Viertelfinale für das Viertelfinale qualifiziert hatten. Tyson Mulock erhöhte auf 2:0 für Wolfsburg, ehe Daniel Sparre für München auf 1:2 verkürzte. Timothy Hambly schoss später das 3:1 für die Grizzlys. Das 2:3 von Richard Regehr kam zu spät für die Münchner. In der Saison hatte Wolfsburg noch alle vier Matches gegen München verloren.

Iserlohn gewann in einem furiosen Endspurt mit 6:3 gegen Meister ERC Ingolstadt. Zunächst wurde die Partie im ersten Drittel bereits nach 1,2 Sekunden unterbrochen. Die Eisfläche musste gereinigt werden und das Spiel konnte erst nach einer Viertelstunde fortgesetzt werden. Brandon Buck brachte den Meister 1:0 in Führung. Ein Doppelschlag in der 15. Minute durch Jonas Liwing und Alex Foster brachte das 2:1 für die Sauerländer, die sich erstmals seit 2008 direkt für das Viertelfinale qualifiziert hatten.

Buck mit seinem zweiten Treffer gelang der 2:2-Ausgleich für die Oberbayern. Jean-Francois Boucher markierte sogar das 3:2 für Ingolstadt. Doch dann schlug die Stunde von Mike York: Mit einem Hattrick bog der Amerikaner die Partie zum Sieg für die Sauerländer um.

Nürnberg gewann gegen den Hauptrunden-Ersten Adler Mannheim nach Rückstand noch mit 3:2. Kai Hospelt brachte die Gäste aus Mannheim in Führung, bevor Leonhard Pföderl in Überzahl zum 1:1 ausglich. Kurz vor der Drittelpause war Matthias Plachta zur Stelle und schoss die Adler erneut in Front. Tim Schüle glich zum 2:2 aus, und Corey Locke erzielte zwei Minuten vor dem Ende unter dem Jubel der 8249 Fans das 3:2 der Nürnberger, die noch nie eine Playoff-Serie gegen den sechsfachen Meister Mannheim gewonnen haben.

Die Düsseldorfer revanchierten sich nach der deutlichen 0:4-Niederlage im ersten Match mit einem 6:3 gegen die Hamburg Freezers. Die DEG führte vor 9668 Zuschauern schon 4:1. DEL-Rekordtorschütze Daniel Kreutzer hatte die Freezers-Führung durch Matthew Pettinger ausgeglichen. Später trafen noch zweimal Michael Davies und Robert Collins. Druval Westcott und Martin Sertich verkürzten auf 3:4. Doch Alexei Dmitriev und Andreas Martinsen machten die Hamburger Hoffnungen mit dem 6:3 zunichte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal