Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Adler Mannheim gelingt zweiter Sieg in DEL-Halbfinalserie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ingolstadt gleicht gegen Düsseldorf aus  

DEL: Adler Mannheim siegt nach furioser Aufholjagd

29.03.2015, 19:01 Uhr | sid

Adler Mannheim gelingt zweiter Sieg in DEL-Halbfinalserie. Mannheims Frank Mauer (re.) erzielt erzielt in Wolfsburg den 2:3-Anschlusstreffer. (Quelle: imago/Eibner)

Mannheims Frank Mauer (re.) erzielt erzielt in Wolfsburg den 2:3-Anschlusstreffer. (Quelle: Eibner/imago)

Titelfavorit Adler Mannheim hat nach einer erneut furiosen Aufholjagd in den Play-offs der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen großen Schritt Richtung Finale gemacht. Der Hauptrundenprimus siegte bei den Grizzly Adams Wolfsburg im zweiten Halbfinale trotz eines 0:3-Rückstandes mit 5:3 (2:3, 1:0, 2:0) und ging in der Best-of-Seven-Serie 2:0 in Führung. In Spiel eins hatten die Mannheimer mit 5:4 nach Verlängerung gewonnen, obwohl sie bereits mit 0:3 und 1:4 zurücklagen.

"Das war ein wichtiger Sieg für uns, super für die Moral. Aber es geht weiter. Wolfsburg ist brandgefährlich", sagte Doppel-Torschütze Frank Mauer bei Servus TV und hob die Tugenden der Adler hervor: "Egal wie es steht, wir geben nie auf."

Vor 4247 Zuschauern in Wolfsburg legten die Gastgeber einen Blitzstart hin. Tyler Scofield sorgte in Überzahl für die Führung (6. Minute), Sergej Stas und Jeffrey Likens (beide 8.) erhöhten auf 3:0. Doch wie bereits am vergangenen Freitag kam der Favorit zurück ins Spiel. Andrew Jourdrey in Überzahl (10.) und Mauer (17.) brachten die Adler noch vor der ersten Drittelpause auf 2:3 heran.

Plachta bringt Mannheim zurück ins Spiel

Im Mittelabschnitt blieb die Partie temporeich, beiden Mannschaften boten sich weitere Chancen. Kurz vor dem Ende des zweiten Drittels sorgte Matthias Plachta (40.) für den Ausgleich. Im letzten Drittel wollte kein Team den entscheidenden Fehler machen, es blieb bis kurz vor dem Ende spannend.

Mauer (57.) sorgte mit seinem zweiten Treffer in Überzahl für die Vorentscheidung. Marcus Kink (59.) erzielte den Endstand, als die Wolfsburger ihren Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis genommen hatten.

Ingolstadt gleicht Serie gegen Düsseldorf aus

Titelverteidiger ERC Ingolstadt hat in der Halbfinalserie gegen die Düsseldorfer EG derweil den Ausgleich geschafft. Der Überraschungsmeister der Vorsaison setzte sich mit 5:2 (0:0, 4:2, 1:0) beim rheinischen Traditionsverein durch. Das erste Spiel hatte die DEG nach Verlängerung für sich entschieden. 

Die Partie in Düsseldorf stand lange kurz vor dem Abbruch. Wegen Arbeiten am Eis hatte sich der Spielverlauf nach dem Ende der zweiten Pause lange verzögert. Das Schlussdrittel begann vor 12.373 Zuschauern erst mit einer Verspätung von rund 85 Minuten. Die Eisfläche war zu dünn, in einem Loch kam Werbung zum Vorschein. Auch während des zweiten Drittels war die Partie bereits kurz unterbrochen worden.

DEG beginnt stark, ERC dreht die Partie

Beide Teams knüpften an ihre intensive Auseinandersetzung im ersten Duell an. Düsseldorf war die aktivere Mannschaft und nahm diesen Schwung mit in den Mittelabschnitt. Alexander Preibisch vollstreckte mit einem Schuss in den Torwinkel. Zweieinhalb Minuten später legten die Gastgeber durch Thomas Dolak nach.

Dann drehten die Ingolstädter durch Tore von Thomas Greilinger, Petr Taticek und zweimal John Laliberte die Partie. Brandon Buck besorgte nach der langen Spielunterbrechung den Endstand. Die Halbfinal-Serien werden am Dienstag fortgesetzt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal