Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM 2015: DEB-Team verhindert Abstieg trotz Pleite

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey-WM 2015  

Abstieg trotz Penalty-Blamage gegen Österreich verhindert

11.05.2015, 21:10 Uhr | dpa

Eishockey-WM 2015: DEB-Team verhindert Abstieg trotz Pleite. Trost nach der Niederlage: Deutschland kann nicht mehr absteigen.

Trost nach der Niederlage: Deutschland kann nicht mehr absteigen. Foto: Filip Singer. (Quelle: dpa)

Prag (dpa) - Nach dem bitteren Ende seiner durchwachsenen Ära als Eishockey-Bundestrainer war Pat Cortina einfach nur enttäuscht.

"Das war nicht der Weg, mit dem wir die Geschichte beenden wollten", sagte der wohl scheidende deutsche Coach nach dem peinlichen 2:3 (0:0, 0:1, 2:1, 0:0) nach Penaltyschießen gegen Österreich im letzten deutschen WM-Spiel in Prag. Dominique Heinrich verwandelte den entscheidenden Penalty für Österreich.

Immerhin bescherte das 2:2 nach regulärer Spielzeit nach Toren von Kapitän Michael Wolf (45. Minute) und Patrick Reimer (58.) sowie Thomas Raffl (35.) und Rafael Rotter (55.) für Österreich der Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) noch einen Punkt. Damit wurden auch letzte Zweifel am Klassenverbleib endgültig beseitigt. "Dieser Punkt hat uns sehr geholfen. Das hat die Mannschaft erreicht. Aber der Tank war leer", sagte DEB-Präsident Franz Reindl, nach der erst zweiten WM-Pleite überhaupt gegen Österreich.

"Wir waren das einzige Team in unserer Gruppe, das sieben Spiele in zehn Tagen absolvieren musste. Das hat uns vielleicht heute den Sieg gekostet", meinte Cortina, der das zuvor als "besten Job im Eishockey" bezeichnete Amt gern weiter ausüben würde: "Aber das ist nicht meine Entscheidung." In der kommenden Woche soll es das entscheidende Gespräch zwischen ihm und Reindl geben. Wie es nun in der Bundestrainerfrage weitergeht, wollte Reindl aber noch nicht sagen. "Das sind Dinge, die wir jetzt besprechen werden und das werden wir wohl schon nächste Woche tun", meinte der Präsident nach dem unrühmlichen Ende eine insgesamt ordentlichen WM.

"Diese WM war besser als die letzte", sagte Reindl. 2014 hatte Cortina mit Platz 14 die schlechteste Weltmeisterschaft seit 2009 zu verantworten. Vor sechs Jahren war Deutschland unter dem damaligen Bundestrainer Uwe Krupp sportlich eigentlich abgestiegen. Nur die dann mit Platz vier sensationell erfolgreiche Heim-WM sorgte für die weitere Erstklassigkeit.

Die aktuelle WM dürfte Deutschland - abhängig von den Ergebnissen am letzten Vorrunden-Spieltag am Dienstag - als Zehnter oder Zwölfter abschließen. "Das ist wahrscheinlich auch das, wo wir von der Leistung her auch hingehören", meinte Kapitän Wolf. Am Dienstag hat die DEB-Auswahl spielfrei, sie ist bereits auf dem Heimweg.

Die Steigerung im Vergleich zum Vorjahr dürfte Cortina wohl nicht zu einer Verlängerung seines nach drei Jahren auslaufenden Vertrages verhelfen. Zum vierten Mal in Serie und zum dritten Mal unter seiner Verantwortung schaffte es Deutschland nicht in das WM-Viertelfinale.

2013 stand Cortina zudem bereits an der Bande, als Deutschland damals auch gegen Österreich zum ersten Mal überhaupt die Olympia-Qualifikation verpasste. Mit dem Viertelfinale hätte es diesmal trotz mehr als 20 Absagen sogar beinahe wieder geklappt. In den Spielen gegen die Titelaspiranten Schweden (3:4) und Tschechien (2:4) stand Deutschland kurz vor der Sensation.

"Der Trainer hat einen sehr guten Job gemacht", sagte der zum besten deutschen WM-Verteidiger gekürte Justin Krueger: "Unsere Truppe hat in jedem Spiel sehr gut gekämpft." Auch am Montag wieder. "Heute haben wir nach hinten raus vielleicht zu kompliziert gespielt. Ich glaube nicht, dass es an der Einstellung gelegen hat", meinte Angreifer Kai Hospelt, der zuvor im Penaltyschießen gescheitert war.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal