Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey: Russland, Kanada und Finnland bei WM im Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey-WM 2016  

Russland, Kanada und Finnland bei WM im Viertelfinale

14.05.2016, 22:06 Uhr | dpa

Eishockey: Russland, Kanada und Finnland bei WM im Viertelfinale. Kanada hat sich vorzeitig für das WM-Viertelfinale qualifiziert.

Kanada hat sich vorzeitig für das WM-Viertelfinale qualifiziert. Foto: Anatoly Maltsev. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Gastgeber Russland, Titelverteidiger Kanada und Mitfavorit Finnland haben nach Tschechien bei der Eishockey-WM vorzeitig den Sprung in das Viertelfinale perfekt gemacht.

Im ersten Turnier-Auftritt von Superstar Alexander Owetschkin besiegten die Russen in Moskau die Schweiz mit 5:1 (1:0, 1:0, 3:1) und schoben sich auf Rang zwei der Gruppe A. Der nachnominierte Owetschkin von den Washington Capitals gab die Vorlage zum 2:0 durch seinen NHL-Teamkollegen Jewgeni Kusnezow.

Auch Schweden ist in der Gruppe des Gastgebers nach dem 3:2 (0:0, 1:0, 2:2) gegen Norwegen das Weiterkommen kaum noch zu nehmen. Tschechien stand bereits am Vortag als Viertelfinalist fest.

In St. Petersburg werden Kanada und Finnland zum Vorrundenabschluss am Dienstag um den Gruppensieg spielen. Beide Teams sind in der Gruppe B, in der auch Deutschland antritt, noch ohne Punktverlust. Der 25-malige Weltmeister Kanada ließ in seiner fünften Partie der Slowakei beim 5:0 (2:0, 2:0, 1:0) keine Chance. Der zweimalige Titelträger Finnland behauptete sich mit 3:1 (0:0, 3:0, 0:1) gegen Frankreich.

Als erster Absteiger steht unterdessen Kasachstan nach dem 1:2 (1:0, 0:1, 0:1) gegen Lettland fest. Ungarn dagegen vermied mit dem ersten Sieg bei einer A-WM seit 1939 vorerst den direkten Wiederabstieg. Der Aufsteiger setzte sich mit 5:2 (2:1, 2:1, 1:0) gegen Weißrussland durch und wurde frenetisch von mitgereisten Fans gefeiert. Zuletzt gewannen die Magyaren bei einer A-WM am 3. Februar vor 77 Jahren mit 8:1 gegen Belgien.

Dank des Erfolgs hat Ungarn den Verbleib in der Topdivision im Spiel gegen Deutschland selbst in der Hand. Am Montag ist die Nation abschließender Vorrunden-Gegner der Deutschen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal