Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM 2016: Kanada trifft im Viertelfinale auf Schweden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey-WM 2016  

Kanada im WM-Viertelfinale gegen Schweden

18.05.2016, 07:55 Uhr | dpa

Eishockey-WM 2016: Kanada trifft im Viertelfinale auf Schweden. Kanada unterlag Finnland mit 0:4.

Kanada unterlag Finnland mit 0:4. Foto: Maxim Shipenkov. (Quelle: dpa)

Moskau (dpa) - Titelverteidiger Kanada trifft bei der Eishockey-WM im Kampf um den Halbfinaleinzug auf Schweden.

Die Kanadier mussten sich überraschend klar 0:4 (0:0, 0:3, 0:1) gegen Finnland geschlagen geben und den Weltmeister von 1995 und 2011 damit am letzten Vorrunden-Spieltag in der Gruppe B auf Rang eins vorbeiziehen lassen.

Im Viertelfinale am Donnerstag bekommen es die Finnen in St. Petersburg mit Dänemark zu tun. Tschechien behauptete mit dem 5:4 (1:1, 1:0, 3:3) gegen die Schweiz den ersten Platz in der Gruppe A und spielt gegen die USA, die sich trotz des 2:3 (0:1, 1:0, 1:1) nach Verlängerung gegen die Slowakei qualifizierte. Ungarn ist dagegen neben Kasachstan zweiter Absteiger.

Die Schweden hatten beim 1:4 (0:2, 0:2, 1:0) keine Chance gegen Gastgeber Russland, der nun Gegner der deutschen Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm ist. Die Sbornaja kommt immer besser ins Turnier und stellte den Rivalen vor allem im zweiten Drittel mit schnellen Kombinationen vor große Probleme. Jewgeni Dadonow (15. Minute), Artemi Panarin (18.), Pawel Dazjuk (22.) und Roman Ljubimow (30.) sorgten für eine deutliche Führung. Im letzten Drittel schonten sich die Russen fürs Viertelfinale. Den einzigen Treffer der Skandinavier erzielte Mattias Ekholm (42.).

Als einziges Team ohne Niederlage geht Finnland in die K.o.-Runde. Überraschend klar fiel der Sieg im Topduell mit Kanada aus. Tommi Kivisto (27.), Leo Komarov (37.), Mika Pyorala (39.) und Jarno Koskiranta (43.) schossen den siebten Sieg im siebten Spiel heraus.

Einen Tag nach dem 2:4 gegen Deutschland mussten die Ungarn beobachten, wie Weißrussland 3:0 (0:0, 2:0, 1:0) gegen Frankreich siegte. Die Magyaren rutschten auf den letzten Platz der Gruppe B ab. Wie Kasachstan müssen sie nach nur einem Jahr wieder zur B-WM zurück.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal