Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey - Bundestrainer Sturm: "Japan Buch mit sieben Siegeln"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Bundestrainer Sturm: "Japan Buch mit sieben Siegeln"

01.09.2016, 07:43 Uhr | dpa

Eishockey - Bundestrainer Sturm: "Japan Buch mit sieben Siegeln". Das Team von Bundestrainer Marco Sturm trifft am Donnerstag auf Japan.

Das Team von Bundestrainer Marco Sturm trifft am Donnerstag auf Japan. Foto: Uwe Anspach. (Quelle: dpa)

Riga (dpa) - Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm ist sich vor dem Start in die Olympia-Qualifikation gegen Japan selbst unsicher, was ihn erwartet.

"Natürlich ist Japan ein bisschen ein Buch mit sieben Siegeln", sagte Sturm vor dem ersten Turnierspiel am Donnerstag (14.30 Uhr) gegen den Exoten und klaren Außenseiter.

Gegen das vom früheren DEL-Spieler Greg Thompson (Frankfurt und Krefeld) trainierte Team ist Deutschland Favorit. Ein deutlicher Sieg ist Pflicht, wenn sich der diesmal stark besetzte deutsche Kader die Chance auf das Olympia-Comeback erhalten will.

"Mental muss uns das egal sein, wie der erste Gegner heißt. Wir müssen von Anfang an alles reinlegen und unser Spiel umsetzen", sagte Kapitän Marcel Goc. Der Mannheimer ist einer von vielen mit NHL-Erfahrung im Kader. Insgesamt stehen Bundestrainer Sturm sieben aktuelle Profis aus der nordamerikanischen Profiliga zur Verfügung.

Darunter sind in Tom Kühnhackl und Dennis Seidenberg auch zwei Stanley-Cup-Sieger. Die aktuelle Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) gilt als die nominell beste, die jemals für Deutschland gespielt hat. Allerdings sind mehrere Spieler angeschlagen. Seidenberg etwa verpasste aufgrund einer Magen-Darm-Grippe in der vergangenen Woche die Tests gegen Frankreich (4:0) und Weißrussland (2:3). Der Abwehr-Routinier ist der einzige, der seit langem ohne Spielpraxis ist.

"Ich sehe es nicht als Nachteil, dass ich jetzt mehrere Monate kein Spiel mehr gemacht habe. Ich bin erfahren und werde versuchen, durch einfaches Spiel wieder reinzukommen", sagte der 35-Jährige, der zuletzt bei Olympia 2010 für Deutschland gespielt hatte.

Deutschland muss das Turnier mit Japan, Österreich und Lettland gewinnen, um das Olympia-Comeback zu schaffen. Die Winterspiele 2014 in Sotschi hatte der DEB unter Sturms Vorgänger Pat Cortina erstmals überhaupt verpasst.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Dein neuer Lebensmittelpunkt“: Hanseatic Kühlschränke
gefunden auf OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017