Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL: Kölner Haie erobern durch Sieg gegen Krefeld die Tabellenspitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Adler mit erstem Sieg  

Kölner Haie erobern die DEL-Tabellenspitze

23.09.2016, 22:44 Uhr | sid

DEL: Kölner Haie erobern durch Sieg gegen Krefeld die Tabellenspitze. Torchance: Der Krefelder Torwart Patrick Galbraith (links) im Duell mit dem Kölner Philip Gogulla. (Quelle: imago/Mika)

Torchance: Der Krefelder Torwart Patrick Galbraith (links) im Duell mit dem Kölner Philip Gogulla. (Quelle: imago/Mika)

Die Kölner Haie haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am dritten Spieltag die Tabellenführung erobert. Der achtmalige deutsche Meister wahrte durch einen 2:1 (2:1, 0:0, 0:0)-Derbysieg gegen die Krefeld Pinguine seine weiße Weste und profitierte bei nun neun Punkten von der 2:4 (2:1, 0:1, 0:2)-Niederlage des bisherigen Spitzenreiters Eisbären Berlin gegen Meister Red Bull München (beide 6 Punkte).

Mitfavorit Adler Mannheim kam derweil beim 4:1 (3:1, 0:0, 1:0) gegen die Düsseldorfer EG zu seinem ersten Saisonsieg und verließ den letzten Platz.

Alle Treffer im ersten Drittel

In Köln fielen vor 10.098 Zuschauern alle Treffer im ersten Drittel. Pascal Zerressen brachte die Haie (2.) in Führung. Nach dem Ausgleich von Martin Schymainski (7.) sorgte Ryan Jones (15.) für den dritten Sieg der Kölner im dritten Spiel.

In Berlin sah zunächst alles nach dem dritten Saisonerfolg der Eisbären aus. Frank Hördler (2.) und Nick Petersen (5.) sorgten für das schnelle 2:0. Die Münchner blieben aber unbeeindruckt und drehten durch Jonathan Matsumoto (13.), Keith Aucoin (32.), Jerome Flaake (49.) und Brooks Macek (60.) die Partie.

Erster DEL-Sieg für Bremerhaven

In Mannheim sorgten David Wolf (8., 42.), Andrew Joudrey (10.) und Chad Kolarik (17.) für den souveränen Erfolg der Gastgeber. Alexei Dimitriew traf für die DEG (18.).

Die Augsburger Panther verpassten den Sprung auf Rang zwei durch ein 3:4 (2:2, 1:1, 0:0, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen gegen die Schwenninger Wild Wings. Vizemeister Grizzlys Wolfsburg siegte derweil beim ERC Ingolstadt mit 3:2 (2:1, 0:1, 1:0). Aufsteiger Fischtown Pinguins Bremerhaven kam unterdessen beim 3:1 (1:0, 0:1, 2:0) gegen die punktlosen Iserlohn Roosters zu seinem ersten DEL-Erfolg. Die Nürnberg Ice Tigers mussten gegen die Straubing Tigers eine 3:4 (1:0, 1:2, 1:2)-Heimniederlage hinnehmen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017