Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL. Wolfsburg erneut im Finale gegen München

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DEL-Playoff-Halbfinale  

Wolfsburg erneut im Finale gegen München

04.04.2017, 21:44 Uhr | sid

DEL. Wolfsburg erneut im Finale gegen München. Mit dem 3:0 über Nürnberg zieht Wolfsburg ins Finale ein. (Quelle: imago/regios24)

Mit dem 3:0 über Nürnberg zieht Wolfsburg ins Finale ein. (Quelle: regios24/imago)

Die Grizzlys Wolfsburg haben zum dritten Mal die Finalserie der Deutschen Eishockey Liga (DEL) erreicht und fordern dort wie im Vorjahr Titelverteidiger Red Bull München. Das Team von Trainer Pavel Gross gewann das sechste Halbfinal-Duell gegen die Nürnberg Ice Tigers 3:0.

Am Dienstag ließen sich die Gastgeber von der 1:4-Niederlage in Nürnberg zwei Tage zuvor nicht verunsichern und spielten ihre Heimstärke aus. Sebastian Furchner (7.), Brent Aubin (16.) und Gerrit Fauser (37.) erzielten die Tore bei der elften Niederlage der Ice Tigers im insgesamt zwölften Play-off-Gastspiel in Wolfsburg. Auch DEL-Rekordtorjäger Patrick Reimer jagte damit erneut vergeblich seinem ersten Meistertitel hinterher.

Brückmann sichert den Finaleinzug

Wolfsburg spielte in den entscheidenden Momenten aggressiver und vor allem effektiver, während die Nürnberger sträflich mit ihren Chancen umgingen. Auch als die Gäste im Schlussabschnitt volles Risiko spielten, wollte der Anschlusstreffer nicht fallen.

Am Ende schienen den Ice Tigers, die im Viertelfinale gegen die Augsburger Panther über sieben Spiele gegangen waren, auch die Kräfte für eine Aufholjagd zu fehlen. Wolfsburgs erneut starker Goalie Felix Brückmann gelang der dritte Shutout in den Play-offs.

Linienrichter muss verletzt raus

Eine Schrecksekunde gab es im zweiten Drittel, als Wolfsburgs Nicholas Johnson versehentlich Linienrichter Robert Schelewski umrammte - für den Referee war das Spiel beendet.

Der verletzte Linienrichter wird von den Sanitätern abtransportiert. (Quelle: imago/regios24)Der verletzte Linienrichter wird von den Sanitätern abtransportiert. (Quelle: regios24/imago)

(2:0, 1:0, 0:0) und spielt nach dem 4:2-Sieg in der Serie nun in maximal sieben Spielen um seinen zweiten Titel nach 2011. Spiel eins findet am Sonntag (16.30 Uhr) in München statt. 2016 hatte Wolfsburg die Finalserie gegen den Favoriten aus der bayerischen Landeshauptstadt glatt in vier Spielen verloren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017