Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey: München festigt Führung - Mannheim setzt Ausrufezeichen

...

Eishockey  

München festigt Führung - Mannheim setzt Ausrufezeichen

14.01.2018, 19:40 Uhr | dpa

Eishockey: München festigt Führung - Mannheim setzt Ausrufezeichen. Der EHC Red Bull München bleibt nach dem Sieg gegen Nürnberg Spitzenreiter der DEL.

Der EHC Red Bull München bleibt nach dem Sieg gegen Nürnberg Spitzenreiter der DEL. Foto: Andreas Gebert. (Quelle: dpa)

München/Mannheim (dpa) - Mit einem Sieg im Spitzenspiel hat der deutsche Eishockey-Meister EHC Red Bull München seine Tabellenführung ausgebaut. 

Die Mannschaft von Erfolgscoach Don Jackson setzte sich gegen Verfolger Nürnberg Ice Tigers 4:3 (1:1, 1:1, 2:1) durch. Damit liegt der EHC nun fünf Punkte vor dem Tabellenzweiten aus Franken und sieben Zähler vor Berlin. Die Eisbären mussten sich klar mit 2:6 (0:1, 1:3, 1:2) bei den Adlern Mannheim geschlagen geben.

Zum entscheidenden Spieler aufseiten der Münchner avancierte Brooks Macek mit einem Doppelpack (38./45.). Toptorjäger Michael Wolf sorgte in doppelter Überzahl für die 1:0-Führung der Gastgeber. Der ehemalige Nationalmannschaftskapitän liegt damit im Zweikampf der besten Torschützen in der Geschichte der Deutschen Eishockey Liga mit 315 Toren knapp vor Patrick Reimer (314). Der Nürnberger Stürmer blieb ohne Torerfolg.

Die Ice Tigers mussten damit ebenso wie die Eisbären zwei Niederlagen an diesem Wochenende hinnehmen. Gegen den Tabellendritten Berlin setzten die Adler Mannheim im ersten Spiel nach dem angekündigten Neuanfang ein deutliches Achtungszeichen. In einer emotionalen Partie mit zahlreichen Strafminuten trafen Nationalspieler David Wolf (8. Minute), Luke Adam (24.), Christoph Ullmann (29.), Devin Setoguchi (37.), Ryan MacMurchy (41.) und Andrew Desjardins (46.).

Am Dienstag hatte der siebenmalige Meister die Verpflichtung des aktuellen Wolfsburger Coaches Pavel Gross zur kommenden Saison bekannt gegeben. Nach dem Trainer-Wechsel von Sean Simpson zu Bill Stewart in dieser Saison droht den Mannheimern als Tabellen-12. weiterhin, dass sie die Playoffs verpassen.

Die viertplatzierten Wolfsburger verloren durch das 1:2 (1:0, 0:2, 0:0) gegen die Iserlohn Roosters auch das zweite Spiel, nachdem der Wechsel von Gross zu den Adlern öffentlich wurde. Die Kölner Haie setzten sich mit 3:1 (1:0, 0:1, 2:0) bei den Augsburger Panthern durch und unterstrichen ihre Ambitionen auf den direkten Einzug ins Viertelfinale.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Hochdruckreiniger, Blumen- kästen, Gartengeräte u.v.m.
Alles für den Garten - neu bei Lidl.de
Angebote bei Lidl.de
Shopping
Strafft effektiv: die NIVEA Q10 formende Leggings
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Figurstraffend: die NIVEA Q10 Straffende & Formende Leggings
Shopping
Zauberhaftes für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m. im Sale
gefunden auf otto.de
Wäsche gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018