Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Freiburg - Dortmund live im Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Freiburg - Dortmund live im Ticker

09.11.2012, 08:03 Uhr

Und das war es für heute aus der Bundesliga. Morgen gibt es dann drei Partien, von denen wir ab 15.15 Uhr wieder live für Sie berichten. Bis dahin!

Erster Auswärtssieg für Borussia Dortmund in dieser Saison. Und der Erfolg geht aufgrund einer klaren Leistungssteigerung nach der Pause auch insgesamt in Ordnung. In der ersten Halbzeit tat sich der BVB allerdings sehr schwer, kam vor allem mit den widrigen Platzverhältnissen nicht zurecht und hätte gegen engagierte Freiburger durchaus auch in Rückstand geraten können. So aber vergrößert Dortmund durch den Sieg die Lücke zum Gegner auf vier Punkte und bleibt Vierter.

90. Minute: Dann ist Schluss im Breisgau. Freiburg unterliegt Dortmund 0:2.

90. Minute: Moritz Leitner kommt für Kevin Großkreutz ins Spiel

90. Minute: Weidenfeller nutzt das jetzt natürlich auch aus, um wertvolle Zeit von der Uhr zu nehmen. Es geht in jedem Falle weiter beim Torhüter der Dortmunder.

90. Minute: Zwei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute: Nicht schön. Makiadi räumt Weidenfeller nach der Ecke im Fünfmeterraum ab. Das hat sicher weh getan.

90. Minute: Hedenstad nochmal mit einem Schuss, der abgefälscht wird und so zur Ecke führt.

89. Minute: Ivan Perisic kommt für Mario Götze ins Spiel

88. Minute: Freiburg versucht weiter alles, aber es fehlt nun auch der Glaube an ein Wunder hier in den letzten Minuten.

87. Minute: "enrico" fragt via Feedback nach dem besten Dortmunder Spieler? Götze hat das Spiel in der zweiten Halbzeit in die Hand genommen und nicht umsonst das 2:0 erzielt. Das war eine enorme Leistungssteigerung von ihm nach der Pause.

86. Minute: Johannes Flum kommt für Julian Schuster ins Spiel

86. Minute: Schieber muss das 3:0 machen, schiebt den Ball aber aus 13 Metern mit links frei vor Baumann am linken unteren Eck vorbei.

85. Minute: Und Weidenfeller bekommt noch einmal Arbeit, pariert einen Freistoß von Schmid aus 22 Metern aber mit solider Faustabwehr.

85. Minute: Gündogan sieht noch Gelb, weil er den Ball nach einem Freistoßpfiff für Freiburg wegschlägt.

84. Minute: Das müsste es eigentlich gewesen sein. Dortmund steht kurz vor dem ersten Auswärtssieg.

83. Minute: Toooooooooooooooor! Götze macht das 2:0 für Dortmund. Gut gespielt von den Gästen. Schieber mit dem Ball von links vor den 16er zu Lewandowski. Der verlängert zum besser postierten Mitspieler und Götze trifft dann aus 14 Metern flach ins linke Eck.

82. Minute: Piszczek mit langem Pass links an den Strafraum zu Lewandowski, doch der kommt dort dann nicht durch.

81. Minute: Julian Schieber kommt für Marco Reus ins Spiel

80. Minute: Noch zehn Minuten. Dortmund hat in dieser Saison gerade auswärts schon so manchen späten Treffer hinnehmen müssen. Und auf dem Boden spielt der Zufall natürlich eine Rolle. Das kann durchaus auch noch schief gehen aus Sicht der Gäste.

79. Minute: Schmid mit der Freistoßhereingabe, doch in der Mitte stand Makiadi im Abseits und so ist die Chance schon im Ansatz dahin.

78. Minute: Subotic grätscht Kruse an der Außenbahn ab und so gibt es Freistoß für Freiburg vom linken Flügel.

77. Minute: Die Zuschauer im ausverkauften Stadion feuern ihr Team noch einmal an. Und Freiburg will auch, hat nun aber selber das Problem des Platzes.

75. Minute: 15 Minuten verbleiben. Was fällt den Freiburger jetzt noch ein. Ein Punkt ist auf jeden Fall noch in Reichweite und wäre aufgrund der ersten Halbzeit durchaus auch verdient. Aber Dortmund hat inzwischen eindeutig die Spielkontrolle übernommen.

74. Minute: Piszczek verpasst die Vorentscheidung. Ganz schnell kommt der Ball aus dem Mittelfeld nach einem Freistoß in die Spitze, wo Piszczek per Direktabnahme nur knapp das linke Eck verpasst.

73. Minute: Dann prüft Reus Freiburgs Keeper Baumann mit einem Distanzschuss, aber der hält den Ball sicher fest.

73. Minute: Caligiuri meckert und sieht dafür die nächste Gelbe Karte.

72. Minute: Jetzt schwimmen die Freiburger im eigenen Strafraum, besser gesagt sie rutschen. Dortmund müsste das noch konzentrierter durchspielen, dann wäre hier wohl alles klar.

71. Minute: Die Ecke von Götze ist diesmal harmlos. Baumann fischt den Ball sicher aus der Luft und wird dabei von Lewandowski auch noch behindert.

70. Minute: Großkreutz mit einem Schuss aus 15 Metern, den Diagne mit langen Bein zur nächsten BVB-Ecke abfälscht.

69. Minute: Marco Terrazzino kommt für Karim Guedé ins Spiel

69. Minute: Schmelzer mit einem Freistoß vom rechten Flügel, aber der geht direkt links neben dem Tor ins Aus.

68. Minute: Von rechts macht es Reus, aber sein Eckball bringt keine Gefahr.

67. Minute: Götze mit einer Ecke von links, die gleich eine weitere von rechts nach sich zieht. Zuvor hatte Lewandowski in der Mitte nur knapp verpasst.

66. Minute: Am Wetter und an den Platzverhältnissen hat sich im übrigen nichts verändert. Aber Dortmund tritt hier nach der Pause ganz anders auf.

64. Minute: Reus mit dem Freistoß, aber der misslingt ihm völlig. Sein Schuss geht weiter drüber.

63. Minute: Gelbe Karte für Ginter nach Foul an Reus. Und es gibt zudem Freistoß für den BVB aus halbrechter Position rund 25 Meter vor dem Tor der Freiburger.

62. Minute: Reus mit guter Aktion am eigenen Strafraum, wo er gegen Caligiuri rettet und dann auch gleich einen Konter einleitet. Doch der bringt nichts, weil Lewandowski den Ball mit dem Arm mitnimmt.

61. Minute: Vegar Eggen Hedenstad kommt für Erik Jendrisek ins Spiel

60. Minute: Wieder ist der SC dem 1:1 nahe, doch Makiadi kommt nach Kopfballvorlage von Guede im Fünfmeterraum nicht an den Ball - weil Subotic gerade noch so mit den Haarspitzen die Richtung verändert hatte.

59. Minute: Freiburg berappelt sich wieder. Das Spiel hier ist noch lange nicht entschieden.

58. Minute: Drei dicke Chancen für den SC in dieser Partie - allesamt nach Standards. Und auch der Treffer der Dortmund fiel ja nach einem Freistoß. Anders geht es heute wohl nicht bei diesen Bedingungen.

57. Minute: Jetzt der Freistoß für Freiburg. Jendrisek kommt am Fünfer freistehend an den abgefälschten Ball, braucht dann aber zu lange und scheitert auch deshalb noch am mit dem Fuß abwehrenden Weidenfeller.

56. Minute: Lewandowski aus 16 Metern, aber der Pole rutscht beim Schussversuch weg. Auch deshalb hat Baumann kaum Mühe.

55. Minute: Die Führung des BVB geht in Ordnung, weil die Mannschaft nach der Pause endlich den Kampf angenommen hat.

54. Minute: Toooooooooooooooor! 0:1 durch Subotic. Reus mit einem Freistoß aus dem linken Mittelfeld, den Subotic mit dem Rücken zum Tor per Kopf aus 13 Metern ins rechte Eck verlängert. Baumann hat keine Abwehrchance.

53. Minute: Jetzt rennen die Freiburger plötzlich Ball und Gegner hinterher. Und auch das Publikum wird unruhig.

51. Minute: Jürgen Klopp scheint in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben. Seine Mannschaft ist auf einmal hellwach und macht jetzt Druck.

50. Minute: Und das muss es doch sein - ist es aber nicht. Großkreutz bereitet auf rechts klasse vor und legt dann zurück für Götze. Der nimmt den Ball direkt, setzt ihn völlig freistehend aus sieben Metern aber über das Tor.

49. Minute: Freiburg wirkt beeindruckt. Das waren zwei gute Szenen der Dortmunder. Bleiben die jetzt dran?

48. Minute: Nochmal Dortmund mit Macht. Aber am Ende wird Lewandowski im Strafraum gerade noch so von Diagne vom Ball getrennt.

48. Minute: Ob so eine Gelegenheit noch einmal wiederkommt? Und das war richtig gut gespielt. Es geht also auch auf diesem Boden.

47. Minute: Die Chance für Dortmund! Götze steckt links durch für Reus und der legt quer zu Piszczek. Doch der Pole verzieht aus zehn Metern links neben das Tor.

46. Minute: Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute: Der zweite Durchgang läuft, diesmal hat Dortmund angestoßen.

Ganz schweres Spiel für Borussia Dortmund. Der Deutsche Meister kommt mit dem dichten Schneetreiben und dem seifigen Untergrund nicht zurecht. Anders die Freiburger, die das Beste draus machen und immerhin nach Standards zwei richtig dicke Chancen hatten. Mal sehen, wie es hier gleich weitergeht. Der Schneefall scheint den Teams aber in jedem Falle erhalten zu bleiben. Vielleicht kommen die Gäste nach dem Wechsel damit ja etwas besser klar. Dran bleiben, wir sind in Kürze zurück!

45. Minute: Und das war es dann auch schon mit der ersten Halbzeit. Bislang keine Tore zwischen Freiburg und Dortmund.

45. Minute: Noch ein Schuss von Gündogan aus 20 Metern, der allerdings deutlich rechts vorbeigeht.

44. Minute: Reus tritt die Ecke von rechts, aber Baumann im SC-Tor muss auch diesmal nichts befürchten.

43. Minute: Götze holt noch einmal eine Ecke für den BVB auf rechts heraus. Vielleicht geht ja mal was nach einem Standard bei den Gästen.

42. Minute: Schlussphase in dieser ersten Winterhalbzeit der Saison. Freiburg mit einer guten Leistung, Dortmund sucht weiter Zugang zu dieser Partie.

40. Minute: Nichts zu sehen bisher von Marco Reus, der gerade mal auf 16 Ballkontakte kommt. Er bietet sich aber auch zu selten an und scheint sich mit dem Platz besonders schwer arrangieren zu können.

39. Minute: Kehl verspringt der Ball im Mittelfeld und dann kommt er beim Versuch der Rückeroberung gegen Makiadi zu spät. Das gibt die erste Gelbe Karte des Spiels.

37. Minute: Die Fans der Freiburger erkennen die Leistung ihrer Mannschaft an und spenden auf offener Szene Applaus. Auch Trainer Christian Streich dürfte durchaus zufrieden sein mit seiner Elf.

36. Minute: Fast 60 Prozent Ballbesitz für Freiburg, das hier derzeit einem Treffer näher ist. Alle Statistiken zu dieser Partie finden Sie wie gewohnt unter Spieler- bzw. Teamvergleich.

35. Minute: Wieder eine Chance für Freiburg. Schuster taucht links im Strafraum der Dortmunder auf, kommt dann aber nicht an Weidenfeller vorbei. Da war Freiburgs Kapitän wohl selbst überrascht.

34. Minute: Kruse mit einer Ecke von links, die diesmal aber nicht gut getreten ist und deshalb keine Gefahr bringt.

33. Minute: Dortmund bolzt die Bälle nur aus der eigenen Hälfte heraus, das Mittelfeld existiert nicht bei den Gästen. Und das nutzen die Freiburger immer wieder aus.

32. Minute: Riesenchance für Freiburgs Diagne, der nach einem Freistoß der Breisgauer völlig frei zum Kopfball kommt, den aber aus acht Metern über das Tor setzt.

30. Minute: 30 Minuten sind vorbei. Das Spiel leidet weiter unter den äußeren Bedingungen. Und Dortmund tut sich bisher mit dem Schneematsch auf dem Rasen schwerer als der SC Freiburg.

29. Minute: Auf der linken Freiburger Abwehrseite ist noch am meisten vom Rasen übrig geblieben. Aber über diese Seite geht bisher noch kaum was bei den Dortmundern.

28. Minute: Kurz darauf kommt der polnische Nationalstürmer aber zum Abschluss, schießt mit links aus 18 Metern aber ein gutes Stück links am Tor vorbei.

27. Minute: Lewandowski auf dem Weg in den Strafraum, aber dann bleibt der Ball plötzlich im Matsch stecken und die Chance ist hinüber.

26. Minute: Schmelzer schießt den Freistoß mit links, in der Mitte verpasst Hummels knapp die Kopfballverlängerung. Wenn er da dran gekommen wäre, hätte Baumann wohl nicht zupacken können.

25. Minute: Ginter mit einem Foul acht Meter vor dem eigenen Strafraum. Vielleicht geht so ja mal was beim BVB. Aus dem Spiel heraus sind die Gäste bisher nicht gefährlich geworden.

24. Minute: Kraft spielt heute natürlich eine Rolle. Und davon müssten die Freiburger eigentlich mehr haben. Dortmund spielte ja unter der Woche noch international.

22. Minute: Schuster muss kurz behandelt werden, es geht aber weiter beim Freiburger Kapitän.

20. Minute: 20 Minuten sind vorbei. Ein richtiges Fußballspiel kann sich hier nicht entwickeln, aber es ist trotzdem interessant zu sehen, wie die Teams mit den Platzverhältnissen umgehen. Und da haben die Freiburger im Moment Vorteile.

19. Minute: "hajo" fragt via Feedback, ob die Gefahr besteht, dass das Spiel wegen des Schneetreibens abgebrochen wird? Davon ist nicht auszugehen, es ist einfach nur ungemütlich für die Spieler und natürlich ein bisschen auch eine Zufallssache heute.

18. Minute: Freiburg nimmt den Kampf an, Dortmund muss da besser gegenhalten. Vor allem die Abwehr wirkt einigermaßen wacklig auf den Beinen.

17. Minute: Auch Dortmund mit einer Ecke, aber die bringt nichts ein. Baumann hat den Ball sicher.

16. Minute: Riesendusel für den BVB da also eben. Und möglicherweise muss man da auch über einen Elfmeter diskutieren, denn Lewandowski bekam den ersten Kopfball von Caligiuri an den ausgestreckten Arm. Der Pfiff blieb aber aus. Knifflig.

15. Minute: Riesenchancen für die Freiburger nach der Ecke. Erst scheitert Caliguiri mit gleich zwei Kopfballversuchen - einmal an Lewandowski, dann an Götze. Anschließend ist es dann Piszczek, der per Kopf aufs eigenen Tor köpft und den linken Pfosten trifft. Schmelzer hatte da zum Glück für den BVB noch den Fuß im Spiel.

15. Minute: Eckstoß für SC Freiburg

14. Minute: Kurz darauf ist Subotic wieder gefordert, klärt diesmal aber an der Strafraumgrenze sauber vor Kruse zur Ecke.

13. Minute: Danach der Freistoß von Schmid vom linken Flügel, aber im eigenen 16er behalten die Dortmunder in dieser Szene die Lufthoheit.

12. Minute: Caligiuri mit tollem Antritt auf links, Subotic kann den Freiburger nur noch mit einem Trikotzupfer stoppen. Das war nah an der Gelben Karte.

11. Minute: Viel Stückwerk im Moment noch. Dortmund ist dabei leicht überlegen, die Freiburger lauern vor allem auf Konter.

9. Minute: Kombinationsfußball ist auf diesem Boden nahezu unmöglich. Es geht daher vor allem über den Kampf. Den anzunehmen wird heute wohl entscheidend sein.

8. Minute: Dann Reus mit einem Freistoß aus fast 30 Metern, den Baumann im Freiburger Tor aber sicher pariert.

7. Minute: Götze nimmt links Fahrt auf, bleibt dann aber am Strafraum an Schmid hängen.

6. Minute: Dortmund mit der ersten Ecke des Spiels. Die wird von links kurz ausgeführt, bringt dann aber keine Gefahr.

4. Minute: Die Spieler müssen sich erst einmal an den Untergrund gewöhnen. Der Ball rollt natürlich ganz anders über den Schneematschboden, man könnte eher sagen: er hoppelt.

3. Minute: Im Vorjahr hieß es hier 4:1 für den BVB, der damals den Freiburgern keine Chance ließ. Auch vor zwei Jahren siegte Dortmund beim SC, seinerzeit allerdings nur knapp mit 2:1.

2. Minute: Ein erster Kopfball Richtung Tor von Roman Weidenfeller. Doch Jendrisek konnte da aus 16 Metern keinen Druck hinter den Ball bringen.

1. Minute: Temperaturen knapp über Null, dazu weiterhin Schneetreiben. Das hätte man vor einer Woche wohl noch nicht für möglich gehalten. Aber es ist hier und heute in Freiburg Realität.

1. Minute: Der pinkfarbene Ball rollt durch den Schneematsch, Freiburg hat angestoßen.

Die Mannschaften kommen - und dürften einigermaßen entsetzt sein. Denn es schneit in Freiburg! Das Spielfeld ist deshalb trotz Rasenheizung mit einer nassen Matschschicht überzogen. Für wen das wohl ein Vor - oder Nachteil ist? Gleich geht's hier los!

Zum Personal: Bei den Freiburgern gibt es zwei Änderungen gegenüber dem 2:0 von Wolfsburg. Für den angeschlagenen Sorg (Pferdekuss) übernimmt Schmid die Linksverteidigerposition. Dafür rückt Guede nach seiner Sperre wieder ins Team. Außerdem ersetzt Kruse in der Spitze Freis. Bei Dortmund gibt es nur einen Wechsel in der Startelf im Vergleich zum Mittwoch: Gündogan spielt für den verletzten Bender (Wadenprobleme).

Zuletzt siegte der SC zweimal in Folge und liegt in der Tabelle nur einen Punkt hinter dem BVB. Auch deshalb sagt Trainer Christian Streich: "Es ist nicht so, dass wir jetzt Angstzustände entwickeln" und meint damit den nur scheinbar übermächtigen Gegner: Denn: "Wir haben zuletzt auch sehr ordentlich gespielt, wir können laufen, wir können arbeiten und deshalb wollen wir versuchen, das Spiel so lange wie möglich auf sehr hohem Niveau ausgeglichen zu gestalten."

Nach der Derbyniederlage gegen Schalke und dem glanzvollen Sieg in der Champions League gegen Real Madrid muss Borussia Dortmund heute zum SC Freiburg reisen. Und im Breisgau will der Deutsche Meister im fünften Anlauf endlich seinen ersten Auswärtssieg in dieser Bundesliga-Saison feiern - auch um den Abstand nach ganz oben nicht noch größer werden zu lassen. "Wir wollen unsere Punkte-Situation verbessern", sagt denn auch Jürgen Klopp. Leicht werde die Aufgabe aber nicht, denn: "Der SC Freiburg, ein starker Bundesligist, ist das eigentliche Problem. Ich habe Freiburg häufig gesehen. Die Mannschaft hat eine gute Entwicklung genommen."

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Heute berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel SC Freiburg gegen Borussia Dortmund.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal