Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: St. Pauli - VfR Aalen live im Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: St. Pauli - VfR Aalen live im Ticker

09.11.2012, 08:04 Uhr

Das war`s für heute vom Millerntor, ab 19.45 Uhr geht es hier aber weiter mit den Dienstagsspielen der höchsten deutschen Fußball-Klasse. Bleiben Sie mit uns am Ball, von hier aus Tschüß und bis bald.

Mit 1:0 gewinnt der VfR Aalen bei den Kiez-Kickern vom FC St. Pauli, der überraschende Sieg der Gäste ist aber vollauf verdient und fällt eher um ein Tor zu niedrig aus. Die Hamburger begannen in beiden Halbzeiten stark, ließen sich dann aber den Schneid abkaufen und kamen in 90 Minuten kaum zu Torchancen. Aalen spielte taktisch clever und bereitete den Hausherren aus einer starken Defensive auch hinten immer wieder Probleme. Einziges Manko war die Chancenverwertung. Der VfR bleibt durch den Dreier vorne dran und nun 12 Punkte auf dem Konto, für St. Pauli wird die Luft dagegen nach der dritten Niederlage immer dünner.

90. Minute: Auf der anderen Seite hat Ginczek nochmal die Chance aber dann ist Schluss in Hamburg.

90. Minute: Valentini drischt den Ball an die Latte und vergibt den Matchball für die Aalener.

90. Minute: Elfmeter für Aalen, Bartels hatte Lechleiter im 16er über die Klinge springen lassen.

90. Minute: Avevor mit der Kopfballchance nach einer Hereingabe von der linken Seite. Dem Abwehrmann fehlt aber der Killerinstinkt, aus sechs Metern köpft er Fejzic in die Arme.

90. Minute: Drei Minuten sollen nachgespielt werden.

90. Minute: Gelb für Hamburgs Bartels nach einem Foul an Leandro.

89. Minute: Dann geht es auch für den Joker der Gäste weiter, aus Sicht der Hamburger verrinnen hier wichtige Sekunden.

88. Minute: Da hätte man durchaus auch Elfmeter geben können, Lechleiter muss erstmal behandelt werden.

87. Minute: Lechleiter kommt bei einem Konter gegen Thorandt im Strafraum der Gastgeber zu Fall, Schiri Leicher hat da aber kein Foul gesehen.

87. Minute: Dausch kommt bei den Gästen für Aydemir.

86. Minute: Den fälligen Freistoß bringt Saglik als Aufsetzer auf das Tor, Fejzic hat den Ball vom rechten Strafraumeck aber sicher.

85. Minute: Aydemir mit einem überflüssigen Handspiel, Schiri Leicher zieht Gelb.

84. Minute: Dann der Schuss von Saglik aus 20 Metern, sein abgefälschter Ball zwingt Fejzic zu einer Glanzparade, mit den Fingerspitzen lenkt der Keeper den Balol über die Latte.

83. Minute: Aydemir kommt nach einem Konter der Gäste aus zehn Metern zum Abschluss, trifft den Ball aber nicht richtig und verzieht.

82. Minute: Auch diese Ecke bringt nix ein, Keeper Fejzic pflückt die Kugel fünf Meter vor seinem Kasten.

82. Minute: Boll mit dem nächsten Schussversuch, sein Abschluss aus 17 Metern wird erneut auf Kosten einer Ecke geblockt.

81. Minute: Auch diese Ecke verpufft ohne Nachwirkung, die hoch gewachsenen Innenverteidiger der Gäste räumen vor dem Tor alles ab.

80. Minute: Daube schnippelt den Ball in den 16er, Leandro klärt, der zweite Ball von Ebbers wird dann zur Ecke abgefälscht.

79. Minute: Leandro mit einem Foul an Bartels 25 Meter vor dem eigenen Tor, vielleicht geht bei dem Freistoß ja mal was.

78. Minute: Buballa mit einem Vorstoß über die linke Seite, sein für Lechleitner gedachter Steilpass kommt aber nicht zum Mann.

77. Minute: Es geht weiter nichts nach vorne bei den Kiez-Kickern, Saglik macht gleich mit einem Pass ins Nichts auf sich aufmerksam.

76. Minute: Saglik kommt bei St. Pauli für Schachten, die Hausherren spielen jetzt mit drei Spitzen, was bleibt Trainer Schubert auch anderes übrig?

75. Minute: Es geht mit Tschauner weiter, auf der anderen Seite schiebt Boll den Ball aus 14 Metern weit am Tor der Gäste vorbei.

74. Minute: Die Partie ist unterbrochen, Keeper Tschauner hat sich bei seiner Rettungsaktion eben offenbar an der Schulter verletzt.

73. Minute: Klauß ist nach einem Konter der Gäste frei durch und zieht aus 14 Metern ab, Tschauner ist aber rechtzeitig draußen und wehrt ab - starke Aktion des Keepers.

73. Minute: Ecke für die Hamburger von der rechten Seite, wieder resultiert daraus keine Torgefahr.

72. Minute: 10:6 Torschüsse stehen für die Aalener zu Buche, aus Sicht der Gastgeber ist das kein gutes Zeugnis. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie oben unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

71. Minute: Noch knapp 20 Minuten, so langsam wird es eng für die Kiez-Kicker, die sich hier auch kaum noch Torchancen erspielen können.

70. Minute: Leandro kommt bei den Gästen für den eben verwarnten Haller.

69. Minute: Freistoß aus knapp 30 Metern zentraler Position, Daube schnippelt den Ball über die Mauer - aber auch gut einen Meter über das Tor.

68. Minute: Dann Haller mit dem Foul an Boll im Mittelfeld, Schiri Leicher zieht Gelb.

67. Minute: Lechleiter kommt bei den Gästen für Reichwein, auch der neue Mann geht gleich in die Spitze.

66. Minute: Nicht zum ersten Mal: Stürmerfoul von Gyau gegen Buballa, der Aalener Verteidiger besticht durch geschickt geführte Zweikämpfe.

65. Minute: Ebbers und Ginczek rennen sich 20 Meter vor dem gegnerischen Tor beinahe gegenseitig über den Haufen, die Gäste lassen den Hamburgern hier schlicht keinen Raum.

64. Minute: Boll übernimmt auch die Position seines Vorgängers im defensiven Mittelfeld und kurbelt das Spiel seiner Vorderleute sofort an.

63. Minute: Boll kommt bei den Gastgebern für Funk, der angeschlagene Kapitän soll es hier richten.

62. Minute: Auf der anderen Seite segelt eine Flanke von der rechten Seite über Freund und Feind hinweg.

61. Minute: Barth mit der Großchance für die Gäste, aus zwölf Metern erwischt er nach einer Hereingabe den zweiten Ball und setzt ihn volley nur knapp über den Kasten. Das war Glück für St. Pauli!

60. Minute: Eine Stunde ist gespielt, wie im ersten Durchgang lassen die Hausherren hier wieder deutlich nach.

59. Minute: Funk mit der nächsten ungenauen Hereingabe aus dem Halbfeld, den fängt Fejzic "mit der Mütze", die Gäste überenehmen.

58. Minute: Dann mal Bartels auf der linken Seite, im Anschluss verliert Joker Gyau die Kugel im gegnerischen Strafraum aber gegen den aufmerksamen Buballa.

57. Minute: Aydemir mit einem Foul in der gegnerischen Hälfte, Funk hat sich dabei weh getan, macht aber gleich weiter.

56. Minute: Daube auf der anderen Seite mit einer unpräzisen Flanke von der linken Seite, kämpferisch kann man den Hausherren hier keinen Vorwurf machen.

55. Minute: Konter der Gäste, Thorandt stoppt den durchbrechenden Valentini aber mit einer regelgerechten Grätsche und verhindert so Schlimmeres.

54. Minute: Die Ecke bringt keine Torgefahr, die Aalener Defensive hat vor dem eigenen Tor die Lufthoheit.

53. Minute: Bartels kommt an der 16-Meter-Linie zum Abschluss, Haller wirft sich aber mit vollem Körpereinsatz dazwichen und klärt auf Kosten einer Ecke.

52. Minute: Das Spiel steht auf der Kippe, St. Pauli muss hier jetzt Akzente setzen und druckvoller agieren.

51. Minute: Gyau kann sich auf der rechten Seite nicht gegen Buballa durchsetzen und wird schließlich wegen eines Stürmerfouls zurück gepfiffen.

50. Minute: Aalen stemmt sich den verbesserten Kiez-Kickern weiter mutig entgegen, Haller verzieht aber aus 22 Metern.

49. Minute: Reichwein schließt den ersten Konter der Gäste im zweiten Durchgang ab, sein Flachschuss aus elf Metern halbrechter Position stellt Keeper Tschauner aber vor keinerlei Probleme.

48. Minute: Die Hamburger zeigen sich kämpferisch verbessert, ein Distanzschuss von Joker Gyau segelt aber weit am Tor vorbei.

47. Minute: Funk mit dem Startsignal für den zweiten Durchgang, aus 20 Metern halblinker Position prüft er Fejzic im Kasten der Aalener.

46. Minute: Gyau kommt bei den Hausherren für Gogia, bei den Aalenern wurde in der Pause nicht gewechselt.

46. Minute: Weiter geht's in Hamburg, die zweite Halbzeit am Millerntor läuft. TippGigant! - Das kostenlose, interaktive Tippspiel-Erlebnis zur Bundesliga-Saison 2012/2013, auch mobil von unterwegs möglich! Jetzt alle Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga tippen, Tippkönig werden und attraktive Preise abräumen! Hier anmelden!.

Mit 1:0 führt der VfR Aalen nach 45 Minuten am Millerntor, Innenverteidiger Hübner traf kurz vorm Seitenwechsel nach einer Ecke per Kopf. Die Führung für die Gäste ist nicht einmal unverdient, nach starkem Beginn ließen die Hausherren genauso stark nach und brachten den Aufsteiger so selbst immer besser ins Spiel. Die Kiez-Kicker werden sich in der Kabine etwas einfallen lassen müssen, sonst droht hier die nächste Niederlage. Es bleibt also spannend, wir melden uns mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute: Und ist Halbzeit in Hamburg, St. Pauli kann nicht mehr direkt zurück schlagen.

45. Minute: Tooooooooooor, Hübner macht nach einer von Aydemir getretenen Ecke von der linken Seite das 1:0 für Aalen. Vier Meter vor dem Tor setzt der Verteidiger sich in der Luft gegen Thorandt durch und netzt wuchtig ein, Keeper Tschauner hatte da keine Chance mehr.

45. Minute: Weiter läuft die Kugel hier zwischen den Strafräumen hin und her, eine Nachspielzeit wird nicht angezeigt.

44. Minute: Noch eine Minute regulär im ersten Durchgang, besonders die Gastgeber haben in der Kabine sicher Gesprächsbedarf.

43. Minute: Wieder ein Freistoß für St. Pauli aus dem Mittelfeld, der Ball wird aber erneut quer gespielt, weil vorne schlicht die Anspielstationen fehlen.

42. Minute: Gelb für Ginczek, Hübner kann ohne Behandlung weiter machen.

41. Minute: Ginczek holt im Mittelfeld Hübner recht rüde von den Beinen, der Aalener Verteidiger bleibt zunächst liegen.

40. Minute: Buballa im kompromisslosen Zweikampf mit Bartels, Schiri Leicher hat da offenbar ein Stürmerfoul des Hamburger Flügelflitzers gesehen.

39. Minute: Die Hamburger mal mit Ebbers aus dem Rückraum, sein Durchstecker für Ginczek wird aber von den Aalenern abgefangen.

38. Minute: Kein Durchkommen für die Kiez-Kicker, der Abwehrverbund der Gäste scheint immer dichter zu werden, Traut setzt auf der anderen Seite eine Flanke hinter das Tor.

37. Minute: Aalens Aydemir bleibt nach einem Zweikampf mit Funk kurz liegen, kann aber ohne große Behandlungspause weiter spielen.

36. Minute: St. Pauli rennt jetzt weitestgehend ideenlos an, die Aalener haben sich gut auf den Gegner eingestellt und stehen hinten sicher.

35. Minute: Noch zehn Minuten im ersten Durchgang, Funk spielt den Ball von links quer durch den 16er, findet aber keinen Mitspieler.

34. Minute: 66% Ballbesitz sprechen eigentlich für die Hausherren, nur Torgefahr kommt dabei bisher nicht rum. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie oben unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

33. Minute: Und der nächste Freistoß für St. Pauli nach einem Foul an Gogia. Daube zieht den Ball aus knapp 30 Metern halblinker Position vor das Tor, Keeper Fejzic pflückt die Kugel dort aber sicher.

32. Minute: Über eine halbe Stunde ist inzwischen gespielt, Torraumszenen sind inzwischen Mangelware, die Gastgeber wirken verunsichert.

31. Minute: Ecke auf der anderen Seite, die kurze Variante durch Avevor misslingt aber, der zweite Ball kommt auch nicht präzise vor den gegnerischen Kasten.

30. Minute: Diesmal bereinigt Ebbers die Situation vor dem eigenen Tor, die anschließende Konterchance nutzen die Hausherren aber nicht konsequent.

29. Minute: Die erste Ecke für den VfR, von der linken Seite kommt der Ball vor das Tor, die Hamburger klären auf Kosten des nächsten Eckballs.

28. Minute: Bartels selbst reißt anschließend Klauß noch in der gegnerischen Hälfte, Freistoß für den Gast aus Württemberg.

27. Minute: Dann ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld nach einem Foul an Bartels, Daubes Hereingabe findet vor dem Tor aber keinen Abnehmer.

26. Minute: Unermüdlich besingen die Pauli-Fans sich und ihr Team, das nasskalte Wetter scheint sie nicht zu stören.

25. Minute: Daube aus dem Gewühl 20 Meter vor dem gegnerischen Tor, Hübner hat das aber geahnt und geht mit dem langen Bein erfolgreich dazwischen.

24. Minute: Stürmerfoul von Buballa bei einem aussichtsreichen Angriff der Aalener, die hier weiter gleichwertig sind.

23. Minute: Dann die Hausherren über die rechte Seite, Avevor kommt gegen Buballa zu Fall, Schiri Leicher lässt aber zum Unmut des Publikums weiter spielen.

22. Minute: Der Freistoß bleibt ohne Folgen, Thorandt hatte vor dem Tor aufgepasst und mit dem Kopf geklärt.

21. Minute: Mohr verliert einen "leichten" Ball im Mittelfeld und muss anschließend grätschen, es gibt Freistoß für die Gäste aus dem Mittelfeld.

20. Minute: Zwanzig Minuten sind gespielt, nach der starken Anfangsphase der Kiez-kicker haben ihnen die Aalener inzwischen ganz scön zugesetzt.

19. Minute: Thorandt mit einer starken Abwehraktion gegen Aalens Klauß, diese Grätsche war regeltechnisch in Ordnung und findet Gefallen beim Publikum.

18. Minute: Nächste Chance für die Gäste, nach einer Flanke von der linken Seite kann Haller den Ball aus zwölf Metern aber nicht richtig auf das Tor platzieren.

17. Minute: Aydemir will den Freistoß aus dem Halbfeld hoch vor das Tor schlagen, die Abwehr der Gastgeber blockt die Kugel aber vorher ab.

16. Minute: Aalen im Vorwärtsgang, Klauß kommt auf der linken Seite gegen Bartels zu Fall, Freistoß für die Gäste.

15. Minute: User manni07 fragt nach dem Kapitän der Aalener. Das ist heute Andreas Hofmann.

14. Minute: St. Pauli zeigt sich überrascht, nach den ersten Minuten sind die Aalener nun ein Gegner auf Augenhöhe.

13. Minute: Reichwein mit dem nächsten Abschluss, aus knapp 20 Metern halbrechter Position setzt er den Ball aber über das Tor.

12. Minute: Der Regen wird immer stärker, auch die Aalener haben inzwischen in die Partie gefunden.

11. Minute: Dann steht Reichwein auf der anderen Seite knapp im Abseits, auch die Aalener wollen hier ihr Offensivspiel präsentieren.

10. Minute: Zehn Minuten sind gespielt, die Hamburger sind bisher das deutlich spielbestimmende Team.

9. Minute: Barth stoppt einen Vorstoß von Schachten erst fast an der Grundlinie, die Gastgeber versuchen es hier oft über die Flügel.

8. Minute: Das war knapp, Aalens Keeper Fejzic wäre an den Schuss von Ebbers nicht mehr ran gekommen.

7. Minute: Ebbers mit der ersten richtigen Gelegenheit, aus 24 Metern zentraler Position zischt sein Aufsetzer nur denkbar knapp am linken Pfosten vorbei.

6. Minute: User kiezfreak fragt nach den Trikotfarben. Die Hausherren sind ganz in Braun angetreten, die Aalener tragen weiß-schwarze Trikots und weiße Hosen.

5. Minute: Es geht weiter fast nur in eine Richtung, bei den Hausherren steht entgegen der offiziellen Ankündigung Gogia auf dem Feld.

4. Minute: Die Ecke bleibt ohne Folgen, St. Pauli versucht hier aber von Beginn an Druck zu machen.

3. Minute: Ginczek gegen Barth im Laufduell, heraus kommt der erste Eckball für die Kiez-Kicker.

3. Minute: Die Fans der Hausherren singen sich lautstark ein, die Atmosphäre am Millerntor ist wie immer einzigartig.

2. Minute: Der Freistoß bringt nichts ein, Aalens Barth befördert den hoch vor das Tor geschlagenen Ball umgehend wieder aus der Gefahrenzone.

1. Minute: Das erste Foul der Partie, Hübner holt im Mittelfeld Ebbers von den Beinen, das war nicht die feine englische Art.

1. Minute: Los geht's in Hamburg, das Spiel am Millerntor läuft. TippGigant! - Das kostenlose, interaktive Tippspiel-Erlebnis zur Bundesliga-Saison 2012/2013, auch mobil von unterwegs möglich! Jetzt alle Spiele der Bundesliga und der 2. Bundesliga tippen, Tippkönig werden und attraktive Preise abräumen! Hier anmelden!.

Christian Leicher aus Landshut soll die Partie heute leiten, bei 15 Grad und ungemütlichem Dauerregen wird er die Partie gleich anpfeifen.

Die Hausherren haben mit Marius Ebbers und Daniel Ginczek zwei echte Spitzen in der Startelf, hinten links beginnt Sebastian Schachten für den an einer Schulterblessur leidenden Jan-Philipp Kalla.

VfR-Coach Hasenhüttl lässt fleißig rotieren, mit Dausch und Lechleitner sitzen die Torschützen vom vergangenen Wochenende zunächst auf der Bank, auch Leandro Grech und Cidimar fanden keinen Platz in der ersten Elf. Mit Oliver Barth, Enrico Valentini, Marco Haller, Michael Klauß und Angreifer Marcel Reichwein stehen im Vergleich zum letzten Auftritt der Aalener gleich fünf Neue beim Anpfiff auf dem Platz.

Bei den Aalenern haben sich gegen Aue beide Innenverteidiger verletzt, Tim Kister fällt auch heute aus, Thorsten Schulz steht auch noch nicht wieder zur Verfügung. Den Gastgebern fehlen Christopher Buchtmann, Lennart Thy und Pechvogel Sören Gonther.

Andre Schubert geht als Trainer der Kiez-Kicker trotzdem zuversichtlich in die Partie: "Wir wollen weiter nach vorne spielen und Torchancen kreieren. Vor eigenem Publikum wird die Mannschaft mit mehr Ruhe und Selbstvertrauen auftreten als zuletzt", erwartet der Trainer von seinen Schützlingen. Bezüglich der Aalener äußerte sich Schubert kurz und klar: "Wir wollen das Spiel in die Hand nehmen und den Gegner nicht zur Entfaltung kommen lassen."

Im Gegensatz zu den Hamburgern, die beim 1:2 in Frankfurt am Freitag eine unglückliche Niederlage hinnehmen mussten, gewann Aalen zeitgleich gegen Aue mit 2:0. Martin Dausch erzielte dabei bereits sein drittes Saisontor und hat damit nur einen Treffer weniger auf dem Konto, als das komplette Team des heutigen Gegners.

Die Chance zur Wiedergutmachung für den FC St. Pauli nach der jüngsten Schlappe beim FSV Frankfurt. Gegen den Aufsteiger aus Aalen wollen die Hamburger vor eigenem Publikum drei Punkte einfahren und am besten noch gleich den Gegner in der Tabelle überflügeln. Die Gäste aus Baden-Württermberg aber haben in der noch jungen Saison bereits zwei Auswärtsspiele für sich entscheiden können und wollen auch am Millerntor kein Lehrgeld zahlen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 17.15 Uhr vom Spiel FC St. Pauli gegen den VfR Aalen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal