Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Schalke - Werder Bremen live im Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Schalke - Werder Bremen live im Ticker

10.11.2012, 18:31 Uhr

Das war's für heute aus der Veltins-Arena, morgen geht es aber hier an gleicher Stelle weiter mit der Berichterstattung von den Sonntagsspielen in Deutschlands Top-Ligen. Ab 13.15 Uhr können Sie sich reinklicken, von hier aus Tschüß und bis bald.

Großes Spiel auf Schalke, mit 2:1 gewinnt S04 glücklich gegen Werder Bremen, die Gäste haben mit einer starken Leistung dafür gesorgt, dass sich hier heute bestimmt niemand gelangweilt hat. Werder war in der ersten Halbzeit früh in Führung gegangen, Schalke wirkte lange verunsichert und befreite sich erst im zweiten Durchgang. Bei der erneuten Aufholjagd war die Einwechslung von Draxler entscheidend, der Joker machte das Siegtor und sorgte dafür, dass Schalke erster Verfolger des Spitzenreiters bleibt. Werder bleibt im Mittelfeld der Tabelle, hat aber heute gezeigt, dass mit den Bremern bald wieder zu rechnen sein wird.

90. Minute: Was für ein Hammer zum Abschluss, direkt nach der Aktion pfeift Schiri Meyer die Partie ab.

90. Minute: Wahnsinn, die Ecke erwischt Gebre Selassie volley und setzt den Ball an Unnerstall vorbei in die Maschen - wenn da nicht Holtby auf der Linie noch retten würde.

90. Minute: Der Freistoß wird von den Schalkern auf Kosten einer Ecke geklärt.

90. Minute: Holtby fordert in der gegnerischen Hälfte den Ball, kann diesen aber nicht behaupten, Moritz muss mit einem Foulspiel gegen Füllkrug eingreifen.

90. Minute: Akpala nochmal aus 20 Metern, sein Schuss streicht aber über die Latte, Schiri Meyer hatte da zudem eine Abseitsposition gesehen.

89. Minute: Drei Minuten sollen nachgespielt werden, entschieden ist hier auch angesichts des Spielverlaufs noch gar nichts.

89. Minute: Sebastian Prödl kommt für Lukas Schmitz ins Spiel

89. Minute: Christoph Moritz kommt für Jermaine Jones ins Spiel

89. Minute: Auf beiden Seiten soll noch einmal gewechselt werden, die Trainer ziehen die letzten Register.

88. Minute: Holtby verstolpert am Elfmeterpunkt, da hätte er mehr draus machen müssen. Jones "bettelt" unterdessen geradezu um seine Auswechslung, der laufstarke Mittelfeldmann ist schlicht fertig.

87. Minute: Fuchs schlägt den Ball fast blind vor das Tor, Werder kann übernehmen. Schalke will das hier nur noch über die Bühne bringen.

86. Minute: Draxler avanciert hier zum Mann des Tages, mit ihm kam die Wende und Werders Abwehr bekommt den Youngster einfach nicht in den Griff.

85. Minute: Holtby mit einem Treffer aus Abseitsposition, Draxler hatte von links mit einer flachen Hereingabe vorbereitet.

84. Minute: Die anschließende Ecke für Schalke bringt nix ein, noch sechs Minuten auf Schalke.

83. Minute: Marica auf Draxler, der fast aus der selben Position wie bei seinem Treffer diesmal am gut reagierenden Mielitz scheitert.

82. Minute: Gelb für Hunt nach einem Schubser gegen Papadopoulos, Schalkes Grieche fällt da sehr theatralisch.

81. Minute: Stürmer Akpala kommt bei Werder für Mittelfeldmann Junuzovic, Coach Schaaf will hier offenbar nichts unversucht lassen.

80. Minute: Farfan verstolpert gegen Schmitz in aussichtsreicher Position, zwölf Meter vor dem Tor hätte er sonst freie Bahn gehabt.

80. Minute: Jones konnte übrigens gleich weiter spielen, Schalkes Kämpfer ist nicht nur hart gegen den Gegner.

79. Minute: Fuchs mit dem Chip vor das Tor, die Bremer Hintermannschaft fängt den Ball in Person des Griechen Sokratis aber ab.

78. Minute: Schalkes Jones am Boden, nach einem Zweikampf mit Lukimya gibt es Freistoß für Schalke aus etwa 35 Metern Torentfernung.

77. Minute: Werder unglücklich beim Freistoß, die Bremer haben sich knapp 15 Minuten vor dem Abpfiff aber zumindest wieder zurück gemeldet.

76. Minute: Arnautovic setzt den Ball aus 17 Metern halbrechter Position in die Mauer, da hätte er wohl doch besser Hunt den Vortritt gelassen.

75. Minute: Matip sieht für die Aktion auch noch Gelb.

74. Minute: Gaaaaanz knapp vor dem Strafraum kommt Bremens Hunt gegen Matip zu Fall, es gibt "nur" Freistoß für die Gäste.

73. Minute: Vier Torschüsse, zwei Treffer, Schalke präsentiert sich hier mit guter Moral und sehr effizient. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie oben unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

72. Minute: Werder mit einem Freistoß aus dem Mittelfeld, das sieht nun aber alles nicht mehr so konsequent aus, Jones geht dazwischen und bereinigt die Situation.

71. Minute: Noch knapp 20 Minuten, Schalke hat das Spiel gedreht und nun müssen die Bremer wieder offensiver agieren.

70. Minute: Dem Treffer voraus ging eine Ecke für Werder, die Unnerstall mit einer Faust aus der Gefahrenzone boxte und so den Konter einleitete.

69. Minute: Tooooooooor, Joker Draxler macht das 2:1 für Schalke. Jones hatte mit einem Querpass vorbereitet, aus 14 Metern halblinker Position trifft der Youngster wie vorhin Hunt dann flach in die lange Ecke.

69. Minute: Füllkrug auf der rechten Seite, an Höwedes ist er vorbei, seinen Schuss auf die kurze Ecke kann Unnerstall aber auf Kosten einer Ecke klären.

67. Minute: Füllkrug kommt bei Werder für Elia, der hier eine ordentliche Leistung abgeliefert hat.

66. Minute: Draxler verpasst in aussichtsreicher Position eine Flanke von der rechten Seite, Schalke macht jetzt weiter Druck.

65. Minute: Marica mit einem Abschluss aus zehn Metern halbrechter Position, der Ball geht aber weit am Tor der Bremer vorbei.

64. Minute: User Klopp fragt, ob Werder nach dem Gegentor schwächelt. Zumindest agieren die Gäste jetzt vorsichtiger, Elia scheitert dann bei einem Dribbling im Strafraum der Schalker.

63. Minute: Marica kommt bei Schalke für den heute unglücklich agierenden Torjäger Huntelaar und übernimmt auch dessen Position.

62. Minute: Freistoß für S04 aus 30 Metern halblinker Position, der hohe Ball von Fuchs bringt diesmal aber keine Torgefahr.

61. Minute: Jetzt wird es hier natürlich wieder laut, Neustädter jubelte mit der Eckfahne ins Publikum, das nun wieder Morgenluft wittert.

60. Minute: Toooooooor, Neustädter trifft nach dem Freistoß zum 1:1 für Schalke! Fuchs hatte den Ball hoch vor das Tor gebracht, neun Meter vor dem Kasten steigt Neustädter und netzt mit einem toll platzierten Kopfball ein.

59. Minute: Höwedes und Holtby fighten am gegnerischen Strafraum, fast an der Eckfahne wird dann Jones von Arnautovic von den Beinen geholt.

58. Minute: Farfan legt sich den Ball zu weit vor und bringt so die Bremer wieder in Ballbesitz, es läuft weiter nicht rund bei den Hausherren.

57. Minute: Fünfte Ecke für Werder, im Anschluss sieht Schiri Meyer aber ein Stürmerfoul und die Bremer werden zurück gepfiffen.

56. Minute: Für Schalke stehen nach 55 Minuten erst zwei Torschüsse zu Buche, so wird das nix mit dem geforderten Heimsieg. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie oben unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

55. Minute: User Oli fragt, ob der Gegentreffer für Schalke haltbar war. Das sah nicht so aus, Hunt setzte den Ball perfekt in die lange Ecke, Keeper Unnerstall konnte da aus seiner Position nicht mehr rankommen.

54. Minute: Werders Gebre Selassie stoppt Draxler auf der rechten Abwehrseite der Gäste, noch findet Schalke kein Mittel gegen gut stehende Bremer.

53. Minute: Jetzt geht es hier hin und her, Jones verpasst knapp eine Flanke von der rechten Seite, das Ding hätte er lieber dem hinter ihm postierten Draxler gelassen.

52. Minute: De Bruyne wird allein vor dem Tor wegen eines Stürmerfouls gegen Papadopoulos zurück gepfiffen, das war wichtig für Schalke.

51. Minute: Schalke jetzt mit Wut im Bauch, Werder kontert aber geschickt, Unnerstall muss einen für de Bruyne gedachten Ball von Arnautovic im 16er abfangen.

50. Minute: Schalke mit Kurzpässen 30 Meter vor dem Tor der Gäste, Farfan verliert den Ball aber und die Chance ist dahin.

49. Minute: Dann der nächste Konter der Bremer, Neustädter muss nach einer Flanke von Elia in höchster Not vor dem einschussbereiten Arnautovic klären.

48. Minute: Elia im Abseits, der Linksaußen war nach einem Seitenwechsel von Hunt zu früh gestartet.

47. Minute: Werder weiter ganz cool, die Gäste lassen den Ball durch die eigenen Reihen laufen und locken den Gegner aus der Deckung.

46. Minute: Schalke beginnt den zweiten Durchgang mit Julian Draxler, der den heute nicht so auffälligen Afellay als Linksaußen ersetzt. Bei den Bremern wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute: Weiter geht's auf Schalke, Anstoß hatten jetzt die in Führung liegenden Gäste.

Mit 1:0 führt Werder nach 45 ereignisreichen Bundesligaminuten auf Schalke, die Führung für die Norddeutschen ist nach den bisher gezeigten Leistungen auch als verdient zu bezeichnen. Aaron Hunt erzielte früh den bisher einzigen Treffer der Partie und zog den Schalkern nach ordentlichem Beginn so den Zahn. Werder agierte in der Folge geschickt und clever gegen kopflos anrennende Schalker und hätte nach Standards durchaus noch mehr Treffer erzielen können. S04 gibt sich aber sicher noch nicht geschlagen, wir melden uns mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute: Der Freistoß bringt nichts ein und dann ist Halbzeit auf Schalke.

45. Minute: Dann kommt Elia im Mittelfeld gegen Neustädter zu Fall, es gibt noch einen Freistoß für Werder.

44. Minute: Elia mit einer "Attacke" gegen Höwedes, der sich beschwert, von seinem Gegenspieler im Gesicht getroffen worden zu sein.

43. Minute: Das war knapp! Farfan schickt Höwedes steil und der gibt von der Grundlinie halbhoch vor das Tor, Huntelaar kommt dort aber den berühmten Schritt zu spät.

42. Minute: Afellay mit einer scharfen Hereingabe von der linken Seite, Huntelaar kommt aber vor dem Tor ins Stolpern und so nicht mehr an den Ball.

41. Minute: Elia auf der anderen Seite mit einer verunglückten Hereingabe, da wäre nach einem aussichtsreichen Konter sonst auch mehr drin gewesen.

40. Minute: Nächster Versuch der Blauen, über viele Stationen läuft das Ball im Mittelfeld, ein Pass von Jones in den 16er wird dann aber abgefangen.

39. Minute: Werder ist hier jetzt klar überlegen, auch wenn die Schalker weiterhin mehr Ballbesitz haben. Die durchdachteren Aktionen kommen von den Gästen.

38. Minute: De Bruyne mit dem Lupfer auf Arnautovic, dessen Flanke von der rechten Seite segelt dann aber über Freund und Feind hinweg.

37. Minute: Arnautovic ist weiter vorne und hinten zu sehen, der Österreicher wirkt extrem laufstark.

36. Minute: Ballgeschiebe im Mittelfeld, Huntelaar verspringt dann der Ball und die Blauen müssen erneut neu aufbauen.

35. Minute: Noch zehn Minuten im ersten Durchgang, das Publikum wird hier unruhig und die Hausherren finden weiter keinen Weg vor das Tor der Bremer.

34. Minute: Schalke kommt über die linke Seite, vor dem Tor aber köpft Werders Lukimya den Ball aus der Gefahrenzone.

33. Minute: Werder hat sich die Führung jetzt verdient und liegt auch mit 5:1 Torschüssen vorne. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie oben unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

32. Minute: De Bruyne setzt den Eckball direkt an die Latte, Unnerstall im Glück, das wäre ein Tor des Monats gewesen.

31. Minute: Ecke für Werder von der linken Seite, Papadopoulos klärt auf Kosten der nächsten Ecke.

30. Minute: Eine halbe Stunde ist gespielt, Schalke rennt hier jetzt recht kopflos an und muss bei den Kontern der Gäste auf der Hut sein.

29. Minute: Nach einer Ecke für Werder setzt Sokratis den Ball aus acht Metern mit dem Kopf an die Latte. Die Chancen hat hier jetzt Bremen.

28. Minute: Farfan auf der anderen Seite mit dem Abschluss aus neun Metern halbrechter Position, der Ball trudelt gaaaanz knapp am langen Pfosten vorbei.

27. Minute: Konter der Bremer, Arnautovic setzt den Ball aus 24 Metern zentraler Position aber genau in die Arme von S04-Keeper Unnerstall.

26. Minute: Unnerstall mit einem verunglückten Abschlag ins Seitenaus, das Publikum auf Schalke stöhnt und leidet.

25. Minute: Arnautovic im eigenen Strafraum mit dem erfolgreichen Einsatz gegen Huntelaar, der Österreicher ist bisher einer der Besten bei Werder.

24. Minute: User Hein fragt, wer beim 1:0 der Bremer gepatzt hat. Nach einem Einwurf für Schalke agierte Huntelaar unglücklich und war verantwortlich für den Ballverlust.

23. Minute: Farfan bringt den Freistoß selbst hoch vor das Tor, der Ball wird abgefangen und dann steht der Peruaner im Abseits.

22. Minute: Farfan gibt auf der rechten Seite gegen Lukimya und Schmitz den Dribbelkönig und wird vom ehemaligen Schalker schließlich mit einem Foulspiel gestoppt.

21. Minute: Die Ecke bleibt ohne Folgen, die Hausherren scheinen sich aber von dem Gegentreffer erholt zu haben.

21. Minute: Farfan erkämpft gegen Schmitz die erste Ecke auf der anderen Seite.

20. Minute: Erste Ecke für Werder von der rechten Seite, de Bruynes Hereingabe wird von den Schalkern aber abgefangen.

19. Minute: Jones will den am 16er postierten Huntelaar anspielen, der Ball gerät aber erneut zu steil und landet im Toraus.

18. Minute: Verunsichert! Petersen mit der nächsten Gelegenheit für Bremen, aus der zweiten Reihe setzt er den Ball aber weit über das Tor der Hausherren.

17. Minute: Zwei gute Angriffe der Gäste und es steht 1:0 für Werder, mal sehen, wie die Schalker darauf reagieren.

16. Minute: Tooooooor, Hunt macht das 1:0 für die Bremer. Elia hatte nach einem Patzer in der Schalker Hintermannschaft vorbereitet, der Kapitän trifft dann flach aus neun Metern halblinker Position in die lange Ecke.

15. Minute: Hunt setzt ein Zeichen, seine scharfe Hereingabe von der linken Seite verpasst Arnautovic vor dem Tor nur um Haaresbreite.

14. Minute: Arnautovic im Abseits, der Flügelspieler der Werderaner hätte ansonsten freie Bahn gehabt.

13. Minute: Riskantes Aufbauspiel der Bremer, die vom Gegner aber auch schon weit in ihrer Hälfte unter Druck gesetzt werden.

12. Minute: User Timo fragt nach Werders Prödl. Der Österreicher sitzt angeschlagen nur auf der Bank und wird auf dem Platz von Lukimya ersetzt.

11. Minute: Holtby verspringt der Ball in aussichtsreicher Position 25 Meter vor dem Tor der Gäste, da wäre sonst mehr drin gewesen.

10. Minute: Zehn Minuten sind gespielt, Bremen verkauft sich bisher gut, ohne in der Offensive Akzente setzen zu können.

9. Minute: Afellay mit einer zu weit gezogenen Flanke von der linken Seite, zuvor hatte Lukimya nach einem hohen Ball von Fuchs geklärt.

8. Minute: Werder kann das Spiel jetzt offener gestalten, 45% Ballbesitz stehen für die Bremer zu Buche. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie oben unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

7. Minute: Der anschließende Freistoß für S04 bringt nichts ein, Elia bleibt dann für Werder auf der linken Seite an Höwedes hängen.

6. Minute: De Bruyne im Mittelfeld mit überhartem Eimsatz gegen Holtby, Schiri Meyer belässt es bei einer Ermahnung.

5. Minute: Dann haben die Gäste mal mehr Raum, Elias Pass aus dem Halbfeld an den Strafraum wird aber abgefangen.

4. Minute: Kontermöglichkeit für Werder, Matip stoppt de Bruyne aber schon im Mittelfeld und vehindert aus Sicht der Hausherren Schlimmeres.

3. Minute: Schalke weiter im Vorwärtsgang, ein für Huntelaar gedachter Steilpass von Jones landet aber direkt im Toraus.

2. Minute: Zur Spielkleidung: Schalke ist hier im gewohnten blau-weißen Heimdress angetreten, die Gäste aus Bremen tragen orangefarbene Trikots und grüne Hosen.

1. Minute: Oha, was für ein Beginn! Holtby mit dem Ballgewinn im gegnerischen 16er, seine Hereingabe erwischt Huntelaar mit der Hacke, scheitert aus vier Metern aber am gut reagierenden Gäste-Keeper Mielitz.

1. Minute: Anpfiff auf Schalke, Anstoß hatten die Gastgeber.

Als Mannschaftsführer bestreiten Schalkes Höwedes und Werders Hunt die Seitenwahl, jetzt kann es hier jeden Moment losgehen.

Das Dach der Arena ist bei leichtem Regen geschlossen, bei Temperaturen 13 Grad herrschen gute äußere Bedingungen vor, die Arena ist mit 61.673 Zuschauern bis auf den letzten Platz gefüllt.

Schiedsrichter ist hier und heute der als besonnen geltende Florian Meyer aus Burgdorf, der zuletzt beim 0:2 gegen den FC Bayern im September des Vorjahres auf Schalke im Einsatz war.

Zuletzt gab es für Werder auf Schalke nicht viel zu holen, mit 4:0 und 5:0 wurden die Norddeutschen jeweils abgefertigt. Insgesamt konnten die Bremer nur eines der letzten zehn Gastspiele in Gelsenkirchen für sich entscheiden.

Huub Stevens hat wie von den Experten erwartet Kapitän Benedikt Höwedes auf den Rechtsverteidiger-Posten versetzt und vertraut ansonsten der in den letzten Wochen eingespielten Elf. Im Zentrum verteidigen Kyriakos Papadopoulos und Joel Matip. Auch bei den Bremern läuft bis auf eine Änderung die Stammelf auf, als Innenverteidiger ersetzt Assani Lukimya den zunächst nur auf der Bank sitzenden Sebastian Prödl.

Bei Schalke herrscht akuter Notstand auf der Position des rechten Verteidigers, mit Atsuto Uchida und Marco Höger haben sich am Dienstag gegen Arsenal gleich zwei Akteure verletzt, die für diesen Posten vorgesehen sind. Werder muss weiter auf den etatmäßigen Kapitän Clemens Fritz verzichten, beim Abschlusstraining meldete sich dann auch Philipp Bargfrede verletzungsbedingt ab.

Werders Langzeit-Trainer Thomas Schaaf warnte wie sein Gegenüber vor allem vor der Angriffsabteilung des heutigen Kontrahenten: "Sicherlich ist Schalke ein hervorragender Gegner, der individuell sehr stark besetzt ist. Besonders in der Offensive haben sie eine hohe Qualität vorzuweisen", so Schaaf, der seine Schützlinge aber auch gewappnet sieht: "Aber der schwere Gegner muss für uns auch ein Anreiz sein. Wichtig ist, dass wir zu jeder Zeit sehr aufmerksam sind und über die gesamte Distanz alles geben."

S04-Coach Huub Stevens war in den vergangenen Tagen wegen einer Erkältung nicht beim Training, hat sich aber natürlich trotzdem mit dem kommenden Gegner beschäftigt: "Werder Bremen hat sehr viel Qualität nach vorne", so Stevens in der Analyse "sie üben viel Druck aus und strahlen gerade aus dem Mittelfeld sehr viel Gefahr aus."

Werder ist aktuell immerhin seit drei Spielen unbesiegt, zuletzt sicherte Aaron Hunt seinem Team beim 2:1-Sieg gegen Mainz mit einem Doppelpack drei Punkte. Schalke machte unter der Woche in der Champions League bei der 2:2-Aufholjagd gegen Arsenal London international auf sich aufmerksam, vor einer Woche aber unterlag man in Hoffenheim mit 2:3.

Zwei große Namen des deutschen Vereinsfußballs treffen heute zur besten Fußballzeit in der Schalker Arena aufeinander, die Partie S04 gegen Werder steht allein in der Liga zum 87. Mal auf dem Spielplan. Schalke ist als Tabellenzweiter mit sechs Punkten Vorsprung auf die Bremer in der Favoritenrolle, die Gäste aus dem Norden haben aber auch in dieser Saison bereits unter Beweis gestellt, dass sie auf dem Weg zu alter Stärke sind.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Am 10. November berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel FC Schalke 04 gegen Werder Bremen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal