Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: VfR Aalen - Paderborn live im Ticker

...

Live-Ticker: VfR Aalen - Paderborn live im Ticker

17.11.2012, 15:57 Uhr

 

Und das war es für heute von der Zweiten Liga. Bei uns geht es aber schon ab 15.15 Uhr weiter, dann mit den Spielen der Bundesliga. Viel Spaß auch dabei!

Am Ende war es richtig aufregend in Aalen. Der VfR warf alles nach vorn und hätte sich ein 1:1 redlich verdient. Dabei mussten die Aalener hier fast 60 Minuten in Unterzahl bestreiten, blieben aber dennoch immer ebenbürtig. Paderborn war ein bisschen vom Glück begünstigt, dazu kam eine wenig souveräne Leistung von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus. Doch das wird den Ostwestfalen egal sein, letztlich steht der dritte Zu-Null-Auswärtssieg in Folge zu Buche.

90. Minute: Das war es dann auch. Paderborn duselt den 1:0-Vorsprung über die Zeit. Schlusspfiff!

90. Minute: Es folgt noch ein Freistoß für den VfR, aber Kruse ist der Turm in der Schlacht und klärt mit einer Faust.

90. Minute: Wemmer räumt Buballa an der Außenbahn ab und sieht auch noch die Gelbe Karte.

90. Minute: Die Paderborner schinden jetzt natürlich Zeit bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Besonders beliebt ist dabei Körperkontakt, der zu einem Freistoß führt.

90. Minute: Richtig starke Leistung von Aalen in der Schlussphase. Ein Unentschieden wäre längst verdient. Aber es bleibt nicht mehr viel Zeit.

90. Minute: Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.

90. Minute: Das ist die Chance für Aalen, aber Traut schießt den Freistoß unter der Mauer durch links am Tor vorbei.

89. Minute: Nächster Freistoß für Aalen, diesmal knapp vor dem Strafraum. Vrancic hatte da Leandro auflaufen lassen.

89. Minute: Ziegler kommt noch für den starken Brückner beim SCP.

88. Minute: Valentini mit dem folgenden Freistoß rechts fast von der Grundlinie, aber in der Luft sind die Paderborner fast unverwundbar.

87. Minute: Wissing legt Lechleiter und sieht Gelb.

86. Minute: Hofmann mit der Chance, alles klar zu machen. Er läuft allein auf Torwart Fejzic zu, Brückner ist links noch mit dabei. Doch Hofmann macht es allein und scheitert an Fejzic. Wenn sich das mal nicht noch rächt.

85. Minute: Und immer wieder Freistöße für den VfR. Diesmal von der rechten Seite, erneut ausgeführt von Valentini. Doch ein Paderborner klärt am Fünfer per Kopf.

85. Minute: Marcel Reichwein kommt für Michael Klauß ins Spiel

85. Minute: Aalen macht richtig Druck - trotz Unterzahl. Das ist mal aller Ehren wert.

84. Minute: Kruse mit einer Faust nach der Freistoßflanke von links durch Valentini.

83. Minute: Lechleiter mit guter Flanke von links, an die in der Mitte keiner dran kommt. Doch links am Flügel wird dann Buballa von Wemmer weggedrückt und so gibt es Freistoß für Aalen.

82. Minute: Und da ist es fast passiert. Kister kommt nach einer Kopfballverlängerung am Fünfer frei zum Abschluss, köpft den Ball aber rechts oben am Winkel vorbei. Das war haarscharf.

80. Minute: Zehn Minuten noch. Es bleibt spannend, weil Paderborn die Entscheidung nicht wirklich sucht, sondern eher auf Halten spielt.

79. Minute: Demme links im Aalener Strafraum, doch da ist keine Anspielstation in der Mitte. Und so landet der Ball dann fast folgerichtig in den Armen von Fejzic.

78. Minute: Ecke für Aalen durch Valentini und wieder haben die Paderborner viel Mühe, sich danach zu befreien - schaffen es aber dann doch.

77. Minute: So richtig merkt man nicht mehr, dass Paderborn in Überzahl agiert. Aalen kämpft mit viel Leidenschaft und hat noch seine Chance in dieser Partie.

76. Minute: Wieder mal ein Freistoß für Aalen. Position: Rund 30 Meter halbrechts vor dem Tor. Klauß gibt den Ball gefühlvoll in den 16er, aber da passen die Paderborner auf und klären.

74. Minute: Das Spiel ist jetzt intensiv, ohne wirklich spektakulär zu sein. Aber der Einsatz stimmt und inzwischen steht auch die Schiedsrichterin nicht mehr allein im Mittelpunkt.

73. Minute: Jens Wissing kommt für Thomas Bertels ins Spiel

72. Minute: Enrico Valentini kommt für Martin Dausch ins Spiel

71. Minute: Vrancic mit Licht und Schatten in dieser Partie. Jetzt vergibt er eine mögliche Chance zum 2:0 leichtfertig mit einem Pass am 16er direkt ins Seitenaus.

70. Minute: Noch 20 Minuten. Aalen versucht es noch einmal, macht hinten etwas auf. Das ist natürlich nicht ohne Risiko, aber mehr als verlieren kann man ja nicht.

69. Minute: Leandro mit einem Schuss aus 18 Metern. Kruse hat aber freie Sicht und hält den Ball fest.

68. Minute: Guter Konter der Gäste über Hofmann und Brückner. Der legt von links quer in die Mitte, wo Vrancic den Ball dann aber links am Tor vorbeischießt. Da mus er mehr draus machen.

67. Minute: Hübner mit einem gewagten Rückpass zu Fejzic, der da aufpassen muss, dass der Ball es nicht plötzlich über die eigene Torlinie schafft.

66. Minute: Vrancic mit dem taktischen Foul im Mittelfeld an Buballa. Klare Gelbe Karte.

64. Minute: Aalen wirkt jetzt doch ein wenig angeschlagen. Unterzahl und Rückstand haben dem Aufsteiger so ein wenig den Wind aus den Segeln genommen. Aber noch ist ja Zeit genug.

63. Minute: Nächste Ecke für den SCP. Vrancic führt diesmal von links aus, doch Hofmanns Kopfball ist keine wirkliche Herausforderung für Torwart Fejzic.

62. Minute: Etwas überraschender Wechsel bei den Gastgebern, den mit Cidimar ist ein Stürmer vom Platz gegangen und mit Kister ein Abwehrspieler gekommen.

61. Minute: Tim Kister kommt für Cidimar ins Spiel

60. Minute: Paderborn nun vorn und mit einem Mann mehr auf dem Platz. Die Chancen auf den dritten Auswärtssieg in Folge sind damit natürlich richtig gut.

59. Minute: Philipp Hofmann kommt für Deniz Naki ins Spiel

58. Minute: Toooooooooooooooor! Paderborn führt. Und das ging dann ganz einfach. Ecke durch Vrancic von rechts. Am Fünfer steigt Gulde im richtigen Moment hoch und trifft per Aufsetzer links ins Eck. Fejzic ist diesmal machtlos.

58. Minute: Eckstoß für SC Paderborn 07

57. Minute: Danach Demme von rechts auf dem Weg zum Tor, doch Hübner klärt noch mit langem Bein zur Ecke.

56. Minute: Dann aber die Chance für die Gäste. Wemmer wird von über links von Brückner bedient, schießt direkt aufs Tor, scheitert aber am klasse reagierenden Fejzic.

55. Minute: Strohdiek knapp am Eigentor. Nach einer Hereingabe der Aalener klärt er mit langem Bein richtig eigenes Tor. Zum Glück hat Kruse aufgepasst und packt sicher zu.

54. Minute: "Christian" fragt via Feedback nach dem Wetter in Aalen? Es ist weiterhin ganz angenehm für einen Novembertag. Die Sonne scheint bei rund fünf Grad.

53. Minute: Bibiana Steinhaus wirkt nicht souverän in dieser Partie. Da sind einige grenzwertige Entscheidungen heute von ihr schon getroffen worden und sie lag längst nicht immer richtig.

52. Minute: Freistoß für die Gäste vom rechten Flügel. Vrancic führt aus, doch Dausch klärt am Fünfer per Kopf. Eckball für Paderborn gibt es aber nicht.

51. Minute: Zeitz setzt sich am rechten Flügel durch und flankt dann in die Mitte. Da steigt Bertels hoch, trifft den Ball aber mit dem Kopf nicht optimal. Und so droht dem Aalener Tor keine Gefahr.

50. Minute: Paderborn schafft es nicht, Tempo ins Spiel zu bringen. Die Abwehr der Aalener kann sich deshalb stellen und den Gegner erwarten. Das geht auch in Unterzahl.

48. Minute: Klauß steht links im Strafraum völlig frei, verpasst eine Flanke von Dausch aber irgendwie. Auch danach wackelt Paderborns Abwehr und klärt nur mühsam.

47. Minute: Jetzt werden sich die Aalener noch mehr zurückziehen und nur noch auf Konter lauern. Paderborn muss das Spiel machen, sich dabei aber deutlich mehr einfallen lassen.

46. Minute: Keine Wechsel zur Pause.

46. Minute: Weiter geht's in der Scholz-Arena. Diesmal mit Anstoß für Paderborn.

30 Minuten lang war die Partie eher langweilig, aber dann ging es doch noch ordentlich ab. Allerdings stand nicht das Sportliche dabei im Mittelpunkt, sondern die Schiedsrichterin. Erst schickte Bibiana Steinhaus den Aalener Andreas Hofmann mit Gelb-Rot vom Platz, dann gab sie kurz vor der Pause auch noch Elfmeter für Paderborn - beides zumindest strittige Entscheidungen. Die Gäste verpassten es aber, daraus Kapital zu schlagen und so steht es hier noch 0:0. Man darf aber gespannt sein, wie es in Aalen weitergeht und vor allem, ob Steinhaus das Spiel nach der Pause wieder beruhigen kann.

45. Minute: Dann ist Pause in Aalen, Steinhaus wird mit Schieber-Rufen in die Kabine geschrien.

45. Minute: Strohdiek läuft zum Elfmeter an - und scheitert mit seinem halbhohen Schuss aufs linke Eck. Klasse-Tat von Fejzic.

45. Minute: Strafstoß für Paderborn. Naki kommt am Fünfer an den Ball, schießt den dann aber über das Tor, wird dabei aber noch von Fejzic abgeräumt. Und dafür gibt es dann nach kurzem Zögern tatsächlich Elfmeter für Paderborn.

44. Minute: Bibiana Steinhaus muss aufpassen, dass ihr das Spiel jetzt nicht entgleitet. Hier ist nach dem Platzverweis mit einem Male viel Hektik drin.

43. Minute: Demme trifft mit hohem Bein Leandro am Kopf, aber da hat der Paderborner den Gegner einfach nicht kommen sehen. Gelb reicht völlig aus.

42. Minute: Vrancic mit einem Schuss von der linken Seite, doch der Ball fliegt ein gutes Stück über das Tor der Aalener.

42. Minute: Was hat Paderborn aus dem vergangenen Spiel gelernt? Schon gegen Kaiserslautern spielte die Mannschaft ja immerhin 20 Minuten in Überzahl.

41. Minute: Freistoß für Aalen von der rechten Seite, aber die Paderborner Abwehr passt auf.

40. Minute: Brückner legt Leandro und sieht als erster Paderborner die Gelbe Karte.

39. Minute: Knifflige Minuten für die Schiedsrichterin. Wenn sie nicht Gelb-Rot gezogen und dafür eben Elfmeter gegeben hätte, wäre das wohl auch vertretbar gewesen.

38. Minute: Vrancic wird links im Strafraum von Barth gestört und fällt dann. Steinhaus steht gut und lässt weiterspielen - zum Entsetzen der Paderborner.

37. Minute: Harte Entscheidung von der Schiedsrichterin. Da hätte es eine Ermahnung wohl auch getan.

36. Minute: Gelb-Rot für Hofmann, der mit langem Bein den am Boden liegenden Zeitz am Ellbogen trifft. Der fällt etwas theatralisch und überzeugt damit Bibiana Steinhaus, hier die Ampelkarte zu zücken.

35. Minute: Einige Zweikämpfe, die durchaus bissig geführt werden. Vor allem im Mittelfeld wird ganz ordentlich gearbeitet.

33. Minute: Paderborn lässt Aalen das Spiel machen, im Wissen, dass das dem VfR nicht liegt. Und so ist das hier bislang ein ziemlicher Langweiler.

32. Minute: Auf der anderen Seite Freistoß für Aalen aus dem linken Mittelfeld. Und da kommt dann Cidimar tatsächlich mal zum Kopfball, Kruse hält aber sicher.

30. Minute: Paderborn mal mit einem bisschen Druck nach den Standards, es kommt aber kein Abschluss zustande. Und dann fällt Naki nach leichter Berührung mit Lechleiter im gegnerischen Strafraum einfach um. Peinlich.

30. Minute: Vrancic mit der nächsten Ecke von links, aber auch diesmal wird es nicht wirklich gefährlich.

29. Minute: Nach der Paderborner Ecke von links klärt Fejzic mit den Fäusten.

28. Minute: Brückner mal mit einer Flanke von links, nach der die Aalener nicht entschlossen genug klären und am Ende eine Ecke verschenken.

27. Minute: Freistoß für Aalen, aber auch diesmal kommt die Hereingabe zu nah ans Tor. Kruse packt zu.

26. Minute: Yilmaz muss draußen behandelt werden, dabei hatte er selbst gegen Hübner den Fuß drüber gehalten.

25. Minute: 25 Minuten sind absolviert. Das Spiel reißt nicht wirklich vom Hocker, vor allem Paderborn bleibt doch Vieles schuldig bislang.

23. Minute: Gelb für Andreas Hofmann nach Foul an Yilmaz. Das war jetzt so schlimm nicht, aber Bibiana Steinhaus greift gleich mal durch.

22. Minute: Die Gäste probieren es mal über rechts mit Wemmer. Doch nach dessen Flanke auf Naki, wird der gleich von drei Aalener Abwehrspielern gestört.

20. Minute: Immer wieder knappe Abseitsstellungen der Aalener. Das ist durchaus riskant, was Paderborn da spielt.

19. Minute: Aalen mit mehr Ballbesitz in dieser Anfangsphase. Das ist mal ungewöhnlich. Aber wenn Paderborn das Mittelfeld preis gibt, dann bleibt dem VfR auch nicht viel anderes übrig.

18. Minute: Nach dem Eckball hat Paderborn Mühe, sich zu befreien. Am Ende hilftden Gästen dann eine Abseitsposition von Lechleiter.

17. Minute: Lechleiter reklamiert, weil Brückner den Ball im 16er nach einer Flanke an die Hand bekommen hat. Und völlig abwegig ist der Gedanke an einen Elfmeter da nicht. Es gibt aber nur Ecke.

15. Minute: Ecke durch Dausch von links, Hofmann kommt am Fünfer zum Kopfball, setzt den aber zwei Meter links vorbei.

14. Minute: Aalen immer wieder mit guten Ansätzen und schnellem Spiel in den gegnerischen Strafraum hinein. Da wird nicht lange quer gespielt beim VfR.

12. Minute: Wieder Standard, diesmal für Paderborn in Form einer Ecke von der rechten Seite. Vrancic führt aus, zielt aber genau in die Arme von VfR-Torwart Fejzic.

11. Minute: Auf der anderen Seite Dausch mit einem Freistoß fast von der rechten Eckfahne. Doch Kruse ist aufmerksam und fängt den Ball sicher ab.

10. Minute: Bertels kommt nach einem Freistoß von Vrancic am Fünfer an den Ball, bringt ihn unter Bedrängnis aber nicht aufs Tor. Das sah gar nicht so gefährlich aus, aber viel hat da nicht gefehlt zur Führung für die Gäste.

8. Minute: Ein Häuflein Paderborner Fans hat sich auch mit auf die Ostalb verirrt. Aber es dürften kaum mehr als 50 sein.

7. Minute: Starker Beginn des Aufsteigers, der gleich mal aufs Tempo drückt. Paderborn wirkt noch etwas schläfrig.

6. Minute: Wieder Lechleiter, diesmal steht er nicht im Abseits. Rechts im 16er schlägt er noch einen Haken, setzt den Ball dann aber mit links über das Tor.

4. Minute: Aalen wird natürlich auch heute wie aus einer eher defensiven Grundordnung heraus spielen und auf Konter lauern. Ballbesitz spielt für den VfR keine Rolle - da reichen auch mal 30 Prozent.

3. Minute: Lechleiter wird geschickt, stand beim Pass aus dem Mittelfeld aber knapp im Abseits.

2. Minute: Dausch mit einem Freistoß aus dem rechten Mittelfeld, der aber genau in die Arme von Paderborns Torwart Kruse fliegt.

2. Minute: Schönes Wetter in Aalen. Die Sonne scheint bei rund fünf Grad. Der Rasen ist allerdings präsentiert sich nicht im besten Zustand.

1. Minute: Der Ball rollt, Aalen hat angestoßen.

Stephan Schmidt, Paderborns Coach weiß: "Wir müssen kompakt stehen, und brauchen Ruhe und Geduld in diesem Spiel". Damit das klappt lässt er in seiner Mannschaft wieder ordentlich rotieren und bringt Bertels, Demme, Zeitz und Yilmaz anstelle von Krösche, Meha, Kempe und Philipp Hofmann. Zwei Änderungen gibt es auch bei den Aalenern: Andreas Hofmann und Hübner rücken für Junglas und Kister in die Startelf.

Trotzdem ist der SCP als Neunter zwei Plätze schlechter als der VfR. "Es ist überraschend, dass Paderborn in der Tabelle hinter uns steht", sagt denn auch Aalens Trainer Ralph Hasenhüttl - und fügt hinzu: "Aber das wollen wir am Samstag aufrechterhalten." Dafür werde man "viel laufen müssen und viel investieren". Kurz: man müsse genauso auftreten, wie in den vergangenen Heimspielen auch.

Der VfR Aalen empfängt gleich den SC Paderborn zum Mittelfeld-Duell der Zweiten Liga. Während der stärkste Aufsteiger in dieser Saison zuletzt in Berlin beim 1. FC Union ein 0:0 ermauerte, brachten die Ostwestwalen den 1. FC Kaiserslautern beim 1:1 an den Rand der ersten Saisonniederlage.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr berichten wir heute vom Spiel VfR Aalen gegen den SC Paderborn.

 
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Video des Tages
Furchteinflößende Entdeckung 
Ausflügler spüren eine Riesenschlange auf

Der Frau auf dem Boot ist die ganze Aktion nicht ganz geheuer. Video

Shopping 
Coole Styles für kühle Herbsttage - jetzt entdecken!

Glamourös & lässig - das sind die neuen Mode-Trends der Saison. von GERRY WEBER

Oktoberfest 
A ries'n Gaudi - im Dirndl macht's erst richtig Spaß

Wiesn-Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr mit Rekordbesucherzahlen.. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Anzeige


Anzeige