Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Duisburg - Aue live im Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Duisburg - Aue live im Ticker

18.11.2012, 08:04 Uhr

Das war's für heute aus der 2. Liga, hier geht es aber nahtlos weiter mit der Berichterstattung von den Sonntagsspielen im Oberhaus des deutschen Profifußballs. Klicken Sie sich rein, von hier aus Tschüß und bis bald.

Mit 2:1 schlägt Duisburg im Kellerduell des 14. Spieltags die Gäste aus Aue, der Sieg der Zebras muss nach den gezeigten Leistungen über 90 Minuten als glücklich bezeichnet werden. Aue hatte hier ganz starke Phasen, während die Gastgeber auch nach dem Führungstreffer schwer verunsichert wirkten. Brandy entschied dann die Partie nach dem Seitenwechsel, der MSV springt so auf den Relegationsplatz und hat nur noch einen Punkt Rückstand auf den heutigen Gegner.

90. Minute: Und dann ist Schluss in Duisburg, Schiri Willenborg pfeift die Partie ab.

90. Minute: Die Ecke wird gar nicht mehr vor das Tor geschlagen, den Gastgebern geht es nur noch um die Zeit.

90. Minute: Auch das bringt wertvolle Sekunden, es gibt noch einen Eckball für die Zebras.

90. Minute: Zwei Minuten gibt es oben drauf, die MSV-Fans feiern bereits den vermeintlichen ersten Heimsieg der Saison.

89. Minute: Noch ist keine Nachspielzeit angezeigt, die Körpersprache der Gäste spricht aber nicht mehr für den Glauben an einen Erfolg.

88. Minute: Männel kommt bis zur Seitenlinie raus und wird in einen Zweikampf mit Pamic verwickelt, Schiri Willenborg löst das Chaos aber ohne Karte auf.

87. Minute: Der Freistoß kommt hoch in den Stafraum, der aufgerückte Nickenig erwischt die Kugel volley, sein Schuss aus sechs Metern halblinker Position wird aber abgeblockt.

86. Minute: Gelb für Julian Koch

86. Minute: Den Gästen läuft die Zeit davon, Koch dann ungeschickt gegen Hensel, es gibt Freistoß für Aue aus 25 Metern halbrechter Position.

85. Minute: Brandy macht ohne Behandlung weiter, Wiedwald fängt unterdessen einen hohen Ball von der linken Seite ab.

84. Minute: Brandy am Boden, Schlitte hatte ihn im Kopfballduell mit dem Ellbogen erwischt, den gewünschten Freistoß bekommt der Duisburger Torschütze aber nicht.

83. Minute: Duisburg jetzt clever, Kern holt den nächsten Freistoß heraus, auch dieser bringt aber keine Torgefahr.

82. Minute: Der Freistoß bringt nichts ein. Kern hatte den Ball von der linken Seite unplatziert nach vorne geschlagen.

81. Minute: Die Erzgebirgler rennen mit dem Mute der Verzweiflung an, Brosinski holt aber gegen Schröder einen Freistoß für die Zebras heraus.

80. Minute: Duisburg jetzt mit elf Mann in der eigenen Hälfte, Aues Schlitte wird trotzdem wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

79. Minute: Der offensivere Könnecke kommt bei Aue für Höfler, die Gäste blasen offenbar zur Schlussoffensive.

78. Minute: Noch etwas mehr als 12 Minuten, Schiri Willenborg ermahnt Duisburgs Keeper nicht auf Zeit zu spielen.

77. Minute: Die Gastgeber versuchen, den Ball fern vom eigenen Tor zu halten. Aue kommt aber vor allem über die rechte Seite immer wieder nach vorne, Sylvestr rennt sich dann aber gegen zwei Mann fest.

76. Minute: Duisburg hat im zweiten Durchgang die besseren Gelegenheiten, Aue bleibt aber gefährlich.

75. Minute: Boah, wieder vergibt Pamic eine Gelegenheit, nach schöner Vorarbeit von Brosinski löffelt er die Kugel aus zehn Metern diesmal knapp über die Latte.

74. Minute: Kurze Unterbrechung nach einem Zusammenprall von Wiegel und Kern, es geht aber ohne Behandlungspause weiter.

73. Minute: Müller mal wieder mit einer starken Flanke, Wiegel wird im Zentrum aber wegen eines Stürmerfouls gegen Brosinski zurück gepfiffen.

72. Minute: Inzwischen macht auch das Publikum hier wieder ordentlich Alarm, die Zebras brauchen auch noch Unterstützung.

71. Minute: Aue gibt nicht auf! Lachheb mit einer Kopfballabwehr, den zweiten Ball drischt Schlitte aber aus der zweiten Reihe links am Tor vorbei.

70. Minute: Noch zwanzig Minuten, hier ist noch nichts entschieden, auch wenn bei den Erzgebirglern so langsam der Akku leer zu sein scheint.

69. Minute: Pamic mit der nächsten Chance für den MSV, der wuselige Exslager hatte von rechts flach vorbereitet, Pamics Abschluss aus elf Metern wird aber abgeblockt.

68. Minute: Eine Ecke für die Gäste bringt nichts ein, Schlitte hat den Ball vor dem Tor mit dem Kopf nicht mehr voll erwischt.

68. Minute: Eckstoß für Erzgebirge Aue

67. Minute: Munteanu kommt bei den Gästen für den offenbar angeschlagenen Hochscheidt.

66. Minute: Tooooooooor, Brandy macht nach dem fälligen Freistoß das 2:1 für den MSV. Kern hatte den Ball von der rechten Seite hoch vor das Tor gebracht, aus sieben Metern nickt Brandy dann platziert ein und lässt Keeper Männel keine Chance.

65. Minute: Nickenig gegen Exslager wieder im Einsatz, für das Foul an der Strafraumgrenze sieht Aues Verteidiger Gelb.

64. Minute: Jetzt geht es in den Zweikämpfen richtig zur Sache, für beide Seiten steht ja auch viel auf dem Spiel.

63. Minute: Und der nächste Diskussionsstoff, Exslager fällt gegen Nickenig, der Pfiff bleibt aber aus.

62. Minute: Puh, Schröder mit einer unsinnigen Grätsche gegen Joker Bomheier, Schiri Willenborg ermahnt eindringlich, verzichtet aber auf die Gelbe Karte.

61. Minute: Wechsel beim MSV, der defensivere Bomheuer kommt für den Routinier Sukalo.

60. Minute: Hensel mit dem Hammer aus 20 Metern, nach einem Abpraller aus dem 16er jagt er die Kugel nur knapp über die Latte. Das war Glück für die Gastgeber.

59. Minute: Bei den Zebras deutet sich der nächste Wechsel an, Coach Runjaic will hier nichts unversucht lassen.

58. Minute: Die Gäste jetzt wieder mit einer starken Phase, Müller kann sich dann aber gegen Brosinski auf der rechten Seite nicht behaupten.

57. Minute: Freistoß für die Gäste aus knapp 40 Metern halbrechter Position, Hochscheidts langer Ball wird aber von Wiedwald sicher abgefangen.

56. Minute: Hochscheidt schon wieder auf der anderen Seite, aus spitzem Winkel scheitert er aber am starken MSV-Keeper Wiedwald.

55. Minute: Kern kommt nach einer Flanke von der rechten Seite aus acht Metern zum Abschluss, Höfler springt der Ball an die Hand, Schiri Willenborg gibt aber auch hier keinen Elfmeter.

54. Minute: Öztürk kommt für Hoffmann, das ist zweifellos eine Schwächung für den MSV.

53. Minute: Hoffmann muss wohl runter, der talentierte Duisburger hat sich ohne Fremdeinwirkung verletzt.

52. Minute: Gäste-Keeper Männel fängt locker einen hohen Ball von Exslager ab, Hoffmann hat sich beim MSV derweil offenbar verletzt.

51. Minute: Aues Coach Baumann diskutiert erregt mit dem vierten Schiri, die Gäste fordern eindringlich den vermeintlichen Strafstoß.

50. Minute: Müller kommt gegen Kern im Strafraum des MSV zu Fall, elfmeterreif war diese Aktion aber nicht.

49. Minute: Hochscheidt verliert den Ball im Mittelfeld, Koch vergeigt aber die Konterchance mit einem Pass ins Seitenaus.

48. Minute: Bei der anschließenden Ecke rasseln Männel und Sukalo ineinander, beide können aber weiter machen.

48. Minute: Eckstoß für MSV Duisburg

47. Minute: Exslager macht gleich mal Feuer, nach einem Querpass von Brandy prüft er Männel mit einem harten Abschluss aus 25 Metern halbrechter Position.

46. Minute: Koch kommt bei den Zebras für den heute unauffälligen da Silva, bei den Gästen wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute: Weiter geht's in Duisburg, Schiri Willenborg hat den zweiten Durchgang angepfiffen.

1:1 nach 45 dann doch sehr abwechslungsreichen Zweitligaminuten bei der Partie des MSV gegen phasenweise groß aufspielende Gäste aus dem Erzgebirge. Zwanzig Minuten war hier nichts los, dann kamen zunächst die Auer besser ins Spiel. Als der MSV durch das erste Tor sicherer zu werden schien schlug Hochscheidt zurück, Keeper Weidwald bewahrte die Hausherren vor weiteren Gegentoren. Hier bleibt es sicher spannend, wir melden uns mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute: Hochscheidt scheitert dann noch aus spitzem Winkel an Wiedwald und dann ist Halbzeit in Duisburg.

44. Minute: Das war Dusel für die Duisburger, das Gegentor hat die Zebras offenbar schwer verunsichert.

43. Minute: Sylvestr jetzt gleich mit der nächsten Großchance, nach einem Pass von Wiegel setzt er den Ball aus 12 Metern halblinker Position aber flach am langen Pfosten vorbei.

42. Minute: Toooooooor, Hochscheidt macht mit einem Kopfballaufsetzer das 1:1 für Aue. Müller hatte von rechts vorbereitet, aus sieben Metern nickt der clevere Hochscheidt dann ein, Wiedwald hatte da keine Chance mehr.

41. Minute: Die Gäste mit auf Sicherheit bedachtem Aufbauspiel, Torgefahr sieht aber anders aus.

40. Minute: 8:7 Torschüsse nach 40 Minuten, das Spiel hat sich zu einem echten Schlagabtausch entwickelt. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie oben unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

39. Minute: Wiegel trennt sich im gegnerischen 16er zu spät vom Ball und wird dann von Hoffmann gestoppt. Das war nix vom Angreifer der Gäste.

38. Minute: Auch auf den Bänken geht es jetzt emotional zu, von der Seitenlinie wird laut auf den Platz gerufen.

37. Minute: Wiegel für die Gäste mit einem Flachschuss aus 14 Metern halbrechter Position, sein Abschluss rollt aber weit am langen Pfosten vorbei.

36. Minute: User M.09 fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Etwa 250 Zuschauer unterstützen hier die Erzgebirgler.

35. Minute: Noch zehn Minuten im ersten Durchgang dieser inzwischen niveauvollen Partie.

34. Minute: Und nochmal Exslager, Männel hat seinen schwachen Schuss aus 15 Metern halblinker Position aber sicher.

33. Minute: Oha, Exslager mit dem Flachschuss aus 17 Metern zentraler Position, um einen Meter rauscht der Ball am linken Pfosten vorbei.

32. Minute: Plötzlich ist das hier eine mehr als ansehnliche Partie, Männel klärt im Rauslaufen vor Exslager.

31. Minute: Und weiter die Gäste, der gut postierte Sylvestr verzieht aber volley aus 16 Metern nur knapp.

30. Minute: Dann wieder Wiedwald als Retter, gegen den allein auf ihn zulaufenden Wiegel bleibt er cool stehen und fängt dessen Torschuss aus zwölf Metern ab.

29. Minute: Dusiburg trifft mit der ersten Gelegenheit, das ist bitter für die Erzgebirgler.

28. Minute: Toooooooor, Brosinski macht nach einem Konter das 1:0 für den MSV. Brandy hatte mit einem Pass in die Schnittstelle vorbereitet, aus zwölf Metern trifft Brosinski dann halbhoch in die rechte Ecke.

27. Minute: Die anschließende Ecke für den MSV bringt nichts ein, jetzt ist aber mal was los vor den Toren.

27. Minute: Eckstoß für MSV Duisburg

26. Minute: Dann die Chance auf der anderen Seite, nach einer Flanke von Brosinski kommt Sukalo vor dem Tor aber den berühmten Schritt zu spät.

25. Minute: Wiedwald mit der Rettungstat, gegen den von rechts kommenden Sylvestr reagiert er zwei Mal ganz stark und kratzt den Ball anschließend noch von der Linie. Das war die bisher beste Chance der Partie.

24. Minute: Freistoß auf der anderen Seite, ein hoher Ball von Müller in den 16er der Hausherren wird anschließend aber abgefangen.

23. Minute: Da Silva setzt den anschließenden Freistoß aus zentraler Position direkt in die Mauer und vergibt so die gute Gelegenheit.

22. Minute: Gelb für Aues Schlitte nach dem Foul an Brandy.

22. Minute: Konterchance für die Gastgeber, Brandy wird als Ballführender aber 25 Meter vor dem Kasten von den Beinen geholt.

21. Minute: Das war schon die härtere Gangart, Exslager kann aber weiter machen, der Referee setzt die Partie mit einem Schiedsrichterball fort.

20. Minute: Duisburgs Exslager am Boden, Hochscheidt hatte den Angreifer an der Seitenlinie auflaufen lassen.

19. Minute: 60% Ballbesitz stehen für den MSV zu Buche, Aue lässt die Hausherren hier das Spiel machen. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie oben unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

18. Minute: Hochscheidt am gegnerischen Strafraumeck, an Sukalo kommt er vorbei, Lachheb nimmt ihm aber im letzten Moment den Ball vom Fuß.

17. Minute: So langsam nähern sich die Zebras immer mehr dem Tor der Gäste, ein Freistoß von der rechten Seite wird dann aber erstmal "hinten rum" gespielt.

16. Minute: Brandy findet 25 Meter vor dem Tor keine Anspielstation und zieht einfach mal ab. Sein Volleyschuss verfehlt sein Ziel aber um mehr als zwei Meter.

15. Minute: Eine Viertelstunde ist gespielt, bisher ist das hier ein typisches Kellerduell mit mehr Kampf als Klasse.

14. Minute: Brosinski mit dem ersten Abschlussversuch für die Zebras, aus 17 Metern halblinker Position drischt er den Ball aber weit rechts am Tor vorbei.

13. Minute: Lachheb mit dem weiten Pass aus dem Mittelfeld, Pamic kann die Kugel auf der rechten Seite aber nicht erlaufen, es gibt Einwurf für die Gäste.

12. Minute: Berberovic mit einer halbhohen Hereingabe von der rechten Seite, Nickenig schlägt den Ball vor dem Tor aber kompromisslos aus der Gefahrenzone.

11. Minute: Duisburg hat hier in der Anfangsphase mehr Ballbesitz, in der Offensive haben die Zebras aber noch keine Akzente setzen können.

10. Minute: Zehn Minuten sind gespielt, Männel muss weit aus seinem Tor kommen, um einen für Exslager gedachten Steilpass abzufangen.

9. Minute: Aues Hochscheidt mit dem ersten Torschuss der Partie, aus 22 Metern halblinker Position scheitert er aber am aufmerksamen Wiedwald im Tor des MSV.

8. Minute: Aue mit einem schnellen Angriff, Müllers halbhohe Hereingabe wird aber von Hoffmann vor dem Tor unschädlich gemacht.

7. Minute: Und nochmal Männel im Einsatz, diesmal fängt er eine Flanke von Kern locker ab.

6. Minute: Der anschließende Freistoß für den MSV bleibt ohne Folgen, Gäste-Keeper Männel pflückt den hoch in den Strafraum geschlagenen Ball sicher.

5. Minute: Gelb für Aues Hensel nach einem taktischen Foul an Brandy, der sonst frei durch gewesen wäre.

4. Minute: Hochscheidt im Angriff der Gäste mit dem hohen Bein gegen Sukalo, Schiri Willenborg pfeift ihn zurück.

3. Minute: Pamic mit einer Grätsche von hinten gegen Aues Klingbeil, über eine Gelbe Karte hätte sich der Mittelfeldmann des MSV da nicht beschweren können.

2. Minute: User wedauwilli fragt nach der Spielkleidung. Die Duisburger tragen wie gewohnt blau-weiß gestreifte Trikots und weiße Hosen, Aue präsentiert sich hier ganz in Orange.

1. Minute: Duisburg gleich mal offensiv, Brandys Flanke von der linken Seite findet vor dem Tor aber keinen Abnehmer.

1. Minute: Los geht's in Duisburg, Anstoß hatten die Gastgeber.

Beim Warmmachen hat sich offenbar Aues Angreifer König verletzt, der junge Andres Wiegel steht nun an seiner Stelle im Angriff der Gäste.

Als Schiedsrichter kommt heute der junge Frank Willenborg zu seinem dritten Saisoneinsatz in Liga zwei. Bei herbstlichen äußeren Bedingungen wird er die Partie gleich anpfeifen, der Himmel in Duisburg ist grau und kurz vor Spielbeginn hat es auch wieder angefangen zu regnen.

Bei den Zebras rückt Mittelfeldmann Andre Hoffmann in die Innenverteidigung, Zvonko Pamic ist an seiner Stelle neu in der ersten Elf, als einzige Spitze hat Coach Runjaic erneut den jungen Maurice Exslager aufgeboten. Bei den Gästen ersetzt Jakub Sylvestr den angeschlagenen Savran im Angriff.

Mit Halil Savran, Thomas Paulus und Guido Kocer stehen bei den Gästen drei ansonsten feste Größen nicht zur Verfügung. Die Duisburger müssen auf den gesperrten Verteidiger Branimir Bajic und die Langzeitverletzten Markus Bollmann, Timo Perthel und Jürgen Gjasula verzichten.

"Wir wollen den Gegner unbedingt auf Distanz halten. Das wäre ein weiterer Riesenschritt", gab Aues Coach Karsten Baumann vor. "Wenn wir genauso konzentriert auftreten wie in den vergangenen beiden Auswärtspartien und mutig nach vorn spielen, dann werden wir unsere Torchancen bekommen. Hoffentlich können wir die dann auch nutzen", machte der Trainer klar.

Auch MSV-Trainer Kosta Runjaic sieht nach dem jüngsten Punktgewinn nicht nur schwarz: "Wir haben eine Entwicklung in den vergangenen Wochen gezeigt, haben uns mit zehn Spielern in Köln sehr gut präsentiert. Nun gilt es, auch die kleinsten Chancen zu nutzen. Wir sehen lila und wollen die 'Veilchen' zu Hause knacken", so der Hoffnungsträger der Zebras.

Lediglich eines ihrer letzten fünf Ligaspiele haben die Auer verloren und sich damit ein Polster von vier Punkten auf die Abstiegsränge verschafft. Zuletzt trotzte man Eintracht Braunschweig zuhause ein 1:1-Unentschieden ab, Oliver Schröder traf gegen den Spitzenreiter. Der MSV holte beim 0:0 in Köln einen Punkt für das Selbstvertrauen, Außenverteidiger Bajic musste dabei früh vom Platz, mit zehn Mann hielten die Zebras anschließend die Gastgeber in Schach.

Kellerduell in Duisburg, als Vorletzter erwarten die Zebras den Tabellen-13. aus dem Erzgebirge. Für die Hausherren gilt es dabei, sich trotz finanzieller Probleme im Verein auf das Spiel zu konzentrieren und mit einem Dreier den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herzustellen. Aue hat seinerseits auf fremden Plätzen erst einen Punkt geholt und will heute keineswegs als Aufbaugegner dienen.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Am 18. November berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel MSV Duisburg gegen Erzgebirge Aue.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal