Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

SC Paderborn - Dynamo Dresden live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Paderborn - Dresden

24.11.2012, 08:35 Uhr

Und das war es von der Zweiten Liga am Freitag. Bei uns geht es aber schon ab 20.15 Uhr weiter mit der Bundesliga und dem Spiel Düsseldorf gegen den HSV. Viel Spaß auch dabei!

Daheim läuft es längst nicht so gut für den SC Paderborn wie auswärts. Erneut reicht es nur zu einem Punkt und mehr hatte die Mannschaft heute gegen Dresden auch nicht verdient. Dabei führten die Hausherren zweimal, Dynamo schlug aber jeweils postwendend zurück und hatte nach der Pause sogar die besseren Chancen. Insgesamt geht das Remis hier in Ordnung, so richtig helfen tut es aber keiner der beiden Mannschaften.

90. Minute: Es passiert nichts mehr, Paderborn und Dresden trennen sich 2:2-Unentschieden.

90. Minute: Brückner nochmal mit einer Flanke, doch mit rechts ist die längst nicht so gefährlich wie sie es wohl mit links gewesen wäre.

90. Minute: Zwei Minuten werden nachgespielt.

90. Minute: Aber noch mal Ecke für den SCP. Die wird kurz ausgeführt, bringt aber keine Gefahr.

89. Minute: Mehr oder weniger sind das jetzt nur noch Alibi-Angriffe, bei denen schon der Zufall helfen muss.

88. Minute: Stephan Schmidt sieht an der Seitenlinie nicht glücklich aus, Ralf Loose wirkt da etwas zufriedener.

87. Minute: Haben Brückner und Trojan noch was drauf? Beide haben jeweils über links für viel Gefahr gesorgt und die Treffer ihre Mannschaft vorbereitet.

86. Minute: Kitambala hat noch mal eine Chance, schießt mit links aber auf und nicht ins Netz. Kruse wäre an den Schuss wohl nicht dran gekommen.

85. Minute: Fünf Minuten noch. Es tut sich nicht mehr allzu viel. Paderborn läuft halbherzig an, mehr aber auch nicht.

83. Minute: Flanke Vrancic, Kopfball Bertels. Doch der ist zu hoch angesetzt, Kirsten muss nicht eingreifen.

82. Minute: Dresden mauert sich nicht ein, will mehr als diesen einen Punkt. Und ein Sieg hier ist auch möglich, die Gäste wirken nach der Pause gefährlicher als Paderborn.

81. Minute: Tobias Jänicke kommt für Idir Ouali ins Spiel

80. Minute: Solga sieht Gelb nach Foul an Yilmaz.

80. Minute: Gueye mal mit vorne und mit einer Flanke von rechts. Doch Sliskovic kommt im Strafraum nicht an den Ball.

79. Minute: Freistoß dann durch Vrancic vom rechten Flügel, die Abwehrspieler sind mit vorn. Doch der Ball kommt gerade mal hüfthoch nach innen und wird locker abgewehrt.

78. Minute: Guter Flanke wieder durch Brückner von links, doch Bregerie passt im Zentrum auf und köpft den Ball vor Yilmaz aus der Gefahrenzone.

77. Minute: Verletzt oder nicht, Ralf Loose nimmt Papadopoulos vom Feld und bringt Solga für die Schlussphase.

76. Minute: Dann erwischt es Papadopoulos selbst, Yilmaz hat den Griechen da mit dem Ellbogen in der Rippengegend getroffen. Aber der Dresdner steht schnell wieder.

75. Minute: Papadopoulos hält Demme fest und wird ebenfalls verwarnt.

74. Minute: Kitambala wird steil angespielt, kommt links am 16er aber ins Straucheln und so ist die vorzeitig Chance dahin.

72. Minute: Bertels sieht nach Foul an Gueye am gegnerischen Strafraum die Gelbe Karte.

72. Minute: Kopfballchance für Kitambala, auch weil Brückner ihn da gewähren lässt. Aber der Torschütze zum 2:2 trifft die Kugel nicht richtig.

71. Minute: 20 Minuten noch. Dresden ist im Moment einem Treffer näher, Paderborn tut zu wenig. Und nun nimmt Schmidt auch noch einen Stürmer vom Platz.

70. Minute: Thomas Bertels kommt für Philipp Hofmann ins Spiel

70. Minute: Petar Sliskovic kommt für Pavel Fort ins Spiel

69. Minute: Gefährlich! Trojan zirkelt die Ecke mit links direkt aufs Tor und da muss sich Kruse aber mal richtig lang machen, um das 2:3 zu verhindern.

69. Minute: Aber noch einmal Eckball für Dynamo, diesmal von der anderen Seite durch Trojan.

68. Minute: Es folgt eine Ecke von Kitambala für Dresden, die allerdings schwach getreten ist und keine Gefahr bringt.

67. Minute: Glück für Paderborn. Trojan bringt den Freistoß herein, Schuppan köpft per Aufsetzer vor das Tor, wo Kitambala den Ball dann nicht unter Kontrolle bekommt.

66. Minute: Jetzt wieder Freistoß für Dresden, links am Strafraum. Kitambala steht wieder bereit.

65. Minute: Mal wieder eine gute Torchance für den SC Paderborn, die erste nach längerer Zeit.

64. Minute: Der Freistoß kommt von Kempe und der kommt gut. Der Ball klatscht an die Querlatte, Kirsten war nicht mehr dran.

63. Minute: Losilla foult Yilmaz vor dem eigenen Strafraum. Das gibt Freistoß für Paderborn aus ähnlicher Position wie vorhin beim 2:2 der Dresdner durch Kitambala.

62. Minute: Platz für Trojan auf links. Der nimmt Schuppann mit, doch dessen Hereingabe ist harmlos. Zudem hat Fort in der Mitte auch noch gegen Strohdiek geschoben.

60. Minute: Im Vorjahr gab es hier übrigens auch ein 2:2. Mal sehen, ob es auch heute dabei bleibt. Noch sind 30 Minuten zu spielen.

59. Minute: Hofmann wird im Sturm der Paderborner mal gesucht, doch dann verschafft er sich gegen Gueye mit den Armen Platz. Schiri Schriever hat es gut erkannt.

58. Minute: Es ist weiterhin ein offenes Spiel, in dem sich die Gäste nicht verstecken. Auch mit dem 2:2 im Rücken versuchen die Dynamos, durchaus nach vorn zu spielen.

56. Minute: Platz für Ornatelli auf rechts, die Flanke ist dann aber zu ungenau. Aber jetzt geht es mit Tempo hin und her.

55. Minute: Ouali dribbelt von rechts in den Strafraum und schießt dann einfach mal. Und Kruse muss sich da strecken, um Schlimmeres zu verhindern. Im Nachschuss bleibt Trojan dann hängen.

53. Minute: Paderborn wieder mit Brückner und natürlich über links. Aber diesmal ist die Hereingabe nicht so gut, Dresden kann klären.

52. Minute: Ornatelli verteidigt jetzt übrigens hinten rechts und hat auch so seine Probleme mit dem wendigen Trojan.

51. Minute: Hofmann braucht Behandlung, es scheint aber weitergehen zu können. Erstaunlich, dass das seine erste auffällige Szene in diesem Spiel überhaupt war.

50. Minute: Kempe mit einem Schuss aus 15 Metern, aber da trifft er ausgerechnet den eigenen Mitspieler Hofmann in der Nierengegend.

49. Minute: Dresden will erst einmal wieder hinten sicher stehen, so wie zu Beginn der ersten Hälfte. Lange ging diese etwas defensive Grundausrichtung aber bekanntlich ja nicht gut.

48. Minute: Trojan mit einer Flanke von links, bei der die Abwehr des SCP wieder nicht so richtig gut aussieht. Strohdiek ist es dann, der im eigenen Fünfer per Kopf etwas unorthodox klärt.

47. Minute: Offenes Spiel auch laut Statistik. Paderborn mit mehr Ballbesitz, Dresden schießt dafür häufiger aufs Tor. Alle Daten und Fakten zu dieser Partie finden Sie wie gewohnt und Spieler- bzw. Teamvergleich.

46. Minute: Dresden hat nicht gewechselt, Gueye hätte sich aber genauso wie Ziegler dafür angeboten.

46. Minute: Bei Paderborn ist Kempe neu für den schwachen Ziegler in der Partie.

46. Minute: Weiter geht's in Paderborn, diesmal mit Anstoß für die Gastgeber.

Es ist ein unterhaltsames Spiel in Paderborn, dass zwar nicht hochklassig ist, dafür aber mit vier Treffern versöhnen kann. Paderborn ging zweimal in Führung, weil Dresdens Rechtsverteidiger Gueye einen ganz schwachen Tag erwischt hat. Aber Dynamo schlug zweimal zurück, weil es Ziegler bei Paderborn hinten rechts nicht besser macht. Mal sehen, ob die Trainer reagieren und wie es hier gleich weitergeht. Dran bleiben, es ist spannend!

45. Minute: Keine Nachspielzeit in Paderborn. Der SCP und Dynamo Dresden gehen mit einem 2:2 in die Halbzeit.

44. Minute: Wie schon nach dem 1:1 hat Dresden der Treffer ordentlich Auftrieb verliehen. Und Paderborn ist hinten auch alles andere als unverwundbar.

44. Minute: Es folgt eine Ecke für Dynamo, nach der der Papadopoulos aus dem Hintergrund zum Schuss kommt, den allerdings links vorbeisetzt.

43. Minute: Freistoß für Dresden vom rechten Flügel. Trojan bringt den Ball eigentlich schwach nach innen, doch Ziegler köpft dann direkt zu Bregerie, vom dem die Kugel haarscharf rechts neben den Pfosten springt.

42. Minute: Gueye mit einem abenteuerlichen Solo durch den eigenen Strafraum. Das wäre beinahe schief gegangen. Der Rechtsverteidiger der Dresdner braucht dringend die Pause.

41. Minute: Dresden spielt ordentlich mit hier, das 2:2 ist nicht unverdient. Und mit einer Abwehr, die diesen Namen auch verdient, könnte man hier auch führen.

40. Minute: Fast jeder gefährliche Schuss aufs Tor ist hier heute drin. Man sehen, was noch passiert in den verbleibenen 50 Minuten.

39. Minute: Ein toller Treffer von Kitambala und es sein erster für Dresden. Entsprechend groß fällt der Jubel bei den Spielern in Gelb und Weiß aus.

38. Minute: Tooooooooooooooooooor! 2:2 durch Kitambala, der den Freistoß aus 20 Metern mit dem rechten Fuß links oben im Winkel unterbringt.

37. Minute: Ziegler foult Trojan kurz vor dem eigenen 16er und sieht dafür auch zurecht Gelb.

36. Minute: Schuppan und Trojan sorgen links im Strafraum der Paderborner für Unruhe, bringen den Ball allerdings nicht gefährlich vor das Tor.

35. Minute: Bei Paderborn fehlt mit Jens Wemmer auch ein wichtiger Spieler verletzt. Und sein Vertreter Ziegler hat auf der rechten Abwehrseite so seine Probleme.

34. Minute: Vrancic ganz frei und mit Zeit rechts am Fünfer. Aber er schießt dann nur Kirsten an, offenbar wollte er den Dresdner Keeper da tunneln.

33. Minute: Kitambala wird links am 16er von Ziegler umgestoßen, aber weil der Ball da lange weg war, lässt der Schiedsrichter weiterlaufen.

32. Minute: Kitambala mit einem Tänzchen auf der linken Seite und dann der Flanke. Aber die kommt zu nah vors Tor, Kruse hat den Ball sicher.

31. Minute: Brückner schaltet sich auf links immer wieder mit nach vorn ein und hat nicht umsonst beide Tore der Paderborner vorbereitet. Über rechts geht dafür so gut wie nichts, was übrigens auch für die Dresdner gilt.

30. Minute: Eine halbe Stunde ist vorbei. Paderborn führt, weil Dresdens Abwehr pennt. Ansonsten ist das eigentlich eine komplett offene Partie.

29. Minute: Gueye mit einem Handspiel, das eine Gelbe Karte nach sich zieht. Schiedsrichter Thorsten Schriever lag da völlig richtig.

27. Minute: Wieder Trojan von links mit einer Flanke, aber diesmal ist Kruse zur Stelle und fängt den Ball problemlos ab.

25. Minute: Schuppan traf ja am vergangenen Spieltag noch doppelt gegen den FSV Frankfurt. Allerdings verschoss er auch noch einen Elfmeter. Heute geht es gleich mit Pech los.

24. Minute: Demme mit einem Schuss von rechts innerhalb des Strafraums. Kirsten braucht zwei Versuche, ehe er den Ball sicher hat.

23. Minute: Besonders ärgerlich natürlich für die Dresdner, die hier nach dem 1:1 gut im Spiel waren. Aber die Defensive ist bleibt der Schwachpunkt der Sachsen. Keine einzige Zweitligapartie konnten die Dynamos ohne Gegentor überstehen.

22. Minute: Einiges los hier in Paderborn. Und die Dresdner verteilen fleißig Geschenke.

21. Minute: Toooooooooooooor! Paderborn führt wieder, weil Schuppan ins eigene Tor trifft. Brückner flankt von links weit in den 16er hinein. Rechts am Fünfer will Schuppan klären, trifft den Ball aber mit links so unglücklich, dass der links ins lange Eck springt. Bregerie sieht dann bei seinem Rettungsversuch auch noch unglücklich aus.

21. Minute: Nochmal Fort, der diesmal den Ball per Kopf immerhin aufs Tor bringt - allerdings nur in hohem Bogen, Kruse fängt locker ab.

20. Minute: Fort beschäftigt zwei Paderborner Gegenspieler nach einer Flanke von links, kommt aber diesmal nicht zum Kopfball.

18. Minute: Dann wieder Paderborn mit Ornatelli. Dessen Distanzschuss aus 22 Metern stellt für Kirsten aber kein großes Problem dar.

17. Minute: Dresden jetzt schwungvoll. Losilla mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld, an die Fort ziemlich freistehend dran kommt, den Ball dann aber aus neun Metern über das Tor köpft. Das kann er besser.

16. Minute: Freistoß für Dresden vom linken Flügel. Kitambala führt aus, flankt den Ball aber direkt rechts am langen Pfosten vorbei ins Toraus.

15. Minute: Schnelle Reaktion der Dresdner, auch hier sah der rechte Außenverteidiger nicht gut aus. Und so steht dann hier mal ganz schnell 1:1.

14. Minute: Tooooooooooooooor! 1:1 durch Ouali. Trojan wird auf links von Ziegler nicht gestört, flankt gut nach innen, wo Ouali mit Tempo herangerauscht kommt und den Ball wuchtig in die Maschen köpft.

12. Minute: Kruse irrt kurz darauf ein bisschen orientierungslos durch seinen Fünfer und geht dann durchaus ungestüm gegen Fort zu Werke. Allerdings war der Ball da auch schon über die Torauslinie gerollt.

11. Minute: Erster guter Angriff der Paderborner und sofort schlägt's ein. Aber da leisteten die Dresdner auch erstaunlich wenig Widerstand.

10. Minute: Tooooooooooooooor! Yilmaz bringt Paderborn in Führung. Brückner wird links geschickt, überläuft dann Gueye und legt perfekt quer in den Lauf zu Yilmaz. Der hat dann kaum noch Mühe und trifft ins rechte untere Eck. Vom Innenpfosten springt der Ball endgültig über die Linie.

9. Minute: Paderborn zeigt zu Beginn Geduld und lässt den Ball in der gegnerischen Hälfte kreisen. Der Zug zum Tor fehlt dabei aber noch.

7. Minute: Den Freistoß schießt Vrancic dann gleich selbst, bleibt aus 26 Metern aber mit seinem Linksschuss in der Mauer hängen.

6. Minute: Gueye mit dem Fehlpass im Spielaufbau, Papadopoulos kann anschließend nur auf Kosten eines Freistoßes gegen Vrancic klären.

5. Minute: Rund 2000 Fans der Dresdner sind mit nach Paderborn gekommen und die singen sich hier schon seit einiger Zeit warm.

4. Minute: Dresden versucht natürlich zu Beginn, erstmal einmal Ruhe ins Spiel zu bringen. Das bedeutet, das Risiko wird hier zunächst nicht gesucht.

2. Minute: Gleich eine Ecke für Paderborn. Vrancic führt von rechts mit links aus, aber weil Gulde in der Mitte schiebt, gibt es Freistoß für die Gäste.

1. Minute: Regen in Paderborn, dazu etwa sieben Grad. Es gibt besseres Fußballwetter.

1. Minute: Der Ball rollt, Dynamo hat angestoßen.

Gegner Dynamo Dresden stoppte in der vergangenen Woche den freien Fall und gewann erstmals nach zuvor vier Niederlagen in Serie. Trainer Ralf Loose sitzt dadurch wohl wieder fester im Sattel, dafür hat er heute ganz andere Sorgen: Kapitän Robert Koch und sein Vorgänger Christian Fiel fallen verletzt aus, dazu ist Top-Torjäger Mickael Poté nach seiner Gelb-Roten-Karte aus dem Frankfurt-Spiel gesperrt. Trotzdem ist Loose nicht bange: "Wir können Ausfälle kompensieren", denn: "Die restlichen Spieler sind nun heiß auf ihren Einsatz." Ob er recht hat? Gleich geht's los in Paderborn.

Dreimal in Folge konnte der SC Paderborn zuletzt auswärts Zu-Null gewinnen. Die Stärke auf fremden Plätzen hat die Ostwestfalen bis auf Platz sechs in der Tabelle geführt. Nun soll auch mal wieder zu Hause wieder dreifach gepunktet werden, was letztmals vor zwei Monaten gegen den SV Sandhausen gelang. Kein Wunder, dass Trainer Stephan Schmidt eine klare Zielstellung ausgibt: "Wir wollen endlich wieder einen Dreier im eigenen Stadion landen".

Hallo und herzlich willkommen beim t-online.de Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 17.45 Uhr vom Spiel SC Paderborn gegen Dynamo Dresden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal