Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Greuther Fürth - Nürnberg live: Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Greuther Fürth - Nürnberg

24.11.2012, 18:24 Uhr

Das war es vorerst vom Live-Ticker! Am Sonntag ab 15.15 Uhr geht es in der Bundesliga mit dem 13. Spieltag weiter...

Die SpVgg Greuther Fürth und der 1. FC Nürnberg trennen sich leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden. Das 255. Derby war wie erwartet von Kampf und Leidenschaft geprägt. Spielerisch boten die Akteure nur Magerkost, gingen nur wenig Risiko und Torchancen waren Mangelware. Den zwischenzeitlichen Überzahlvorteil wussten die Fürther nicht zu nutzen, der Club stand hinten sicher. Beiden Teams hilft die Punkteteilung nicht weiter.

90. Minute: Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Dr. Brych pfeift die Partie ab.

89. Minute: Eine Minute gibt es oben drauf!

89. Minute: In den letzten Minuten kommt kein Spiel mehr zustande, es reiht sich Foul an Foul - der Schlusspfiff naht...

88. Minute: Gelb für Mike Frantz

88. Minute: Erneut behaken sich Schmidtgal und Frantz, Schiri Brych reicht es und zeigt beiden Akteuren den gelben Karton!

87. Minute: Frantz nietet Schmidtgal um, allerdings als Folge eines Pressschlags, Schiri Brych sieht darin nichts Kartenwürdiges.

85. Minute: Konter der Fürther über rechts, Nehrig prescht vor und läuft ins Abseits.

84. Minute: philip5 fragt: 'Wäre ein Unentschieden verdienter als der Sieg einer Mannschaft?' Nach bisherigem Spielverlauf wäre ein torloses Unentschieden das richtige Ergebnis dieses 255. Derbys.

83. Minute: Nürnberg macht nun den beseren Eindruck, ist deutlich offensiver als der Gastgeber.

83. Minute: Polter geht wieder über rechts, diesmal ist seine Flanke leichte Beute für Keeper Grün.

82. Minute: Klose mit dem Solo, lässt drei Mann stehen, stößt in den Strafraum vor und scheitert dann am vierten Gegner bevor er abziehen kann.

81. Minute: Balitsch läuft nicht rund, muss nun aber die Zähne zusammenbeißen und helfen wo er kann.

80. Minute: Polter geht über rechts, lässt Schmidtgal stehen, seine Flanke landet bei Plattenhardt, der mit seinem Schuss an Kleine scheitert.

79. Minute: Balitsch liegt verletzt am Boden, rappelt sich aber wieder und versucht weiterzumachen. FCN-Trainer Hecking kann nicht mehr wechseln!

78. Minute: Es geht nicht viel zusammen bei allen Akteuren, sie scheuen das Risiko. Lauern auf den lucky punch?

75. Minute: Die letzte Viertelstunde steht an! Fürth macht im Moment den stärkeren Eindruck!

75. Minute: Die Ecke hat es in sich, Stieber hält volley aus halblinker Position drauf, verzieht aber leicht - drüber!

75. Minute: Für Simons geht es nicht weiter, Cohen ersetzt ihn im defensiven Mittelfeld.

74. Minute: Beide Mannschaften gehen wenig Risiko, lauern auf Fehler des Gegners. Klaus holt derweil die nächste Ecke für den Gastgeber raus.

73. Minute: Das Spiel geht weiter, Nürnberg ist erst einmal wieder in Unterzahl und hofft auf Simons.

72. Minute: Der Belgier humpelt vom Platz, das sieht nicht gut aus für den Nürnberger. Cohen macht sich intensiv warn...

71. Minute: Simons hat sich nach einem Zweikampf verletzt und muss behandelt werden. Spielunterbrechung!

69. Minute: Fürstner wagt den Pass in den Lauf von Edu, Klose geht dazwischen und verhindert die Schussmöglichkeit.

67. Minute: Nürnberg ist wieder im Spiel drin, hält dagegen und die Partie völlig offen. Noch sind gut 20 Minuten zu spielen!

66. Minute: Asamoah muss runter, hat gut gespielt im ersten Abschnitt, Klaus kommt nun in die Partie und soll für frischen Wind sorgen.

65. Minute: Pinola zieht aus halblinker Position ab, der Ball rauscht knapp links am Kasten vorbei.

64. Minute: Nehrig geht zu forsch in den Zweikampf mit Plattenhardt - Gelb!

63. Minute: Die folgende Ecke bringt nichts ein.

62. Minute: Prib mit dem Solo in den gegnerischen Strafraum hinein, der Fürther kommt im Zweikampf gegen Pinola zu Fall, Schiri Brych wertet dies aber als normales Duell.

61. Minute: Sararer mit Ellenbogeneinsaz gegen Pinola, Schiri Brych zückt zu Recht das zweite Gelb - Gelb-Rot! Der Überzahlvorteil der Gastgeber ist nun dahin...

60. Minute: Eine halbe Stunde ist noch zu spielen! Fürth wird dominanter, Nürnbergs Unterzahl macht sich in einer defensiven Haltung nun deutlich bemerkbar.

59. Minute: Eine weitere Ecke der SpVgg sorgt für kurze Unruhe, das war es dann aber auch schon wieder.

57. Minute: Von Überzahlspiel der Fürther ist hier nicht viel zu erkennen, Nürnberg auch mit zehn Mann voll dagegen.

56. Minute: Plattenhardt mit einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld, Simons verpasst per Kopf, schnell ist der Ball wieder aus der Gefahrenzone.

55. Minute: Zäh geht es im zweiten Abschnitt weiter, Fürth hat sich im Mittelfeld leichte Vorteile erarbeitet.

53. Minute: Fürth mit der zweiten Ecke, Prib tritt diese von rechts auf den ersten Pfosten, Nürnberg klärt gemeinschaftlich.

52. Minute: mangl fragt: 'war kiyotake heute nicht so gut?' Viel war nicht zusehen von dem Nürnberger, seine Standards waren heute auch nicht die besten.

51. Minute: Fürstner mit dem Schüsschen von der Strafraumgrenze, kein Problem für Keeper Schäfer, der sicher zupackt.

50. Minute: Zaghaft begegnen sich beide Mannschaften zu Beginn des zweiten Abschnitts...

47. Minute: Beide Mannschaften sehen sich zum Wechsel gezwungen, ob es spielerisch was bringt?

46. Minute: Marvin Plattenhardt kommt für Hiroshi Kiyotake ins Spiel

46. Minute: Edu kommt für Milorad Pekovic ins Spiel

46. Minute: Schiedsrichter Dr. Brych pfeift die 2. Halbzeit an. Fürth hat Anstoß.

Die SpVgg Greuther Fürth und der 1. FC Nürnberg gehen leistungsgerecht mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause. Das 255. Derby war wie erwartet von Kampf und Leidenschaft geprägt, spielerisch boten die Akteure Magerkost, und Torchancen waren Mangelware. Negativer Höhepunkt war der berechtigte Platzverweis für Feulner. Hier ist noch viel Luft drin ? gleich geht es weiter...

45. Minute: Schiedsrichter Dr. Brych pfeift zur Halbzeitpause.

44. Minute: Eine Minute gibt es oben drauf!

43. Minute: Die Partie ist nun doch ziemlich zerfahren, die Pause steht in Kürze an.

42. Minute: Schmidtgal geht über links, passt flach rein, Klose kommt vor Asamoah ans Leder.

40. Minute: Noch fünf Minuten im ersten Abschnitt! Beide Mannschaften haben emotional nun wieder einen Gang runtergeschaltet und konzentrieren sich auf den Ball.

39. Minute: FCN-Trainer Hecking wird früh wechseln, um wohl auch ein wenig Ruhe reinzubringen: Balitsch für Esswein.

38. Minute: Sararer erwischt es und sieht den Gelben Karton!

37. Minute: Klose nach Flanke von Schmidtgal fast mit einem Eigentor, Keeper Schäfer ist aber zur Stelle. Wieder folgt ein Gerangel, weil Asamoah und Schäfer aneinander geraten. Was macht Schiri Brych?

36. Minute: Einige Akteure verlieren sich nun in einem Gerangel, die Emotionen kochen über, Schiri Brych kann die Situation aber beruhigen.

35. Minute: Rot für Feulner! Der Held des letzten Spieltags gegen Bayern geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf mit Fürstner. Schiri Brych zeigt zu Recht glatt Rot!

34. Minute: Asamoah steht plötzlich allein auf weiter Flur, doch ihn verlässt im direkten Duell gegen Keeper Schäfer der Mut und vertändelt das Leder.

33. Minute: Die Leerlaufphasen nehmen weiter zu, im Moment riskiert kein Team auch nur einen Hauch.

32. Minute: Hart umkämpft geht es weiter, den Zuschauern ist es egal, die singen und feiern.

31. Minute: Die erste Ecke der Clubberer faustet Grün sicher aus der Gefahrenzone.

30. Minute: Kleine fast mit dem Eigentor beim Klärungsversuch nach Flanke von Kiyotake. Ecke!

30. Minute: Stieber hält aus 20 Metern drauf, Keeper Schäfer braucht nicht eingreifen.

30. Minute: Spielerisch stockt es noch gewaltig auf beiden Seiten, war auch nicht anders zu erwarten. Kampf und Leidenschaft stehen hier im Vordergrund!

29. Minute: Auf der anderen Seite probiert es Chandler mit einer gefühlvollen Flanke, zu unpräzise getreten landet das Spielgerät beim Gegner.

27. Minute: Nehrig geht über rechts, hat viel Platz, doch seine Flanke ist zu tief angesetzt, Pinola geht per Kopf dazwischen. War mehr drin!

27. Minute: Beide Trainer stehen angespannt in ihrer Coaching-Zone, versuchen immer wieder gestenreich einzugreifen.

26. Minute: Kiyotake darf aus dem linken Halbfeld erneut einen Freistoß treten, nah ans Tor und zugleich leichte Beute für Torhüter Grün.

24. Minute: Kiyotake versucht es mit einer weiteren Freistoßflanke, Mavraj lässt sich nicht lumpen und klärt souverän per Kopf.

23. Minute: Die Partie ist nun völlig offen, die nennenswerten Torszenen bleiben allerdings nach wie vor aus.

22. Minute: Pinola ist mit einer Schiri-Entscheidung nicht einverstanden, schlägt den Ball weg - Gelb!

21. Minute: Asamoah flankt von rechts in die Mitte, Prib nimmt den Ball klasse runter, dreht sich und setzt zum Schuss an. Nilsson stört in letzter Sekunde erfolgreich.

19. Minute: Die Stimmung ist bisher das Aufregendste hier in der Trolli-Arena, auf dem Platz nimmt das Niveau weiter ab.

18. Minute: Kiyotake versucht es über die rechte Außenbahn aus dem Spiel heraus, hat gegen zwei Fürther aber keine Chance auf ein Durchkommen.

17. Minute: Stieber wird im 16er angespielt, legt sich den Ball zum Schuss aber mit der Hand vor - Abpfiff!

16. Minute: Die Zweikämpfe im Mittelfeld sind nun hart umkämpft, beide Mannschaften schenken sich absolut nichts. Die spielerische Linie ist allerdings verloren gegangen.

15. Minute: Eine Viertelstunde ist gespielt! Nürnberg hat das Zepter übernommen, die SpVgg kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus.

14. Minute: Bernd fragt: 'Wie viele Franken-Fans sind dabei?' Rund fünftausend Nürnberger dürften dabei sein.

13. Minute: Simons chipt die Kugel aus dem linken Halbfeld in den Strafraum, leichte Beute für Keeper Grün.

12. Minute: Der Club kommt nun auch in der Offensive langsam in Fahrt. Kiyotake mit einer gefährlchen Hereingabe von links auf den ersten Pfosten, ein Fürther geht dazwischen und klärt zum Einwurf für den Gast.

11. Minute: ...Asamoah hilft hinten aus und köpft das Spielgerät aus der Gefahrenzone.

10. Minute: Feulner holt einen Freistoß in guter Flankenposition heraus...

9. Minute: Sararer mit einer hohen Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld in die Mitte, doch die Standards funktionieren noch nicht.

8. Minute: Der Club versucht das Tempo rauszunehmen, bisher ohne großen Erfolg. Fürth stört früh.

7. Minute: Asamoah läuft nach Pass von Fürstner knapp ins Abseits.

5. Minute: Fürth ist weiter im Vorwärtsgang, Nürnberg hat den gegnerischen Strafraum noch nicht gesehen.

3. Minute: Elfmeter? Stieber kommt gegen klose im FCN-Strafraum zu Fall. Doch Schiri Brych hat kein Foulspiel erkannt und lässt weiterspielen. Knifflige Entscheidung!

4. Minute: Fürth legt aggressiv los, sucht den offensiven Weg.

3. Minute: Erste Ecke für den Gastgeber, Klose klärt per Kopf.

2. Minute: Die Stimmung ist natürlich emotional aber fair. Es ist trocken und kühl, der Rasen ist sehr tief.

2. Minute: Bissig geht es los: Asamoah tritt Klose in die Hacken, Schiri Brych belässt es bei einer eindringlichen Ermahnung.

1. Minute: Schiedsrichter Dr. Brych pfeift die 1. Hälfte an. Nürnberg hat Anstoß.

Nürnberg: 4-1-4-1-System. Viererabwehr mit Chandler, Nilsson, Klose und Pinola ? defensives Mittelfeld mit Simons, zentral davor Feulner und Frantz, auf den Außen Kiyotake und Esswein - im Sturm Polter. Im Tor steht Schäfer. Änderungen: Esswein für Gebhart.

Fürth: 4-5-1-System. Viererabwehr mit Nehrig, Kleine, Mavraj und Schmidtgal ? defensives Mittelfeld mit Fürstner und Pekovic, offensiv davor Prib, auf den Außen Sararer und Stieber ? im Sturm Asamoah. Im Tor steht Grün. Änderungen: Kleine, Pekovic und Asamoah für Sobiech, Zillner und Azemi.

Bilanz: Heute steigt bereits das 255. Derby zwischen Fürth und Nürnberg, in der Bundesliga kommt es allerdings zum ersten Aufeinandertreffen! Die Kapitäne: Mavraj bei Fürth und Schäfer bei Nürnberg.

Ein wenig besser sieht es dagegen für den Konkurrenten 1. FC Nürnberg aus, der fünf Punkte mehr auf der Habenseite aufweist und derzeit in der Tabelle auf dem letzten Nichtabstiegsplatz steht. In den letzten neun Runden verlor der FCN jedoch sechsmal, holte zwei Unentschieden und nur einen Sieg heraus. Das 1:1 gegen den Meisterschaftsfavoriten FC Bayern München am letzten Spieltag sollte für das Derby gegen Fürth jedoch Auftrieb geben. FCN-Trainer Hecking muss auf folgendes Personal verzichten: Stephan (Reha), Hloussek und Mendler befinden sich noch im Aufbautraining. Gebhart sitzt eine Sperre ab (Gelb-Rot), dafür kehrt Balitsch nach Gelbsperre wieder ins Team zurück, sitzt aber nur auf der Ersatzbank.

Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth hat im Ligabetrieb nach wie vor schwer zu kämpfen: Bisher gab es nur einen Sieg (1:0 in Mainz am 2. Spieltag) und vier Unentschieden ? mit sieben Zählern stehen die Franken auf dem vorletzten Tabellenplatz. Auf eigenem Terrain holte die SpVgg bisher nur einen Punkt, ausgerechnet im traditionsreichsten deutschen Derby (zum 255. Mal) gegen den Club soll der erste Dreier im eigenen Stadion gelingen. SpVgg-Trainer Büskens muss auf folgendes Personal verzichten: Tyrala (Kreuzbandriss), Fall (Bänderriss Schulter) und Ndoye (Syndesmoseriss). Asamoah hat seine Oberschenkelverletzung überwunden und steht als einzige nominelle Sturmspitze in der Startelf. Kleine und Pekovic sind wieder spielberechtigt.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Ab 15.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel SpVgg Greuther Fürth gegen den 1. FC Nürnberg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal