Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FSV Frankfurt - Kaiserslautern live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: FSV Frankfurt - Kaiserslautern

24.11.2012, 15:56 Uhr

Das war es vorerst vom Live-Ticker! Ab 15.15 Uhr geht es mit der Bundesliga weiter...

Der 1. FC Kaiserslautern gewinnt letztlich verdient mit 1:0 gegen ein bemühtes aber zu harmloses FSV Frankfurt. Lautern spielte über weite Strecken seine Taktik herunter, agierte gefällig aus einer sicheren Defensive heraus und hatte deutlich mehr Torchancen. Frankfurt trat zwar beherzt auf, es fehlten jedoch zumeist die spielerischen Ideen, um gegen das Abwehrbollwerk der Gäste zum Erfolg kommen zu können. Die Roten Teufel bleiben ungeschlagen und wahren ihre weiße Weste, Frankfurt verliert mit dieser Heimniederlage den Anschluss an die Aufstiegsplätze.

90. Minute: Das Spiel ist aus! Schiedsrichter Leicher pfeift die Partie ab.

90. Minute: Die Ecke bringt nichts ein.

90. Minute: Teixeira mit der Freistoßflanke an den Fünfer, Idrissou klärt per Kopf, Yun holt mit seinem abgefälschten Nachschuss nochmal eine Ecke für den FSV heraus.

89. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt! Doch weiterhin haben die Pfälzer die Partie im Griff.

89. Minute: Enis Hajri kommt für Hendrick Zuck ins Spiel

89. Minute: Emre Nefiz kommt für Edmond Kapllani ins Spiel

87. Minute: Kaiserslautern spielt souverän seinen Stiefel runter, lässt hinten nichts anbrennen und ist in den letzten Minuten auch offensiv dominant.

87. Minute: Beide Mannschaften werden demnächst letztmailig wechseln...

86. Minute: Lautern bekommt mit schnellen Kontern die zweite Luft, suchen die Entscheidung.

85. Minute: Azaouagh führt sich mit einem Schuss aus halbrechter Position aus 14 Metern gut ein, der Ball geht knapp am Kasten von Klandt vorbei.

84. Minute: Die offizielle Zuschauerzahl: 10.470!

83. Minute: Mimoun Azaouagh kommt für Alexander Baumjohann ins Spiel

83. Minute: Dick mit dem taktischen Foul gegen Kapllani - Gelb!

83. Minute: ...die Heubach per Kopf auch gleich wieder klärt.

82. Minute: Baumjohann marschiert über die rechte Außenbahn, holt gegen Heubach die Ecke heraus...

81. Minute: Der FSV mit einem weiteren Wechsel: Yun für den ausgepumpten Görlitz.

80. Minute: Teixeira geht über links, aber auch der Frankfurter Linksverteidiger kann sich gegen Dick nicht durchsetzen, um eine Flanke anzusetzen.

80. Minute: Die letzten zehn Minuten laufen! Frankfurt rennt die Zeit davon, sieht derzeit keinen Stich gegen abgeklärte Rote Teufel.

78. Minute: Dem FSV geht ein wenig die Luft aus, Lautern hat die Drangphase der Hessen gut überstanden und kontrolliert das Match langsam aber sicher wieder.

76. Minute: Konter der Gäste mit Baumjohann, den Pass zu Idrissou in die Spitze fängt Heubach ab.

74. Minute: Der FSV lässt sich jedoch nicht beirren und wirft alles nach vorne. Doch altes Leid, der finale Pass will nicht gelingen.

73. Minute: Plötzlich ist Lautern wieder da und hat erneut die gefährlicheren Torszenen.

72. Minute: Zuck mit dem Drehschuss am 16er, Keeper Klandt kann den Ball nur nach vorne abklatschen, Fortounis setzt nach, scheitert aber an dem Frankfurter Torhüter.

71. Minute: Kapllani mit dem Ballverlust am Mittelkreis, Heintz schnappt sich das Leder, setzt zum Solo an, will den Ball ins Tor tragen, scheitert dann aber an Schlicke.

70. Minute: Zwanzig Minuten stehen noch auf der Uhr! Kaiserslautern scheint sich im Moment nur noch auf die Defensive zu verlassen, nach vorne geht gar nichts. Frankfurt nutzt den Vorteil aber nicht, die zündenden Ideen fehlen.

68. Minute: Der FSV ist wieder drückender unterwegs, doch der Abwehrriegel der Roten Teufel ist nach wie vor nicht zu knacken.

67. Minute: Görlitz probiert es erfolglos mit einer weiteren Freistoßflanke von links, auf der anderen Seite hat eine Flanke von Huber mehr Schärfe, doch Keeper Sippel packt sicher zu.

66. Minute: ...alles halb so schlimm! Fortounis steht wieder und kann weitermachen.

65. Minute: Fortounis prallt mit seinem eigenen Mitspieler Zellner unglücklich zusammen, bleibt verletzt am Boden liegen...

65. Minute: Spielerisch stockt es in den letzten Minuten auf beiden Seiten, Strafraumszenen gibt es keine, die Teams behaken sich vehement im Mittelfeld.

62. Minute: Auch Frankfurt nutzt die Auszeit zum Wechsel: Stürmer Verhoek kommt für Stürmer Roshi.

62. Minute: Fortounis ersetzt Kapitän Bunjaku, Dick übernimmt die Kapitänsbinde.

60. Minute: Huber geht auf der rechten Außenbahn nach vorne, flankt scharf rein, letztlich ohne Erfolg.

59. Minute: Lautern bereitet den ersten Wechsel vor: Fortounis steht an der Seitenlinie bereit.

58. Minute: Im Gegenzug passt Idrissou in den Lauf von Zuck, Huber hat aufgepasst und geht dazwischen.

57. Minute: Alle Proteste helfen nicht, Lautern im Glück!

56. Minute: Elfmeter? Scharfe Flanke von Görlitz in den Lauterer Strafraum, Idrissou wehrt den Ball mithilfe der Hand ab, Schiri Leicher hat es nicht gesehen und lässt das Spiel weiterlaufen. Fehlentscheidung!

56. Minute: Der FSV bestimmt im Moment das Spiel, drängt auf den Ausgleich, Lautern präsentiert sich im Moment sehr passiv.

55. Minute: Leckie setzt sich links gegen zwei Mann durch, seinen scharfen Pass vors tor verpasst Kapllani um Zentimeter.

54. Minute: Heubach ist wieder auf dem Platz, Frankfurt ist wieder komplett.

53. Minute: Baumjohann spielt den langen Ball in die Spitze, Idrissou ist gestartet allerdings zu früh - Abseits!

52. Minute: Das Match läuft wieder an, die Gastgeber machen erst einmal in Unterzahl weiter, Heubach bekommt die letzte Pflege verpasst.

52. Minute: Heubach steht wieder, für den Frankfurter Verteidiger wird es weitergehen, dennoch muss er den regeln entsprechend erst einmal runter vom Platz.

51. Minute: Spielunterbrechung! Heubach bekommt unglücklich einen Schuss auf die Nase, die medizinische Abteilung ist nun gefordert...

50. Minute: ...Görlitz tritt die Ecke von rechts auf den zweiten Pfosten, leichte Beute für Torrejon.

50. Minute: Kapllani holt die nächste Frankfurter Ecke heraus...

49. Minute: Teixeira mit dem Diagonalpass in die Spitze zu Roshi, Bugera läuft allerdings den Frankfurter gekonnt ab.

48. Minute: Leckie sorgt für die erste Aufregung, seine Flanke von links erwischt Kapllani jedoch per Kopf nicht richtig, Keeper Sippel packt sicher zu.

47. Minute: Beide Mannschaften beginnen den zweiten Abschnitt verhalten...

46. Minute: chrissi fragt: 'Wie stark machen sich die Anhänger des FCK bemerkbar?' Die Lauterer Fans dominieren die Ränge, sind hier im Vorteil und machen kräftig Stimmung.

46. Minute: Beide Mannschaften sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

46. Minute: Schiedsrichter Leicher pfeift die 2. Halbzeit an. Frankfurt hat Anstoß.

Der 1. FC Kaiserslautern führt knapp aber verdient mit 1:0 gegen den FSV Frankfurt nach ansprechenden ersten 45 Minuten. Frankfurt erwischte den besseren Start und hatte die erste Großchance. In der Folge übernahm jedoch der Gast aus Kaiserslautern langsam aber sicher das Zepter. Nach dem Elfmetertor kontrollierte der FCK die Partie weitestgehend, ließ jedoch weitere hochkarätige Chancen liegen. Entschieden ist allerdings noch nichts ? gleich geht es weiter...

45. Minute: Schiedsrichter Leicher pfeift zur Halbzeitpause.

45. Minute: Nachspielzeit ist nicht angezeigt.

44. Minute: Plötzlich wird die Partie ruppiger, vor allem der FSV geht härter in die Zweikämpfe.

43. Minute: Idrissou erwischt Heubach im Zweikampf unglücklich, sieht den gelben Karton!

42. Minute: Frankfurt bringt seit einer Viertelstunde offensiv kaum etwas zustande, Lautern hat alles im Griff.

41. Minute: Leckie mit dem Solo von der Mittellinie, vor dem gegnerischen Strafraum beim dritten Gegner namens Heintz ist dann Schluss.

40. Minute: Weiter Einwurf der Lauterer an den Elfmeterpunkt, Schlicke setzt sich durch und bugsiert das Spielgerät per Kopf aus der Gefahrenzone.

39. Minute: Baumjohann geht über rechts, flankt rein, Heubach klärt zum Einwurf.

38. Minute: Lautern kontrolliert das Spiel zusehend, Frankfurt findet keine geeigneten Mittel, das Pfälzer Bollwerk zu knacken.

37. Minute: Görlitz mit einer Ecke von rechts auf den zweiten Pfosten, die langen Kerls Schlicke und Heubach kommen nicht heran.

35. Minute: Zehn Minuten sind im ersten Abschnitt noch zu spielen! Lauterns knappe Führung ist durchaus verdient mittlerweile, hatte die besseren Torchancen bis dato.

34. Minute: Fast das 2:0 für die Lauterer! Baumjohann mit dem klasse Freistoß von links an den Fünfer, Idrissou hat sich von Schlicke gelöst und kommt frei zum Kopfball. Um Zentimeter geht das Leder am linken Dreiangel vorbei - war mehr drin!

33. Minute: Huber zerrt am Trikot von Zuck - Gelb!

31. Minute: Eine weitere Ecke der Gastgeber hat nur statistischen Wert.

30. Minute: Eine halbe Stunde ist gespielt! Die Partie ist derzeit völlig offen, beide Mannschaften präsentieren sich kontrolliert offensiv.

29. Minute: Der Konter der Hessen läuft: Leckie bedient per Hacke Kapllani am gegnerischen 16er, sein Schuss ist zu zentral für Keeper Sippel.

28. Minute: Riesenchance für Lautern! Torrejon und Bunjaku haben beste EInschussmöglichkeiten, scheitern aber am Gegner oder an sich selbst, letztlich hält Klandt das Leder fest.

27. Minute: Baumjohann mit der nächsten Freistoßflanke von links, Idrissou kommt per Kopf wieder ran, doch zu schwach für Keeper Klandt.

25. Minute: Leckie wird mit einem Steilpass geschickt, Torrejon klärt die Situation konsequent aber fair, Keeper Sippel nimmt dankbar das Spielgerät auf.

24. Minute: Chris fragt: 'Kann keine Mannschaft in dieser Saison Lautern schlagen?' Irgendwann wird es wohl mal passieren, doch Lautern spielt ungeheuer defensivstark und hat dazu auch noch die beste Offensive der Liga. Die Roten Teufel sind in dieser Saison bestens organisiert. Frankfurt ist zwar bemüht, zeigt auch gute Ansätze, bis auf den Schuss von Leckie in der Anfangsphase sprang aber nichts Gefährliches heraus.

23. Minute: Leckie wird auf der linken Seite wieder bedient, FCK-Verteidiger Dick macht diesmal kurzen Prozess.

22. Minute: Die Stimmung ist klasse im Frankfurter Volksbank-Stadion, vor allem die Lauterer Fans sind lautstark dabei, die rund zur Hälfte die Arena füllen.

21. Minute: Baumjohann schickt Zuck auf der linken Seite, sein Pass in den Strafraum geht jedoch ins Leere, Idrissou ist weit weg vom Ball.

20. Minute: Der FSV spielt unbeeindruckt weiter nach vorne, doch der FCK ist defensiv stark drauf und lässt kaum etwas zu.

19. Minute: Frankfurt hat gut gespielt bis dato und leichte Feldvorteile gehabt, doch die Bude machen die Gäste aus der Pfalz. Wie werden die Hessen reagieren?

18. Minute: Tooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Lautern durch Bunjaku! Der Kapitän verlädt Klandt vom Elfmeterpunkt und zimmert das Leder souverän ins rechte Eck.

17. Minute: Elfmeter für Lautern! Bambara säbelt Bunjaku im eigenen 16er um, Schiri Leicher zeigt sofort auf den Punkt. Diskussionswürdig aber vertretbar!

16. Minute: Schlicke mit der Ecke von links für die Hessen, Kapllani versucht es volley, der Ball fliegt im hohen Bogen am Kasten der Gäste vorbei ins Toraus.

15. Minute: Eine Viertelstunde ist durch! Zwei Großchancen gabe es bisher zu sehen: Leckie mit seinem Schuss auf der Frankfurter Seite und Idrissou mit seinem Kopfball auf Lauterer Seite.

14. Minute: Beide Mannschaften behaken sich im Moment im Mittelfeld, stehen kompakt hinten drin, Strafraumszenen gibt es keine.

12. Minute: Görlitz mit einer scharfen Freistoßhereingabe von links an den ersten Pfosten, Heubach stürmt von hinten heran, sein Kopfball ist aber zu schwach für Keeper Sippel.

11. Minute: Immer wieder wird Leckie auf dem linken Flügel bedient, Lauterns Dick hat so seine Schwierigkeiten mit dem Frankfurter, aber noch ist nichts passiert.

10. Minute: Wieder wirbelt Leckie im gegnerischen Strafraum, diesmal auf der angestammten linken Seite, sein Querpass kommt jedoch nicht bei einem Mitspieler an.

9. Minute: Kaiserslautern ist im Spiel angekommen, es hat sich ein Match mit ordentlichem Tempo entwickelt.

8. Minute: Die dritte Ecke in Folge hat dann wieder keine Wirkung.

7. Minute: Die zweite Ecke des FCK hat es in sich: Idrissou schraubt sich in der Mitte hoch und köpft aus sechs Metern aufs rechte Eck, Teixeira steht dort und rettet auf der Linie.

6. Minute: Die erste Ecke der Roten Teufel bringt nichts ein.

5. Minute: Leckie bekommt den Ball am 16er zugespielt, mit einer Drehung lässt er Torrejon stehen und zieht ab, der Ball geht um Zentimeter übers Gebälk.

4. Minute: Die Hessen sind in den ersten Minuten das aktivere Team, Lautern schaut sich das Ganze noch ruhig an.

3. Minute: Leckie wird auf der linken Außenbahn geschickt, der Pass ist aber zu lang - Toraus!

2. Minute: Görlitz mit der ersten Freistoßflanke vaus dem linken Halbfeld, der Ball wird geblockt von der Lauterer Abwehr.

1. Minute: Schiedsrichter Leicher pfeift die 1. Hälfte an. Lautern hat Anstoß.

Es ist trocken und sonnig. Rund 10.000 Zuschauer haben sich eingefunden, gut die Hälfte davon ist aus Kaiserslautern angereist.

Kaiserslautern: 4-5-1-System. Viererabwehr mit Dick, Torrejon, Heintz und Bugera ? defensives Mittelfeld mit Borysiuk und Zellner, offensiv davor Baumjohann, auf den Außen Zuck und Bunjaku ? im Sturm Idrissou. Im Tor steht Sippel. Änderungen: keine.

Frankfurt: 4-3-3-System. Viererabwehr mit Huber, Schlicke, Heubach und Teixeira ? Dreiermittelfeld mit Görlitz, Konrad und Bambara - im Sturmzentrum Kapllani, als Flügelzange Roshi und Leckie. Im Tor steht Klandt. Änderungen: Schlicke und Kapllani für Stark und Verhoek.

Die Gesamtbilanz in der 2. Liga ist ausgeglichen: 1-2-1 Spiele, 4:4 Tore. Die Kapitäne: Schlicke bei Frankfurt und Bunjaku bei Lautern. Der FSV Frankfurt weiht heute seine erweiterte Haupttribüne ein, die Zuschauerkapazität steigt dadurch von 10.470 auf 12.542.

Der 1. FC Kaiserslautern ist in dieser Saison in der Liga weiterhin ungeschlagen, steht mit 28 Punkten aktuell auf dem dritten Tabellenplatz und verfügt zudem mit 27 Treffern über die stärkste Offensive der 2. Bundesliga. Dennoch sieht FCK-Coach Foda trotz des 1:0-Erfolg gegen Cottbus am letzten Spieltag Verbesserungspotenzial: 'In den letzten 20 Minuten war unsere Chancenverwertung mangelhaft. Vorne müssen wir noch konsequenter werden.' Trainer Foda muss auf folgendes Personal verzichten: Micanski (Fußverletzung), Amri (Reha) und Alushi (Kreuzbandriss). Linsmayer sitzt eine Rotsperre ab.

Beim FSV Frankfurt läuft es sportlich im Moment nicht rund, zuletzt mussten die Hessen zwei Niederlagen in Folge einstecken. Dennoch steht der FSV mit 21 Punkten derzeit auf einem respektablen siebten Tabellenplatz. Frankfurts Keeper Patric Klandt gibt sich gegen die Roten Teufel optimistisch und hofft auf eine Kehrtwende: 'Wir freuen uns auf das Spiel. Trotz der zwei Niederlagen haben wir zuletzt gut gespielt. Wichtig ist, dass wir kompakt stehen.' FSV-Trainer Möhlmann muss auf folgendes Personal verzichten: Tosunoglu (Reha), Yelen (Sprunggelenk), Gaus (Schambeinentzündung) und Gledson (Meniskus-OP). Stark fällt wegen einer Gelb-Rot-Sperre aus, Frankfurt tritt nur mit einem 17er-Kader an.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Am 24. November berichten wir ab 12.45 Uhr vom Spiel FSV Frankfurt gegen den 1. FC Kaiserslautern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal