Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Hoffenheim - Werder Bremen: Live-Ticker zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hoffenheim - Werder Bremen: Live-Ticker zum Nachlesen

03.12.2012, 09:50 Uhr

Und das war es von dieser Stelle. Bei uns geht es direkt weiter mit dem zweiten Sonntasspiel Wolfsburg gegen Hamburg. Viel Spaß auch dabei!

Am Ende gewinnt Werder Bremen dann doch so deutlich gegen Hoffenheim, wie man das nach den ersten 45 Minuten auch erwarten durfte. Zur Halbzeit stand es schon 2:0 für die Gäste gegen bis dato extrem schwache Hoffenheimer. Doch nach der Pause kam die TSG auf, traf früh zum Anschluss und drängte gegen nun ebenfalls wacklige Bremer auf den Ausgleich. Doch der überragende Arnautovic erlöste Werder mit seinen Toren zum 3:1 und 4:1 und lässt Bremen damit wieder vom internationalen Geschäft träumen. Bei Hoffenheim stellt sich nach dieser neuerlichen Niederlage nun die Trainerfrage immer drängender. Markus Babbel dürfte unter normalen Umständen eigentlich nicht mehr tragbar sein, doch das letzte Wort haben natürlich die Verantwortlichen in Hoffenheim.

90. Minute: Dann ist Schluss in Sinsheim. Werder besiegt Hoffenheim 4:1.

90. Minute: Grifo schießt den Freistoß, verpasst das linke obere Eck aber knapp.

90. Minute: Noch ein Freistoß für Hoffenheim, rund 24 Meter halblinks vor dem Tor.

89. Minute: 36 Gegentore für Hoffenheim nach 15 Saisonspielen. Da drückt der Schuh ganz besonders. Und 17 davon gab es nach Standards.

88. Minute: Im Feedback wird gefragt, ob es "Babbel raus"-Rufe gibt? Nein, die sind nicht zu hören. Aber die meisten TSG-Fans sind eh schon auf dem Heimweg, hier sind noch nur die Gäste-Anhänger zu vernehmen.

87. Minute: De Bruyne hat noch die Chance zum 1:5, schießt aber von links im Strafraum am langen Eck vorbei.

86. Minute: Viel geht jetzt nicht mehr. Aber es sei daran erinnert, dass Hoffenheim nach dem 1:2 mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß hatte. Es bleibt aber natürlich auch die katastrophale erste Halbzeit, wo die Niederlage ihren Anfang nahm.

85. Minute: Assani Lukimya kommt für Clemens Fritz ins Spiel

84. Minute: Arnautovic holt sich den Applaus der mitgereisten Bremer Fans ab. Drei Tore in einem Spiel sind ihm in der Bundesliga noch nicht gelungen. Füllkrug ist neu im Spiel.

82. Minute: Derdiyok wird noch mal gesucht im Bremer Strafraum, aber jetzt passen die Werderaner auch wieder besser auf und lassen keinen Abschluss zu.

81. Minute: Hier ist jetzt alles klar. Bleibt nur noch die Frage nach Markus Babbels Zukunft als Hoffenheimer Trainer? Es sieht nicht wirklich nach Weiterbeschäftigung aus.

80. Minute: Drei Tore von Marko Arnautovic. Da feiert der Österreicher mal richtig - und das waren auch tolle Treffer.

79. Minute: Toooooooooooooor! Arnautovic schnürt den Dreierpack. Akpala mit dem Pass zu Arnautovic, der rechts im Strafraum noch Grifo aussteigen lässt und dann mit links herrlich links oben in den Winkel trifft.

77. Minute: Hoffenheim wirkt nun wieder verunsichert, Bremen cool. Aber über die halbe Stunde nach der Pause wird Thomas Schaaf zu reden haben.

75. Minute: Eren Derdiyok kommt für Joselu ins Spiel

74. Minute: War es das jetzt für Werder oder kommt Hoffenheim noch einmal zurück? In diesem Spiel sollte man sich besser nicht zu sicher sein.

73. Minute: Toooooooooooooor! Das 3:1 für Werder durch Arnautovic. Freistoß für Bremen halblinks vor dem Strafraum. Arnautovic nimmt Maß und zirkelt den Ball herrlich mit rechts über die Mauer in den linken Torwinkel.

72. Minute: Was für eine Chance für Werder nach der Ecke. Schmitz zieht aus dem Hintergrund ab, der Ball springt dann irgendwie Gebre Selassie vor die Füße, doch der kommt nicht an Casteels vorbei.

72. Minute: Eckstoß für Werder Bremen

71. Minute: Joseph Akpala kommt für Eljero Elia ins Spiel

71. Minute: Bremen kommt mal wieder an den gegnerischen Strafraum, da dann aber nicht zum Abschluss.

70. Minute: Freistoß für die TSG vom linken Flügel, Joselu stand da aber beim Abspiel im Abseits.

69. Minute: Sokratis ist gefordert, rettet aber dann gut gegen den anstürmenden Volland. Sonst hätte es ein Zwei-auf-Eins-Situation für Hoffenheim gegeben.

67. Minute: Statistisch hat Hoffenheim das Spiel schon ausgeglichen, nach Toren noch nicht. Alle Daten und Fakten zu dieser Partie finden Sie wie immer unter Spieler- bzw. Teamvergleich.

66. Minute: Hoffenheim ist dran, Bremen mit einem Mal völlig von der Rolle. Manchmal ist Fußball nicht zu erklären.

65. Minute: Wieder Joselu, diesmal rechts im Strafraum. Mielitz eilt heraus und stört den Spanier entscheidend.

64. Minute: Werder spielt eigene Angriffe weiter nicht gut aus. Meist ist der Ball dann schon kurz hinter der Mittellinie wieder weg.

63. Minute: Nächste Chance für Hoffenheim. Nach Flanke durch Volland von links setzt Joselu im 16er zum Seitfallzieher an. Der Ball geht dann aber über das Bremer Tor.

63. Minute: Die Zuschauer sind nun auch wieder im Spiel, sie sehen, dass sich ihre Mannschaft gesteigert hat nach dem Anschlusstor.

62. Minute: Firmino mit der Flanke von links, die allerdings direkt in die Arme von Mielitz kommt. Zuvor hatte der Braslianer aber einen feinen Hackentrick gezeigt.

60. Minute: Bremen steht tief und rückt bei Ballbesitz nicht mehr nach. Und so haben wir hier plötzlich Hoffenheimer Power-Play.

59. Minute: Hoffenheim gewinnt jetzt auch mal ein paar Zweikämpfe und auf einmal wirken die Bremer beeindruckt. Das ist mal ein erstaunlicher Verlauf in diesem Spiel.

58. Minute: Keine Gefahr nach der folgenden Hoffenheimer Ecke.

57. Minute: Grifo auf Joselu und der scheitert dann mit einem Linksschuss aus 13 Metern nur knapp am gut reagierenden Mielitz.

55. Minute: Hoffenheim will jetzt, muss aber aufpassen, nicht schon zu früh hinten aufzumachen. Bremen lauert natürlich auf Konter.

54. Minute: Das lässt sich ganz gut an in dieser zweiten Halbzeit. Plötzlich ist es ein Fußballspiel von zwei Mannschaften.

53. Minute: Elia mit einem Klassesolo auf links, doch die Hereingabe in die Mitte ist dann zu ungenau.

53. Minute: Johnson wird von Grifo links vor dem Strafraum freigespielt, verzieht dann aber weit weit nach rechts.

52. Minute: Hoffenheim ist wieder dran und Thomas Schaaf wird an die vielen vergebenen Chancen in der ersten Halbzeit denken.

51. Minute: Auf der Gegenseite Arnautovic mit einem Schuss aus 20 Metern, der allerdings drüber geht.

50. Minute: Toooooooooooooor! 1:2 durch Salihovic. Und so geht's dann. Firmino steckt für Salihovic in den Strafraum durch, der bleibt cool und trifft mit links an Mielitz vorbei flach ins lange Eck.

48. Minute: Arnautovic mit einer Hereingabe von rechts, Compper klärt in der Mitte aber vor Petersen.

47. Minute: Bremen hat hier auch schwach begonnen, aber dann die Fehler der Hoffenheimer dankend angenommen. Und wenn man jetzt hier konzentriert bleibt und beizeiten das 3:0 nachlegt, sollte es das eigentlich schon gewesen sein.

46. Minute: Keine weiteren Wechsel zur Pause, Hoffenheim hat ja schon in Durchgang eins zweimal getauscht.

46. Minute: Weiter geht's, diesmal mit Anstoß für Werder.

Auflösungserscheinungen bei der TSG Hoffenheim! Die Mannschaft von Trainer Markus Babbel steht hier und heute völlig neben sich und liegt zurecht 0:2 hinten. Und mit diesem Zwischenstand können die Gastgeber noch hochzufrieden sein, denn Werder ließ in der Schlussphase der ersten Halbzeit zwei ganz dicke Chancen liegen. Mal sehen, ob sich die Hoffenheimer noch mal aufraffen können. Im Moment droht hier eine weitere heftige Niederlage und damit Trainer Babbel wohl das Aus.

45. Minute: Dann ist Halbzeit. Hoffenheim liegt 0:2 hinten gegen Werder.

45. Minute: Zwei Minuten werden übrigens nachgespielt. Bremen hätte jetzt schon alles klar machen müssen.

45. Minute: Und noch eine Riesenchance für die Gäste. Petersen ist es diesmal, der nach Vorlage von Arnautovic ganz frei vor Casteels steht, mit seinem Flachschuss aber am diesmal gut reagierenden Hoffenheimer Keeper scheitert.

45. Minute: Was macht der Williams denn da? Er verliert den Ball in der eigenen Hälfte an de Bruyne. Der Bremer kann anschließend allein aufs Tor zulaufen, jagt den Ball über die Latte.

45. Minute: Salihovic tritt den Freistoß, darf am Ende aber von Glück reden, dass Bremen anschließend die Konterchance liegen lässt.

44. Minute: Hoffenheim mal in der gegnerischen Hälfte und es gibt sogar Freistoß aus halblinker Position, rund 35 Meter vor dem Tor.

43. Minute: Salihovic verliert den Ball und legt dann Ignjovski. Klare Gelbe Karte.

42. Minute: "Zweite Liga, Wiese ist dabei" skandieren die Bremer Fans. Auch wenn der heute gar nicht mitspielt.

41. Minute: Fritz hält sich den Kopf, kann aber nach kurzer Pause weitermachen. Da war er mit Salihovic zusammengestoßen.

40. Minute: Bremen macht das gut, setzt hier nach und will das Ding schnellstmöglich klar machen. Bloß den Gegner nicht wieder drankommen lassen denken sich die Werderaner zurecht.

39. Minute: Wieder spielen sich die Bremer auf rechts locker durch, doch Elia verpasst dann die scharfe Hereingabe von Gebre Selassie am Fünfer.

38. Minute: Doppelwechsel also von Babbel, der die beiden gelbverwarnten Akteure vom Feld genommen hat. Aber es hätte auch jeden anderen Hoffenheimer treffen können.

38. Minute: Roberto Firmino kommt für Stephan Schröck ins Spiel

37. Minute: Vincenzo Grifo kommt für Sven Schipplock ins Spiel

37. Minute: Ecke für Bremen, Salihovic klärt per Befreiungsschlag.

36. Minute: Nichts kommt von Hoffenheim. In dieser Verfassung ist die Mannschaft nicht konkurrenzfähig. Markus Babbels Trainerstuhl wackelt bedenklich.

35. Minute: Die Zuschauer pfeifen ihre Mannschaft aus, das hilft natürlich auch nicht weiter. Die Hoffenheimer Spieler sind ja schon verunsichert genug.

34. Minute: Bremen setzt nach, die Gäste spüren, dass sie hier schon frühzeitig alles klar machen können.

34. Minute: Noch eine Ecke für Bremen, aber diesmal droht dem Hoffenheimer Tor keine Gefahr.

33. Minute: Gefährlich. Nach der Bremer Ecke von links irrt Casteels durch den Fünfer und hat dann Glück, dass Prödl am kurzen Eck vorbeiköpft.

33. Minute: Eckstoß für Werder Bremen

32. Minute: Gebre Selassie mit der Flanke von rechts, diesmal Streker aufgepasst und klärt zur Ecke.

31. Minute: Ecke für Hoffenheim, Mielitz hat den Ball sicher.

30. Minute: Das geht ja wirklich leicht für Werder. Das hätten die Bremer auch nicht gedacht. Hoffenheim wirkt vogelwild.

29. Minute: Toooooooooooooor! Arnautovic erhöht auf 2:0 für Bremen. Erst klaut der Österreicher Williams den Ball, spielt dann gut Doppelpass mit de Brunye und schiebt am Ende locker an Casteels rechts unten ins Toreck ein.

28. Minute: Mal ein guter Angriff in dieser Partie von den Bremern. Gebre Selassie kommt dann aber im 16er ins Stolpern und deshalb nicht zum Abschluss.

27. Minute: Schröck, der auch schon Gelb hat, langt im Mittelfeld gegen Elia zu. Meine Herren, da hat er auch Glück, weitermachen zu dürfen.

26. Minute: Die Hoffenheimer bemühen sich, wirken nach dem Gegentor aber wieder verunsichert. Eifer ist zwar da, aber der äußert sich vor allem in ungestümem Zweikampfverhalten.

25. Minute: Zehn Fouls von Hoffenheim bereits und der nächste Freistoß der Bremer kommt Richtung Tor. Diesmal hat Casteels aber wenig Mühe und den Ball sicher.

24. Minute: Schipplock mit einem weiteren Foul an Prödl. Da muss aufpassen, Gelb hat der Hoffenheimer ja schon gesehen.

23. Minute: So richtig gut sah Casteels beim Gegentor auch nicht aus. Der Keeper stand da einen Tick zu weit vor der Linie und konnte dann nichts mehr retten.

22. Minute: Unfassbar, aber wahr: Hoffenheim kassiert schon wieder einen Gegentreffer nach Standard. Das müsste Nummer 16 in dieser Saison gewesen sein.

21. Minute: Toooooooooooooor! 0:1 durch Prödl. De Bruyne mit dem Freistoß aus dem Mittelfeld. Prödl überspringt im 16er Joselu locker und trifft dann per Kopf über Casteels hinweg ins Tor.

21. Minute: Schröck kommt gegen de Bruyne im Mittelfeld zu spät und kassiert ebenfalls Gelb.

20. Minute: 20 Minuten sind vorbei. Es ist bisher ein ganz schwaches Fußballspiel. So langsam dürften die Teams dann doch mal aufwachen.

19. Minute: Auf der anderen Seite de Bruyne mit einer flachen Hereingabe von rechts, die Casteels aber mühelos aufnehmen kann.

19. Minute: Salihovic bringt die Ecke herein, schlägt sie aber direkt auf Bremens Torwart Mielitz.

18. Minute: Hoffenheim kontert im eigenen Stadion, doch mehr als eine Ecke springt nicht heraus.

16. Minute: Arnautovic mit einem ersten Schuss, aber es bleibt beim Versuch. Der Ball geht weit links vorbei.

15. Minute: Nun rollt der Ball wieder. Vielleicht ja tatsächlich auch mal Richtung Tor.

14. Minute: Ein Ordner kämpft gegen die Papiermassen an und steht da auf ziemlich verlorenem Posten. Da haben die Hoffenheim-Fans mal für eine ungewöhnliche Überraschung gesorgt.

13. Minute: Das Bremer Tor muss von Papierrollen befreit werden, deswegen gibt es eine kurze Unterbrechung.

12. Minute: Die Zuschauern nehmen nun auch am Spiel teil, was vielleicht die Akteure dann auch zu mehr Tatendrang bewegt.

11. Minute: Spielerisch geht hier noch gar nichts. Beide Mannschaften haben ihren Rhythmus noch nicht gefunden.

10. Minute: Jetzt räumt Schipplock Fritz ab und wird ebenfalls verwarnt. Schiri Kircher hat hier gleich richtig zu tun.

9. Minute: Viele Fouls hier zu Beginn. Das liegt dann aber doch nicht nur am rutschigen Geläuf.

8. Minute: Prödl hat die Hand im Gesicht von Joselu. Da gehört sie nicht hin und deshalb sieht der Bremer für seine Aktion die erste Gelbe Karte der Partie.

7. Minute: Schröck und Fritz rutschen mit den Füßen voraus ineinander. Das sieht böse aus, aber es geht bei beiden Spielern weiter. Absicht kann man auf dem glatten Rasen da sicher keinem unterstellen.

6. Minute: Bremen heute ohne Aaron Hunt, der aufgrund von Wadenproblemen passen muss. Werder spielt heute mit einem 4-1-4-1-System mit Ignjovski als einzigem Sechser.

5. Minute: Salihovic mit einem Freistoß aus rund 35 Metern. Der Schuss ist so schlecht nicht, doch der Ball geht dann doch ein gutes Stück über das Tor.

4. Minute: Aufgrund der Verletzung von Tim Wiese kommt es heute ja nicht zum Duell des Torhüters der TSG mit seinem Ex-Klub. Aber auch so ist natürlich genügend Brisanz in dieser Partie.

3. Minute: Auch hier in Sinsheim zunächst Stille im Stadion. Zwölf Minuten und zwölf Sekunden protestieren die Fans schweigend gegen das geplante Sicherheitskonzept der DFL.

2. Minute: Hoffenheim heute im 4-4-2-System. So wie vor einer Woche daheim gegen Leverkusen in Halbzeit zwei - der besten in den vergangenen Wochen der TSG.

1. Minute: Schneetreiben in Sinsheim, aber der Rasen ist trotzdem noch Grün. Aber das hat hier heute schon was von Winter.

1. Minute: Der Ball rollt, Hoffenheim hat angestoßen.

Auf der anderen Seite geht der Umbau bei Werder weiter, dazu gehören auch immer wieder Rückschläge wie zuletzt im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen. Mit drei Punkten heute könnten die Bremer allerdings in der Tabelle wieder einen großen Schritt nach vorn machen. Eine Selbstverständlichkeit ist das für Trainer Thomas Schaaf allerdings nicht: ?Die TSG ist eine Mannschaft, die wesentlich besser Fußball spielen kann, als der Tabellenplatz aussagt. Wir dürfen uns davon nicht blenden lassen." Falls doch, könnte Werder selbst auch ganz schnell unten reinrutschen.

Die TSG Hoffenheim steht gegen Werder Bremen gleich mit dem Rücken zur Wand. Nach drei Niederlagen in Serie bei neun Gegentreffern und dem Abrutschen auf Tabellenplatz 16 steht natürlich auch der Trainer im Fokus. Markus Babbels Bilanz liest sich angesichts seiner eigenen Anspruchshaltung aber eher dürftig: In zehn Monaten konnte Hoffenheim unter ihm nur sieben Mal gewinnen, jetzt steckt die Mannschaft im Abstiegskampf. Trotzdem glaubt Babbel weiter an sein Team: "Jungs, ihr könnt mehr und seid besser. Jetzt wird es aber auch Zeit, das auf dem Platz zu zeigen", fordert der Coach von seinen Akteuren.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Bundesliga. Am 2. Dezember berichten wir ab 15.15 Uhr vom Spiel 1899 Hoffenheim gegen Werder Bremen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal