Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

FSV Frankfurt - Braunschweig live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: FSV Frankfurt - Braunschweig

02.12.2012, 19:05 Uhr

Das war's für heute vom Bornheimer Hang, gleich geht es hier aber weiter mit der Berichterstattung von den Sonntagsspielen im Oberhaus des deutschen Profifußballs. Seit 15.15 Uhr können Sie sich reinklicken, von hier aus Tschüß und bis bald.

Mit 2:1 gewinnt der Herbstmeister aus Braunschweig zum Abschluss der Hinrunde beim FSV Frankfurt, der Dreier für die Gäste muss nach den gezeigten Leistungen über die gesamte Spielzeit auch als verdient bezeichnet werden. Über weite Strecken hatten die Niedersachsen hier alles unter Kontrolle, die Treffer für die Eintracht fielen bereits im ersten Spielabschnitt. Erst zum Schluss drehten die Frankfurter noch mal auf, mehr als der Anschlusstreffer war aber heute nicht mehr drin. Die Eintracht bleibt so erstmal vorne, der FSV muss sich im Mittelfeld der Tabelle einsortieren.

90. Minute: Schluss, Aus, Ende, Schiri Hartmann pfeift die Partie ab.

90. Minute: Meine Herren, Heubach scheitert mit dem Versuch eines Fallrückziehers aus neun Metern, der Ball geht aber nur gaaaanz knapp vorbei, sogar der Pfosten wurde noch touchiert.

90. Minute: Damir Vrancic kommt für Dominick Kumbela ins Spiel

90. Minute: Gelb für Marc Pfitzner

90. Minute: Was war das denn, Kumbela wühlt sich von links durch, sein Pass kommt zu Kruppke, der den Ball freistehend aus Nahdistanz an die Latte knallt.

89. Minute: Jetzt ist das hier doch noch mal spannend geworden, Theuerkauf muss im eigenen Strafraum mit einer Grätsche gegen Kapllani retten.

88. Minute: Kumbela kann auf der anderen Seite den Sack zu machen, kommt aber nicht an Klandt vorbei. Der Angreifer war da ganz allein auf Frankfurts Keeper zu marschiert.

87. Minute: Tooooooooor, Konrad trifft zum 1:2 aus Sicht der Frankfurter. Pfitzner bekommt den Ball nach der Ecke nicht hinten raus und Konrad trifft dann kompromisslos aus 18 Metern.

86. Minute: Yun für die Frankfurter aus 20 Metern, sein schwacher Schuss wird zur Ecke abgefälscht.

85. Minute: Konrad mit einem Fehlpass im Aufbauspiel, Theuerkauf macht es beim Gegenangriff aber nicht besser und verdaddelt so die Gelegenheit zum Kontern.

84. Minute: Leckie dann mit dem nächsten Stürmerfoul eines Frankfurters, die sich hier zu allem Überfluss auch noch selbst im Weg stehen.

83. Minute: Yun kommt als letzter Joker der Hausherren zum Einsatz, das ist jetzt zumindest vom Papier her voll auf Offensive ausgerichtet.

82. Minute: Ju Tae Yun kommt für Yannick Stark ins Spiel

82. Minute: Dann die Ecke auf der anderen Seite, Teixeira wird aber im Anschluss wegen eines Stürmerfouls zurück gepfiffen.

81. Minute: Eckstoß für FSV Frankfurt

81. Minute: Bolands Ecke bleibt ohne Folgen, Keeper Klandt hat den Ball im zweiten Versuch.

81. Minute: Eckstoß für Eintracht Braunschweig

80. Minute: Merkel setzt gegen Heubach erfolgreich nach und holt einen Eckball für die Gäste heraus.

79. Minute: Das ist hier so langsam ein besseres Auslaufen, auch die Körpersprache der Frankfurter spricht nicht mehr für den Glauben an einen Erfolg.

78. Minute: Und Kumbela gleich wieder im Abseits, der Angreifer der Braunschweiger hat das naturgemäß anders gesehen.

77. Minute: Kumbela schließt eine schöne Kombination der Gäste mit einem Treffer ab, stand aber zuvor im Abseits.

76. Minute: Zhang kann den Ball aus 13 Metern halblinker Position aber nach einem Pass von Kumbela nicht auf das Tor platzieren.

75. Minute: Noch eine Viertelstunde, die Gäste haben hier weiterhin alles unter Kontrolle und kommen auch wieder gefährlich vor das Tor der Hessen.

74. Minute: Konter der Frankfurter, am 16er aber macht Bicakcic kurzen Prozess und bereinigt die Situation.

73. Minute: ... es gibt aber "nur" Freistoß aus 25 Metern und auch dieser Standard bringt nichts ein.

72. Minute: Bicakcic im Kopfballduell mit ungesunder Härte gegen Kapllani, der Frankfurter Abwehrspieler beschwert sich eindringlich...

71. Minute: Bei den Gastgebern scheint jetzt auch der Akku zu schwächeln, kein Wunder auf dem schwer bespielbaren Boden.

70. Minute: Freistoß für die Eintracht von der linken Seite, Theuerkaufs hoher Ball segelt aber über Freund und Feind hinweg.

69. Minute: Pfitzner rutscht der Ball fast an der Eckfahne in der gegnerischen Hälfte ins Seitenaus, die Gäste gehen mit frischen Kräften jetzt aber auf das dritte Tor.

68. Minute: Gelb für Frankfurts Konrad, der damit zum Rückrundenbeginn aussetzen muss.

67. Minute: Chendong Zhang kommt für Gianluca Korte ins Spiel

67. Minute: Pierre Merkel kommt für Orhan Ademi ins Spiel

66. Minute: Pfitzner mit dem nächsten Foul im Mittelfeld, so langsam wäre mal Gelb für den Braunschweiger Abräumer fällig.

65. Minute: Noch 25 Minuten, Frankfurt muss mehr riskieren, droht dann aber den Niedersachsen ins offene Messer zu laufen.

64. Minute: Stark noch in der Hälfte des Gegners mit einem Foul an Boland, das gibt Freistoß für die Gäste.

63. Minute: Kumbela anschließend im Abseits, die Gäste zeigen sich jetzt aber wieder öfter in der gegnerischen Hälfte.

62. Minute: Dann mal wieder die Niedersachsen, über Kumbela und Pfitzner kommt der Ball zu Korte, der in Bedrängnis aus neun Metern den Ball aber nur Klandt in die Arme schieben kann.

61. Minute: Eine Stunde ist gespielt, die Frankfurter haben sich noch längst nicht abgeschrieben und setzen den Herbstmeister jetzt mehr unter Druck.

60. Minute: Doppelwechsel bei den Gastgebern, Coach Möhlmann will hier offenbar nichts unversucht lasasen.

59. Minute: Odise Roshi kommt für Moise Bambara ins Spiel

59. Minute: Moses Lamidi kommt für Michael Görlitz ins Spiel

58. Minute: 9:8 Torschüsse stehen inzwischen für den FSV zu Buche, die Chancenverwertung aber spricht für die Gäste. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie oben unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

57. Minute: Frankfurt fightet sich jetzt doch zurück in die Partie, Starks Kopfball aus neun Metern geht aber weit über das Tor.

56. Minute: User philip1967 fragt, ob die Braunschweiger verdient führen. Das kann man wohl sagen, die Gäste wirken routinierter und haben die bessere Spielanlage.

55. Minute: Davari mit einer Unsicherheit nach einem Aufsetzer von Leckie aus 22 Metern, der Braunschweiger Keeper lässt den Ball prallen aber kein Frankfurter setzt nach.

54. Minute: Kruppke anschließend mit der Chance nach einem Konter, aus acht Metern halbrechter Position trifft er aber den gut postierten Klandt im Tor der Hausherren.

53. Minute: Görlitz mit einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld, auch dieser Standard bringt aber keine Torgefahr.

52. Minute: Auch diese Ecke bleibt aber ohne Folgen, der Ball wird von der Braunschweiger Hintermannschaft geklärt.

52. Minute: Eckstoß für FSV Frankfurt

52. Minute: Leckie dann stark gegen Pfitzner, auf der linken Seite zwingt er den Gegner zur Grätsche und holt so einen Eckball heraus.

51. Minute: Leckie könnte nach der Ecke aus zehn Metern abschließen, der Frankfurter Angreifer verstolpert aber.

50. Minute: Eckstoß für FSV Frankfurt

50. Minute: Braunschweig hält den Ball fern vom eigenen Tor und lauert auf Fehler des Gegners, eigentlich eine ganz einfache Spielanlage.

49. Minute: Viele Fouls prägen die Anfangsphase der zweiten Halbzeit, da tragen natürlich auch die Platzverhältniss ihren Teil zu bei.

48. Minute: Görlitz wil von der rechten Seite flanken, Theuerkauf steht ihm aber fast auf den Füßen und blockt die Hereingabe ab.

47. Minute: Kumbela im Abseits, den fälligen Freistoß fangen die Gäste aber 25 Meter vor dem eigenen Tor gleich wieder ab.

46. Minute: Auf beiden Seiten wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute: Weiter geht's am Bornheimer Hang, Anstoß hatten jetzt die in Führung liegenden Gäste.

Mit 2:0 führt der Spitzenreiter aus Braunschweig nach 45 unterhaltsamen Zweitligaminuten in Frankfurt, die Gäste präsentieren sich hier im Stile einer Spitzenmannschaft. Nach ausgeglichener Anfangsphase nahmen die Löwen schnell das Zepter in die Hand und nutzten effizient ihre Möglichkeiten, die Hausherren kamen dagegen trotz viel Ballbesitz kaum zu Gelegenheiten und wirkten mit zunehmender Spieldauer überfordert und verunsichert. Trotzdem kann hier noch viel passieren, wir melden uns mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute: Und dann ist Halbzeit in Frankfurt, Schiri Hartmann bittet zum Pausentee.

45. Minute: Chaos vor dem Tor der Gäste, Kapllani wühlt gegen drei Mann, kommt aber nicht zum Abschluss, die Frankfurter wollen da ein Handspiel gesehen haben.

44. Minute: Klärungsbedarf zwischen Konrad und Ademi, Schiri Hartmann bittet die beiden Hitzköpfe zum Gespräch.

43. Minute: Der Ball wird von der linken Seite durch Bambara vor das Tor geschlagen, dort haben die Gäste aber auch in dieser Situation die Lufthoheit.

42. Minute: Auch dieser Standard bringt zunächst nichts ein, es folgt ein Freistoß für die Hessen.

42. Minute: Huber holt auf der rechten Seite eine Ecke für seine Farben heraus.

41. Minute: Noch fünf Minuten im ersten Durchgang, die Gäste haben hier nur 47% Ballbesitz, führen aber deutlich. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie oben unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

40. Minute: Vierte Ecke für die Gäste, diesmal ist Schlicke vor dem Tor auf dem Posten und schlägt den Ball weit aus dem eigenen 16er.

40. Minute: Eckstoß für Eintracht Braunschweig

39. Minute: Noch immer keine echte Torchance für die Hausherren, im Moment spricht alles hier für einen Auswärtssieg.

38. Minute: Korte mit dem nächsten grenzwertigen Einsatz eines Braunschweigers, diesmal belässt es Schiri Hartmann bei einer Ermahnung.

37. Minute: Gäste-Keeper Davari wirkt bei einer Freistoßflanke nicht sicher, seine Vorderleute schlagen den Ball aber aus der Gefahrenzone.

36. Minute: Frankfurt wirkt jetzt verunsichert und nervös, Bicakcic aber sieht Gelb für eine überflüssige Grätsche im Mittelfeld.

35. Minute: Kruppkes Flachschuss wird abgefangen, die Gäste haben hier aber jetzt ganz klar die Initiative übernommen und wollen nachlegen.

34. Minute: Ademi mit seinem vierten Saisontor, Trainer Lieberknecht hat mit seiner Nominierung alles richtig gemacht.

33. Minute: Tooooooooor, Ademi macht nach einem langen Pass von Kumbela das 2:0 für Braunschweig. Der Stürmer trifft aus zehn Metern halbrechter Position, Klandt hatte gegen seinen gezielten Schieber keine Abwehrchance.

32. Minute: Die Gäste setzen sich in der Hälfte der Frankfurter fest, Kruppke wird dann aber offenbar wegen einer Abseitsposition zurück gepfiffen.

31. Minute: Korte mit frühem Stören gegen Huber, zur Belohnung gibt es Einwurf für die Braunschweiger in der gegnerischen Hälfte.

30. Minute: Eine halbe Stunde ist gespielt, die Braunschweiger haben hier mehr Spielanteile und kontrollieren die Partie ganz gut.

29. Minute: Kapllani im Abseits, so richtig durchschlagskräftig präsentiert sich die Offensivabteilung der Gastgeber hier bisher nicht.

28. Minute: Kapllani kann die Kugel nach der Ecke 13 Meter vor dem Tor nicht kontrollieren, da wäre sonst mehr drin gewesen.

27. Minute: Eckstoß für FSV Frankfurt

27. Minute: Leckie geht von rechts kommend bis zur Grundlinie, seinen scharfen Pass vor das Tor klärt Bohl auf Kosten der nächsten Ecke.

26. Minute: Gelb für Braunschweigs Theuerkauf wegen einer Grätsche gegen Huber.

25. Minute: User wolfi fragt nach der Anzahl der Gäste-Fans. Etwa 1.000 Anhänger der Niedersachsen machen sich hier lautstark bemerkbar.

24. Minute: Dritte Ecke für den Tabellenführer, diesmal hat Keeper Klandt den Ball nach kurzer Verwirrung in der Hintermannschaft der Hessen.

24. Minute: Eckstoß für Eintracht Braunschweig

23. Minute: Kruppke fährt einen Konter für die Gäste, sein Pass auf den weiter vorn platzierten Kumbela kommt aber nicht an.

22. Minute: Teixeira mit der Ecke auf der anderen Seite, Torgefahr resultiert daraus aber nicht.

22. Minute: Eckstoß für FSV Frankfurt

21. Minute: Kumbela nach der Ecke mit der nächsten Gelegenheit, aus Nahdistanz bringt er offensichtlich überrascht den Ball aber nicht auf das Tor.

21. Minute: Eckstoß für Eintracht Braunschweig

20. Minute: Boah, Boland mit einem Hammer aus 25 Metern halbrechter Position, Klandt bringt das Ding mit einer Glanzparade gerade noch so um den Pfosten.

19. Minute: Ademi mit einem klugen Durchstecker auf Kumbela, der zehn Meter vor dem Tor gegen zwei Frankfurter zu Fal kommt. Schiri Hartmann entscheidet aber ohne Zögern auf Weiterspielen.

18. Minute: Freistoß für den FSV aus dem rechten Halbfeld, Hubers hohe Hereingabge kommt aber nur bis zur 16-Meter-Linie, dort fangen die Braunschweiger den Ball ab.

17. Minute: Der FSV zeigt sich nur kurz geschockt, Bambara dann mit einem Steilpass in den Strafraum, Gäste-Keeper Davari hat den Ball aber vor dem lauernden Kapllani.

16. Minute: Zu den Trikots, die Frankfurter präsentieren sich ganz in Schwarz, Braunschweig darf also wie gewohnt in gelben Trikots und blauen Hosen spielen.

15. Minute: Eine Viertelstunde ist gespielt, die Braunschweiger haben sich hier ohne groß zu glänzen in Führung gebracht.

14. Minute: Jetzt ist das Publikum auch wieder da, Kapllani und Leckie können sich am 16er der Gäste dann nicht behaupten.

13. Minute: Reichel bugsierte den Ball noch über die Linie, Kruppke wird das Tor aber wohl zugeschrieben.

12. Minute: Tooooooor, Kruppke macht nach der Ecke das 1:0 für Braunschweig. Der Kapitän der Gäste und Frankfurts Stark steigen sieben Meter vor dem Tor hoch zum Kopfball, irgendwie landet die Kugel dann in den Maschen.

11. Minute: Eckstoß für Eintracht Braunschweig

10. Minute: Pfitzner für die Braunschweiger aus der zweiten Reihe, sein Flachschuss verfehlt das Tor aber um drei Meter.

10. Minute: Kapllani mit überhartem Einsatz gegen Boland, Schri Hartmann belässt es bei einer Ermahnung.

9. Minute: Konrad im Anschluss mit einem Versuch aus 26 Metern halblinker Position, der Ball geht aber um gut zwei Meter am Kasten der Gäste vorbei.

8. Minute: Und gleich die nächste Ecke, diesmal probiert es Teixeira von der linken Seite, am 16er stehen sich die Frankfurter aber diesmal selbst im Weg.

8. Minute: Eckstoß für FSV Frankfurt

7. Minute: Die erste Ecke der Partie gibt es für den FSV, Bicakcic ist aber zur Stelle und köpft den Ball weit aus dem eigenen Strafraum.

7. Minute: Eckstoß für FSV Frankfurt

6. Minute: Bambara in aussichtsreicher Position auf der linken Seite, die Kugel rutscht ihm aber zum Einwurf für die Gäste über die Linie.

5. Minute: Leckie will aus dem Zentrum den aufgerückten Huber mit einbeziehen, sein Pass gerät jedoch zu steil und landet im Aus.

4. Minute: Die anschließende Kontersituation können die Gäste nicht nutzen, Theuerkauf bringt den Ball von der linken Seite nicht zu einem Mitspieler.

3. Minute: Schlicke mit einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld, am 16er agieren Leckie und Kapllani aber zu zögerlich und kommen so nicht zum Abschluss.

2. Minute: Korte bei den Gästen im Abseits, noch läuft hier die Abtastphase, auch in Frankfurt ist es ganz ruhig im Stadion.

1. Minute: Zwei Braunschweiger am Boden, Reichel und Bicakcic können aber nach dem ersten Kontakt mit ihren Gegenspielern weiter machen.

1. Minute: Los geht's in Frankfurt, Anstoß hatten die Gastgeber.

Die äußeren Bedingungen in Frankfurt sind winterlich, am Vormittag musste der Platz vom Schnee befreit werden. Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt ist es inzwischen aufgeklart, der Rasen im Volksbank Stadion scheint gut bespielbar zu sein.

Als Schiedsrichter trägt hier und heute Robert Hartmann die Verantwortung, der Referee aus Bayern war auch in der Vorsaison beim 1:1-Unentschieden zwischen dem FSV und der Eintracht an gleicher Stelle im Einsatz.

Bei den Hausherren ist Moise Bambara wieder von Beginn an auf dem Platz, John Verhoek sitzt dagegen zunächst auf der Bank. Die Gäste setzen auf Norman Theuerkauf als linken Verteidiger, Orhan Ademi ist heute neben Domi Kumbela die zweite Spitze bei den Löwen.

Frankfurt muss verletzungsbedingt weiter auf Zafer Yelen, Gledson, Marcel Gaus und Tufan Tosunoglu verzichten. Die Löwen aus Braunschweig treten hier ohne den gesperrten Benjamin Kessel und den immer noch nicht einsatzfähigen Deniz Dogan an.

Gänzlich unbeschwert geht allem Anschein nach FSV-Coach Benno Möhlmann in die Partie: "Wir spielen gegen den Herbstmeister und haben mit der Eintracht einen Gegner, der im bisherigen Saisonverlauf sehr selbstbewusst und souverän aufgetreten ist und bislang eine sehr gute Bilanz vorzeigen kann. Gerade deshalb ist es eine sehr reizvolle Aufgabe für uns. Wir freuen uns alle auf die Begegnung", gab der erfahrene Trainer zu Protokoll.

Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht sieht seine Elf heute vor einer "kniffligen Aufgabe": "Der FSV ist eine Mannschaft mit Qualität, die zu Recht am Anfang der Saison ganz oben mitgespielt hat. Sie haben nicht die supergroßen Namen im Kader, funktionieren aber als Mannschaft sehr gut", analysierte der Erfolgscoach den FSV. Lieberknecht gibt sich trotzdem zuversichtlich: "Fakt ist, wir wollen nicht mit leeren Händen nach Hause fahren."

Unter der Woche haben beide Teams gewonnen. Die Frankfurter holten beim 3:1 in Bochum drei Punkte und beendeten damit eine Serie von drei Niederlagen am Stück. Nils Texeira, Edmond Kapllani und John Verhoek trafen für die auswärtsstarken Hessen. Braunschweig präsentierte sich beim 1:0 über den FC St. Pauli im Stile einer Spitzenmannschaft, Domi Kumbela war als Schütze des einzigen Treffers der Mann des Tages bei den Niedersachsen.

Als Spitzenreiter und Herbstmeister kommt die Eintracht zum Abschluss der englischen Woche an den Bornheimer Hang. Am letzten Spieltag der Hinrunde soll heute der Abstand auf die Nichtaufstiegsplätze sogar noch ausgebaut werden. Der FSV hat zuletzt zwei Mal in Folge zuhause mit 0:1 verloren, steht nach dem starken Start in die Saison aber immerhin noch auf dem siebten Tabellenplatz.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Am 2. Dezember berichten wir ab 13.15 Uhr vom Spiel FSV Frankfurt gegen Eintracht Braunschweig.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal