Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Montpellier HSC - FC Schalke 04: das Spiel zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Montpellier HSC - FC Schalke 04: das Spiel zum Nachlesen

05.12.2012, 09:12 Uhr

Das war's für heute aus der Champions-League, die Gruppenphase ist damit zumindest für den FC Schalke abgeschlossen. Morgen geht es an gleicher Stelle weiter mit der Berichterstattung von den weiteren CL-Spielen, ab 20.30 Uhr können Sie sich unter anderem bei der Partie des FC Bayern gegen BATE Baryssau reinklicken. Von hier aus Tschüß und bis bald.

In einem über weite Strecken eher unterdurschnittlichem Champions-League-Spiel trennen sich Montpellier HSC und der FC Schalke mit einem 1:1-Unentschieden. Der Punktgewinn für die Gäste muss aber vor allem nach der Schlussphase als glücklich bezeichnet werden, Keeper Hildebrand verhinderte am Ende mehrfach das Siegtor für die Franzosen. Schalke hat sich nun als Gruppenerster für das Achtelfinale qualifizíert, für Montpellier ist das Abenteuer Europa zumindest für diese Saison beendet.

90. Minute:
Das war's, Senor Mateu Lahoz pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Belhanda bekommt da noch mal was auf die Socken, der anschließende Freistoß bringt nichts mehr ein.

90. Minute:
Die Gäste mit Ballbesitz, so hält man zumindest den Ball vom eigenen Tor fern.

89. Minute:
Schalke hier am Ende mit Glück, zwei Minuten sollen nachgespielt werden.

88. Minute:
Und nochmal das Duell zwischen Herrera und Hildebrand, diesmal ist Schalkes Keeper gegen einen Schuss aus acht Metern zentraler Position auf dem Posten.

87. Minute:
Hildebrand rettet im Herauskommen gegen den allein auf ihn zulaufenden Herrera, den Pitau bedient hatte. Neun Meter vor seinem Kasten fängt Schalkes Keeper den Ball ab.

87. Minute:
Die Ecke verpufft ohne Nachwirkung, Schalke jetzt trotzdem etwas nachlässig.

86. Minute:
Eckstoß für Montpellier HSC

86. Minute:
Belhanda geht gegen Metzelder auf der linken Seite ins Laufduell, heraus kommt eine Ecke für die Gastgeber.

85. Minute:
Obasi kommt bei Schalke für den fleißigen Pukki, den man aber auch schon besser gesehen hat.

84. Minute:
Gelb für Montpelliers Hilton, der gegen Jones im Mittelfeld zu spät kam.

83. Minute:
Jones verliert einen Zweikampf im Mittelfeld, so recht können die Franzosen aber kein Kapital daraus schlagen.

82. Minute:
User helga fragt, was Schalkes Trainer Stevens macht. Der ist mit den Wechseln beschäftigt, offenbar soll auch Obasi bei S04 noch kommen.

81. Minute:
Pukki im Abseits, das war ungeschickt von dem Finnen, Schalke hatte 20 Meter vor dem Tor der gastgeber Überzahl.

80. Minute:
Holtbys Hereingabe kommt hoch vor das Tor, der kleine Pukki kann sich sieben Meter vor dem Kasten aber nicht gegen die Franzosen behaupten.

79. Minute:
Huntelaar zieht am rechten Strafraumeck gleich mal einen Freistoß, Holtby legt sich den Ball zurecht.

78. Minute:
Huntelaar kommt bei S04 für Marica, der heute viel Einsatz aber keine Torgefahr gebracht hat.

77. Minute:
Neustädter mit dem nächsten verunglückten Steilpass auf Draxler, der diesen Ball im Leben nicht erlaufen kann.

76. Minute:
Holtby mit einem ungenauen Pass in die Mitte, Schalkes Zehner hatte auf der linken Seite Platz und Zeit zum Flanken.

75. Minute:
Metzelder fängt einen für Herrera gedachten Ball von Cabella ab, Schalke ist nach einer unkonzentrierten Phase jetzt wieder voll da.

74. Minute:
Huntelaar macht sich an der Seitenlinie warm, der Holländer soll es hier in den letzten Minuten offenbar noch richten.

73. Minute:
Es geht in die Schlussphase, Schalke hat den Kampf im Mittelfeld inzwischen angenommen und gönnt den Hausherren nicht mehr so viele Möglichkeiten.

72. Minute:
Jones kommt bei Schalke für den heute glücklosen Barnetta.

71. Minute:
Draxler am gegnerischen 16er gegen vier Mann. Das kann nicht gut gehen, Schalkes Youngster verliert den Ball und vergibt die Gelegenheit.

70. Minute:
Barnatta mit dem Fehler im Aufbauspiel, Estrada kommt so zum Abschluss, setzt den Ball aus 24 Metern aber am Tor vorbei.

69. Minute:
User gelsen_boy fragt, ob Arsenal gegen Piräus ein Unentscheiden reichen könnte, um den Gruppensieg zu holen. Das ist nicht der Fall, die Engländer müssen gewinnen, um noch am FC Schalke vorbei zu ziehen.

68. Minute:
Joker Utaka gleich mal mit Schwung über die linke Seite, seine Flanke mit Effet findet vor dem Tor aber keinen Abnehmer.

67. Minute:
Doppelwechsel bei den Gastgebern, die jetzt offenbar die Entscheidung erzwingen wollen.

67. Minute:
John Utaka kommt für Souleymane Camara ins Spiel

66. Minute:
Younes Belhanda kommt für Anthony Mounier ins Spiel

65. Minute:
Schalke unter Druck, Hildebrand klärt weit vor seinem Tor gegen Cabella, das war stark vom Schalker Keeper.

64. Minute:
Herrera setzt sich schön gegen Metzelder durch, sein Schrägschuss aus 18 Metern halblinker Position segelt aber am langen Pfosten vorbei.

63. Minute:
Jetzt ist hier viel mehr los als im ersten Durchgang, beide Seiten suchen nun die Entscheidung.

62. Minute:
Estrada mit dem nächsten Torschuss für die Hausherren, sein Abschluss aus der zweiten Reihe fliegt aber am Tor vorbei.

61. Minute:
User roland fragt, ob Huntelaar dabei ist. Auf dem Platz ist Schalkes Torjäger noch nicht, der Holländer steht aber im Kader und könnte noch eingewechselt werden.

60. Minute:
Herrera mit seiner nächsten Aktion, sein halbhoher Schuss aus 22 Metern halbrechter Position streicht nur knapp am Tor vorbei.

59. Minute:
Tooooooooooor, Herrera macht nach einer Flanke von Mounier das 1:1 für die Franzosen. Hildebrand hatte den Ball schlicht unterlaufen, Herrera kommt zu seiner Chance und staubt aus drei Metern ab,

58. Minute:
Eine Ecke für Schalke bringt nichts ein, Neustädter ist vor dem Tor der Franzosen aber zunächst mal liegen geblieben.

58. Minute:
Eckstoß für FC Schalke 04

57. Minute:
Na also, die Führung haben sich die Gäste verdient, Draxler und Holtby treiben ihr Team auch gleich wieder nach vorne.

56. Minute:
Toooooooooor, Höwedes trifft nach einem Freistoß von Holtby zum 1:0 für Schalke. Metzelder hatte neun Meter vor dem Tor noch mit dem Kopf abgelegt, Höwedes dann mit einem Tiefflugkopfball aus zwei Metern abgeschlossen.

54. Minute:
Cabella mit einer Bogenlampe aus 22 Metern, den hat Hildebrand aber geahnt und fängt den Ball locker ab.

53. Minute:
Großchance für die Gastgeber, wie aus dem Nichts taucht Herrera vor Hildebrand auf, nach dem Pressschlag zwischen den beiden klärt Uchida für seinen Keeper auf der Linie.

52. Minute:
Cabella trickst sich mal wieder durch das Mittelfeld, Barnetta stoppt ihn dann aber mit legalen Mitteln.

51. Minute:
Holtby im Abseits, Barnetta hatte zuvor gegen Pitau einen Freistoß herausgeholt.

50. Minute:
Es bleibt auch im zweiten Durchgang bisher eine zerfahrene Partie, Schalke wirkt in dieser Formation nicht eingespielt.

49. Minute:
Ligali landet gegen Höwedes auf dem Hosenboden, den Ball hat der französische Keeper aber vorher noch weggeschlagen.

48. Minute:
Metzelder mit dem Zweikampfgewinn gegen Herrera, da wäre am rechten Strafraumeck sonst mehr für die Franzosen drin gewesen.

47. Minute:
Pitau wuselig im 16er der Schalker, auf der anderen Seite verzieht Barnetta aus 25 Metern halbrechter Position.

46. Minute:
Pitau ersetzt bei den Gatsgebern Stambouli, bei den Schalkern wurde in der Pause offenbar nicht gewechselt.

46. Minute:
Weiter geht's im Stade de la Mosson, Anstoß hatten jetzt die Schalker.

Keine Tore nach 45 eher unterdurchschnittlichen Champions-League-Minuten bei der Partie Montpellier gegen Schalke. Die Hausherren begannen hier stark, wurden dann aber von den Schalkern phasenweise weit in die eigene Hälfte zurück gedrängt. Pukki hatte hier die beste Gelegenheit auf dem Fuß, brachte den Ball aus fünf Metern aber nicht auf das Tor. Ansonsten tut sich in beiden Strafräumen nicht allzu viel. Es bleibt zumindest spannend, wir melden uns mit dem Wiederanpfiff zurück.

45. Minute:
Holtby nochmal mit einem Foul gegen Estrada und dann ist Halbzeit in Montpellier.

45. Minute:
Regulär läuft die letzte Minute im ersten Durchgang, 60 Sekunden Nachspielzeit werden in diesem Moment angezeigt.

44. Minute:
Holtby trägt den Ball in die gegnerische Hälfte, übersieht aber den mitgelaufenen Draxler und rennt sich so fest.

43. Minute:
Man einigt sich nach einigen Diskussionen friedlich und auch für Cabella geht es hier wohl weiter.

42. Minute:
Cabella bleibt nach einem Zweikampf mit Kolasinac liegen und muss behandelt werden, die Schalker hatten das zunächst gar nicht mitbekommen.

41. Minute:
User Darius fragt nach Schalkes Jefferson Farfan. Der Peruaner ist wegen einer Sprunggelenksverletzung gar nicht erst mit nach Frankreich gekommen.

40. Minute:
Noch fünf Minuten im ersten Durchgang, ein Tor würde der Partie hier ganz gut stehen.

39. Minute:
Neustädter dann mit einem Kopfball aus 13 Metern, sein Ball geht aber um gut einen Meter über das Tor.

38. Minute:
Marica und Metzelder mit einem feinen Doppelpass, statt selbst zu schießen versucht der Verteidiger aber nochmal abzuspielen und vergibt so die Gelegenheit.

37. Minute:
User tom fragt nach der besseren Mannschaft. Schalke hat hier mehr vom Spiel, die Franzosen haben aber bereits vier Torschüsse auf ihrem Konto, die Gäste nur einen. Diese und weitere Daten und Statistiken finden Sie oben unter den Rubriken Spielervergleich und Teamvergleich.

36. Minute:
Noch zehn Minuten im ersten Durchgang, Ligali klärt mit viel Risiko gegen den auf ihn zu stürmenden Marica und hat dabei das Glück auf seiner Seite.

35. Minute:
Holtby mit dem Lauf über die linke Seite, sein für Barnetta gedachter Pass in die Mitte wird dann aber von den Hausherren abgefangen.

34. Minute:
Cabella im Abseits, auf beiden Seiten läuft weiter nicht viel zusammen.

33. Minute:
Kolasinac muss gegen Camara alles geben um eine Torchance zu verhindern, das war stark von Schalkes jungem Verteidiger.

32. Minute:
Draxler zurück zu Barnetta, der 17 Meter vor dem Tor der Hausherren in aussichtsreicher Position aber über den Ball schlägt.

31. Minute:
Freistoß für Schalke aus dem linken Halbfeld, Barnetta bringt den Ball aber nicht vernünftig vor das Tor und die Franzosen fangen seinen Ball ab.

30. Minute:
Herrera für die Franzosen mit einem Abschluss aus 23 Metern halbrechter Position, sein Schuss landet aber genau in den Armen des gut postierten Hildebrand.

29. Minute:
Holtby wird ermahnt, Schalkes Zehner hatte Estrada im Mittelfeld mehr oder weniger umgerannt.

28. Minute:
Uchida mit hartem Einsatz gegen Nsame, der Japaner zieht bisher aber nur den Unmut des Publikums auf sich.

27. Minute:
Marica dann mit der nächsten Hereingabe von rechts, Hilton fängt den Ball zehn Meter vor dem Tor der Franzosen aber noch vor Pukki ab.

26. Minute:
Geht doch, Pukkis erste Gelegenheit, der Finne soll da aber im Abseits gestanden haben.

25. Minute:
Großchance für S04, Draxler mit der halbhohen Hereingabe von der rechten Seite, aus fünf Metern setzt der mit gelaufene Pukki den Ball aber knapp am Tor vorbei.

24. Minute:
Dann mal wieder die Hausherren, eine Flanke von Nsame segelt aber über Freund und Feind hinweg.

23. Minute:
Schalke hat hier inzwischen mehr vom Spiel, der letzte Pass in die Spitze kommt aber meistens noch nicht an, es fehlt an Genauigkeit.

22. Minute:
Hilton mit der Rettungstat gegen Marica, 15 Meter vor dem eigenen Tor grätscht der Verteidiger seinem Gegenspieler noch den Ball vom Fuß.

21. Minute:
Barnetta geht auf der linken Seite bis zur Grundlinie, Yanga-Mbiwa ist aber zur Stelle, vom Bein des Schweizers im Schalke-Trikot prallt der Ball dann ins Toraus.

20. Minute:
Schalkes Angreifer kann weiter machen, der Freistoß für die Gäste wird zunächst "hinten rum" gespielt.

19. Minute:
Marica am Boden, Hilton hatte ihn offenbar im Kopfballzweikampf getroffen.

18. Minute:
Metzelder als ruhender Pol in Schalkes Abwehr, der erfahrene Verteidiger bügelt einen Fehler seines Nebenmanns Höwedes aus.

17. Minute:
Cabella dreht im Mittelfeld der Franzosen seine Kreise, bis hierhin bleiben die trickreichen Aktionen des Zwanzigers aber brotlose Kunst.

16. Minute:
Die erste Ecke für Schalke bleibt zunächst ohne Folgen, die Gäste sind jetzt aber im Spiel und mindestens ebenbürtig.

16. Minute:
Eckstoß für FC Schalke 04

15. Minute:
Herrera anschließend bei den Franzosen im Abseits, auf der anderen Seite fängt Ligali einen für Draxler gedachten Pass von Marica noch gerade so vor Schalkes Youngster ab.

14. Minute:
Mounier wird auf der linken Seite steil geschickt, von Uchida bedrängt lässt er den Ball aber ins Aus prallen.

13. Minute:
Neustädter ist in Schalkes Mittelfeld auffällig oft am Ball, 30 Meter vor dem Tor der Franzosen verspringt ihm dann aber die Kugel.

12. Minute:
Hildebrand dann mit einem Freistoß aus der eigenen Hälfte, der Schlussmann kickt die Kugel praktisch seinem Gegenüber Ligali in die Arme.

11. Minute:
Weite Flanke aus dem linken Halbfeld von Nsame, Camaras Kopfball aus 15 Metern stellt für Hildebrand im Tor der Schalker aber keine Bedrohung dar.

10. Minute:
Zehn Minuten sind gespielt, es ist bisher eine kurzweilige und abwechslungsreiche Partie mit durchaus motivierten Gastgebern.

9. Minute:
Neustädter mit dem Versuch eines Durchsteckers auf Pukki, sein Pass aus 22 Metern in den 16er wird aber von den Franzosen abgefangen.

8. Minute:
Auch diese Ecke wird von den Schalkern abgefangen, beim anschließenden Konter steht dann Holtby im Abseits.

7. Minute:
Eckstoß für Montpellier HSC

6. Minute:
Nsame macht für die Gastgeber Druck nach vorne, zur Belohnung gibt es die zweite Ecke für Montpellier.

5. Minute:
Der Freistoß kommt zu ungenau, Schalke setzt aber mit Draxler nach, gegen zwei Mann kann sich der Youngster dann aber nicht behaupten.

4. Minute:
Marica auf der rechten Seite in der gegnerischen Hälfte, gegen Nsame holt der Rumäne immerhin einen Freistoß heraus.

3. Minute:
Die Ecke bringt zunächst nichts ein, die Gastgeber geben hier in den ersten Minuten aber ordentlich Gas.

2. Minute:
Eckstoß für Montpellier HSC

2. Minute:
Ein Abschluss von Montpelliers Herrera aus 22 Metern wird zur ersten Ecke der Partie abgefälscht.

1. Minute:
Schalkes Kolasinac mit seinem ersten Ballkontakt in der Champions League, mit einer Art Befreiungsschlag hält der junge Linksverteidiger den Ball im Spiel.

1. Minute:
Los geht's, Anstoß hatten die Gastgeber.

In Montpellier hat es etwa sieben Grad, bei klarem Himmel sind das ganz angenehme äußere Bedingungen. Der Platz ist allerdings in keinem guten Zustand, gestern durften die Schalker nicht mal im Stadion trainieren, der Rasen im Stade de la Mosson sollte geschont werden.

Mit Mateu Lahoz wird ein spanischer Referee die Partie leiten. Der Schiedsrichter kommt heute zu seinem ersten Einsatz in der Champions League, in der Euro-League aber pfiff Lahoz vor fast genau einem Jahr die Partie der Schalker gegen Steaua Bukarest, die der Bundesligist mit 2:1 für sich entscheiden konnte.

Auf beiden Seiten wird angesichts der Belastung der letzten Wochen und der vorweggenommenen Entscheidungen in der Gruppe fleißig rotiert. Bei den Gastgebern kommt mit Jonathan Ligali der dritte Torwart zum Einsatz, Schalke tritt hier mit Christoph Metzelder, Sead Kolasinac, Tranquillo Barnetta, Teemu Pukki und Ciprian Marica in der ersten Elf an.

Bei Schalke fehlte im Flieger nach Frankreich der Peruaner Jefferson Farfan, der wegen einer Sprunggelenksverletzung geschont wird. Ibrahim Afellay und Kyriakos Papadopoulos sind auch noch nicht wieder einsatzfähig.

René Girard fordert von seiner Elf trotz der Ausgangslage ein sportliches und seriöses Auftreten: "Wir wollen weiter arbeiten und ernsthaft an die Sache herangehen. In Gelsenkirchen waren wir gut, und wenn wir hier gewinnen könnten, wäre das gut", gab der heißblütige Coach vor: "Das Wichtigste, was auf dem Spiel steht, ist unsere Ehre."

Schalkes Trainer gibt sich trotzdem ganz locker: "Wir sind sehr entspannt, weil wir schon qualifiziert sind. Diese Leistung, schon vor dem letzten Spieltag für das Achtelfinale qualifiziert zu sein, ist super für Schalke." Seine Mannschaft nimmt Stevens trotzdem in die Pflicht: "Montpellier hat bei uns im Hinspiel bewiesen, dass sie Qualität haben", so der Coach. "Ich hoffe und denke, dass wir daraus gelernt haben."

Mit dem heutigen Gegner haben die Königsblauen nach dem 2:2 vor eigenem Publikum in Hinspiel noch ein Hühnchen zu rupfen. Durch einen Last-Minute-Treffer von Souleymane Camara holten die Franzosen ihren bisher einzigen Punkt, nachdem Schalke das Spiel noch aus der Hand gegeben hatte. Zuvor hatte sich bereits Julian Draxler den Arm gebrochen und Gäste-Coach René Girard sich mit einem "Fingerzeig" gegen Schalkes Huub Stevens daneben benommen.

In der Ligue 1 verlor Montpellier am Wochenende beim Tabellenführer in Lyon mit 0:1, der HSC steckt so weiter der unteren Tabellenhälfte fest. Schalke machte es beim 1:1-Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach aber zumindest nicht viel besser, Julian Draxler rettete den Gastgebern wenigstens einen Punkt. S04 hat zuletzt vier Mal in Folge nicht gewonnen und droht im Rennen um die Champions-League-Plätze zurück zu fallen.

Für die Gastgeber geht es heute nur noch um die Goldene Ananas, sie sind abgeschlagen Tabellenletzter und können sich nicht mal mehr für die Euro-League qualifizieren. Vor zwei Wochen verlor Montpellier in London gegen Arsenal mit 0:2, nach dem erneut schwachen Auftreten mussten die Südfranzosen ihre Hoffnungen auf ein Überwintern im europäischen Wettbewerb begraben. Schalke gewann zeitgleich gegen Piräus mit 1:0 und sicherte sich durch den Treffer von Christian Fuchs seinen Platz in der Runde der letzten 16.

Zum letzten Mal im Jahr 2012 tritt der FC Schalke zu einem Spiel in der Champions League an, beim französischen Meister in Montpellier geht es für den Bundesligisten dabei immerhin noch um den Sieg in der Gruppe B. Als aktuell Gruppenerster hat sich S04 bereits für das Achtelfinale qualifiziert, im Fernduell mit dem FC Arsenal, der bei Olympiakos Piräus antreten muss, soll der Platz an der Spitze heute verteidigt werden.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der Champions League. Heute berichten wir ab 20.30 Uhr vom Spiel Montpellier HSC gegen Schalke 04.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal