Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Biathlon 2012/2013 - 15km Massenstart Herren Pokljuka

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Biathlon 2012/2013 - 15km Massenstart Herren Pokljuka

16.12.2012, 13:46 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Andreas Birnbacher (GER)

2. Jakov Fak (SLO)

3. Tim Burke (USA)

4. Martin Fourcade (FRA)

5. Björn Ferry (SWE)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

13:48 Wir melden uns um 15 Uhr zurück!
Mit den herzlichsten Glückwünschen an Andreas Birnbacher, Jakov Fak und Tim Burke verabschieden wir uns vorerst aus Pokljuka. Um 15 Uhr melden wir uns jedoch bereits mit dem Rennen der Damen zurück. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und bis dahin!

13:45 Schlappe für Peiffer und Lesser
Auch Erik Lesser, als 24., und Arnd Peiffer, der sich mit dem letzten Platz begnügen muss, wurden heute mächtig abgewatscht. Dass soll uns allerdings nicht davon ablenken, dass uns die Skijäger einmal mehr mit einem tollen Rennen verwöhnt haben. Wenn sie jetzt Lust auf mehr haben - kein Problem, um 15.00 Uhr geht es bereits mit den Damen weiter.

13:42 Ernüchterung im österreichischen Lager
Svendsen, Ustyugov, Garanichev, L'Abbe-Lund und Florian Graf komplettieren die Top-10. Der ÖSV muss derweil einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Sah es zur Hälfte des Rennens noch gut aus, bleibt am Ende nur der zwölfte Rang von Friedrich Pinter. Simon Eder kommt als 16. ein und Landertinger sowie Eberhard verpassen sogar die besten 20.

13:38 Birnbacher triumphiert
20 Schuss, 20 Treffer und eine tolle Leistung in der Loipe. Andreas Birnbacher rauscht über den Zielstrich und wird wissen, dass er diesen Sieg mehr als verdient hat. Dahinter robbt sich Burke tatsächlich noch einmal an Fak heran, kann den Slowenen jedoch nicht mehr niederringen. Auf Rang vier behauptet Martin Fourcade sein Gelbes Trikot.

13:36 Fak lässt Burke stehen
Fak und Burke holen etwas auf Birnbacher auf, haben jedoch keine Chance mehr, den Mixed-Weltmeister von 2008 einzuholen. Von den Schreien des Publikums angefeuert, hat sich Fak unterdessen von Burke abgesetzt. Platz drei wird damit wohl an den US-Amerikaner gehen, sollte nicht doch noch Svendsen von hinten herangeflogen kommen.

13:34 Peiffer abgeschlagen
Eine weitere Klatsche setzt es heute hingegen für Arnd Peiffer. Mit fünf Strafrunden im Gepäck rangiert der Deutsche aktuell abgeschlagen im Hinterfeld. Naja, er wird schon nicht aufstecken, ist doch bekannt, dass Peiffer im neuen Jahr meist in Bestform in den Weltcup zurückkehrt.

13:31 4. Schießen:
Birnbacher lässt keine Zweifel zu! Kalt wie eine Hundeschnauze semmelt er alle fünf Schuss ins Ziel und läuft nun ungefährdet dem Sieg entgegen. Um die weiteren Podestplätze wird allerdings noch ein ganz heißer Kampf entbrennen. Da nahezu jeder eine weitere Fahrkarte schießt, fighten nun Fak, Burke, Fourcade, Svendsen, Ferry und der junge Norweger L'Abee-Lund um die begehrten Plätze auf dem Stockerl.

13:28 Die Lücke wird größer
Unglaublich! Birnbachers Vorsprung schmilzt nicht - nein, er wird sogar größer! 20 Sekunden wird der Deutsche zum letzten Schießen retten und somit kann er sich beinahe schon einen Fehlschuss leisten. Bleibt er fehlerfrei, wird das sein zweiter Sieg des Winters!

13:26 Birnbacher der Gejagte
Der Kampf Mann gegen Mann liegt dem Sieger des Sprints von Hochfilzen einfach. Allerdings muss er heute wirklich Nerven aus Stahl beweisen, wenn er sich seinen Jägern tatsächlich erwehren will. Mit Fourcade, den Russen Ustyugov und Shipulin sowie Dominik Landertinger und natürlich dem bärenstarken Lokalmatadoren Jakov Fak sind in der Gruppe dieser ja nicht wenige Podestplätze vereint.

13:23 3. Schießen:
Ist das stark! Andi Birnbacher interessiert sich nicht die Bohne für den Nebel, räumt alles ab und flizt dem Feld davon, denn alle anderen Biathleten der Führungsgruppe setzen mindestens eine Patrone neben die Scheiben. Der 31-Jährige führt nun 15,3 Sekunden vor Martin Fourcade.

13:21 Der Nebel nimmt zu
Langsam wird es richtig ernst! Kurz vor dem ersten Stehendanschlag nimmt der Nebel über der Anlage etwas zu und so müssen die Skijäger jetzt ein sehr gutes Auge beweisen.

13:20 Man spricht deutsch
Bislang läuft für den ÖSV und den DSV sehr viel nach Maß. Lesser, Birnbacher, Landertinger, Pinter und Schempp führen den Pulk zur Hälfte des Rennens an. Allerdings sind mit Ustyugov, Fak und dem US-Amerikaner Burke sehr starke Athleten direkt im Windschatten der deutschsprachigen Hoffnungsträger.

13:17 Lesser spielt die Lokomotive
Da muss er sich gut fühlen! Erik Lesser setzt sich einfach mal rotzfrech an die Spitze des Feldes und spielt nun für den großen Martin Fourcade die Lokomotive. Selbstbewusstsein kann man dem jungen Deutschen heute sicherlich nicht absprechen.

13:16 2. Schießen:
Mit Lindström und Ferry lassen die nächsten Skijäger Federn, doch die Spitze bleibt groß. Bei sehr guten Bedingungen halten sich Ustyugov, Landertinger, Birnbacher, Lesser, Fak, Pinter, Schempp und Leguellec schadlos. Lars Berger hat hingegen bereits vier Strafrunden kassiert und auch Julian Eberhard musste schon 450 Extrameter absolvieren.

13:14 Russen-Trio gibt den Rhythmus vor
Nach 5,2 Kilometern liegen noch 16 Athleten innerhalb von zehn Sekunden. An der Spitze sorgt das russische Trio Garanichev, Shipulin und Ustyugov jedoch dafür, dass das Tempo hier unglaublich hoch bleibt.

13:12 1. Schießen:
Während Björndalen, Svendsen Graf, Peiffer, Ebehard und Makoveev kreiseln mussten, sind auch Birnbacher, Eder und Leguellec ohne Fehl und Tadel geblieben. Beim verlassen des Schießstands war Birnbacher allerdings in einen Sturz verwickelt. Passiert ist dem Deutschen glücklicherweise nichts, aber ein paar Sekunden lässt er da liegen.

13:09 1. Schießen:
Die Meute liegt auf den Matten und dann erfüllt auch schon der Sound des Kugelhagels die Luft. Am besten präsentiert sich der Russe Ustyugov, der blitzschnell schießt, fünfmal trifft und bereits zurück auf der Strecke ist. Aber mit Landertinger, Fourcade, Lindström, Pinter, Lesser, Fak, Shipulin und Garanichev mangelt es ihm nicht an Verfolgern.

13:07 13 Sekunden von eins bis 30
Nach 2,2 Kilometern trennen den gesamten Pulk lediglich 13 Sekunden. So geschlossen geht es nun zum ersten Mal zum Schießstand.

13:06 Missgeschick bei Eberhard
Ist das ärgerlich! Julian Ebehard verliert im Gedränge einen Stock, bekommt zwar postwendend ein neues Arbeitsgerät, liegt aber vorerst am Ende des Feldes. Schade, so etwas kostet nicht viel Zeit, aber Kraft lässt der talentierte Österreicher da natürlich dennoch.

13:04 Aus Reihe zwei an die Spitze
Aufgrund ihrer aktuellen Weltcupplatzierung mussten Dominik Landertinger und Biathlon-Legende Ole Einar Björndalen übrigens aus Reihe zwei starten. Dieser Umstand hält die Beiden allerdings nicht davon ab, Svendsen von der Spitze zu verdrängen. Hier geht es von Beginn an richtig zur Sache.

13:02 Svendsen fackelt nicht lang
Das war abzusehen! Norwegens Wunderläufer Emil Hegle Svendsen will heute wohl keine Gefangenen machen und so gibt der Sieger der gestrigen Verfolgung direkt vollgas. In seinem Schlepptau lassen sich Fak, Fourcade und der Russe Ustyugov allerdings nicht abschütteln

13:00 Auf geht's!
Der Startschuss ist gefallen und so geht die Meute nun in drei Reihen auf die Jagd nach dem Tagessieg. Und wie! Stock an Stock wuchten sich die 30 Skijäger im Doppelstockschub über die ersten Meter. Dieses Bild bekommt man halt nur beim Massenstart geboten.

12:57 Favoriten en masse!
Mit Birnbacher, Peiffer, dem Schnellschützen Eder und Friedrich Pinter, der aktuell in einer blendenden Form ist, sind bereits einige Favoriten genannt, doch dieser Kreis lässt sich nahezu beliebig erweitern: Der pfeilschnelle Norweger Emil Hegle Svendsen, der starke Slowene Jakov Fak, Martin Fourcade im Gelben Trikot, der junge Schweden Lindström oder dem geschlossen starken russischen Team – an Anwärtern auf den Tagessieg fehlt es nun wirklich nicht.

12:55 Fünf DSV-Skijäger am Start
Neben Eberhard wird das österreichische Team heute von Friedrich Pinter, Dominik Landertinger und Simon Eder vertreten. Für Deutschland starten Andreas Birnbacher, der im vergangenen Winter die kleine Kristallkugel in dieser Disziplin gewinnen konnte, Zukunftshoffnung Erik Lesser, Simon Schempp, Arnd Peiffer und Florian Graf.

12:50 Licht und Schatten beim ÖSV
Startberechtigt sind wie gewohnt die besten 25 Athleten der aktuellen Gesamtweltcupwertung sowie die fünf erfolgreichsten Skijäger der laufenden Weltcupveranstaltung. Auf letzteren Weg hat erfreulicherweise auch Julian Eberhard vom ÖSV, der in Pokljuka bislang mit zwei Top-20-Platzierungen überzeugte, den Sprung in den Wettkampf geschafft. Altmeister Christoph Sumann ist hingegen zum Zusehen verdammt.

12:46 15 Kilometer und 20 Schuss
Neben den 15 Kilometern, die in der Loipe absolviert werden müssen, stehen gleich vier Schießeinlagen auf dem Programm. Im Rhythmus liegend, liegend, stehend, stehend müssen dann jeweils fünf Patronen abgefeuert werden. Für jedes Projektil, das sein Ziel verfehlt, droht den Athleten im Anschluss an die Schießeinlage eine Strafrunde von 150 Extrametern.

12:42 Erster Massenstart der Saison
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Biathlon-Massenstartrennen des Winters! Um 13.00 Uhr begeben sich die Herren der Riege auf die 3km-Runde, die die 30 Starter insgesamt fünfmal absolvieren müssen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal