Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon-WM 2013 live: Deutsche Herren enttäuschen im Sprint

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Biathlon 2013 Nové Město (CZE) - 10km Sprint Herren Weltmeisterschaft

09.02.2013, 15:24 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Emil Hegle Svendsen (NOR)

2. Martin Fourcade (FRA)

3. Jakov Fak (SLO)

4. Ole Einar Bjørndalen (NOR)

5. Dmitry Malyshko (RUS)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

14:25 Das war´s vom Sprint der Herren!
Damit verabschieden wir uns für den Moment aus Nove Mesto. Schon ab ca. 16 Uhr geht der Vorhang zum Sprint der Damen hoch! Wir würden uns freuen, Sie auch zu diesem Rennen begrüßen zu dürfen. Die Herren sind erst morgen wieder an der Reihe. Dann steht um 13 Uhr die Verfolgung über 12,5 km auf dem Programm. Bis dahin!

14:22 Platz 16 für Arnd Peiffer
Als zweitbester DSV-Läufer erreicht Arnd Peiffer mit einer Strafrunde im Gepäck das Ziel. Dort liegt er im Moment auf Platz 16. Damit ist das Rennen so gut wie beendet. Ein paar "Exoten" schleichen zwar noch durch die Loipe, für die meisten davon gilt aber das olympische Motto "Dabei sein ist alles!"

14:19 Zwei ÖSV-Herren unter den besten 15
In der Staffel mussten sich die Deutschen den Schweizern geschlagen geben und heute sind es zwei Österreicher, die am Ende unter den besten 15 landen. Simon Eder als Zehnter hat eine herausragendes Rennen abgeliefert und musste nur den Top-Favoriten den Vortritt lassen. Dominik Landertinger hat die Erwartungen als 15. ebenfalls erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen.

14:16 Kein Top-Ten-Platz für die Deutschen
Die deutsche Mannschaft wird mit Arnd Peiffer und Erik Lesser am Ende wohl zwei Läufer unter den besten 20 haben. Für diese Beiden ist das auf jeden Fall ein ordentliches Resultat. Dagegen haben Andreas Birnbacher und Simon Schempp heute enttäuscht. Sie werden am Ende irgendwo im Mittelfeld landen und nur vielleicht die Top 30 knacken.

14:12 Russen gehen leer aus
Das ist sicherlich eine große Überraschung. So stark die Sbornaja in diesem Winter war, so enttäuschend ist bisher das Abschneiden bei dieser WM. Zweites Rennen, zweite Niete! Da dürfte es von den Trainern heute Abend eine kleine Standpauke geben.

14:10 Zweites Silber für Fourcade!
Was mag jetzt in Martin Fourcade vorgehen? In der Staffel war Frankreich ein klarer Titel-Favorit und auch heute haben ihm die Buchmacher die besten Chancen eingeräumt. Gut möglich, dass er sich heute noch nicht über dieses Silber freuen wird.

14:08 Medaillen sind vergeben!
Es ist so gut wie sicher: Emil Helge Svendsen gewinnt seine zweite Goldmedaille bei dieser WM! Eine bärenstarke Vorstellung in der Loipe beschert dem 27-Jährigen den zweiten Titel im zweiten Rennen. Seine Strafrunde bleibt unterm Strich ohne Folgen, weil sich die Konkurrenz ebenfalls mindestens einen Patzer am Schießstand leistete.

14:05 Das war´s auch für Peiffer!
77% ist seine Trefferquote in dieser Saison. Und das bestätigt Arnd Peiffer heute leider auch. Er trifft nur vier Scheiben und muss 150 Meter zusätzlich zurücklegen.

14:03 Peiffer noch im Rennen
Arnd Peiffer ist der einzige Deutsche, der noch im Rennen ist. Er kommt mit der Startnummer 111 erst jetzt zum Liegendanschlag. Unterdessen sitzt Svendsen gebannt vor dem Fernseher und schaut sich die Konkurrenz ganz genau an.

14:01 Wer kommt noch?
Es riecht verdächtig nach dem zweiten WM-Titel für das Team Norge! Aktuell ist kein Läufer auf der Strecke, der Emil Helge Svendsen noch angreifen könnte. Und auch die Plätze zwei, drei und vier scheinen vergeben.

13:59 Auch Lesser bricht ein
Erik Lesser hatte nach dem zweiten Schießen "nur" 30 Sekunden Rückstand auf die Schnellsten. Im Ziel sind es 50! Er sackt völlig erschöpft zusammen, aber da hat er sich sein Rennen offenbar falsch eingeteilt. Mit seinen 24 Jahren ist ihm das vielleicht noch zu verzeihen, aber insgesamt ist auch das enttäuschend.

13:56 Björndalen fehlen acht Sekunden
Denkbar knapp rauscht Ole Einar Björndalen am Podest vorbei. Der Routinier reiht sich auf Platz vier ein, hinter Svendsen, Fourcade und Fak! Bester Deutscher ist im Moment übrigens Andreas Birnbacher auf Platz 19! Neunzehn!!!

13:54 Starker Auftritt von Simon Eder
Die ÖSV-Herren zeigen den Deutschen, wie es geht! Simon Eder kommt ohne Strafrunde durch und wird hier eine richtig starkes Resultat nach Hause fahren. Leider ist er in der Loipe nicht der Schnellste, so dass es für die Medaillenränge nicht reichen wird.

13:52 Fak auf dem Bronze-Rang
Der Slowene kommt über die Linie! Als Dritter! Im Moment muss er nur Ole Einar Björndalen fürchten. Der Routinier könnte ihm die Medaille noch abluchsen. Aber das wird ganz eng. Björndalen geht auf der letzten Schleife ein wenig die Puste aus.

13:51 Auch Lesser verhaut den zehnten Schuss!
Nein, nein, nein! Es ist wie verhext! Erik Lesser ist auf der Strecke gut unterwegs und hat vor dem Stehendschießen sogar noch eine Medaille in Reichweite. Und dann ist es auch bei ihm der allerletzte Schuss, der das Ziel verfehlt. Bitter!

13:49 Malyshko nur auf Drei!
Da ballt der Russe die Faust! In der Staffel hat er es versaut und heute darf sich Dmitry Malyshko zumindest über eine fehlerfreie Vorstellung am Schießstand freuen. Allerdings wird er diesen dritten Platz gleich an Jakov Fak verlieren.

13:48 Björndaaaaalen!!!
Das darf ja nicht wahr sein!! Dieser verflixte Stehendanschlag! Der Norweger ist exakt einen einzigen Schuss vom Weltmeister-Titel entfernt. Und ausgerechnet diese Patrone saust am Ziel vorbei. Da hat Björndalen sein Gewehr regelrecht verrissen. Aber: Mit einer famosen Schlussrunde sind die Medaillenränge trotzdem noch erreichbar. Das wäre wirklich eine tolle Geschichte für die Biathlon-Legende schlechthin.

13:45 Fak gibt Gas!
Da haben wir den nächsten Gold-Kandidaten! Der Slowene Jakov Fak ist ein exellenter Schütze und das demonstriert er hier auch. Null Fehler und eine richtig gute Laufzeit. 3,3 km vor dem Ziel liegt er auf Platz zwei.

13:44 Schempp im Ziel
Mit Simon Schempp hat auch der zweite Deutsche die Ziellinie überquert. Allerdings kann man auch sein Ergebnis getrost verschweigen, denn nach zwei Fehlern wird er ziemlich weit hinten landen!

13:42 Malyshko ist dran!
Der hat einiges wiedergutzumachen! Dmitry Malyshko hat die russische Staffel am Donnerstag aus den Medaillen geschossen. Aber heute ist er ganz vorn mit dabei. Zehn Schuss, zehn Treffer! Nur 5,8 Sekunden fehlen ihm vor der letzten Runde zu Svendsen. Und dieser Malyshko kann auf der Schlussrunde so richtig explodieren.

13:40 Doppelführung für Fourcade und Svendsen
Das Top-Duo ist im Ziel! Beide mit einem Fehler. Emil Hegle Svendsen war in der Loipe 8,1 Sekunden schneller als der Franzose, der heute vielleicht sogar komplett leer ausgeht. Das wäre eine faustdicke Überraschung.

13:38 Der "alte Mann" und das Gewehr
Super, er kann´s noch! Ole Einar Björndalen stürmt an die Spitze. Der Norweger räumt alle fünf Scheiben ab und schiebt sich im Zwischenklassement auf Platz eins.

13:37 Was hat Boeuf drauf?
Der Franzose ist bis jetzt der einzige Spitzenläufer, der alle zehn Schüsse ins Ziel gesetzt hat. Trotzdem fehlen ihm nach dem Stehendanschlag zehn Sekunden auf Fourcade und Svendsen.

13:36 Birnbacher wird durchgereicht
Andreas Birnbacher liegt im Ziel mit seinen zwei Strafrunden aktuell auf Platz fünf. Und seine Laufzeit ist auch heute wieder eine Katastrophe, das muss man so klar sagen! Der Schwede Lindström hat bei gleicher Schießleistung 46 (!) Sekunden Vorsprung auf den Deutschen. Was ist nur mit den DSV-Herren los?

13:34 Auch der Norweger schüttelt mit dem Kopf!
Svendsen nutzt den Patzer von Fourcade nicht! Auch der Norweger muss in die Strafrunde. Das dürfte die Gesichtszüge der Konkurrenten aufhellen. Besonders die der Russen, die noch mindestens zwei Medaillenkandidaten im Rennen haben.

13:31 Der Franzose lässt Federn
Uiuiui, der vorletzte Schuss fliegt vorbei! Fourcade kassiert die Strafrunde. Plötzlich ist Tür und Tor offen für eine Überraschung! Was hat Svendsen drauf?

13:30 Showdown zwischen Fourcade und Svendsen
Jetzt könnte der WM-Titel vergeben werden. Zunächst fährt Fourcade ins Stadion ein, dann folgt Svendsen.

13:29 Der Weltmeister ballert sich raus!
Tarjei Boe kann Edelmetall abhaken. Zwei Fehler im Stehendanschlag werfen den Norweger weit zurück. Da kann er so schnell laufen, wie er will.

13:28 Ein Fehler ist zu viel!
Rund ein Drittel des Feldes hat den Liegendanschlag hinter sich. Und schon jetzt ist klar: Der Sieg führt nur über ein fehlerfreies Schießen. Reihenweise bleiben die Herren ohne Fehler.

13:26 Svendsen bleibt dran
Was Fourcade kann, kann der Norweger auch! Und dazu ist Emil Hegle Svendsen noch ein wenig schneller unterwegs. Der Staffel-Weltmeister setzt sich an die Spitze und liegt nach dem ersten Anschlag 3,1 Sekunden vor Fourcade.

13:24 Fourcade zum Fürchten
Dieser Franzose ist einfach eine Wucht. Martin Fourcade schießt zwar nicht besonders schnell, aber dafür haut er alle fünf Patronen genau ins Zentrum. Kein Wackler, kein Zittermoment, nichts. Da hätten die Scheiben nur halb so groß sein können und trotzdem wären die Schüsse ins Ziel geflogen. Stark!

13:22 Schempp ohne Strafrunde
Der eine Deutsche schießt sich raus, der andere hält sich im Rennen! Simon Schempp verhindert eine Strafrunde und wahrt damit seine kleine Chance auf eine Medaille.

13:22 Zweites Schießen für Birnbacher!
Die Laufzeit ist nicht besonders, daher muss Birnbacher jetzt ohne Fehler durchkommen, um im Medaillenrennen zu bleiben. Und er schafft es nicht! Der Deutsche verballert Edelmetall im Stehendanschlag. Zwei Scheiben bleiben stehen. Das ist auf jeden Fall zu viel für eine Weltmeisterschaft. Schade, schade!

13:20 Auch Boe ist dabei!
Staffel-Weltmeister Tarjei Boe ist nicht nur sauschnell, sondern setzt auch alle fünf Schüsse ins Schwarze. Damit übernimmt er die Führung nach dem ersten Schießen.

13:18 Fehler für Shipulin!
War´s das vielleicht schon für den Russen? Anton Shipulin setzt seinen dritten Schuss am Ziel vorbei. Diese eine Strafrunde tut weh und könnte schon zu viel sein. Das werden wir aber erst wissen, wenn Fourcade, Svendsen und Co. ihren Anschlag hinter sich haben.

13:17 Deutschland vor Österreich
Nach 4,4 km führt Andreas Birnbacher das Klassement mit 6,3 Sekunden Vorsprung auf Dominik Landertinger an. Auch der Österreicher ist im Liegendanschlag ohne Fehler durchgekommen.

13:16 Svendsen und Ustyugov folgen
Nun geht es Schlag auf Schlag. Das norwegisch-russische Duo hat den Kampf um den WM-Titel aufgenommen.

13:14 Vorhang auf für Fourcade
Der beste Biathlet des Winters ist jetzt ebenfalls im Rennen. Martin Fourcade geht 30 Sekunden nach Simon Schempp auf die Strecke.

13:13 Der Liegendanschlag von Birnbacher:
Jetzt gilt´s! Birnbacher biegt ins Stadion ein, sortiert noch kurz Handschuh und Gewehr und legt sich auf die Matte. Und das passt!! Null Fehler für den Deutschen. Er schießt schnell, setzt alle fünf Versuche ins Ziel und übernimmt nach dem ersten Anschlag die Führung. Klasse!

13:10 Verhaltener Start von Birnbacher
Bei der Zwischenzeit nach zwei Kilometern liegt der Deutsche noch hinter dem Schweden Lindström und dem Letten Rastorgujevs. Gleich kommt Birnbacher zum ersten Schießen. Erst dort wird sich dann die Spreu vom Weizen trennen.

13:08 Shipulin nimmt die Jagd auf!
Im Hinblick auf Sotschi 2014 scheinen die russischen Herren in diesem Winter extrem beflügelt. Die Sbornaja ist in der Breite wahrscheinlich sogar die stärkste Mannschaft. Mit Anton Shipulin ist nun jemand im Rennen, der am Ende ganz weit vorne landen könnte.

13:05 Birnbacher unterwegs!
Auf geht´s, Andi! Der Deutsche ist im Rennen. Auf seine ersten Zwischenzeiten darf man sehr gespannt sein. In der Mixed-Staffel stimmte seine Laufleistung nicht. Hoffentlich ist das heute anders.

13:04 Spannung bis zum Schluss
Auf eine frühe Entscheidung sollte man hier besser nicht setzen, denn einige richtig schnelle Herren starten mit Nummern jenseits der 60. Dieser Sprint könnte sprichwörtlich bis zur letzten Sekunde spannend bleiben.

13:02 Birnbacher erster Favorit auf der Strecke
Mit der Startnummer 8 geht der Deutsche als erster "großer Name" in die Loipe. Eine Minute nach dem Deutschen startet der Österreicher Dominik Landertinger. Um 13:08 Uhr nimmt der Russe Anton Shipulin sein Rennen auf.

13:01 Der WM-Sprint läuft!
25000 Zuschauer feiern den Japaner Hidenori Isa, der den WM-Sprint in diesem Augenblick eröffnet. Zur Erinnerung: Zwei Schießeinlagen müssen die Herren absolvieren. Dazu stehen drei Runden á 3,3 km in der Loipe auf dem Programm.

12:54 Der Start rückt näher
Der Himmel ist wolkenverhangen, aber es ist zum Glück trocken. Der Mix aus Neu- und Kunstschnee ist gut zu laufen und die Ränge im Stadion sind selbstverständlich randvoll. Noch fünf Minuten, dann beginnt der Kampf um Gold, Silber und Bronze!

12:52 Der Favoritenkreis
Obwohl das Feld bei den Herren sehr eng beisammen ist, gibt es natürlich einige Athleten, die man auf jeden Fall auf dem Zettel haben sollte. Das sind Martin Fourcade, Emil Hegle Svendsen, Andreas Birnbacher, Jakov Fak, Anton Shipulin, Dmitry Malyshko, Evgeniy Garanichev und den ewig jungen Ole Einar Björndalen, den man nie abschreiben darf.

12:49 Ein Fehler schon zu viel?
Schaut man sich die bisherigen Sprint-Resultate an, wird klar, dass der Sieg wohl nur über ein fehlerfreies Schießen führt. Die Herren Leguellec, Birnbacher, Fak, Fourcade und Shipulin blieben bei ihren Siegen ohne einen Fehlschuss. Einzig der Russe Malyshko schaffte es, eine Strafrunde zu kompensieren.

12:47 Prognose unmöglich
Was macht eine Vorhersage quasi unmöglich? Ganz einfach: Sechs Mal stand in dieser Saison ein Sprint-Wettbewerb auf dem Programm, sechs verschiedene Sieger standen am Ende ganz oben auf dem Treppchen. Dabei waren die Abstände zum Teil verschwindend gering. Bei einigen Wettkämpfen lag weniger als eine Minute zwischen Platz eins und Platz 15. Und auch heute wird es wieder auf Kleinigkeiten ankommen. Ein kleiner Stolperer und schon könnte die Medaille futsch sein.

12:44 Schweizer und Österreicher in Lauerstellung
Die Läufer aus Österreich und der Schweiz gehören zwar nicht zum Kreis der Top-Favoriten, allerdings sind auch sie immer für einen Ausreißer nach oben gut. Der ÖSV wird in diesem Sprint durch Dominik Landertinger, Simon Eder, Daniel Mesotitsch und Julian Eberhard vertreten. Für die Schweiz starten Benjamin Weger, Mario Dolder, Claudio Böckli und Simon Hallenbarter.

12:41 Deutsche wollen sich zurückmelden
Die Saison läuft für die DSV-Herren im besten Fall mittelmäßig. Das dürfte aber relativ schnell vergessen sein, wenn heute eine Medaille herausspringt. Die Chancen sind klein, aber sie sind da. Die größten Hoffnungen legen die Deutschen in Andreas Birnbacher, den Sprintsieger von Hochfilzen. Dazu gehen Simon Schempp, Erik Lesser und Arnd Peiffer für Schwarz-Rot-Gold an den Start.

12:38 Gigantisches Teilnehmerfeld
So ein WM-Rennen ist traditionell bis auf den letzten Startplatz ausgebucht. Gleich gehen sage und schreibe 136 Herren in die Loipe. Das sind nochmal rund 30 Athleten mehr als bei einem normalen Weltcup-Event. Gestartet wird in 30-Sekunden-Abständen.

12:34 Willkommen zum zweiten Wettkampftag der WM!
Herzlich willkommen in Nove Mesto zum 10-km-Sprint der Herren! Nachdem uns die Mixed-Staffeln am Donnerstag ein hochspannendes Rennen geliefert haben steht heute der erste Einzel-Start auf dem Programm. Ab 13 Uhr wird der zweite Medaillensatz dieser Weltmeisterschaft vergeben!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal