Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon-WM 2013 live: Foto-Finish bei der Verfolgung in Nove Mesto

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Biathlon 2013 Nové Město (CZE) - 12,5km Verfolgung Herren Weltmeisterschaft

10.02.2013, 14:45 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Emil Hegle Svendsen (NOR)

2. Martin Fourcade (FRA)

3. Anton Shipulin (RUS)

4. Dmitry Malyshko (RUS)

5. Dominik Landertinger (AUT)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

13:51 Das war´s von der Verfolgung der Herren!
Mit diesem erwarteten Zieleinlauf verabschieden wir uns für den Moment aus Nove Mesto. Gegen 16 Uhr melden wir uns mit der Verfolgung der Damen zurück. Dort könnte es dann vielleicht die erste deutsche Medaille bei diesen Titelkämpfen geben. Für die Herren geht es am Donnerstag mit dem Einzelrennen über die 20 km weiter. Auch das gibt es natürlich live und ausführlich bei uns im Ticker. Bis dahin!

13:47 Nur drei Leute ohne Strafrunde
Von den 60 Startern haben heute nur drei Herren alle 20 Schüsse ins Ziel gesetzt. Das waren Dmitry Malyshko, Dominik Landertinger und der US-Amerikaner Lowell Bailey. Für alle Drei ging es im Klassement ein gutes Stück nach vorne. Einer der Verlierer des Tages ist Ole Einar Björndalen, der als Vierter los lief und nach vier Strafrunden nur als Zehnter im Ziel ankommt.

13:43 Kein Deutscher in den Top Ten
Das Resultat der deutschen Herren ist schon wieder eine Enttäuschung. Erik Lesser war als Zwölfter gestartet und verliert insgesamt zwei Plätze. Simon Schempp macht zwar elf Plätze gut, kommt hier aber auch nur auf Rang 18 ins Ziel. Andreas Birnbacher auf Platz 22 und Arnd Peiffer auf Platz 21 komplettieren das äußerst maue Ergebnis!

13:40 Starke Leistung von Landertinger
Da wird im Lager der Österreicher wahrscheinlich eine kleine Party steigen. Nach einer blitzsauberen und fehlerfreien Vorstellung beendet Dominik Landertinger die WM-Verfolgung auf Platz fünf. Teamkollege Simon Eder wird am Ende guter Zwölfter.

13:38 Shipulin gewinnt teaminternen Sprint
Den Kampf um Bronze dürfen wir natürlich nicht verschweigen. Den hat Anton Shipulin vor Dmitry Malyshko für sich entschieden. Den beiden Russen ist erst auf den allerletzten Metern die Puste ausgegangen.

13:36 Eine Zehntel entscheidet über Gold und Silber
Die Rechnung von Svendsen ist damit voll aufgegangen, aber beinahe hätte sich der Norweger hier doch übel vezockt. Um sage und schreibe 0,1 Sekunden hat er seinen Schuh vor Fourcade über den Zielstrich geschoben. Knapper geht´s nun wirklich nicht.

13:35 Svendsen ist Weltmeister!!!
Völlig verrrückt! Auge in Auge, Schulter an Schulter gehen Svendsen und Fourcade auf die letzten Meter. Der Norweger schert aus, zieht am Franzosen vorbei und schiebt sich mit einem großen Ausfallschritt als Erster über die Linie. Fourcade kommt auf der Linie noch zu Fall und rammt die Faust frustriert in den Schnee. Wieder nur Silber für den den Weltcup-Führenden.

13:33 Die Russen lassen abreißen
Svendsen ist wieder dran, aber die beiden Russen sind weg...

13:32 Fourcade übernimmt die Führung
Der Franzose spannt sich vor die Gruppe, zieht sie den letzten echten Anstieg hinauf. Und jetzt steckt Svendsen auf einmal in Problemen. Fourcade lässt die Fetzen fliegen und die anderen haben Mühe zu folgen.

13:31 Vollgas-Veranstaltung
Jetzt wird nicht mehr groß taktiert! Quasi im Vollsprint knallen die vier Herren da vorne durch die Loipe. Wird die WM etwa erst auf der Zielgeraden entschieden? Es sieht ganz danach aus.

13:30 Svendsen zockt!
Was ist denn jetzt los? Der Norweger hat Tempo rausgenommen - warum auch immer! Plötzlich gibt es eine Vierergruppe an der Spitze. Der sichere WM-Titel steht wieder auf dem Spiel. Was hat sich Svendsen dabei nur gedacht?

13:29 Landertinger schon auf der Sechs
Das wird ein klasse Resultat für den Österreicher. Dominik Landertinger hat 20 Schuss getroffen und wird hier heute locker in die Top Ten laufen.

13:28 Fourcade und Malyshko sind dran
Wir haben den großen Showdown auf der Schlussrunde. Malyshko, Fourcade und auch Shipulin bleiben fehlerfrei und hecheln dem Norweger jetzt hinterher. Malyshko ist auf zwei Sekunden dran, Fourcade und Shipulin fehlen zehn Sekunden auf die Spitze.

13:27 Strafrunde für Svendsen
Huiuiui, plötzlich kommt wieder Spannung rein. Sein dritter Schuss verfehlt die Scheibe. Was macht die Konkurrenz?

13:26 Jetzt fällt die Entscheidung
Svendsen kommt zum letzten Schießen. Steht die "0", wird er Weltmeister...

13:25 20 Sekunden Vorsprung für Svendsen
Der Norweger kann sich nur noch selber schlagen. Theoretisch dürfte sich Emil Hegle Svendsen im letzten Anschlag sogar einen Fehler erlauben. Gold scheint schon wieder an das Team Norge zu gehen. Aktuell beträgt sein Vorsprung auf die Verfolger stolze 20,4 Sekunden.

13:24 Peiffer und Lesser schießen sich raus
Je zwei Fehler leisten sich Arnd Peiffer und Erik Lesser. Damit kann man jetzt schon festhalten: Die große Wiederauferstehung der deutschen Herren wird das heute nicht!

13:23 Landertinger stürmt nach vorne
15 Schuss, 15 Treffer heißt es auch für Dominik Landertinger, der jetzt plötzlich auf Platz sechs autaucht. Damit liegt er ganze neun Ränge vor Simon Schempp, dem zurzeit besten Deutschen.

13:21 Svendsen schon wieder perfekt!
Das wirft so einiges über den Haufen! Der Norweger gibt sich überhaupt keine Blöße, räumt zum dritten Mal alle Scheiben ab und steuert zielsicher zur nächsten Goldmedaille. Aber dahinter zerlegt es die Herren! Shipulin, Fourcade, Eder und Boeuf müssen allesamt in die Runde.

13:20 Noch nicht am Limit
Das Rennen ist noch lang und so laufen die Herren auch noch nicht am Limit. Noch immer wieder ein wenig taktiert. Svendsen kommt derweil zum ersten Stehendanschlag. Fällt jetzt schon eine Vorentscheidung?

13:18 Die Verfolger kommen näher
Hinten arbeiten sie mit fünf Leuten zusammen, vorne muss Svendsen ohne Hilfe auskommen. Und das schlägt sich in den Zwischenzeiten nieder. Der Norweger verliert! "Nur" noch 12 Sekunden Vorsprung für ihn.

13:16 Eder schon auf Platz sieben
Stück für Stück geht es für den Österreicher nach vorne. Nach dem zweiten fehlerfreien Schießen stürmt Simon Eder auf Platz sieben. Damit ist er im "Konzert der Großen" dabei.

13:15 Drei Deutsche ohne Fehler
Es geht doch! Lesser, Peiffer und auch Schempp beweisen ein ganz ruhiges Händchen und kommen ohne Strafrunde davon. Birnbacher muss 150 Meter extra drehen und verabschiedet sich damit endgültig aus dem Kreis der Medaillen-Anwärter.

13:14 Das zweite Schießen:
Wieder biegen die beiden Führenden lange vor dem Rest des Feldes ins Stadion ein. Und sie beginnen auch zeitgleich mit ihrer Feuereinlage. Doch jetzt lässt Fourcade Federn. Sein dritter Schuss fliegt am Ziel vorbei. Svendsen trifft alle fünf Scheiben und übernimmt damit die alleinige Führung.

13:12 Was passiert in der Loipe?
Fourcade und Svendsen gehen das Rennen schnell an und haben ihren Vorsprung schon jetzt auf 16 Sekunden ausgebaut. Shipulin, Fak, Malyshko und Boeuf bilden aktuell die erste Verfolgergruppe.

13:11 Eder klettert im Klassement
Gute Nachrichten gibt es auch für den ÖSV! Simon Eder hat alle Scheiben abgeräumt und sich jetzt auf Platz acht nach vorne geschoben. Ein schwaches erstes Schießen hat Ole Einar Björndalen hingelegt. Nach zwei Strafrunden hat sich der "Oldie" aus der Spitzengruppe verabschiedet.

13:10 Starker Auftritt der Russen
Shipulin, Malyshko und Ustyugov kommen ungeschoren davon und können jetzt auf der Strecke "gemeinsame Sache" machen. Es hilft natürlich, wenn man sich in der Tempoarbeit regelmäßig abwechseln kann und die Temkollegen an seiner Seite hat.

13:09 Null für Peiffer, Fehler von Lesser
Ärgerlich! Erik Lesser verspielt seine ordentliche Ausgangsposition und muss direkt ein Mal in die Runde. Teamkollege Peiffer macht es besser und versenkt alle Versuche im Ziel. Fehlerfrei bleibt auch Andreas Birnbacher, der damit schon zu Erik Lesser aufgeschlossen hat.

13:07 Zehn Schuss, zehn Treffer!
Das können sie einfach! Beide räumen ihre Scheiben ab und entgehen der Strafrunde. Der Norweger schießt schon wieder etwas schneller als der Franzose und hat damit einen kleinen Vorteil.

13:06 Das erste Schießen
Die Spannung steigt! Svendsen und Fourcade biegen schon wieder ins Stadion ein. Der erste Liegendanschlag steht an...

13:05 Alle Herren sind raus
Mittlerweile hat auch der letzte der 60 Starter das Rennen aufgenommen. Während es im Mittelfeld sehr eng zugeht, laufen Fourcade und Svendsen vorne ein einsames Rennen.

13:04 Die Bedingungen am Schießstand
Die Strecke ist auch heute wieder in tadellosem Zustand. Am Schießstand sieht es ein wenig anders aus. Der Wind dreht dort regelmäßig und macht die Aufgabe nicht leichter.

13:03 Welche Taktik ist die richtige?
An der Spitze dürfte es relativ schnell zum Zusammenschluss kommen, denn ganz allein vorne im Wind will Svendsen mit Sicherheit nicht laufen. Und so kommt es dann auch. Der Norweger "wartet" auf den Franzosen und jetzt pflügen sie gemeinsam durch die Loipe.

13:01 Fourcade und Svendsen in Top-Form
Das Duo hat gestern übrigens fast identische Laufzeiten hingelegt. Der Franzose hat Gold am Schießstand verspielt, wo er einfach zu viel Zeit verbracht hat.

13:00 Los geht´s!
Der Norweger wird mit tosendem Applaus auf die Strecke geschickt. Fourcade und Fak scharren hinten schon mit den Hufen und gehen wenige Sekunden nach Svendsen auf die erste Runde.

12:55 Der Start rückt näher
In wenigen Augenblicken wird Sprint-Weltmeister Svendsen die Verfolgung eröffnen. In der Reihenfolge Martin Fourcade, Jakov Fal und Ole Einar Björndalen machen sich dann die ersten Konkurrenten auf die Jagd.

12:50 Eder will in die Top Ten
Die Österreicher haben mit Simon Eder und Dominik Landertinger zwei Herren unter den besten 15 platziert. Im ÖSV-Lager war man mit diesem Resultat nicht zufrieden. Das Schießen lief im Sprint zwar optimal, doch dafür stimmte die Laufform nicht. Sollte Simon Eder heute gute Beine haben, könnte es für ihn durchaus bis auf Platz fünf, sechs nach vorne gehen. Da muss die Konkurrenz dann allerdings auch mitspielen.

12:48 Dreikampf an der Spitze
Spannung verspricht vor allem der Dreikampf an der Spitze. Mit Svendsen, Fourcade und Fak starten die drei besten Biathleten des Winters direkt nacheinander. Wenn sie ihre Form der letzten Wochen auf die Strecke bringen, werden sie die Medaillen wohl unter sich ausmachen.

12:45 Deutsche laufen hinterher
Die DSV-Herren haben sich zwar geschlossen für diese Verfolgung qualifiziert, aber die Ausgangslage ist nicht besonders. Erik Lesser startet als Zwölfter schon satte 49 Sekunden hinter Emil Hegle Svendsen und 38 Sekunden nach dem Drittplatzierten Jakov Fak. Arnd Peiffer (+1:08 Minuten), Andreas Birnbacher (1:25) und Simon Schempp (1:36) liegen noch weiter zurück und haben im Normalfall keine Chance auf eine Medaille.

12:42 Willkommen in Nova Mesto!
Hallo und herzlich willkommen zum dritten Wettkampftag der Biathlon-Weltmeisterschaft. Nach der Staffel am Donnerstag und dem Sprint am Samstag steht heute die Verfolgung auf dem Programm. Die besten 60 des Sprints kämpfen um Gold. Silber und Bronze. Um 13 Uhr geht’s los!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal