Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon-WM Nove Mesto 2013 live: Damen-Staffel läuft auf Rang fünf

...

Live-Ticker: Biathlon 2013 Nové Město (CZE) - Staffel 4x6km Damen Weltmeisterschaft

16.02.2013, 11:40 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Norwegen (NOR)

2. Ukraine (UKR)

3. Italien (ITA)

4. Russland (RUS)

5. Deutschland (GER)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

18:36 Das war´s aus Nove Mesto!
Damit verabschieden wir uns für heute von der Biathlon-WM! Schon morgen (ab 15:15 Uhr) steht die Staffel der Herren auf dem Programm. Die Damen haben nun einen Ruhetag und können sich intensiv auf das letzte WM-Rennen des Jahres 2013 vorbereiten. Der 12,5-km-Massenstart beginnt am Sonntag um 12 Uhr. Wie Sie das von uns gewohnt sind, werden wir vom Startschuss bis zum Zieleinlauf live dabei sein. Bis dahin!

18:31 Schweiz und Österreich abgeschlagen
Nichts zu holen gab es heute für die Mannschaften aus Österreich und der Schweiz. Die Eidgenossen waren nach den ersten beiden Läuferinnen noch Teil der Spitzengruppe, wurden dann aber immer weiter nach hinten durchgereicht. Österreich hat es vor allem auf der Schlussrunde zerlegt. Dort kassierte Lisa Theresa Hauser gleich zwei Strafrunden.

18:29 Deutschland bleibt Platz fünf
Das deutsche Quartett war drauf und dran, die zweite Medaille einzusacken, aber es sollte einfach nicht sein. Nach zwei durchwachsenen Vorstellungen von Franziska Hildebrand und Miriam Gössner hatte ausgerechnet die erst 19-jährige Laura Dahlmeier die Medaillenhoffnung wieder aufleben lassen. Doch auf der Schlussrunde leistete sich Andrea Henkel dann leider zwei Fehler zu viel. Unterm Strich steht damit das nächste Rennen ohne Edelmetall.

18:27 Silber an die Ukraine, Bronze für Italien
Und auch hinter Norwegen hat sich auf den letzten Metern nicht mehr viel getan. Mit-Favorit Ukraine schnappt sich nach einer starken Vorstellung die Silbermedaille und verweist Italien auf Platz drei. Diese Bronzemedaille ist mit Sicherheit eine der großen Überraschungen dieser WM.

18:25 Gold für Norwegen!
Es ist amtlich! Norwegen gewinnt auch dieses Rennen und kann seinen Party-Marathon heute Abend weiter fortsetzen. Mit der hoch gereckten Siegerfaust überquert Tora Berger die Linie. Dort wird sie von ihren Teamkolleginnen bereits mit einem breiten Lächeln empfangen.

18:23 Medaillen vergeben!
Andrea Henkel läuft hinten am Limit, aber es wird nicht reichen. Gold geht an Norwegen, Silber aller Wahrscheinlichkeit nach an das Team der Ukraine. Und völlig überraschend wird Italien hier die Bronzemedaille holen! Wer hätte das gedacht?!

18:21 Berger stürmt zur nächsten Goldmedaille
Und da ist es auch schon passiert! Da laufen die Norwegerinnen das gesamte Rennen über nur hinterher und dann starten Solemdal und Berger hinten raus diese fantastsiche Aufholjagd. Jetzt stehen sie kurz vor dem Gewinn der nächsten Goldmedaille.

18:20 Achtes Schießen
Was ein Drama! Henkel gibt die Führung her, benötigt insgesamt zwei Nachlader. Doch auch Berger zieht eine Extra-Patrone aus dem Köcher. Italien und die Ukraine kommen ohne Nachlader aus, gehen aber nur mit einem winzigen Vorsprung auf die letzte Runde.

18:18 Die Abstände schmilzen
So schnell geht das! Norwegen, Frankreich und Italien sind dran am Spitzenduo. Vielleicht hätte sich Henkel da doch nicht so lange hinter Pidhrushna spannen sollen. Es geht ein letztes Mal an den Schießstand...

18:17 Jetzt zieht sie doch vorbei
Pidhrushna war ihr wohl doch nicht schnell genug! Andrea Henkel schert aus, geht vorbei und übernimmt nun die Führungsarbeit.

18:16 Henkel zockt
Die Deutsche ist schneller in der Loipe, aber sie versteckt sich noch im Windschatten der Ukrainerin. Dahinter wird die Aufholjagd von Tora Berger für einen kurzen Moment unterbrochen, weil die Norwegerin einen Stock verliert. Ersatz ist aber schnell gereicht.

18:15 Das aktuelle Klassement
Henkel und Pidhrushna liegen rund zehn Sekunden vor der Italienerin Karin Oberhofer. Weitere zehn Sekunden dahinter läuft ein bärenstarkes Trio, bestehend aus Norwegen (Berger), Frankreich (Dorin Habert) und Russland Vilukhina).

18:13 Das siebte Schießen
Nicht perfekt, aber gut! Gut genug! Henkel benötigt einen Nachlader, kommt damit aber hin. Allerdings kommen auch die Ukraine, Norwegen und Italien ungeschoren davon. Meine Güte, was wird das gleich für eine letzte Runde. Das ist nichts für schwache Nerven!

18:11 Die Spannung steigt
Henkel wirkt in der Loipe sehr ruhig und flüssig. Da ist jetzt natürlich noch nichts von der Anstrengung zu sehen. Das wird gleich anders sein. Sie kommt zum vorletzten Schießen...

18:10 Henkel setzt sich ab
Die Deutsche kann sich leicht von Olena Pidhrushna lösen und baut ihren Vorsprung aus. Zur Erinnerung: Seit acht (!) Anschlägen ist Andrea Henkel bei dieser WM fehlerfrei. Kommen heute zwei dazu, wird es definitiv eine Medaille geben.

18:09 Was geht noch für Norwegen?
Mit Tora Berger ist die beste Biathletin der Welt für Norwegen im Rennen. Und die sind plötzlich wieder dick im Geschäft. Nur 14 Sekunden liegt Berger im Moment hinter der drittplatzierten Italienerin.

18:07 Der letzte Wechsel
Jetzt gilt´s für Andrea Henkel! Laura Dahlmeier gibt ihr sogar drei Sekunden Vorsprung mit auf die Reise. Mit Superlativen soll man ja vorsichtig sein, aber dieser Auftritt der 19-Jährigen war schlicht und ergreifend herausragend!

18:05 Deutschland und Ukraine in Führung
Andrea Henkel gegen Olena Pidhrushna - das ist nach aktuellem Stand das große Duell um die Goldmedaille. Knapp 20 Sekunden liegen Dahlmeier und Semerenko jetzt vor den Verfolgerinnen aus Italien.

18:03 "0" für Deutschland und die Ukraine!!!
Wahnsinn! Was haut die hier für einen Wettkampf raus!?! Ein weiterer sensationeller Anschlag von Laura Dahlmeier, die ihre Nominierung aber sowas von rechtfertigt. Null Fehler, da kann außer ihr nur Valj Semerenko mithalten. Die gerade noch Führenden haben ihre Positionen dagegen alle verloren und sind durchgereicht worden.

18:01 Ukraine schließt auf
Das Spitzentrio kann sich nicht weiter von den Verfolgerinnen lösen. Im Gegenteil. Deutschland und die Ukraine kommen immer näher. Was passiert jetzt am Schießstand?

17:59 Wir sortieren:
Vor dem sechsten Schießen führt Italien vor Russland und Tschechien. Dahinter stürmt Laura Dahlmeier durch die Loipe und macht Sekunde um Sekunde gut. Hinter der Deutschen behauptet sich die die Ukraine auf Platz fünf. Norwegen hat sich halbwegs wieder zurückgekämpft und nur noch 55 Sekunden Rückstand auf die Spitze. Da hat Solemdal ganze Arbeit geleistet.

17:57 Das fünfte Schießen
Sensationell! 19 Jahre und so abgezockt! Dahlmeier legt alle Scheiben um, schaut völlig ungläubig nochmal zurück und geht dann wieder auf die Strecke. Der Rückstand ist schon wieder geschrumpft. Was für ein Debüt! Allerdings dürfen wir auch die Konkurrenz nicht vergessen. Italien, Tschechien und Russland haben ebenfalls drei starke Anschläge gezeigt und liegen weiterhin vor dem Rest des Feldes.

17:54 Irres Tempo der 19-Jährigen
Huiuiui, jetzt macht Dahlmeier sogar Boden auf die vor ihr laufenden Semerenko gut. Und die hat ihre Medaille bei dieser WM schon gewonnen. Nicht schlecht...

17:53 Dahlmeier macht Zeit gut
Das sieht sehr gut aus! Aus 38 Sekunden Rückstand hat Laura Dahlmeier innerhalb kürzester Zeit 26 Sekunden gemacht. Das hängt auch mit dem langsameren Tempo der Führenden zusammen, ist aber dennoch ein gutes Zeichen.

17:52 Riesenstimmung an der Strecke
Die Tschechinnen führen die Staffel bei ihrer Heim-WM immer noch an. Die Zuschauer danken es den Damen und machen richtig Alarm. Das Problem: Die beiden besten Tschechinnen sind bereits gelaufen. Das wird schon sehr, sehr schwer, diese Führung zu behaupten.

17:50 Was erwartet Dahlmeier?
Die 19-jährige Debütantin wird jetzt gleich den imaginären Staffelstab von Miriam Gössner übernehmen. 38,7 Sekunden Rückstand auf die Spitze hat sie im Gepäck. Das ist mehr als erwartet/befürchtet. Hoffentlich hat sie ihre Nerven im Griff und denkt nicht allzu viel nach.

17:48 Augen auf die Ukraine
29 Sekunden liegen die Ukrainerinnen jetzt hinter den führenden Tschechinnen. Eine Semerenko und Pidhrushna kommen noch. Die Medaille ist noch lange nicht verloren.

17:47 Zwei Nachlader für Gössner, Norwegen raus
Naja, viel besser war das leider auch nicht! Miriam Gössner leistet sich erneut zwei Fehler und muss wieder ungewollt lange auf der Matte ausharren. Wenigstens die Nachlader sitzen. Richtig bitter läuft das Rennen dagegen für Norwegen. Nach dieser Strafrunde von Startläuferin Fenne kommen sie einfach nicht näher ran.

17:45 Das vierte Schießen
Die Stimmung erreicht den Höhepunkt! Die Tschechin kommt mit einem Nachlader aus und übernimmt die Führung. Die Slowakei und auch Russland brauchen viel zu lange am Schießstand und müssen auch zur Extra-Patrone greifen. Das Klassement wird wieder neu gemischt.

17:43 Trio in Führung
Aus dem Duo ist ein Trio geworden. Und auch die Besetzung hat sich geändert. Die Spitze wird nun von der Slowakei, Tschechien und Russland gebildet. Die erste Verfolgergruppe liegt schon 17 Sekunden zurück. Das ist schon eine Hausnummer.

17:41 Probleme bei Gössner
Der Anschlag von Miriam Gössner gibt einmal mehr Rätsel auf. Zunächst lässt die Deutsche zwei Scheiben stehen. Und dann vergeht eine kleine Ewigkeit, bis sie ihre Extra-Patrinen gen Scheibe feuert. Dabei ist es quasi windstill. Mit einem selbstbewussten Anschlag hatte das nur wenig zu tun.

17:40 Das dritte Schießen
Olga Zaitseva sorgt für klare Verhältnisse! Die Russin schafft es als einzige Top-Läuferin, alle Scheiben abzuräumen. Die meisten anderen Nationen entgehen zwar der Strafrunde, aber sie mussten alle zum Nachlader greifen. Einzig die Schweizerinnen haben bisher alle 15 Schuss im Ziel versenkt.

17:37 Nächster Halt: Schießstand!
Das geht hier wirklich ruckzuck! Schon kommen die ersten Damen wieder an den Schießstand. Die Stimmung im Stadion ist natürlich großartig, schließlich liegen die Tschechinnen in Führung.

17:35 Vorsprung bleibt konstant
Polen und Tschechien liegen weiterhin rund sechs Sekunden vor der ersten Verfolgergruppe, die von der Slowakei, Russland, Italien und Slowenien gebildet wird. Deutschland hat bereits einige Sekunden gut gemacht, läuft aber immer noch hinterher. Norwegen liegt nach der Strafrunde sogar noch weiter zurück.

17:33 Wer kommt jetzt?
In der Wechselzone herrscht reger Betrieb! Für Deutschland ist Miriam Gössner im Rennen. Sie hat es unter anderem mit Soukalova, Kuzmina, Flatland, Zaitseva und Vita Semerenko zu tun. Dazu ist die Nummer eins der Schweiz, Selina Gasparin, dabei.

17:32 Duo in Führung
Tschechien und Polen führen die Staffel kurz vor dem Wechsel an. Italien, Russland und die Slowakei folgen auf den weiteren Plätzen. Deutschland liegt jetzt schon mehr als 30 Sekunden zurück und hat zu kämpfen.

17:31 Schweiz vorn dabei
Elisa Gasparin hat ihre Mannschaft vor der zweiten Runde in eine tolle Ausgangsposition gebracht. Sie hat alle Versuche im Ziel versenkt und ist nun Teil der Spitzengruppe.

17:30 Tschechien sorgt für Jubel
Richtig stark lief das Stehendschießen für die Tschechin Vitkova! Nach nur einem Nachlader geht sie direkt hinter der Polin Palka auf die letzten Meter. Das sorgt hier natürlich für Stimmung.

17:28 Das zweite Schießen
Jetzt zerlegt es die Damen aber gewaltig! Deutschland zieht alle drei Nachlader, entgeht dafür aber der Strafrunde. Norwegen hat nicht so viel Glück und lässt sogar eine Scheibe stehen. Und auch Frankreich benötigt insgesamt acht Schuss für fünf Scheiben. Das kostet Zeit...

17:26 Norwegen schon wieder dran
Fenne Hilde hat ihren Fauxpas am Schießstand schon wieder ausgebügelt und den Anschluss wieder geschafft. Derweil hat Franziska Hildebrand eine kleine Schrecksekunde zu überstehen. Die Deutsche stürzt, berappelt sich aber schnell wieder und verliert fast keinen Boden auf die Konkurrenz.

17:25 Frankreich setzt sich an die Spitze
Bescond ist jetzt die erste Läuferin, die sich im Waldstück leicht von der Konkurrenz löst. Dahinter tobt der Positionskampf. Allerdings sind die Abstände noch verschwindend gering.

17:23 Traumhafte Ergebnisse
Was für ein erster Anschlag! Deutschland, Russland, Ukraine, Frankreich, Slowenien und auch die Schweiz benötigen nichtmal einen Nachlader und räumen die Scheiben alle im ersten Versuch ab. Zwei Nachlader stehen dafür bei den Norwegerinnen auf dem Konto. Sie müssen sich jetzt durch den Verkehr nach vorne arbeiten.

17:20 Das erste Schießen
Und da kommen sie schon zum ersten Mal ins Stadion. Fünf Ziele sind zu treffen, fünf Schuss plus drei Nachlader stehen dafür zur Verfügung....

17:20 Geringe Unterschiede in der Loipe
Da die Strecke überwiegend flach verläuft und ohne große Steigungen auskommt, wird sich die Spreu mit ziemlicher Sicherheit nicht auf der Strecke vom Weizen trennen. Vielmehr geht es einmal mehr darum, am Schießstand ein ruhiges Händchen zu behalten.

17:18 Das Feld zieht sich in die Länge
Die Top-Nationen haben ihre Positionen vom Start gehalten. Frankreich, Norwegen, Russland und Tschechien führen das Feld an und ziehen es durch die Loipe.

17:17 Optimale Bedingungen
Wenn etwas bei dieser WM durchgehend perfekt war, dann waren das die äußeren Bedingungen. Und das ist auch heute nicht anders. Die Loipe ist gewohnt gut und auch der Wind wird am Schießstand keine entscheidende Rolle spielen.

17:15 Los geht´s!
Die 25 Startläuferinnen stürzen sich in die erste Runde. Viel Zeit zum Nachdenken bleibt nicht, zumal es schon nach rund zwei Kilometern zum ersten Mal an den Schießstand geht.

17:09 Es ist angerichtet
Nur noch wenige Minuten bis zum Start. Eröffnen werden das Rennen gleich unter anderem Hilde Fenne (NOR), Ekaterina Glazyrina (RUS), Franziska Hildebrand (GER), Anais Bescond (FRA), Krystyna Palka (POL) und Veronika Vitkova (CZE).

17:07 Das Beste kommt zum Schluss
Freuen darf man sich vor allem auf die Duelle auf der Schlussrunde. Dort läuft nicht nur eine Tora Berger, sondern auch Olga Vilukhina, Olena Pidhrushna, Marie Dorin Habert und Andrea Henkel. Viel besser geht es wohl nicht!

17:06 Wer bietet Norwegen die Stirn?
In den Einzelrennen haben Tora Berger und Emil Hegle Svendsen nach Belieben dominiert. Ob heute eine weitere Goldmedaille für das Team Norge hinzukommt ist allerdings fraglich, denn die Konkurrenz ist groß. Russland, Frankreich und die Ukraine schicken jeweils drei richtig starke Teams ins Rennen und werden mit Sicherheit ein Wörtchen um die Medaillen mitreden.

17:01 Außenseiterrolle für Österreich und Schweiz
Wirklich rund läuft die Weltmeisterschaft auch für die Teams aus Österreich und der Schweiz nicht. Hier und da ein ganz ordentliches Resultat, viel mehr gab es nicht zu feiern. Das wird wohl auch heute Abend so sein, denn sowohl die ÖSV-Staffel mit Iris Schwabl, Romana Schrempf, Katharina Innerhofer und Lisa Theresa Hauser als auch die Schweizer Mannschaft mit Patricia Jost und den Schwestern Elisa, Selina und Aita Gasparin dürfte im Kampf um Edelmetall keine Rolle spielen.

16:58 Schlussläuferin Henkel
Die anderen drei Plätze in der deutschen Mannschaft gehen wie erwartet an Franziska Hildebrand, Miriam Gössner und Vize-Weltmeisterin Andrea Henkel. Letztere soll auf der finalen Runde für die zweite deutsche Medaille bei diesen Titelkämpfen sorgen. Hildebrand wird das Rennen eröffnen, bevor dann Gössner und Dahlmeier Schlussläuferin Henkel hoffentlich in einer guten Ausgangsposition auf die letzten sechs Kilometer schicken.

16:55 Paukenschlag im deutschen Team
Für den DSV laufen diese Wettkämpfe überhaupt nicht nach Wunsch. Die Verantwortlichen reagierten nun und nominierten die erst 19-jährige Laura Dahlmeier für diese Staffel. Die dreifache Goldmedaillengewinnerin der Junioren-WM hat noch kein einziges Weltcup-Rennen bestritten und wird gleich ins kalte Wasser geworfen. Nadine Horchler wurde nach zuletzt schwachen Laufleistungen aus dem Team gestrichen.

16:52 Guten Abend!
Hallo und herzlich willkommen zum Endspurt der Biathlon-Weltmeisterschaften in Nove Mesto! Vier Rennen stehen insgesamt noch aus. Ab 17:15 Uhr geht es in der Damen-Staffel über 4x6 km um die nächsten Medaillen.

 
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Video des Tages
Durchgestartet 
Pilot bricht Landung in letzter Sekunde ab

Windgeschwindigkeiten erschweren den Landevorgang im britischen Newcastle. Video

Voller Körpereinsatz - auf beiden Seiten 
Dieses Bild bedarf wohl keiner Worte

Flitzer stürmt beim Finale der Asian Champions League das Spielfeld. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Anzeige


Anzeige