Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Biathlon 2012/2013 - Staffel 4x7,5km Herren Hochfilzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Biathlon 2012/2013 - Staffel 4x7,5km Herren Hochfilzen

21.12.2012, 06:39 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Norwegen (NOR)

2. Frankreich (FRA)

3. Russland (RUS)

4. Österreich (AUT)

5. Tschechien (CZE)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

12:43 Staffel der Frauen ab 14:30 Uhr
Das war es von einem spannenden Staffel-Rennen der Herren, welches vollkommen überraschend Norwegen mit gleich drei noch sehr unerfahrenen Läufern dominierte. Die Vier haben in acht Schießen nur einen Nachlader gebraucht und konnten damit die beste Statistik vorweisen. Den Schlusspunkt der Weltcups in Hochfilzen bildet das Staffelrennen der Frauen. Los geht es um 14:30 Uhr. Wir sind natürlich wieder live dabei!

12:39 Deutschland auf der Sechs
Jetzt kommt auch Arnd Peiffer für Deutschland über die Linie. Am Ende wird es nur der sechste Rang, dabei hatte es so gut begonnen! Simon Schempp als Startläufer hatte die Mannschaft in eine tolle Position gebracht, Erik Lesser konnte ebenso überzeugen, brach aber auf den letzten Kilometern ein. Florian Graf hatte schließlich beim Nachladen viel zu viel Zeit am Schießstand verloren und Arnd Peiffer musste sogar in die Stafrunde. Am Ende waren es also viele Kleinigkeiten, die einen Podestplatz des Quartetts verhinderten.

12:36 Frankreich und Russland auf dem Podest
Den zweiten Platz sichert Martin Fourcade für Frankreich. Das Podest komplementiert die russische Staffel. Als Vierter lassen sich die Österreicher mit Schlussläufer Dominik Landertinger feiern. Die Tschechen werden Fünfte.

12:34 Norweger sind durch!
Henrik L'Abee-Lund ist durch und darf gemeinsam mit Lars Helge Birkeland, Ole Einar Björndalen und Vetle Sjastad Christiansen einen überragenden Sieg feiern! Das war wirklich Zucker was die Mannschaft hier heute gezeigt hat. Glückwunsch zum ersten Staffel-Sieg des Winters!

12:32 Norwegischer Sieg ist sicher
Knapp einen Kilometer vor dem Ziel kann die norwegische Mannschaft den Sekt bereits kalt stellen. Der Vorsprung zu Frankreich ist mit 36 Sekunden souverän, da sollte auch ein Fourcade nicht mehr herankommen.

12:30 8. Schießen
Domink Landertinger schießt die Österreicher auf den vierten Platz. Trifft alle Scheiben und hat knapp 20 Sekunden Vorsprung vor Tschechien auf dem fünften Rang. Arnd Peiffer trifft ebenfalls ohne Nachlader. Damit bleibt die deutsche Mannschaft weiter auf den sechsten Rang.

12:28 8. Schießen
Jetzt geht es um die restlichen Plätze auf dem Podest: Fourcade ohne Fehler. Was macht Malyshko für Russland? Er muss zwei Mal nachladen und verliert damit wichtige Sekunden auf Frankreich.

12:27 8. Schießen
Es geht zum letzten Mal an den Schießstand. Behält Henrik L'Abee-Lund auch jetzt die Nerven? Ja und wie! Lund auch beim 8. Schießen glanzvoll. Alle Scheiben fallen ohne Nachlader - Der Sieg ist Norwegen nicht mehr zu nehmen!

12:25 Norwegen vor Frankreich
Norwegen führt weiter souverän das Feld an. Nach 3,8 Kilometern in der vierten Gruppe beträgt der Vorsprung 41 Sekunden. Russland folgt auf dem dritten Rang. Vierter ist Tschechien, gefolgt von Österreich und Deutschland.

12:23 7. Schießen
Fourcade für Frankreich mit einem Nachlader, auch der Russe muss nachladen und verliert damit den Anschluss auf Norwegen. Auch bei Peiffer läuft es nicht perfekt! Er schießt schnell und muss eine Scheibe stehen lassen - Er muss einmal in die Strafrunde und damit ist Deutschland draußen im Kampf um das Podest!

12:21 7. Schießen
L'Abee-Lund kommt zum Schießen, trifft alle Scheiben und ist schon wieder unterwegs! Das wird ganz schwer die Norweger hier noch zu schlagen, wenn es weiter so läuft.

12:18 Fourcade holt auf
Martin Fourcade wird seinem Namen gerecht und kann schon auf den ersten Kilometern sieben Sekunden auf Norwegen gut machen. Russland folgt mit weiteren neun Sekunden auf dem dritten Rang vor Deutschland mit Peiffer.

12:17 3. Wechsel
Christiansen übergibt nach seinen 7,5 Kilometern mit souveränen 47 Sekunden an den letzten Läufer Henrik L'Abee-Lund. Für Frankreich und Russland starten jetzt Martin Fourcade und Dmitry Malyshko in die Verfolgung. Deutschland, bei denen nun Arnd Peiffer an der Reihe ist, folgt mit 1:18 Minuten Rückstand.

12:14 Vorsprung wird größer
Christiansen baut den Vorsprung weiter aus. Vor dem letzten Wechsel führt Norwegen mit 42 Sekunden Vorsprung zu Frankreich. Der Russe ist ebenfalls schneller als Boeuf, liegt nur noch sieben Sekunden hinter ihm!

12:13 Bärenstarkes Rennen von Christiansen
Christiansen bringt die Loipe zum glühen und nimmt dem Franzosen wieder zehn Sekunden ab! Was für ein Rennen des 21-jährigen Youngster. Deutschland liegt mit über einer Minute weiter auf Rang Vier hinter Russland. Fünfter sind die Tschechen vor Österreich.

12:11 6. Schießen
Es sollte nicht sein! Auch bei Österreich läuft es am Schießstand nicht perfekt. Der tolle vierte Zwischenrang ist damit zunächst einmal dahin und die Mannschaft fällt mit 1:20 Minuten Rückstand auf Position sechs zurück.

12:10 6. Schießen
Der Franzose benötigt einen Nachlader, verliert dadurch viel Zeit auf Christiansen und Norwegen. Auch Florian Graf muss nachladen und verliert dadurch wichtige Sekunden - Nach dem 6. Schießen ist Deutschland mit über einer Minute Rückstand jetzt Vierter.

12:08 6. Schießen
Christiansen kommt zum zweiten Mal zum Schießstand und auch jetzt zeigt sich der Youngster in Topverfassung! Trifft alle Scheiben und kann damit sicher den Vorsprung noch einmal vergrößern...

12:06 Norwegen souverän
Christiansen macht sehr hohes Tempo! Da muss sogar Frankreich abreißen lassen - schon 24,9 Sekunden liegt Boeuf zurück. Dahinter tummelt sich eine Vierergruppe aus Russland, Tschechien, Österreich und Deutschland.

12:03 5. Schießen
Die Läufer der dritten Gruppe kommen zum ersten Mal zum Schießstand. Christiansen schießt schnell und trifft alle Scheiben! Geht mit 18,5 Sekunden Vorsprung wieder auf die Strecke. Dahinter folgt Boeuf für Frankreich vor dem Tschechen Tomaas Krupcik. Graf wird hingegen durchgereicht: Der Deutsche bleibt mit einem Nachlader zwar ohne Fehler, hat aber sehr viel Zeit verloren. Momentan fehlen 52 Sekunden auf Norwegen.

11:58 Norwegen kann Vorsprung halten
Christiansen kann den Abstand zu Tschechen bei der ersten Zeitnahme stabil halten. Liegt nun 7,8 Sekunden voran. Auf dem dritten Rang folgt Frankreich, Florian Graf und Deutschland haben 32 Sekunden Rückstand und liegen weiter auf dem vierten Rang.

11:55 2. Wechsel
Björndalen hat auf den letzten Metern noch einmal richtig angezogen und übergibt mit sechs Sekunden Vorsprung an Vetle Sjastad Christiansen. Erik Lesser übergibt mit 31,2 Sekunden zur Spitze den Staffelstab an Florian Graf. Da ist er auf den letzten Metern richtig eingebrochen!

11:52 Österreich kämpft sich zurück
Die Österreicher haben sich wieder etwas nach vorn gearbeitet. Christoph Sumann liegt mit 46 Sekunden in der Verfolgergruppe hinter dem Schweizer Benjamin Weger.

11:50 4. Schießen
Die ersten sechs Mannschaften kommen gleichzeitig zum Schießen. Jetzt heißt es Nerven bewahren! Tschechien geht als erstes wieder auf die Strecke, dahinter folgt Ole Einar Björndalen für Norwegen und auch Lesser ist dabei! Der Deutsche musste zwei Mal nachladen, liegt jetzt mit 5,1 Sekunden Rückstand auf Rang drei. Dahinter ist die Lücke größer geworden und Frankreich liegt 15 Sekunden zurück.

11:48 Lesser kämpft um Anschluss
Erik Lesser kämpft, um hier nicht den Anschluss zu verlieren. Das Tempo ist hoch und fordert den Deutschen ungemein...aber noch ist er dran an dem Franzosen!

11:45 Es bleibt eng!
Das Feld bleibt auch nach dem 3. Schießen eng zusammen! Zwischen Norwegen an der Spitze und den Slowenen auf dem sechsten Rang liegen gerade einmal 8,7 Sekunden. Dahinter klafft eine große Lücke - Schweden fehlen gleich 40 Sekunden auf die Spitze.

11:43 3. Schießen
Andrei Makoveev mit einem Fehler! Was macht Erik Lesser? Auch er patzt und muss nachladen! Neue Mannschaft an der Spitze sind die Norweger mit Ole Einar Björndalen. Dahinter folgt Tschechien, erst dann Russland und Deutschland.

11:39 Trio an der Spitze
Vorn haben sich Russland, Deutschland und Tschechien etwas absetzten können. Slowenien fehlen auf den dritten Rang etwa 13 Sekunden.

11:37 1. Wechsel
Die Tschechen wechseln unmittelbar nach Deutschland. Hier ist jetzt Ondrej Moravec auf der Stecke. Vierter sind die Norweger vor Slowenien. Österreich liegt nach dem 1. Wechsel nur auf dem 17. Rang.

11:36 1. Wechsel
Es geht in den 1. Wechsel: Shipulin übergibt mit 2,7 Sekunden Vorsprung zu Deutschland an seinen Teamkollegen Andrei Makoveev. Für den DSV geht Erik Lesser als nächster auf die 7,5 Kilometer.

11:35 Schempp bleibt dran!
Simon Schempp macht einen starken Wettkampf, bleibt trotz des hohen Tempos an Shipulin dran. 4,7 Sekunden beträgt der Rückstand nach 6,8 gelaufenen Kilometern.

11:33 2. Schießen
Nach dem zweiten Schießen führt Russland mit Anton Shipulin das Feld an. Dahinter folgt Deutschland mit 5,8 Sekunden Rückstand. Tschechien ist Dritter vor Norwegen und Frankreich. Österreich liegt abgeschlagen auf dem 18. Rang.

11:31 2. Schießen
Die ersten Läufer kommen zum zweiten Schießen! Russland, Deutschland, Frankreich und Deutschland ohne Fehler. Mesotitsch muss hingegen in die Strafrunde - Der Gastgeber ist damit zunächst einmal aus dem Rennen!

11:29 Lindström strauchelt
Der Schwede Lindström fast mit einem Sturz in der Abfahrt! Aber er hat Glück und kann sich retten, bleibt vorn.

11:27 Deutschland dran
Das Feld ist eng zusammen. Fredrik Lindström liegt mit 0,6 Sekunden nur knapp vor Österreich mit Daniel Mesotitsch. Simon Schempp liegt mit 1,6 Sekunden Rückstand auf dem vierten Platz hinter Slowenien.

11:24 1. Schießen
Fak lässt eine Scheibe stehen. Die Österreicher und auch Deutschland bleiben mit null Fehlern vorn dabei. An der Spitze liegt Fredrik Lindström für Schweden mit 1,2 Sekunden Vorsprung.

11:20 Tschechen voran
Nach 1,2 Kilometern führt Tschechien vor Schweden und Österreich. Die deutsche Staffel liegt mit 2,2 Sekunden Rückstand auf dem sechsten Rang.

11:17 Schempp arbeitet sich nach vorn
Simon Schempp reiht sich zunächst im Mittelfeld ein, arbeitet sich dann aber langsam nach vorne durch.

11:15 Start ist erfolgt
Der Startschuss ist gefallen und die Startläufer machen sich auf den Weg!

11:14 Gleich geht´s los!
Für Deutschland wird Simon Schempp als Startläufer zum Einsatz kommen. Er hat es unter anderem mit Vincent Jay (FRA), Anton Shipulin (RUS), Daniel Mesotitsch (AUT) und Vita Lars Helge Birkeland (NOR) zu tun.

11:11 Schweizer Staffel mit Hallenbarter
Das Quartett aus der Schweiz, das hier aber wohl kaum um die Plätze ganz vorne mitkämpfen wird, bilden Claudio Böckli, Benjamin Weger, Mario Dolder und Simon Hallenbarter, der es als einziger aus diesen vier in die gestrige Verfolgung schaffte.

11:08 Das ist das ÖSV-Quartett
Die Gastgeber aus Österreich setzten im heutigen Staffelrennen auf die beiden Routiniers Christoph Sumann und Daniel Mesotitsch sowie Dominik Landertinger und Friedrich Pinter, die sich an diesem Wochenende mit starken Leistungen präsentieren konnten.

11:05 Birnbacher nicht am Start
Die deutsche Staffel tritt am heutigen Sonntag in der Besetzung Simon Schempp, Erik Lesser, Florian Graf und Arnd Peiffer an. Fehlen wird hingegen der beste Mann des Wochenendes, Andreas Birnbacher. Der 31-Jährige möchte sich nach dem Sprint-Sieg und Rang fünf in der Verfolgung schonen.

11:03 Kreis der Favoriten groß
In der Staffel der Herren fällt es besonders schwer einen Favoriten auf den Sieg auszumachen. Frankreich als Sieger der Disziplinenwertung ist der erste Anwärter auf den Sieg, es fehlt jedoch Simon Fourcade der so leicht nicht zu ersetzen sein dürfte. Aber auch Norwegen, Russland, Deutschland und Österreich muss man im Mannschaftswettkampf immer auf der Rechnung haben.

10:59 Willkommen in Hochfilzen
Guten Morgen und herzlich Willkommen zur Staffel der Herren in Hochfilzen. Das Rennen mit insgesamt 25 Teams beginnt um 11:15 Uhr.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal