Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Ski Langlauf 2012/2013 - Sprint Freistil Herren Quebec

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski Langlauf 2012/2013 - Sprint Freistil Herren Quebec

21.12.2012, 06:39 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Emil Jönsson (SWE)

2. Teodor Peterson (SWE)

3. Alexey Petukhov (RUS)

4. Anders Gløersen (NOR)

5. Andrew Newell (USA)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

20:59 Auf Wiedersehen!
Und das war´s auch schon vom Sprint-Wochenende aus Quebec. Nächster Halt ist Canmore, wo am Donnerstag zunächst der Massenstart auf dem Programm steht. Ab ca 20:15 Uhr werden wir uns live von diesem Rennen melden. Einen schönen Abend noch und bis dahin!

20:57 Fazit
Vom ersten bis zum letzten Rennen hat Emil Jönsson hier den besten Eindruck hinterlassen. Dazu konnte er sich im Finale auf die Mithilfe seines Teamkollegen verlassen. Für Einzelkämpfer Petukhov bleibt am Ende der für ihn enttäuschende dritte Rang. Mehr als achtbar zog sich der Schweizer Jöri Kindschi aus der Affäre. Für ihn ist der Einzug ins Finale ein Riesenerfolg. Hinter den Erwartungen blieben dagegen die Deutschen zurück. Gestern und heute spielte das DSV-Team keine Rolle bei der Vergabe der Weltcup-Punkte.

20:54 Sieg für Emil Jönsson!
Da hat er am Ende aber nochmal alles rausgehauen! Was für ein Finish von Emil Jönsson, der seinen Landsmann mit 0,7 Sekunden Rückstand auf Platz zwei verweist. Das haben die beiden Schweden sehr clever gemacht. Sie haben Petukhov auf der Zielgeraden einfach in die Zange genommen und ihm so keinen Platz gelassen. Die Belohung ist der Doppelsieg!

20:52 Finale
Es läuft auf das Duell Schweden gegen Russland hinaus. Petukhov ist dabei in der Unterzahl. Peterson und Jönsson haben die Möglichkeit zu taktieren...

20:51 Finale
Nicht mit Emil Jönsson! Der Schwede durchkreuzt den Plan des Russen und zieht nach einer kurzen Tempoverschärfung vorbei...

20:50 Finale
Und los geht´s! Das letzte Rennen in Quebec läuft! Sofort sehen wir das bekannte Bild. Petukhov setzt sich nach einem Turbostart an die Spitze...

20:38 Das Finale steht
Jönsson, Glöersen, Petukhov, Peterson, Kindschi und Newell heißen die Finaleteilnehmer vom Sprint in Quebec. In wenigen Minuten ermitteln diese Herren den Sieg in der kanadischen Metropole.

20:37 2. Halbfinale
Kriukov bleibt hinten hängen und ist raus! Sein Landsmann macht es besser und behauptet seinen Vorsprung bis zum Schluss. Teodor Peterson folgt ihm ins Finale. Fast schon sensationell kommt der Schweizer Jöri Kindschi als Dritter an. Und es kommt noch besser! Er zieht über seine Zeit sogar in das Finale ein.

20:35 2. Halbfinale
Petukhov vor Peterson und Newell. In dieser Reihenfolge biegen sie auf die Zielgerade...

20:34 2. Halbfinale
Teodor Peterson leistet aber heftige Gegenwehr. Auch der Schwede würde dieses Rennen gerne von vorne laufen, aber Petukhov lässt ihn einfach nicht vorbei.

20:33 2. Halbfinale
Die Beschleunigung von Alexey Petukhov ist schon beeindruckend. In Windeseile setzt sich der Russe nach dem Start an die Spitze. Das kann er wie kein Zweiter.

20:32 2. Halbfinale
Vier Leute kommen in diesem Lauf für den Sieg in Frage. Peterson, Newell, Petukhov und Kriukov sollten die Finalplätze unter sich ausmachen.

20:31 1. Halbfinale
Jetzt gibt Brandsdal Vollgas! Nach der letzten Rampe drückt sich der Norweger mit kraftvollen Schüben nach vorne. Aber Emil Jönsson wischt ihm auf den letzten Metern noch einen aus und zieht vorbei. Und auch Glöersen findet noch eine Lücke und stößt dort durch. Fast zeitgleich kommen die beiden vor Eirik Brandsdal ins Ziel.

20:29 1. Halbfinale
Am Limit laufen die Jungs hier noch nicht. Scheint als würden sie ihre Hoffnungen alle in den Zielsprint legen.

20:28 1. Halbfinale
Brandsdal scheint perfektes Material zu haben. Mit wenig Stockeinsatz behauptet er bis jetzt die Spitzenposition.

20:27 1. Halbfinale
Das erste Halbfinale ist gestartet! Zwei Norweger treffen auf zwei Schweden. Gibt es da vielleicht sogar eine kleine Teamtaktik? Wir werden es gleich wissen.

20:13 Pause
Die Damen tragen nun ihre Halbfinals aus, die Herren bekommen ein paar Minuten zum Durchschnaufen. Der Franzose Darragon und der Schwede Bryntesson ziehen als "Lucky Loser" über die Zeit in die Vorschlussrunde ein.

20:11 5. Viertelfinale
Ein sehr taktischer Lauf entscheidet sich auf den letzten Metern. Petukhov trotz dem starken Gegenwind und macht keinen Gefangenen. Mit einem verhältnismäßig großen Vorsprung kommt er als Erster ins Ziel. Dahinter folgt mit Kriukov der Führende des Sprint-Weltcups.

20:07 5. Viertelfinale
Das russische Duo Kriukov/Petukhov sollte dieses letzte Viertelfinale eigentlich bestimmen. Aber auch sie sind natürlich nicht vor Stürzen gefeilt.

20:06 4. Viertelfinale
Newell läuft die kompletten 1,6 km von vorne! Peterson hält sich konsequent in seinem Windschatten auf. Die beiden kommen sich in der vorletzten Kurve gefährlich nahe, bleiben aber auf den Brettern. Am Ende hat der Schwede die Skispitze leicht vorne und gewinnt. Newell ist als Zweiter aber ebenfalls weiter. Nicht ins Ziel kommt der Schweizer Martin Jäger, der erste einen Stock verliert und dann auch noch zu Fall kommt.

20:03 4. Viertelfinale
Es geht Schlag auf Schlag. Schon läuft das vorletzte Viertelfinale. Newell und Peterson sind die beiden Herren "to beat", wie die Kanadier sagen. An den beiden sollte im Normalfall kein Weg vorbeiführen.

20:01 3. Viertelfinale
Das darf doch nicht wahr sein! Schon wieder gibt´s einen Sturz. Und wen trifft´s? Ausgerechnet Tritscher. Doppeltes Pech für den ÖSV! Dafür gibt es ganz vorne eine dicke Überraschung. Der Schweizer Jöri Kindschi gewinnt diesen Lauf vor Anders Glöersen. Alex Harvey erlebt dagegen ein Horror-Wochenende. Der Lokalmatador scheidet vor seinen Fans vorzeitig aus.

19:59 3. Viertelfinale
Weiter geht´s im Takt! Und schon wieder ist Daumen drücken für einen Österreicher angesagt. Bernhard Tritscher ist in diesem Lauf dabei. Seine Konkurrenz ist aber schon fast beängstigend gut und hört auf die Namen Harvey und Glöersen sowie Morilov.

19:57 Harald Wurm begeistert die Massen!
Was für eine tolle Szene! Geschätzte zwei Minuten nach allen anderen biegt Harald Wurm plötzlich auf die Zielgerade ein. Nicht fahrend, sondern joggend! Und zwar auf Skiern! Die Zuschauer sind aus dem Häuschen und jubeln ihm zu. Mit einem Kniefall überquert der Spaßvogel aus Österreich die Ziellinie. Das Bild des Tages hätten wir damit schonmal. Großartig!

19:55 2. Viertelfinale
Eieiei, in der vorletzten Kurve kommt es zu einem Sturz, in den gleich drei Leute reingezogen werden. Diese Jungs haben mit dem Ausgang des Rennens nichts mehr zu tun. Leider war auch der jetzt hinterher hechelnde Harald Wurm betroffen. Vorne läuft derweil Brandsdal einem ungefährdeten Sieg entgegen. Der Norweger behindert im Schlussspurt ausgerechnet seinen Teamkollegen Golberg, der daraufhin nur Dritter wird.

19:52 2. Viertelfinale
Brandsdal und Golberg sind wohl die bekanntesten Namen im zweiten Viertelfinale. Der Name Harald Wurm dürfte nur den echten Experten etwas sagen. Für den Österreicher ist die Qualifikation für die besten 30 schon ein großer Erfolg.

19:50 1. Viertelfinale
Jönsson bestätigt den Eindruck aus der Quali und gewinnt diesen ersten Lauf souverän vor seinem Landsmann Johan Edin. Der Schweizer Hediger hat am Anfang wohl doch etwas zu viel Gas gegeben. Er wird am Ende bis auf Platz fünf durchgereicht.

19:49 1. Viertelfinale
Ist der clever! Auf einer der wenigen Geraden tritt Emil Jönsson an und quetscht sich an der Innenseite vorbei. Der Schweizer ist sichtlich überrascht und lässt ihn ziehen.

19:47 1. Viertelfinale
Und los geht´s, der erste Lauf ist gestartet. Mit dabei ist der Schweizer Jovian Hediger. Und der beginnt richtig frech und setzt sich mal direkt an die Spitze. Respekt!

19:41 Gleich geht´s los!
Die Viertelfinals der Damen sind in den letzten Zügen, die Herren "rollen" schon zum Start!

19:40 Der Modus
Zunächst stehen insgesamt fünf Viertelfinal-Läufe auf dem Programm. Der Erst- und Zweitplatzierte qualifizieren sich direkt für das Halbfinale. Dazu ziehen die beiden Zeitschnellsten aller Läufe in die Vorschlussrunde ein.

19:36 Kanadier enttäuschen erneut
Schon gestern blieben die Lokalmatadoren hinter den Erwartungen zurück. Heute haben die Kanadier nahtlos daran angeknüpft. Einzig Alex Harvey hat sich für das Viertelfinale qualifiziert.

19:32 Schweden dominieren die Vorläufe
Den besten Eindruck am heutigen Tag haben die beiden Schweden Peterson/Jönsson hinterlassen. Sie haben die Quali vor dem Russen Pethukov und dem Norweger Golberg gewonnen. Bärenstark präsentierte sich auch der Österreicher Bernhard Tritscher, der die fünftbeste Zeit aller Läufe hinlegte.

19:28 Deutsche scheitern in der Qualifikation
Josef Wenzl als 36. und Daniel Heun als 59. haben den Einzug in das Viertelfinale leider verpasst. Damit endet für das DSV-Duo ein enttäuschendes Wochenende, denn schon gestern im Teamsprint schieden die beiden in den Vorläufen aus.

19:24 Herzlich willkommen...
...in Quebec zum Freistil-Sprint der Herren. Sobald die Damen ihre Viertelfinal-Läufe beendet haben (gegen 19:40 Uhr) begeben sich die schnellste Langläufer der Welt auf den kniffligen Rundkurs in der kanadischen Metropole.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal