Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon Ruhpolding 2013: Der Live-Ticker zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon Ruhpolding 2013: Fourcade distanziert Konkurrenz im Sprint

21.01.2013, 11:28 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Martin Fourcade (FRA)

2. Evgeny Ustyugov (RUS)

3. Andrei Makoveev (RUS)

4. Emil Hegle Svendsen (NOR)

5. Dmitry Malyshko (RUS)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

19:30 Auf Wiedersehen!
Die letzten Läufer trudeln jetzt nach und nach im Ziel ein, aber deren Zeiten werden nicht mehr für die Top 20 reichen. Daher verabschieden wir uns für heute aus Ruhpolding. Morgen stehen dann die Massenstarts bei den Damen und Herren auf dem Programm. Auch diese gibt es natürlich live und ausführlich bei uns im Ticker. Ab 12:45 Uhr geht´s los! Vielen Dank für Ihr Interesse und einen schönen Abend noch!

19:27 Fourcade gegen den Rest!
Umso höher ist die Leistung von Martin Fourcade einzuordnen, denn der Franzose hat die Konkurrenz um mehr als 16 Sekunden distanziert. Farblich geht es hinter ihm sehr monoton zu, denn die nächsten sechs Plätze gehen allesamt an die Herren aus Norwegen und Russland.

19:25 Kleinigkeiten entscheiden!
Wie spannend und eng das Rennen heute wirklich war, zeigt sich bei einem Blick auf das Endergebnis. Zwischen Platz vier und Platz 27 liegen mickrige 30 Sekunden Differenz. Da reicht ein kleiner Stolperer, eine falsche Kurvenein- und -ausfahrt und schon verliert man bis zu 20 Plätze.

19:23 Platz drei für Andrei Makoveev!
So richtig glauben kann er es auch erst beim zweiten Blick auf die Anzeigetafel. Mit der Startnummer 85 sprintet der Russe noch auf Platz drei und verdrängt damit Emil Hegle Svenndsen vom Podest.

19:21 Noch 1100 Meter!
Das sieht gut aus! Andrei Makoveev hat ein Polster von zwölf Sekunden auf den aktuell Drittplatzierten. Das müsste eigentlich reichen. Sämtliche Augen sind jetzt auf ihn gerichtet, denn er wird der Letzte sein, der noch vorne reinsprintet.

19:19 Der Russe hält Platz drei!
1800 Meter vor dem Ziel behauptet Makoveev seine Position! Wenn ihm jetzt nicht die Luft ausgeht, könnte es tatsächlich noch zu Rang drei langen.

19:16 Makoveev attackiert das Podium!
So schnell kann das gehen! Von wegen, die Entscheidung ist gefallen! Andrei Makoveev wahrt seine Minimalchance auf das Treppchen, kommt ohne Fehler vom Schießstand weg und liegt nach dem Stehendanschlag sogar zehn Sekunden vor Svendsen! Dessen dritter Platz wackelt jetzt bedenklich.

19:13 Peiffer bester Deutscher
Das Zwischenfazit fällt für die deutschen Herren leider sehr ernüchternd aus. Arnd Peiffer auf Platz 14, Simon Schempp auf der 15 und Erik Lesser auf Rang 16 - das ist nicht Fisch, nicht Fleisch und passt zum bisherigen Saisonverlauf. Die Rückstände nach vorne sind zwar im Rahmen, das schönt den Blick aufs Klassement aber nicht.

19:11 Entscheidung ist gefallen!
Wir legen uns endgültig fest: Der Sieg im Sprint von Ruhpolding geht an den Franzosen Martin Fourcade. Und auch die Platzierungen der russisch-norwegischen Armada dahinter sind quasi sicher. Vielleicht schiebt sich noch jemand in die Top 15, viel mehr wird da aber jetzt nicht mehr kommen.

19:07 Die Strecke hält!
Schlechter werden die Bedingungen nicht. Eher das Gegenteil ist der Fall. Es scheint fast so, als ob die letzten beiden Startgruppe von einer immer schneller werdenden Strecke profitieren könnten. Aber der Weg an die Spitze ist dann wohl doch etwas zu weit.

19:05 Malyshko eine Zehntel zu langsam!!!
Was für ein dramatisches Finish! Dmitry Malyshko streckt sich auf der Zielgerade wie verrückt, aber es hilft nicht. Mit dem lächerlich winzigen Rückstand von einer einzigen Zehntel verpasst er die Zeit von Svendsen. Das wird ihn so richtig fuchsen!

19:03 Wo kommt der denn her?
Das ist schon eine kleine Überraschung! Lars Helge Birkeland ist heute nur zum Einsatz gekommen, weil Ole Einar Björndalen nicht starten konnte. Und jetzt läuft der "Ersatz" hier auf Platz vier. Stark! Nur fünf Sekunden fehlen ihm auf das Stockerl.

19:02 Weger auf Platz 20
Mit einer Strafrunde hat sich der Schweizer Benjamin Weger zunächst auf Platz 21 eingereiht. Da wird er schon ein wenig enttäuscht sein, denn er kann deutlich mehr.

19:00 Jubelpose vom Franzosen!
Er weiß ganz genau, dass ihm da heute der perfekte Wettbewerb gelungen ist. Seine Jubelpose im Ziel ist da nur allzu verständlich. Martin Fourcade ist 16 Sekunden schneller als Ustyugov und wird den Sprint von Ruhpolding gewinnen. Da kommt keiner mehr, der ihn ernsthaft gefährden könnte.

18:58 Wann kommt Fourcade?
Der Franzose gibt immer noch Vollgas. Da wird keine einzige Zehntel verschenkt. In ein paar Minuten wird Martin Fourcade der neue Führende sein.

18:57 Peiffer 40 Sekunden hinter Ustyugov
Läuferisch hat Arnd Peiffer die mit Abstand beste Leistung von den deutschen Herren gezeigt, aber durch den einen Schießfehler wird auch er maximal die Top Ten knacken.

18:55 Kanadier sensationell Vierter
Scott Perras hatte heute vermutlich niemand auf der Rechnung, aber der Kanadier hat eine famose Vorstellung abgeliefert. Läuferisch hat er Eder, Schempp und Leser abgehängt. Wer hätte das gedacht?! Im Moment ist er Vierter, noch vor Jakov Fak.

18:52 Der Konter von Fourcade
Aber gegen diesen Franzosen ist in dieser Saison einfach nichts zu machen! So gut die Laufzeit des Russen auch war, Martin Fourcade setzt noch einen drauf. Der Weltcup-Führende geht mit 13 Sekunden Vorsprung auf seine letzte Schleife. Bringt er das ins Ziel, dürfte ihm der Sieg sicher sein.

18:51 Ustyugov fliegt ins Ziel
Ist das vielleicht schon der Sieg? Der Russe hat eine phänomenale Laufzeit hingelegt und setzt sich deutlich an die Spitze. Viele können ihm nicht mehr gefährlich werden!

18:50 Simon Eder nur 15 Sekunden zurück
Der Österreicher knüpft nahtlos an die Leistung aus der Staffel an und kommt als Vierter ins Ziel. Nur 15 Sekunden fehlen ihm auf den Norweger Svendsen. Friedrich Pinter hat es dagegen im Stehendschießen vermasselt. Zwei Fehler sind heute zwei zu viel.

18:48 Peiffer zu langsam
Da kann er treffen was er will, die Laufzeit von Arnd Peiffer ist einfach nicht gut genug. Nach dem Stehendanschlag fehlen ihm 34 Sekunden auf die Spitze. Das wird er nicht mehr zulaufen können.

18:47 Birnbacher hinter Schempp
Aktuell belegen die beiden Deutschen die Plätze vier und fünf. Dabei wird es aber nicht bleiben, denn schon in wenigen Minuten kommen ein paar richtig schnelle Läufer ins Ziel.

18:46 Lesser hält die Null!
Riesenjubel im Stadion! Erik Lesser versenkt heute alle zehn Schüsse in der Scheibe und ist vorn dabei. Allerdings hat ihm der Russe Ustyugov in der Loipe schon mehr als 15 Sekunden abgenommen. Das ist dann doch zu viel.

18:44 Fourcade vorn!
Das war jetzt mal eine Ansage! Martin Fourcade, Gesamtweltcup-Führender, brennt eine tolle Zeit in den Schnee und setzt am Schießstand noch einen drauf. Er geht vorübergehend an die Spitze.

18:42 Simon Eder auf der Eins!
Ein bärenstarker Auftritt des Österreichers, der zwei Mal fehlerfrei bleibt und jetzt auch die Führung nach knapp sechs Kilometern übernimmt. Und auch Teamkollege Pinter meistert den Liegendanschlag perfekt. Das könnte schon wieder ein Traumtag für den ÖSV werden.

18:41 Die ersten kommen schon ins Ziel!
Keine 1000 Meter haben Simon Schempp, Emil Hegle Svendsen und Tarjei Boe noch vor sich. Im Ziel werden wir zunächst eine norwegische Doppelführung haben. Schempp wird sich auf Platz drei einreihen.

18:39 Auch Peiffer erwischt´s!
Eieiei, jetzt ist bei den DSV-Herren aber der Wurm drin. Alle versuchen so schnell wie möglich zu schießen, aber das geht nicht immer gut. Arnd Peiffer hat das am eigenen Leib erfahren. Auch er kassiert eine Strafrunde!

18:37 Einer geht daneben!
Schade! Andreas Birnbacher versemmelt seinen ersten Schuss im Stehendanschlag. Jetzt wird es auch für ihn brutal schwer, noch ganz vorne reinzulaufen.

18:36 Lesser und Garanichev ohne Strafrunde
Was schießen die Jungs heute gut! Auch Erik Lesser und der Russe Garanichev setzen alle Schüsse ins Schwarze. Das ist ja schon fast unheimlich.

18:35 Schempp perfekt, Svendsen mit Fehler!
Simon Schempp mag nicht der Schnellste in der Loipe sein, aber seine Vorstellung am Schießstand war heute einwandfrei. Ohne Fehler kommt er auch im Stehen durch. Svendsen muss dagegen in die Runde und wird sich wohl vom Podest verabschieden müssen.

18:33 Auch Eder richtig gut unterwegs
Der Österreicher Simon Eder hat das Selbstvertrauen aus der Staffel offenbar mit in den Sprint genommen. Auch er verhindert eine Strafrunde und reiht sich nach dem Liegendanschlag weit vorn ein. Da passt es heute auch läuferisch!

18:31 Svendsen stürmt davon
Nach 5,2 km übernimmt der schnelle Norweger die Führung. Satte 14 Sekunden liegt er an diesem Messpunkt vor seinem Landsmann Boe und Simon Schempp.

18:30 Kaum Strafrunden!
Eins ist jetzt schon klar: Wer hier heute gewinnen will, der darf sich keinen Fehlschuss erlauben. Die Bedingungen am Schießstand sind dermaßen gut, dass die "0" absolute Pflicht ist.

18:29 Perfekter Anschlag des Deutschen!
Respekt! Das war schnell und genau! Birnbacher mäht alle Scheiben um und entgeht der Strafrunde. Und da er einmal mehr eine Schnellfeuer-Einlage geliefert hat, übernimmt er jetzt die Führung.

18:27 Was macht Birnbacher?
Dem fehlen schon vor dem Anschlag fast zehn Sekunden auf die Schnellsten. Mit einem schnellen Schießen kann man einiges aufholen, aber dafür müssen auch alle Scheiben fallen....

18:26 Klasse Auftritt am Schießstand!
So wollen die Fans das sehen! Simon Schempp räumt alle Scheiben ab und setzt sich an die Spitze. Allerdings kommt jetzt auch schon Svendsen an und der überholt den Deutschen. Die ersten fünf Läufer sind übrigens ohne Fehler durchgekommen. Das ist auch nicht alltäglich!

18:23 Auch Schempp geht schnell an
Kurz vor dem ersten Anschlag liegt auch Simon Schempp weit vorne im Klassement. Auf den Norweger fehlen ihm zwar schon mehr als sieben Sekunden, aber Svendsen ist auch nicht unbedingt sein Maßstab.

18:22 Svendsen schon jetzt top
So kennt man den Norweger! Emil Hegle Svendsen geht das Rennen schnell an und setzt nach 1,6 km die erste ernstzunehmende Zwischenbestzeit.

18:21 Gute Bedingungen in Ruhpolding
Die Voraussetzungen für ein tolles Rennen sind übrigens gegeben. Obwohl in der Nacht einiges an Neuschnee gefallen ist, präsentiert sich die Strecke in einem hervorragendem Zustand.

18:20 Auch Birnbacher gestartet
Andreas Birnbacher ist heute vielleicht das Ass im Ärmel für den DSV. Wenn es bei ihm in der Loipe und beim Schießen gut läuft, wird die deutsche Nummer eins weit nach vorne kommen können.

18:17 Schempp und Svendsen unterwegs!
Das deutsch-norwegische Duo geht direkt hintereinander aus dem Stadion. Gut möglich, dass sie sich auf der Strecke begegnen und fast gemeinsam zum Schießstand kommen.

18:15 Das Rennen läuft!
Vor gut gefüllten Rängen in der Chiemgau-Arena hat der Sprint begonnen. In kurzen Abständen gehen jetzt 102 Athleten in die Loipe.

18:11 Gleich geht´s los!
Der Start rückt näher! Nur noch wenige Minuten, dann geht der Finne Jarkko Kauppinen in die Spur. Schempp, Svendsen und Birnbacher folgen wenige Sekunden dahinter. Es wird also von Beginn an zur Sache gehen!

18:09 Die üblichen Verdächtigen
Der Kreis der Favoriten ist in den letzten Wochen stets gleich geblieben. Martin Fourcade, Emil Hegle Svendsen sowie das russische Trio Malyshko/Garanichev/Ustyugov sind auch heute die wohl heißesten Kandidaten auf den Sieg.

18:07 Vier Schweizer am Start
Die Eidgenossen haben mit Benjamin Weger ebenfalls einen Top-Ten-Kandidaten in ihren Reihen. Simon Hallenbarter, Claudio Böckli und Mario Dolder haben dagegen bestenfalls Außenseiterchancen auf die Top 30.

18:04 ÖSV-Herren mit viel Rückenwind
Genau andersrum ist die Lage im österreichischen Lager. Mit dem tollen dritten Platz in der Staffel haben sie ihre Pflicht an diesem Wochenende mehr als nur erfüllt. Simon Eder, Friedrich Pinter, Dominik Landertinger, Julian Eberhard und Christoph Sumann können den heutigen Sprint ohne Druck angehen und zeigen, was in ihnen steckt.

18:01 Wohin geht die Reise der Deutschen?
Beim letzten Weltcup-Aufenthalt auf deutschem Boden wollen Birnbacher und Co. ihren Fans natürlich noch etwas bieten. Der vierte Platz in der Staffel war dann doch nicht das erhoffte Resultat. Heute ist demnach auch ein Stück Wiedergutmachung für Simon Schempp, Andreas Birnbacher, Erik Lesser, Arnd Peiffer, Florian Graf und Johannes Kühn angesagt. Bei einer guten Leistung am Schießstand ist für die Deutschen sicherlich ein Platz auf dem Treppchen drin.

17:58 Guten Abend aus Ruhpolding!
Hallo und herzlich willkommen in Ruhpolding zum 10-km-Sprint der Herren. Gestern haben Miriam Gössner und Andrea Henkel gezeigt wie´s geht, heute wollen die DSV-Männer nachziehen. Gestartet wird um 18:15 Uhr.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal