Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon Oberhof 2013: Staffel der Herren auf dem Podest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker Biathlon Oberhof 2013: Staffel der Herren auf dem Podest

05.01.2013, 16:45 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Russland (RUS)

2. Norwegen (NOR)

3. Deutschland (GER)

4. Ukraine (UKR)

5. USA (USA)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

18:58 Auf Wiedersehen!
Damit verabschieden wir uns für heute vom Biathlon. Morgen stehen dann bei Männer und Damen die Sprint-Wettbewerbe an. Dazu melden wir uns dann wieder.

18:57 Russland und Norwegen nicht zu schlagen
Die Staffeln aus Russland und Norwegen waren heute aber nicht zu schlagen. Ihre Leistungen waren sowohl am Schießstand als auch in der Loipe am ausgeglichensten. Svendsen verschenkte für Norwegen mit drei Fehlern beim letzten Schießen den Sieg. Das wird den ehrgeizigen Norweger sehr ärgern.

18:55 Deutsche Herren tun es den Damen gleich
Wie die Damen gestern, erreichen die deutschen Herren in ungewohnter Aufstellung einen tollen dritten Platz. Besonders überzeugend zeigte sich Arnd Peiffer, der eine tolle Laufleistung bot und Florian Graf der als Schlussläufer beim letzten Schießen die Nerven behielt.

18:53 Schweizer auf Platz 15
Die Schweiz kommt auf Platz 15 ins Ziel. Die Eidgenossen mussten dreimal in der Strafrunde kreiseln und hatten im Ziel einen Rückstand von fast sechs Minuten.

18:51 Enttäuschung für Frankreich und Österreich
Die größte Enttäuschung heute sind wohl die Franzosen. Nach zwei Strafrunden und 14 Nachladern reicht es für die Zweiten von Hochfilzen nur zu Platz 13. Zwei Plätze besser liegen die Österreicher, die sich sogar fünf Strafrunden erlaubten.

18:48 USA toller Fünfter
Hinter der Ukraine sichert Leif Nordgren einen sensationellen fünften Platz für die USA. Klasse Leistung auch von den Amerikanern!

18:47 Platz drei für Deutschland!
Ein tolles Ergenis für das deutsche Team! Florian Graf läuft jubelnd über die Ziellinie und wird von seinem Teamkameraden empfangen.

18:46 Malyshko läuft den Sieg nach Hause
Der Russe geht auf die Zielgeraden und bringt den Vorsprung vor Svendsen ins Ziel. Gratulation an Russland!

18:45 Graf sichert Platz drei
Nach vorne verliert der Deutsche deutlich. Aber der Vorsprung auf die Ukraine ist groß genug.

18:44 Das könnte noch eng werden
Svendsen kämpft und hat Malyshko jetzt auch in Sichtweite. Aber noch sind es 7 Sekunden. Holt er ihn noch ein?

18:42 8. Schießen
Ohne Fehl und Tadel! Florian Graf trifft alle fünf Scheiben und sichert so wohl Platz drei. Derezemlya folgt 16 Sekunden dahinter.

18:41 8. Schießen
Svendsen gegen Malyshko! Aber beide schießen vorbei. Svendsen sogar dreimal! Malyshko lädt einmal nach und geht vorbei. Der Norweger behält die Nerven, trifft mit den drei Nachladern und nimmt die Verfolgung auf.

18:39 Das letzte Schießen bringt die Entscheidung
Ein Nachlader dürfte sich Svendsen wohl erlauben, dann wäre ihm der Sieg nicht mehr zu nehmen. Derezemlya saugt sich ein wenig ran an Florian Graf.

18:37 Malyshko setzt sich ab
Der Russe setzt sich jetzt von Graf ab und holt ein paar Sekunden auf Svendsen auf. Die Deutschen sollten jetzt erstmal Platz drei gegen die Ukraine absichern.

18:34 7. Schießen
Nach zwei Nachladern folgt Florian Graf hinter Malyshko auf Platz drei. Sein Rückstand auf Norwegen beträgt jetzt 19 Sekunden. Die Ukraine folgt wieder auf Platz vier.

18:33 7. Schießen
Nur Svendsen bleibt fehlerfrei. Die anderen müssen nachladen.

18:30 Vier Staffeln vorne
Es ist eine Vierergruppe vorne: Norwegen, Russland, Deutschland und die Ukraine. Was kann Florian Graf gegen die Konkurrenz ausrichten? Das erste Schießen wird schon eine Antwort liefern.

18:28 3. Wechsel
Für Norwegen läuft jetzt Emil Hegle Svendsen und für Russland Dimitry Malyshko. Florian Graf hat also eine ziemlich starke Konkurrenz. Der Deutsche hat jetzt den Ukrainer Deryzemlya im Rücken.

18:26 3. Wechsel
Jetzt hat Shipulin nochmal attackiert und den Norweger fast noch eingeholt. Deutschland folgt knapp dahinter. Auch die Ukraine ist noch im Rennen.

18:25 Nur noch 13 Sekunden!
Eine wahnsinnige Laufleistung von Arnd Peiffer! Er führt das Verfolgungstrio an und liegt jetzt nur noch 13 Sekunden hinter der Spitze.

18:23 Verfolger machen Druck
Schon auf den ersten 800 Metern nach dem Schießen konnte das Verfolgungstrio sieben Sekunden aufholen. Es sind jetzt 22 Sekunden auf den Norweger.

18:21 6. Schießen
Auch Anrd Peiffer verfehlt die Scheibe einmal und versenkt den Nachlader sicher. Zusammen mit der russischen und ukrainischen Staffel nimmt er jetzt die Verfolgung auf.

18:20 6. Schießen
Wieder muss Bjöntegaard nur einmal nachladen und verteidigt die Führung.

18:19 Anrd Peiffer jetzt auf Platz zwei
Klasse Runde von Peiffer. Er hat den Russen jetzt überholt und kommt als Zweiter zum Stehend-Schießen.

18:19 Verfolger holen auf
Der Vorsprung von Bjöntegaard auf den Russen Shipulin liegt jetzt bei 27 Sekunden. Arnd Peiffer ist auch in der Verfolgungsgruppe mit dabei.

18:16 5. Schießen
Schauen wir nach hinten: Die Staffeln aus Frankreich, Österreich und der Schweiz haben alle so um die drei Minuten Rückstand. Sie werden mit dem Ausgang des Rennens nichts mehr zu tun haben.

18:14 5. Schießen
Peiffer zittert. Er muss nochmal nachladen und vermeidet die Strafrunde knapp. Er ist jetzt zurückgefallen auf den fünften Rang hinter Russland, den USA und Tschechien.

18:13 5. Schießen
Bjöntegaard muss einmal nachladen, räumt die Scheibe aber dann ab und geht zurück auf die Strecke. Arnd Peiffer beginnt leider mit zwei Fehlern.

18:10 Peiffer geht vorbei
Peiffer ist jetzt wieder auf Platz zwei und an dem Amerikaner Russel Carrier vorbeigegangen. Auf den Norweger hat er aber etwas verloren. Sein Rückstand liegt jetzt bei etwa einer halben Minute.

18:06 2. Wechsel
Klasse Rennen von Björndalen. Er wechselt jetzt auf Erlend Bjöntegaard. Auf den letzten Metern musste Erik Lesser noch Tim Burke vorbeilassen, bevor er Arnd Peiffer auf die Reise schicken kann. Knapp dahinter folgt dann die Ukraine.

18:04 Lesser verliert ein wenig
Der Deutsche hat auf Björndalen jetzt auf seiner Schlussrunde etwa sechs Sekunden verloren, verteidigt aber Platz zwei vor Tim Burke. Gleich geht es dann zum zweiten Wechsel.

18:03 4. Schießen
Bei den Österreichern läuft es einfach nicht. Jetzt muss auch Julian Eberhard gleich zweimal in die Strafrunde. Er läuft jetzt zusammen mit Benjamin Weger aus der Schweiz. Die beiden haben schon fast drei Minuten Rückstand. Auch weit abgeschlagen ist Frankreich. Simon Fourcade blieb zwar jetzt fehlerfrei, hat aber auch schon einen Rückstand von über zwei Minuten.

18:00 4. Schießen
Und wer ist sein erster Verfolger? Erik Lesser! Auch er setzt alle fünf Schüsse ins Ziel. 15 Sekunden ist sein Rückstand auf Björndalen. Es folgt die USA, dann die Ukraine und Russland.

17:59 4. Schießen
Björndalen hat noch vor dem Schießen Sednev überholt und schießt als Erster. Er bleibt null und ist schon wieder auf und davon.

17:58 Lesser bleibt dran
Der Deutsche hängt sich an die Verfolger dran und liegt jetzt nur noch 9,2 Sekunden hinter Sednev. Julian Eberhard liegt dagegen 90 Sekunden hinter der Spitze auf Platz 13.

17:53 3. Schießen
Björndalen, Lesser, Burke und Garanichev für Russland bleiben alle null. Die vier sind jetzt die ersten Verfolger von Sednev.

17:52 3. Schießen
Sednev hat erstmal Ruhe am Schießstand. Er beginnt bevor die ersten Verfolger ankommen. Einmal muss der Ukrainer nachladen und geht dann wieder auf die Strecke.

17:50 Lesser und Björndalen auf der Verfolgung
Erik Lesser läuft jetzt zusammen mit dem Norweger Björndalen. Auch Tim Burke aus den USA ist dabei. Viel aufgeholt haben die drei aber noch nicht. Der Rückstand liegt weiterhin bei etwa 28 Sekunden.

17:48 1. Wechsel
Der große Ole Einar Björndalen geht für Norwegen auf Platz neun ins Rennen. Sein Rückstand beträgt 33 Sekunden. Österreich wechselt auf Platz 15 und die Schweiz auf Rang 17.

17:46 1. Wechsel
Sergej Semenov übergibt jetzt in Führung liegend an Sergej Sednev. Für Deutschland geht jetzt Erik Lesser auf Platz fünf ins Rennen. Simon Schempp pumpt im Ziel ziemlich. Ihn wird die Strafrunde sehr ärgern.

17:45 Semenov vorneweg
Die Ukraine hat jetzt 15 Sekunden Vorpsung auf Tschechien, die sich in Person von Michael Slesingr auf den zweiten Platz nach vorne gekämpft haben. Simon Schempp ist jetzt schon Sechster und etwa 26 Sekunden hinter der Spitze. Gleich geht es zum ersten Wechsel.

17:43 2. Schießen
Eine zweite Strafrunde musste Simon Eder für Österreich absolvieren. Er liegt jetzt fast anderthalb Minuten hinter der Ukraine auf Platz 17.

17:42 2. Schießen
Dagegen muss jetzt auch Henrik L'Abee-Lund für Norwegen in die Strafrunde. Russland folgt jetzt hinter der Ukraine auf Platz zwei vor Estland, die überraschend auf Platz drei liegen.

17:40 2. Schießen
Ganz starke Leistung von Sergej Semenov aus der Ukraine. Er kommt wieder ohne Nachlader aus und führt jetzt deutlich. Auch Simon Schempp trifft jetzt auf Anhieb alle fünf Scheiben und verbessert sich auf Platz neun.

17:38 Schempp holt auf
Der deutsche Startläufer kämpft und hat jetzt auf Platz 13 liegend immerhin 7 Sekunden auf die Spitze aufgeholt. Die ersten Läufer kommen jetzt schon zum zweiten Schießen.

17:36 1. Schießen
Es führen jetzt die Staffeln aus der Ukraine, Norwegen und Kasachstan, die alle drei ohne Nachlader auskamen. Insgesamt mussten neun Staffeln bereits mindestens eine Strafrunde absolvieren. Das ist für das erste Schießen schon sehr viel.

17:35 1. Schießen
Auch Simon Eder für Österreich und Claudio Böckli für die Schweiz müssen schon einmal kreiseln. Auch Frankreich hat es erwischt. Simon Schempp ist nach dem Schießen jetzt erstmal auf Platz 15 mit einem Rückstand von 41 Sekunden.

17:33 1. Schießen
Kein guter Start für Simon Schempp. Er schießt gleich dreimal daneben und muss nachladen. Am Ende bleibt eine Scheibe stehen und gleich beim ersten Schießen gibt es die Strafrunde für Deutschland.

17:31 Sehr geringes Tempo
Das Tempo ist auf dieser ersten Runde sehr langsam. Keiner will die Führungsarbeit machen. So geht es jetzt geschlossen zum ersten Schießen.

17:30 Grandiose Kulisse
Trotz des miesen Wetters haben auch heute wieder über 17.000 Zuschauer den Weg ins Stadion und an die Strecke gefunden. Nicht nur das deutsche Team wird begeistert angefeuert.

17:28 Geschlossenes Feld auf dem ersten Kilometer
Das Feld bleibt auf dem ersten Kilometer erstmal zusammen und die Läufer stürzen sich jetzt lang aneinandergereiht in die gefährliche Abfahrt von Oberhof. Hier hat es gestern bei den Damen einige Stürze gegeben.

17:26 Es geht los!
Die 24 Startläufer stehen bereit und der Start ist erfolgt. Die äußeren Bedingungen sind ähnlich wie gestern sehr ungemütlich. Es regnet und auch der Nebel ist wieder da.

17:23 Die weiteren Favoriten
Gewinner der Staffel von Hochfilzen war Norwegen vor Frankreich und Russland. Diese drei Teams sind auch heute wohl die größten Favoriten. Bei den Franzosen wird Simon Fourcade sein Comeback feiern, nachdem er wegen einer Beinoperation lange pausieren musste.

17:14 Österreich wieder vor Deutschland?
Bei der ersten Staffel der Saison in Hochfilzen kam das deutsche Team nur auf Platz sechs. Besser lief es für die Staffel aus Österreich, die auf Platz vier landeten. Dieses Ergebnis werden Simon Eder, Julian Eberhard, Friedrich Pinter und Dominik Landertinger heute noch toppen wollen. Auch die Schweizer werden ihren elften Platz aus Hochfilzen heute noch verbessern wollen. Für die Eidgenossen werden heute Claudio Böckli, Benjamin Weger, Mario Dolder und Simon Hallenbarter an den Start gehen.

17:10 Birnbacher muss passen
Wie schon die deutschen Damen gestern müssen auch die deutschen Herren einen personellen Ausfall verkraften. Andreas Birnbacher, aktuell Gesamtweltcup-Dritter, hat seine Starts in der Staffel um im Sprint morgen wegen einer Grippe abgesagt. Für ihn rutscht Erik Lesser ins Team. Er wird nach Startläufer Simon Schempp die zweite Runde laufen. Nach ihm folgen noch Arnd Peiffer und Florian Graf, der etwas überraschend als Schlussläufer aufgestellt wurde.

17:06 Herzlich Willkommen!
Nach den Damen gestern starten auch die Herren heute mit einer Staffel ins Biathlon-Jahr 2013. Vor der stimmungsvollen Kulisse in Oberhof kämpfen 24 Nationen um den Sieg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal