Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Tour de Ski 2013: Russe Legkov gewinnt die Tour, Northug geht leer aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tour de Ski 2013: Russe Legkov gewinnt die Tour, Northug geht leer aus

06.01.2013, 16:27 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Alexander Legkov (RUS)

2. Dario Cologna (SUI)

3. Maxim Vylegzhanin (RUS)

4. Petter jr Northug (NOR)

5. Marcus Hellner (SWE)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:34 Auf Wiedersehen!
Mit dem Toursieg für Alexander Legkov verabschieden wir uns für heute vom Langlauf. In den nächsten Wochen wird es erstmal im Weltcup weitergehen. Ende Februar und Anfang März folgt dann an gleicher Stelle in Val di Fiemme das nächste Saisonhighlight mit der Nordischen Ski-WM.

15:32 Die Bilanz für Cologna
Der Toursieg war das Ziel von Dario Cologna. Am Ende kann er aber auch mit dem zweiten Platz sehr zufrieden sein. In den langen Rennen hatte er nicht die Unterstützung eines großen Team wie die Russen oder die Norweger. Legkov war auch für den Schweizer besonders heute einfach nicht zu schlagen.

15:27 Jens Filbrich kurz dahinter
Jens Filbrich war heute besser drauf. Er kommt kurz hinter Angerer auf Platz 16 ein. Tom Reichelt und Hannes Dotzler kommen auf die Plätze 27 und 28. Johannes Dürr aus Österreich wird 24.

15:25 Angerer wird 15.
Tobias Angerer wird am Ende 15. Für ihn war heute nicht mehr drin. Damit ist leider auch das schlechteste Endergebnis der deutschen Männer bei einer Tour de Ski besiegelt.

15:22 Legkov gewinnt die Tour de Ski
Als erster Russe gewinnt Alexander Legkov die Tour de Ski. Mit 18 Sekunden Rückstand kommt Dario Cologna ins Ziel und jubelt auch über den zweiten Platz. Auch Vylegzhanin ist als Dritter zufrieden. Petter Northug dürfte dagegen sehr enttäuscht über seinen vierten Platz sein. Er wurde fast noch von Marcus Hellner geschluckt.

15:21 Eindrucksvoll
Das ist ganz stark was Legkov hier zeigt. Sein Laufstil sieht immer noch flüssig aus. Es fehlen ihm nur noch wenige Meter.

15:19 Cologna löst sich
Jetzt hat auch Dario Cologna seinen zweiten Platz wohl gesichtert und Maxim Vylegzhanin ein wenig distanziert. Northug folgt dahinter. Marcus Hellner hat als Fünfter Lukas Bauer abgehängt.

15:16 Northug sieht besser aus
Der Norweger scheint sich etwas gefangen zu haben und bleibt noch in Reichweite zu Cologna und Vylegzhanin. Vorne zieht Legkov einsam um die Kurven. Sein Sieg scheint jetzt schon sicher zu sein.

15:15 Angerer auf 12
Tobias Angerer hält sich in einer größeren Gruppe auf Platz 12 noch relativ gut. Jens Filbrich ist 18.

15:13 Schon 25 Sekunden
Es scheint der Tag von Alexander Legkov zu werden. Zwischen ihm und dem Duo Cologna, Vylegzhanin liegen schon 25 Sekunden. Northug folgt nochmal etwa 10 Sekunden dahinter.

15:12 Hellner und Bauer überholen Poltoranin
Hinter den ersten Vier ziehen Hellner und Bauer an Poltoranin vorbei. Da liegen Welten zwischen einigen Läufern was die Geschwindigkeit am Berg angeht. Auch Northug könnte von Hellner und Bauer eingeholt werden.

15:11 Legkov überlegen
Legkov zieht wirklich davon. Mit großen und schnellen Schritten erklimmt er den Anstieg. Cologna und Vylegzhanin können da nicht mithalten. Northug hat schon große Probleme und bleibt fast stehen. Er wird sicherlich keine Chance mehr haben.

15:09 Legkov zieht ein wenig weg
Der Russe verschärft das Tempo und reißt eine kleine Lücke. Cologna und dahinter Vylegzahnin folgen mit einigem Abstand. Northug ist noch weiter zurück.

15:08 Angerer fällt zurück
Tobias Angerer hat leider den Anschluss an Bauer, Hellner und Halfvarsson verloren. Die drei kämpfen sich jetzt an Alexey Poltoranin dran.

15:04 Der Anstieg wartet
Mit Dario Cologna an der Spitze geht das Führungsquartett jetzt in den Anstieg. Wer ist jetzt am stärksten einzuschätzen? Vylegzhanin ist nicht gerade als guter Bergläufer bekannt. Ähnliches gilt für Petter Northug, der auch der Schwerste der Vier ist. Die besten Chancen sollten daher Cologna und Legkov haben.

15:01 Angerer in Vierergruppe
Tobias Angerer befindet sich jetzt in einer Vierergruppe um Lukas Bauer(CZE), Marcus Hellner (SWE) und Calle Halfvarsson (SWE). Diese Läufer werden heute um Platz sechs kämpfen.

14:59 Wer macht die Führungsarbeit?
Die vier Läufer schauen sich an. Keiner will so richtig die Führungsarbeit übernehmen und dementsprechend moderat ist das Tempo jetzt.

14:54 Vier Mann an der Spitze
Jetzt haben Legkov, Northug und Vylegzahnin wie erwartet zu Dario Cologna aufgeschlossen. Es ist alles für ein spannendes Finale bereitet.

14:53 Angerer unterwegs
Tobias Angerer ist jetzt ebenfalls gestartet. Um ihn herum sind viele starke Läufer, so dass sich um ihn herum ebenfalls eine Gruppe formieren dürfte.

14:51 Der Start ist erfolgt
Das Führungsquartett ist unterwegs. Mal sehen wie schnell sich die vier Läufer zusammenfinden können.

14:49 Die Strecke
Die Strecke entspricht genau dem Lauf, den schon die Damen heute mittag absolvierten. Nach einem flachen Vorlauf über 5,5km geht es die Alpin-Piste der Alpe Cermis hinauf. Dabei werden über 400 Höhenmeter und Steigungen von bis zu 29% bewältigt.

14:46 Ein Österreicher im Feld
Einen hervorragenden Tag hat gestern der einzige Österreicher im Feld. Johannes Dürr wurde im 15km Massenstart in der klassischen Technik Neunter. Er wird die Tour heute als 30. in der Gesamtwertung ruhig beenden wollen.

14:42 Die deutschen Aussichten
Hinter dem Führungsquartett wird ein harter Kampf um die Plätze beginnen. Als bester Deutscher ist auch Tobias Angerer auf Platz neun mit 2.26 Minuten Rückstand noch gut im Rennen. Aus deutscher Sicht folgt dann Jens Filbrich auf Platz 20 und Hannes Dotzler als 26. Als guter Bergläufer ist auch Tom Reichelt bekannt, der von seinem 32. Rang noch einige Plätze gutmachen will.

14:34 Northug und Vylegzhanin sind noch im Rennen
Aber noch zwei weitere Läufer haben noch Möglichkeiten auf den Tour-Sieg. Der Norweger Petter Northug verlor auf der letzten Etappe gestern fast eine halbe Minute, hat aber dennoch mit nur 11 Sekunden Rückstand noch alle Chancen. Das gilt auch für den Russen Maxim Vylegzhanin, der 16 Sekunden später als die Spitze ins Rennen gehen wird. Der Sieger der beiden letzten Etappen, Alexey Poltoranin aus Kasachstan, wird als Fünfter wohl nicht mehr eingreifen können. Sein Rückstand von einer Minute und 30 Sekunden ist zu groß.

14:24 Cologna vorneweg
Nach der gestrigen Etappe sah es zunächst so aus, als ob der Russe Alexander Legkov die Gesamtführung der Tour übernommen hätte. Aber Legkov hatte beim Zielsprint Tobias Angerer entscheidend behindert und bekam daher eine Strafe von 15 Sekunden aufgebrummt. So wird Dario Cologna aus der Schweiz heute als Führender in die letzte Etappe gehen. Legkov folgt aber mit sechs Sekunden Rückstand nur knapp dahinter.

14:20 Herzlich Willkommen!
Die Tour de Ski der Männer geht in ein dramatisches Finale. Vier Läufer haben vor der abschließender Bergverfolgung auf die Alpe Cermis noch Chancen auf den Gesamtsieg. Wer kann nochmal die letzten und entscheidenden Körner mobilisieren?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal