Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Nordische Kombination 2013 in Schonach: Frenzel landet auf Rang fünf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nordische Kombination 2013 in Schonach: Frenzel landet auf Rang fünf

06.01.2013, 14:04 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Jason Lamy Chappuis (FRA)

2. Akito Watabe (JPN)

3. Magnus Moan (NOR)

4. Miroslav Dvorak (CZE)

5. Eric Frenzel (GER)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

13:14 Auf Wiedersehen!
Das war es heute von der Nordischen Kombination in Schonach! Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und noch einen schönen Sonntag. Bis zum nächsten Mal! Servus.

13:06 Lamy Chappuis baut Vorsprung im Weltcup aus!
Der Franzose kann nach seinem heutigen Triumph seinen Vorsprung im Gesamtweltcup auf 52 Punkte ausbauen. Magnus Moan hatte zum Schluss nicht mehr genug Körner und muss sich heute mit dem dritten Rang zufrieden geben. Überraschend ist der 2. Platz des Japaners Akito Watabe, dem man nur gratulieren kann! Insgesamt können die deutschen Kombinierer zufrieden sein, bei diesen schweren Bedingungen. Gleich vier Athleten unter den Top 16. Auch die Österreicher haben drei Kombinierer in den Top 13, auch wenn Christoph Bieler läuferisch nicht ganz mithalten konnte. Die Norweger zeigten sich insgesamt wieder stark, obwohl Haavard Klemetsen am Ende Siebter wird. Vier Norweger in den Top 15.

13:02 Die weiteren Platzierungen
Chrisoph Bieler aus Österreich wird Achter, direkt hinter ihm reiht sich Manuel Faißt auf Rang neun ein. Sie haben eine knappe Minute Rückstand. Bernhard Gruber wird Elfter, Sepp Schneider folgt auf dem 13. Rang. 15. wird Björn Kircheisen und hinter ihm kmmt Tino Edelmann ins Ziel.

12:59 Miroslav Dvorak fährt auf den 4. Platz nach vorne! Frenzel wird Fünfter!
Super Leistung des Tschechen! Vom Platz 21 kann er bis auf den 4. Rang nach vorne fahren! Sein Rückstand beträgt 36.2 Sekunden. Dahinter kommt Eric Frenzel ins Ziel mit 46.3 Sekunden Rückstand.

12:57 Trio auf der Zielgeraden
Jason Lamy Chappuis setzt sich ab und fährt seinen dritten Sieg in Schonach ein und gewinnt den Schwarzwald-Pokal! Dahinter folgt der Japaner Akito Watabe! Zwei Meter dahinter fährt Magnus Moan über die Ziellinie!

12:55 Spitzentrio an der letzten Zwischenzeit
Das Spitzentrio passiert die letzte Zwischenzeit und der Japaner bleibt an den beiden Favoriten dran! Plötzlich zieht Watabe sogar an, Lamy Chappuis kann kontern doch Moan hat Probleme!

12:52 Bieler noch auf dem 4. Platz
Der Österreicher liegt noch auf dem 4. Platz, hat aber schon 28 Sekunden Rückstand. Faißt und Frenzel haben um die 35 Sekunden Rückstand.

12:51 Nach der 3. Runde übernimmt Lamy Chappuis die Führung
Akito Watabe hat die Führungsarbeit gemacht und macht jetzt Platz. Lamy Chappuis und Magnus Moan gehen an ihm vorbei und werden wohl das Rennen unter sich sich ausmachen. Kann der Japaner noch an ihnen dran bleiben?

12:49 Klapfer und Bösl steigen aus
Lukas Klapfer und Wolfgang Bösl sind mittlerweile schon ausgestiegen und werden das Rennen nicht beenden können.

12:48 Noch in Schlagdistanz
Tino Edelmann liegt mit 44.8 Sekunden Rückstand auf Platz 13 und er läuft zusammen in einer Gruppe mit Sepp Schneider, der schon einige Plätze gut machen konnte.

12:47 Frenzel auf Platz sechs
Eric Frentzel führt die Verfolgergruppe um Lacroix und Faißtle an und sie haben 22 Sekunden Rückstand zur Spitze.

12:45 Zwischenzeit nach der 2. Runde
Die Hälfte des Rennens haben die Kombinierer geschafft! Noch führt der Japaner Akito Watabe. 2.7 Sekunden Rückstand hat Jason Lamy Chappuis und direkt hinter ihm liegt Magnus Moan. Christoph Bieler und Havaard Klemtson liegen auf Platz vier und fünf mit knapp 4 Sekunden Rückstand.

12:43 Haavard wird eingeholt!
Der Führende nach dem Springen wird nun von Akito Watabe und Christoph Bieler eingeholt und er wird auch gleich durchgereicht. Lamy Chappuis und Moan ziehen ebenfalls an ihm vorbei!

12:41 Magnus Moan rückt an Lamy Chappuis heran
Der Norweger liegt nach der ersten Runde nur noch vier Sekunden hinter dem Franzosen. Das wird hier ein spannender Kampf um die Führung im Gesamtweltcup.

12:39 Haavard Klemetsen noch vorne
Nach der ersten Runde ist der Norweger noch an der Spitze, hat aber gegenüber seinen Verfolgern schon deutlich Zeit eingebüßt. Akito Watabe folgt mit 8.6 Sekunden Rückstand. Auf Platz drei liegt Christoph Bieler mit 9.1 Sekunden Rückstand. Dann kommt schon die Gruppe um den Gesamtweltcupführenden Lamy Chappuis.

12:37 Erste Zwischenzeit
Nach 800m gibt es die erste Zwischenzeit. Jason Lamy Chappuis macht im gelben Trikot richtig Tempo und führt eine Gruppe mit seinem Landsmann Lacroix, Manuel Faißt, Yoshito Watabe und Eric Frenzel an. Sie haben um die 32 Sekunden Rückstand auf den Führenden.

12:34 Die Streckenverhältnisse
Vier Runden a 2,5km müssen die Kombinierer heute absolvieren. Hoffentlich hält die Strecke, besonders ab Runde drei dürfte es recht hart werden für die Athleten. Zudem ist es wie auch schon gestern sehr, sehr neblig.

12:31 Auf geht's!
Jetzt gilt es. Das Rennen ist gestartet!

12:28 Weitere deutsche Athleten
Manuel Faißt geht zusammen mit Sebastien Lacroix aus Frankreich hinter Frenzel in die Loipe. Ihr Rückstand auf den führenden Norweger beträgt 47 Sekunden. Tino Edelmann hat eine knappe Minute Rückstand und geht mit Startnummer 12 ins Rennen.

12:24 Schafft es Eric Frenzel auf's Podest?
Startnummer 6 und 46 Sekunden Rückstand, das ist die Ausgangsposition für den bestpaltzierten Deutschen, Eric Frenzel. Über die 5km gestern benötigte der Deutsche 13:26 Sekunden und wenn alles gut läuft, dann könnte ihm vielleicht ein Platz auf dem Podest winken.

12:18 Willkommen zurück!
Willkommen zurück in Schonach! Der 10km-Lauf der Nordischen Kombinierer steht um 12.30 Uhr an. Havard Klemetsen aus Norwegen wird mit der Startnummer 1 ins Rennen gehen. Mit 12 Seknden Rückstand folgt dann Christoph Bieler aus Österreich. Der Gesamtweltcupführende Jason Lamy Chappuis aus Frankreich geht mit einem Rückstand von 43 Sekunden in die Loipe.

09:35 Bis später!
Wir verabschieden uns nun für den Moment und melden uns pünktlich zurück zum Lauf, der um 12.30 Uhr beginnt. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und bis später!

09:34 Jason Lamy Chappuis auf Platz fünf
Der Franzose liegt in guter Position und geht als fünfter Starter in die Loipe. Sein ärgster Konkurrent in der Gesamtwertung, Magnus Moan, folgt mit Startnummer zehn. Das wird ein spannendes Rennen über 10km. Wir freuen uns darauf!

09:32 Haavard Klemetsen ist der Gejagte
Ab 12.30 Uhr geht es für die Kombinierer in die Loipe und der Norweger Klemetsen startet als Erster. Die deutschen Kombinierer können durchweg zufrieden sein. Eric Frenzel, Manuel Faißt und Tino Edelmann sind unter den besten zwölf nach dem Springen. Bei den Österreichern hält Christoph Bieler die Fahne hoch mit seinem 2. Platz und dem weitesten Sprung auf 102 Meter. Wie erwartet stark präsentierten sich die Japaner an der Schanze.

09:25 Jason Lamy Chappuis (FRA)
Der Gesamtweltcupführende macht einen stabilen Sprung auf 96 Meter und bringt sich damit in eine ordentliche Ausgangsposition für den Lauf.

09:23 Magnus Moan (NOR)
Guter Versuch des Norwegers! 95.5 Meter sind es, aber reicht das, um Jason Lamy Chappuis unter Druck zu setzen?

09:22 Bernhard Gruber (AUT)
Nun Bernhard Gruber aus Österreich! 94.5 Meter sind es. Leichter technischer Fehler am Schanzentisch und daher zunächst der elfte Platz.

09:21 Mikko Kokslien (NOR)
Nur 88.5 Meter für den Norweger. Zufrieden kann er nicht sein. Woran hat es gelegen? Vielleicht hat einfach die Geschwindigkeit gefehlt.

09:20 Eric Frenzel (GER)
Ja, das war ein guter Sprung von Eric Frenzel! 96 Meter sind es. Das sah schon deutlich besser aus, als noch die Sprünge vor Weihnachten. Der Daumen geht nach oben! Platz fünf.

09:18 Sebastien Lacroix (FRA)
Sehr ordentlicher Versuch des Franzosen! 95.5 Meter für Lacroix.

09:17 Magnus Krog (NOR)
Nicht ganz so gut läuft es bei Landsmann Magnus Krog. 88 Meter sind es nur. Da hat es an Spritzigkeit gefehlt.

09:16 Haavard Klemetsen (NOR)
101,5 Meter für Haavard Klemetsen! Super Sprung und der bedeutet die Führung für den Norweger.

09:15 Akito Watabe (JPN)
Nun deutlich bessere Bedingungen für den nächsten Japaner und Akito Watabe setzt sich mit seinem Sprung auf 98 Metern knapp vor seinen Landsmann.

09:14 Johannes Rydzek (GER)
Zu verkrampft und etwas zu spät am Schanzentisch. Johhanes Rydzek kommt nur auf 88.5 Metern.

09:13 Marjan Jelenko (SLO)
Die letzten zehn Springer gehen an den Start. Den Anfang macht Jelenk. Der Slowene springt auf 92.5 Meter.

09:12 Miroslav Dvorak (CZE)
Der Tscheche mit einem guten Versuch, auch wenn wer bei 93 Metern landet.

09:11 Francois Braud (FRA)
Solider Sprung des Franzosen auf 94 Meter.

09:11 Yoshito Watabe (JPN)
Der beste japanische Springer zur Zeit ist Yoshito Watabe und das zeigt er hier auch. 97.5 Meter für ihn und das bedeutet nun Platz zwei.

09:09 Jörgen Graabak (NOR)
Nur 91.5 Meter für Jörgen Graabak aus Norwegen.

09:08 Bryan Fletcher (USA)
Bryan Fletcher ist zurfrieden mit seinem Sprung auf 96 Meter!

09:07 Fabian Riessle (GER)
Auch bei dem Deutschen läuft es nicht ganz so gut. Es fehlt die Explosivität beim Absprung und er landet nach 85 Metern.

09:07 Maxime Laheurte (FRA)
Ein Satz mit x auf nur 91 Meter. Der Franzose kann das eigentlich besser.

09:06 Tino Edelmann (GER)
95,5 Meter für Tino Edelmann. Ein guter Versuch!

09:05 Christoph Bieler (AUT)
Christoph Bieler zeigt den bisher weitesten Sprung und fliegt auf 102 Meter! Der erste Sprung über die 100m-Marke und der bedeutet Platz eins!

09:04 Björn Kircheisen (GER)
Es folgt sofort der nächste deutsche Kombinierer. Björn Kircheisen springt auf 90,5 Meter.

09:03 Manuel Faißt (GER)
Da passt alles! Wer hätte das denn gedacht! Manuel Faißt springt auf 99 Meter! Damit setzt er sich an die Spitze und der Deutsche jubelt zurecht!

09:02 Wilhelm Denifl (AUT)
Ein weiterer Österreicher am Start. Guter Sprung von Wilhelm Denifl auf 94.5 Meter!

09:01 Mario Seidl (AUT)
Etwas besser kommt Mario Seidl vom Schanzentisch weg. 93,5 Meter sind es für ihn.

09:00 Lukas Klapfer (AUT)
Der nächste Österreicher ist nicht ganz so zufrieden. Aber 91 Meter sind es immerhin.

08:58 Tobias Kammerlander (AUT)
93 Meter für den Österreicher. Das sah schon richtig gut aus bei Tobias Kammerlander.

08:57 Hideaki Nagai (JPN)
Stark! Ganz starker Sprung von Nagai auf 96 Metern und dazu noch super Noten!

08:57 Wolfgang Bösl (AUT)
Der nächste Österreicher am Start. Ein guter Sprung von Bösl auf 94 Meter!

08:56 Tomas Slavik (CZE)
Für den Tschechen reicht es für 90 Meter.

08:55 Tomasz Drumel (AUT)
Die Österreicher waren gestern sehr stark auf der Schanze. Tomasz Drumel landet heute bereits nach 86 Metern.

08:54 Ikka Herola (FIN)
Der Finne mit 96,5 Metern! Ein sauberer Sprung und damit liegt Herola auf den zweiten Platz.

08:53 Janis Morweiser (GER)
Für den nächsten Deutschen geht die Reise bis auf 92 Meter. Das ist durchaus in Ordnung, auch wenn nicht alles gepasst hat.

08:52 Yusuke Minato (JPN)
92,5 Meter für den Japaner.

08:51 Gudmund Storlien (NOR)
Der erste Norweger am heutigen Tag ist Gudmund Storlien und er löst den Deutschen an der Spitze ab mit seinem Sprung auf 96 Meter! Der Coach der Norweger ballt die Faust und ist sichtlich zufrieden.

08:50 David Welde (GER)
Super Sprung von David Welde! Der Deutsche macht einen Satz auf 94,5 Meter und die Noten Stimmen auch. Das bedeutet die Führung.

08:49 Todd Lodwick (USA)
Nicht ganz so gut läuft es für den US-Boy Tod Lodwick. 88.5 Meter sind es am Ende.

08:48 Pavel Churvay (CZE)
94,5 Meter für den Tschechen! Das ist ein guter Sprung gewesen.

08:47 Janne Ryynänen (FIN)
Der nächste Finne am Ablauf ist Janne Ryynänen. Er soll das junge finnische Team mitziehen. Er landet nach 94.5 Metern und er setzt sich ganz knapp vor Sell Schneider auf den ersten Platz.

08:46 Tobias Simon (GER)
Für die Verhältnisse von Tobias Simon ist das ein guter Versuch. Er landet nach 91,5 Metern.

08:45 Lukas Runggaldier (ITA)
Das passt nicht! Der Italiener kommt nur auf 84 Metern und schüttelt den Kopf.

08:44 Jim Härtull (FIN)
Der Finne ist nicht zufrieden mit seinem Versuch. 89,5 Meter stehen zu Buche.

08:43 Gasper Berlot (SLO)
Der Slowene kommt genau auf die gleiche Weite von 92,5 Metern. Natürlich werden wird später auch noch weitere Sprünge sehen, für Gasper Berlot ist das im Rahmen seiner Möglichkeiten.

08:42 Karl-August Tiirmaa (EST)
Der Este wird beim Springen immer besser, heute reicht es für 92,5 Meter.

08:41 Ivan Panin (RUS)
Die Russen hinken ein wenig hinterher in der Nordischen Kombination. Auch Ivan Panin ist dafür bekannt, dass er gerne mal auf das Laufen verzichtet, weil er nach dem Springen meist einen großen Rückstand hat. Auf 91,5 Meter geht es für ihn heute.

08:40 Ales Vodsedalek (CZE)
Nur 88 Meter für Ales Vodsedalek aus Tschechien. Er kommt nicht richtig weg am Schanzentisch.

08:39 Mikke Leinonen (FIN)
Für den Finnen geht es nur auf 90.5 Meter. Das ist im Rahmen seiner Möglichkeiten in Ordnung.

08:38 Sepp Schneider (AUT)
Der Österreicher Sepp Schneider ist deutlich ruhiger in der Luft und kommt auf 95 Meter.

08:37 Johannes Wasel (GER)
Johannes Wasel trägt die Startnummer eins und eröffnet nun den Durchgang. Er hat allerdings arge Probleme in der Luft, korrigiert mit den Armen und landet nach 93.5 Metern.

08:35 Guter Sprung Vorraussetzung
Es wird auch heute ein harter Kampf in der Loipe und somit müssen sich die Athleten durch einen guten Sprung eine gute Ausgangsposition schaffen.

08:33 Kein Probedurchgang
Die Kombinierer konnten heute keinen Porbedurchgang durchführen. Es war einfach zu neblig und somit war nicht genügend Licht auf der Anlage vorhanden.

08:28 Baut Lamy Chappuis Führung aus?
Jason Lamy Chappuis führt die Weltcupgesamtwertung der Nordischen Kombinierer an und wird einzig und allein vom Norweger Magnus Moan gejagt. Der Franzose ist mit seinem Team gestern auf Platz fünf gelandet.

08:23 Norweger stark!
An die Sprungschanze in Schonach konnten sich die Nordischen Kombinierer größtenteils gestern schon gewöhnen. Besonders stark präsentierten sich die Teams aus Norwegen, Österreich und Japan beim Springen. Die Favoriten aus Skandinavien ließen dann in der Loipe auch nichts anbrennen und gewannen souverän. Besonders erfreulich war der 2. Platz des deutschen Teams. Nach solider Vorstellung an der Schanze konnten Johannes Rydzek, Tino Edelmann, Björn Kircheisen und Eric Frenzel noch nach vorne laufen. Ebenfalls stark in der Loipe waren die US-Boys, die sich den 3. Platz ganz knapp vor Österreich holten.

08:16 Guten Morgen!
Herzlich willkommen zum zweiten Wettkampftag der Nordischen Kombinierer im neuen Jahr. Nach dem gestrigen Team Event geht es heute wieder um Weltcup-Punkte in der Einzelwertung. Bereits um 8.35 Uhr starten die Jungs von der Schanze. Der frühe Vogel fängt den Wurm!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige


Anzeige
shopping-portal