Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon Oberhof 2013: kein guter Tag für das deutsche Herren-Team

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon Oberhof 2013: kein guter Tag für das deutsche Herren-Team

06.01.2013, 17:15 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Dmitry Malyshko (RUS)

2. Evgeniy Garanichev (RUS)

3. Ondřej Moravec (CZE)

4. Emil Hegle Svendsen (NOR)

5. Benjamin Weger (SUI)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

16:18 Das war´s aus Oberhof!
Damit geht ein langes, interessantes und spannendes Weltcup-Wochenende in Oberhof zu Ende. Der Biathlon-Tross zieht nun weiter nach Ruhpolding, wo schon am Mittwoch die nächsten Rennen auf dem Programm stehen. Für die Herren geht es Donnerstag mit der Staffel weiter. Wie gewohnt, sind wir vom ersten Startschuss bis zum letzten Zieleinlauf live dabei. Vielen Dank für Ihr Interesse und einen schönen Sonntag noch. Auf Wiedersehen!

16:13 Schlechte Nachrichten für Björndalen
Da fühlt man mit! Erst im Ziel wird der norwegische Routinier von seiner Strafe unterrichtet. Da hat er im Rennen alles rausgeholt, war auch gar nicht so schlecht platziert und dann bekommt er im Ziel diese äußerst bescheidene Nachricht übermittelt. Seine Reaktion darauf können Sie sich vorstellen. Es ist eine Mischung aus Wut und Enttäuschung.

16:11 Deutsche weit, weit weg
Die Ausgangsposition war einfach zu schlecht! Als bester Deutscher beendet Erik Lesser (zwei Fehler) das Rennen auf Platz 13. Machen wir´s kurz: Das war gar nichts! Schempp schleppt sich auf Platz 26 ins Ziel, Peiffer auf Rang 29.

16:10 Malyshko vor Garanichev!
Russischer Doppelsieg in Oberhof! Während Malyshko mit der russischen Flagge in der Hand winkend und lachend über die Ziellinie fährt, bringt sein Landsmann den zweiten Platz nach Hause. Ondrej Moravec wird am Ende Dritter vor Svendsen, der Benjamin Weger auf den letzten Meter noch geschluckt hat. Schade für den Schweizer!

16:08 Der Tscheche beißt!
Da geht es jetzt an die allerletzten Körner! Moravec hat sich wieder ein Stück an den Russen rangepirscht. Aber sein Gesicht verrät, der läuft schon auf der letzten Rille. Das tut jetzt richtig weh...

16:07 Es reicht! Was ist mit Moravec?
Garanichev zieht dem Tschechen davon. Da wird keine Antwort mehr kommen. Jetzt muss Moravec plötzlich auch noch nach hinten schauen, denn von dort naht schon Benjamin Weger. Aber der Schweizer scheint dann doch ein wenig zu weit weg.

16:06 Wer schnappt sich Platz zwei?
Das ist jetzt die große Frage! Garanichev oder doch Moravec? Der Russe greift an, setzt die erste Attacke in der Steigung. Reicht das?

16:04 Drama im Kampf um die Plätze!
Meine Güte, was ist das hinter dem Russen jetzt spannend! Die Ereignisse überschlagen sich. Moravec hält die Null, stürmt so auf Platz zwei. Garanichev muss in die Runde, reiht sich aber trotzdem direkt hinter dem Tschechen ein. Und dann kommt auch schon Benjamin Weger. Der geht hier tatsächlich als Vierter auf die letzten Kilometer. Wer hätte das gedacht?!

16:03 20 von 20! Malyshko gewinnt!
Was soll man dazu sagen? Schnell und sicher - der Russe mäht am heutigen Tag alle 20 Scheiben um und gewinnt die Verfolgung von Oberhof. Davor kann man nur den Hut ziehen. Unheimlich gut, dieser Dmitry Malyshko, der heute seinen zweiten Weltcupsieg feiert.

16:01 Das letzte Schießen!
Jetzt fällt gleich die Entscheidung in der Verfolgung von Oberhof! Malyshko kommt mit ca. 30 Sekunden Vorsprung an die Matte. Einen Fehler dürfte er sich also erlauben. Garanichev und Boeuf sind dagegen im Parallelflug unterwegs. Zwischen diesen beiden gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

15:59 Weger immer noch vorn dabei!
Bärenstarke Vorstellung vom Schweizer! Nur ein Fehler bei 15 Schüssen haben Benjamin Weger den siebten Platz eingebracht. Das ist ein hervorragendes Zwischenergebnis für den Eidgenossen.

15:58 Peiffer wie Gössner!
Da ist das nächste Waterloo für die Deutschen am Schießstand! Arnd Peiffer lässt, wie Miriam Gössner vorhin, alle fünf Scheiben stehen. Der Anschlag war für ihn reine Zeitverschwendung.

15:57 Die Konkurrenz bleibt dran!
Von wegen Vorentscheidung! Seine drei Verfolger bleiben nämlich auch alle fehlerfrei und sorgen hier für Hochspannung vor der letzten Runde. Besser geht´s nicht!

15:56 Dauerfeuer von Malyshko!
Unglaublich stark, was der Russe hier mit dem Gewehr abliefert. Der rotzt seine Schüsse nur so raus und versenkt sie trotzdem alle im Ziel. Das war wirklich ein sauschnelles Schießen vom Führenden.

15:54 Der erste Stehendanschlag!
Fällt hier jetzt schon eine kleine Vorentscheidung? Der Führende läuft ins Stadion ein und legt an. Wenn er alles abräumt, dann sieht es sehr, sehr gut für ihn aus...

15:52 Das Zwischenklassement zur Halbzeit:
Malyshko liegt mit 21 Sekunden Vorsprung immer noch in Führung. Landsmann Garanichev und der Franzose Boeuf laufen auf den Plätzen zwei und drei Hand in Hand. Bauer, Svendsen und Moravec folgen mit weiteren 15 Sekunden Rückstand. Bester Deutscher ist Arnd Peiffer auf Platz zwölf. Damit liegt er eine Position hinter Benjamin Weger aus der Schweiz.

15:50 Scharfschützen vom Dienst!
So schlecht die Vorstellung der Damen am Schießstand war, so gut ist die der Herren! Acht der ersten Zehn kommen ohne Strafrunde weg. Arnd Peiffer leider nicht. Er war einer von Zweien, die sich dann doch einen Fehler geleistet haben. Das ist natürlich blöd gelaufen.

15:48 Frühstart von Björndalen!
Das Rätsel ist aufgelöst! Der routinierte Norweger hat sich einen Fehlstart geleistet. Darf ihm natürlich nicht passieren. Jetzt ist´s zu spät und er bekommt 30 Sekunden Strafe aufgebrummt.

15:47 Peiffer schon auf Platz fünf
Das sieht richtig gut aus bei Arnd Peiffer. Als Zwölfter gestartet, ist er mittlerweile auf Rang fünf angekommen. Er wirkt frisch und erklimmt die Steigungen mit einer hohen Frequenz. Weiter so!

15:46 Strafe für Björndalen?
Die Jury tagt schon wieder! Irgendwas ist da beim Norweger schief gelaufen. Was, war leider nicht auf Anhieb zu sehen. Wir halten Sie auf dem Laufenden...

15:46 Kaum Veränderungen an der Spitze!
Der Norweger Svendsen ist der große Verlierer des ersten Schießens! Er lässt zwei Scheiben stehen und verabschiedet sich damit vorerst aus der Spitzengruppe. Die anderen haben ihre Pflicht erfüllt und die Abstände vom Start ungefähr gehalten.

15:44 So geht´s!
Eine ganz starke Vorstellung der Herren! Gleich acht Läufer aus der Spitzengruppe bleiben ohne einen Fehler. Auch die Deutschen Peiffer, Schemp und Lesser bleiben ohne Fahrkarte. Das Duo Eder/Weger muss dagegen 150 Extra-Meter drehen.

15:43 Die Null steht!
Der macht einfach da weiter, wo er gestern aufgehört hat und mäht alle Scheiben um. Durchatmen, Gewehr auf den Rücken und ab zurück in die Loipe. Malyshko wirkt richtig stark!

15:41 Das erste Schießen wartet
Die Spannung im Stadion steigt. Noch hält Malyshko seinen Vorsprung. Jetzt eine gute Vorstellung im Liegendanschlag und er geht als Führender in die nächste Runde...

15:41 Lindström und Weger im Clinch
Auch das war nicht geplant! Am Birxsteig verhaken sich die Skier vom Schweden und Schweizer. Beide können einen Sturz vermeiden, werfen sich kurz einen bösen Blick zu und kehren dann in die Spur zurück.

15:39 Fourcade auf Abwegen
Kuriose Szene im Startbereich! Martin Fourcade, immerhin Gesamtweltcup-Führender, denkt sich, "warum Warten?" und biegt schon jetzt in die Strafrunde. Aber er bemerkt seinen Fauxpas, bekommt die Kurve doch noch und wählt den richtigen Weg.

15:37 Die Jagd ist eröffnet
Im Sekundentakt stürzen sich die Herren auf die Strecke. Schnell werden sich nun einige Grüppchen bilden, die dann gemeinsam zum Schießen kommen werden, sich danach dann aber vielleicht wieder aus den Augen verlieren.

15:36 Es gießt in Strömen!
Ist denn hier schon Herbst? Nicht nur, dass man abseits der glänzend präparierten Piste keinen Schnee mehr sieht, jetzt hat es auch noch richtig heftig angefangen zu regnen. Mit Wintersport hat das im Moment nur auf dem Papier zu tun.

15:35 Auf geht´s!
Malyshko ist raus aus dem "Startblock"! Garanichev und Svendsen folgen 13 Sekunden später. Keine zwei Sekunden danach sind auch schon Boeuf und Ustyugov unterwegs. Bei diesen verschwindend geringen Abständen dürfen wir uns jetzt schon auf einen tollen Showdown im ersten Liegendanschlag freuen.

15:25 Noch zehn Minuten bis zum Start!
Die Stimmung im Stadion und am Streckenrand ist ungebrochen gut. In wenigen Minuten beginnt die Verfolgung von Oberhof! Gibt es wieder einen russischen Sieg oder wird das Klassement wie bei den Damen komplett durcheinander gewürfelt? Und wie weit geht es für die Deutschen noch nach vorne? All diese Fragen werden in Kürze beantwortet.

15:21 Keine leichten Bedingungen
Der Nebel hat sich aus Oberhof verzogen, dafür hat der Regen eingesetzt. Ein gut gewachster Ski ist bei diesen Verhältnissen enorm wichtig. Dazu kommt es natürlich auch auf die Leistung am Schießstand an. Die Damen haben vorhin für eine echte Fehlschuss-Orgie gesorgt. Sollte den Herren ein ähnliches Missgeschick passieren, dann kann sich hier fast jeder noch Hoffnung auf eine Top-Platzierung machen.

15:17 Weger und Eberhard überraschen
Julian Eberhard (AUT) und Benjamin Weger (SUI) haben gestern einen für ihre Verhältnisse sensationellen Wettkampf abgeliefert. Die beiden schoben sich bis in die Top Ten und wollen ihre Plätze gleich natürlich gerne verteidigen. Allerdings drohen von hinten unter anderem die Herren Fourcade und Fak. Deren Atem wird das Duo wohl ziemlich schnell im Nacken spüren.

15:15 Graf disqualifiziert
Der Blick in den geladenen Gewehrlauf kommt Florian Graf teuer zu stehen. Noch während des Rennens hat die Jury über eine Strafe für den Deutschen diskutiert. Kurz drauf kam dann die Entscheidung: Florian Graf wird nachträglich disqualifiziert und darf heute nicht starten.

15:13 Deutsche Biathleten abgeschlagen
Richtig schlecht lief es dagegen für das DSV-Team. Arnd Peiffer (+39 Sekunden) muss als Zwölfter schon auf Patzer der Konkurrenz hoffen, um einen großen Sprung nach vorne zu machen. Das Duo Lesser/Schemp rangiert auf den Plätzen 28 und 29. Den beiden fehlen knapp 90 Sekunden auf die Spitze. Johannes Kühn nimmt sein Rennen quälend lange 2:17 Minuten nach dem führenden Russen auf.

15:10 Sbornaja gegen den Rest der Welt
Die Russen haben sich gestern im Sprint eine ausgezeichnete Ausgangsposition für diese Verfolgung erabreitet. Gleich vier Läufer aus dem Team sind auf den Rängen eins bis sechs platziert. Emil Hegle Svendsen und Alexis Boeuf haben sich auf den Plätzen drei und vier dazwischen gemogelt. Als Führender geht gleich Überraschungssieger Dmitry Malyshko in die Loipe. 13 Sekunden nach ihm starten Garanichev und Svendsen.

15:06 Ein letztes Hallo aus Oberhof!
Herzlich willkommen zum letzten Rennen des Weltcup-Wochenendes. Um 15:35 Uhr steigt in der DKB-Arena zu Oberhof das große Finale über die 12,5 Kilometer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal