Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon Ruhpolding 2013: Damen-Staffel verpasst Platz auf Podest

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon Ruhpolding: Damen-Staffel verpasst Platz auf Podest

11.01.2013, 11:38 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Norwegen (NOR)

2. Russland (RUS)

3. Tschechien (CZE)

4. Deutschland (GER)

5. Italien (ITA)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

19:38 Auf Wiedersehen!
Damit verabschieden wir uns vom ersten Rennen aus Ruhpolding! Zugegeben, das Gelbe vom Ei war es aus deutscher Sicht noch nicht, aber es kommen ja noch ein paar Rennen. Als nächstes steht schon morgen (18:15 Uhr) die Herren-Staffel auf dem Programm. Dort wird dann auch Andreas Birnbacher wieder am Start sein. Wie gewohnt sind wir ab ca. 18 Uhr live dabei. Wir bedanken uns für Ihr Interesse und wünschen noch einen schönen Abend!

19:35 Gössner stark, Bachmann und Horchler schwach
Die Leistungen der deutschen Damen waren heute eher durchwachsen. Nadine Horchler hat als Startläuferin zwar keine schlechte Figur abgegeben, aber 41 Sekunden Rückstand auf die Spitze waren doch mehr als erwartet. Gössner lief das jedoch wieder zu und übergab in Führung liegend auf Bachmann, die am Schluss leider einen Einbruch hatte und mehr als eine Minute verlor. Andrea Henkel war drauf und dran, wenigstens den dritten Platz zu retten, aber auch ihr ging auf der letzten Runde ein wenig die Puste aus.

19:31 ÖSV-Team schlägt sich gut
Am Ende haben sie die Top Ten als Elfte denkbar knapp verpasst, dennoch dürften die österreichischen Trainer zufrieden mit der Vorstellung ihrer Mannschaft sein. Etwas anders sieht es im Lager der Schweiz aus. Nach dem schlechtesten Schießresultat aller Mannschaften (eine Strafrunde, zwölf Nachlader) kommen die Eidgenossen abgeschlagen auf Platz 17 über die Linie.

19:28 Es reicht nicht! Henkel nur Vierte
Diese verflixten letzten Meter! Während Andrea Henkel scheinbar leicht an der Italienerin vorbeigezogen ist, hat die Tschechin in ihrem Windschatten Kräfte für den Zielspurt gespart. Und das wird belohnt. Veronika Zvaricova zieht an der Deutschen vorbei, lässt sie einfach stehen und sichert Tschechien hier den Platz auf dem Stockerl. Deutschland geht leer aus!

19:25 Norwegen gewinnt vor Russland!
Da kann Berger sogar noch auf der Zielgeraden stehen bleiben und sich eine Fahne reichen lassen. Die Norwegerin genießt die letzten Meter in vollen Zügen und wird von ihren Teamkolleginnen mit offenen Armen im Ziel empfangen. Fast eine Minute danach kommen auch die Russinnen ins Ziel.

19:24 Henkel ist dran!
Die Deutsche schließt zur Italienerin auf, aber auf einmal hängt auch noch die Tschechin da hinten dran. Das wird ganz, ganz eng...

19:23 DSV-Team schwächelt am Schießstand
Man durfte davon ausgehen, dass die Entscheidung hier am Schießstand fällt. Und so wie es aussieht, passiert genau das. Deutschland hat mit insgesamt neun Nachladern die mit Abstand schlechteste Ausbeute aus der Spitzengruppe. Trotzdem könnte es noch zu einem Platz auf dem Podium reichen.

19:21 Vierte Runde, zweites Schießen!
Au weia! Zwei Nachlader für Henkel. Immerhin die trifft sie aber. Und wer liegt vor ihr? Es ist die junge Italienerin, die fehlerfrei bleibt und mit 14 Sekunden Vorsprung auf die Deutsche auf die letzten zwei Kilometer geht. Das ist machbar für Andrea Henkel.

19:20 Vierte Runde, zweites Schießen!
Und auch Platz zwei ist vergeben! Russland trifft 20 von 21 Schüssen und wird sich den Platz hinter Norwegen schnappen. Was macht Henkel?

19:19 Vierte Runde, zweites Schießen!
Das ist der Sieg für Norwegen! Tora Berger lässt hier gar keine Zweifel aufkommen, bleibt erneut ohne einen Fehlschuss und wird den Sieg jetzt ganz locker und entspannt nach Hause laufen. Eine absolute Traumvorstellung von Tora Berger!

19:17 Stand vor dem letzten Schießen:
Tora Berger liegt aktuell 32 Sekunden vor Olga Zaitseva. Weitere 30 Sekunden dahinter muss sich die Italienerin gegen Andrea Henkel und Veronika Zvaricova wehren. Dann folgen die Staffeln aus Frankreich und der Ukraine.

19:15 Vierte Runde, erstes Schießen!
Mamma mia! Die erst 21-jährige Alexia Runggaldier spürt den Atem von Henkel und Co. schon im Nacken, trotzdem behält die junge Italienerin die Nerven und trifft fünf Mal ins Schwarze. Auch Deutschland und Tschechien kommen ohne Nachlader aus.

19:13 Vierte Runde, erstes Schießen!
Respekt! Und zwar an Berger und Zaitseva. Erst räumt die Norwegerin unter Druck alle Scheiben ab und dann legt die Russin unter Zugzwang fünf Treffer hinterher.

19:12 Vierte Runde, erstes Schießen!
Bleibt Berger fehlerlos, ist der Sieg zum Greifen nahe. Zwei, drei Nachlader und Russland ist plötzlich wieder da. Die Entscheidung in Ruhpolding naht....

19:11 Abstand bleibt Konstant
Zaitseva und Berger liefern sich ein tolles Fernduell in der Loipe. Die beiden laufen auf Augenhöhe. Berger kann sich nicht absetzen, dafür kommt Zaitseva aber auch nicht näher ran.

19:09 Bachmann schleppt sich ins Ziel
Das sieht gar nicht gut aus! Die Deutsche ist am Ende ihrer Kräfte und muss bei der Einfahrt ins Stadion auch noch die Französinnen vorbeilassen. Am Ende kommt Bachmann 1:06 Minuten nach Solemdal ins Ziel. Dabei war sie als Führende ins Rennen gegangen.

19:08 Der letzte Wechsel!
26 Sekunden nach Berger geht dann auch Olga Zaitseva ins Rennen. Das ist aufzuholen, dafür wird aber wohl ein Ausrutscher der Norwegerin gebraucht. Auf Platz drei wechseln schon fast sensationell die Italienerinnen. Das hätte man so sicher nicht erwartet...

19:06 Italien hinter Russland
Fast genauso ungefährdet läuft Russland auf dem zweiten Platz. Die Italienerinnen liegen zwar nur 14 Sekunden dahinter, können läuferisch aber nicht mit den Russinnen mithalten.

19:05 Klasse Ausgangsposition für Berger
Mit ca. 30 Sekunden Vorsprung wird Tora Berger gleich auf die letzte Runde geschickt werden. Ob sich die Gesamtweltcup-Führende das noch nehmen lässt? Eher unwahrscheinlich...

19:04 Bachmann verhindert die Strafrunde!
Das ist deutlich zu wenig! Die Deutsche benötigt alle drei Extra-Patronen, um die fünf Scheiben abzuräumen. Wenigstens kann sie eine Strafrunde verhindern. Aber der Weg nach vorne ist jetzt schon ziemlich weit. Eine glatte Minute fehlt dem deutschen Team nun schon auf Norwegen.

19:03 Dritte Runde, zweites Schießen!
Das ist natürlich nicht zu toppen! Die Norwegerin zeigt eine beeindruckende Schnellfeuereinlage und geht mit deutlichem Vorsprung auf ihre letzten Meter. Russland greift zum ersten Mal zum Nachlader, versenkt diesen aber sicher.

19:01 Fällt jetzt die Entscheidung?
Schießen Nummer sechs steht an! Norwegen legt vor, Russland und Deutschland müssen nachziehen...

18:59 Bachmann und Shumilova beißen sich fest
Synnoeve Solemdal ist aus dem Führungstrio die beste Läuferin. Aber so richtig weg kommt die Norwegerin auch nicht. Das deutsch-russische Duo in ihrem Rücken hält den Kontakt und liegt weniger als zehn Sekunden zurück.

18:58 Dritte Runde, erstes Schießen!
Und was macht Russland? Die bleiben zum fünften Mal am heutigen Abend ohne Fehlschuss und damit auch noch sehr, sehr gut im Geschäft. Etwas verloren hat dafür die Mannschaft aus Frankreich, die nur noch auf Platz sieben läuft.

18:56 Dritte Runde, erstes Schießen!
So schnell geht das! Bachmann beginnt deutlich nach Solemdal mit dem Schießen, ist aber schneller fertig, weil sie ohne Nachlader auskommt. Solemdal benötigt eine Extra-Patrone und läuft jetzt gemeinsam mit Deutschland an der Spitze des Feldes, das in viele kleine Grüppchen zersprengt ist.

18:55 Dritte Runde, erstes Schießen!
Es wird ernst für die Damen! Es geht zum fünften Schießen und sollte Solemdal hier unbeschadet durchkommen, dann gibt es nicht mehr viel, was gegen einen norwegischen Sieg spricht. Aber noch ist Bachmann in Sichtweite. Zwei, drei Nachlader von Solemdal und schon wäre Deutschland wieder vorn...

18:53 Norwegen zieht weg!
Davon war leider auszugehen. Bachmann kann die Norwegerin in der Loipe nicht halten. Und das Team Norge hat hintendran noch eine Tora Berger. Ohoh...

18:52 Starke Gegnerinnen für Bachmann
Das sind ein paar dicke Brocken dabei! Solemdal, Bolliet, Semerenko und Shumilova sind die Damen, mit denen sich Tina Bachmann jetzt messen muss.

18:50 Gössner stürmt auf Platz eins!
Es ist geschafft! Gössner läuft die kompletten 41 Sekunden Rückstand zu und übergibt gleich als Erste an Tina Bachmann. Unglaublich, was die Deutsche für eine Schlagzahl vorgibt. Da kann man nur Staunen.

18:48 ÖSV-Team schlägt sich super
Ein richtig starkes Rennen zeigt bis zu diesem Zeitpunkt auch die ÖSV-Staffel. Läuferisch können sie nicht ganz vorne mithalten, aber am Schießstand läuft es sehr, sehr gut. Nur zwei Scheiben wurden bisher verfehlt. Das reicht im Klassement immerhin zu Platz neun.

18:47 Die Jagd beginnt
Russland, Norwegen und Tschechien belegen aktuell die ersten drei Plätze. Das dürfte gleich aber schon wieder anders aussehen, denn von hinten fliegt Miriam Gössner heran. Meter um Meter macht sie auf die Konkurrenz gut.

18:46 Zweite Runde, zweites Schießen!
Absolute Weltklasse, diese Russinnen! Auch nach 20 Schüssen steht noch kein einziger Nachlader auf dem Arbeitszeugnis. Aber was passiert dahinter? Norwegen schießt ebenfalls bärenstark und bleibt der Sbornaja auf den Fersen. Für Gössner war es auch ein Top-Resultat. Nur ein Fehler bei zehn Schüssen - so haben sich das die Trainer erhofft.

18:44 Gössner lässt´s krachen
Während die Konkurrenz einen Schritt macht, macht Gössner zwei. So wirkt es zumindest aus der Entfernung. Und die Zeit bestätigt das, denn Deutschland ist vor dem Stehendschießen auf elf Sekunden dran an der Spitze.

18:42 Zweite Runde, erstes Schießen!
An dieser Stelle muss man die Russinnen dann auch mal loben! 15 Schüsse, 15 Treffer - das hat ansonsten keine Truppe geschafft. Mit nur einem Nachlader nach drei Anschlägen sind aber auch die Weißrussinnen sowie die US-Girls und Frankreich noch sehr gut dabei.

18:40 Zweite Runde, erstes Schießen!
Gössner räumt alles ab! Fünf Schüsse, fünf Treffer! Das Stadion tobt! "Nur" noch 24 Sekunden Rückstand für Deutschland. Beim Rauslaufen ist die Deutsche dann etwas unkonzentriert und stolpert. Das hat aber nur wenig Zeit gekostet. Norwegen hält ebenfalls die Null, wie auch Italien.

18:37 1000 Meter = 10 Sekunden
Sie ist halt schon ein Phänomen! Nach einem guten Kilometer hat Miriam Gössner zehn Sekunden auf die Spitzengruppe gutgemacht. Und da vorne ist ja nicht nur Laufkundschaft unterwegs.

18:36 Sturz von Vilukhina
Das kennen wir doch irgendwoher! Schon bei den Rennen in Oberhof haben die russischen Damen auf dem Ski nicht immer eine gute Figur gemacht. Das setzt sich hier fort. Wieder erwischt es die Sbornaja. Aber Olga Vilukhina kommt schnell wieder auf die Beine und nimmt die Verfolgung auf.

18:34 Gössner auf der Jagd
Mirtiam Gössner wird nun für Deutschland durch das Feld pflügen. 41 Sekunden muss die wohl beste Läuferin aufholen. Das war nicht optimalste Vorstellung von Nadine Horchler.

18:33 Mäkäräinen setzt sich ab!
Das ist stark! Die Finnin läuft der geballten Konkurrenz davon und übergibt mit fast sieben Sekunden Vorsprung an ihre Teamkollegin.

18:32 Sieben Teams an der Spitze
Rund neun Sekunden vor dem großen Feld läuft die sieben Teams umfassende Spitzengruppe. Italien, Norwegen, Ukraine, Tschechien, Finnland, Weißrussland und Russland sind dabei. Deutschland liegt vor dem ersten Wechsel knapp 30 Sekunden zurück.

18:30 Erste Runde, zweites Schießen!
Und die Schweiz schießt sich jetzt schon raus! Ausgerechnet die erfahrene Selina Gasparin büßt hier viele Sekunden ein, nachdem sie sogar ein Mal in die Strafrunde muss. Weit nach vorne hat es dafür die Österreicherinnen gespült. Nach nur einem Nachlader kratzen sie an der Top Ten.

18:29 Erste Runde, zweites Schießen!
Huiuiui, jetzt geht es aber dahin! Es hagelt Fehlschüsse! Kaum eine Läuferin kommt ohne Nachlader aus. Russland und Frankreich haben es geschafft. Auch Tschechien hält die Null. Das war´s dann aber auch fast schon mit den fehlerfreien Einlagen. Nadine Horchler hat zwei Scheiben stehen lassen und auch die Ukraine hat "nur" vier Scheiben im ersten Versuch getroffen.

18:26 Mäkäräinen macht das Tempo
Die Finnin drückt vorne richtig aufs Gas. Und das zeigt Wirkung. Da müssen doch einige Damen schon jetzt ziemlich kämpfen, um den Kontakt zu halten.

18:25 Überschaubare Abstände
Es geht eng zu in der Loipe! Zwischen den ersten zehn Plätzen liegen gerademal 15 Sekunden. Das dürfte nach dem kommenden Stehendanschlag ganz anders aussehen.

18:23 Erste Runde, erstes Schießen!
Wie zu vermuten war, sind die Ergebnisse des ersten Schießens hervorragend. 17 von 22 Damen sind ohne Fehler durchgekommen. Von den Top-Nationen war Deutschland die einzige, die einen Nachlader benötigte.

18:21 Erste Runde, erstes Schießen!
Gasparin liegt zuerst auf der Matte und macht mit den Scheiben kurzen Prozess. Die Schweizerin räumt alles ab und geht in Führung liegend in die nächste Runde. Nicht optimal lief der Anschlag für Nadine Horchler, die nach einem Nachlader ein paar Plätze eingebüßt hat.

18:20 Bekannte Gesichter an der Spitze
Um dem Verkehr hinten aus dem Weg zu gehen, haben sich die Spitzenläuferinnen ganz weit vorne platziert. Dort ist alles dabei, was Rang und Namen hat. In Zweierreihen erklimmt das Feld jetzt den letzten Anstieg vor dem Schießen.

18:18 Feld geschlossen
Noch tut sich wenig im Rennen. Das Feld ist dicht beisammen und wird mehr oder weniger gemeinsam zum ersten Liegendanschlag kommen. Erst danach werden wohl die ersten großen Lücken aufreißen.

18:17 Es staut sich!
Schon bei der Ausfahrt aus dem Stadion verhaken sich die Skier einiger Damen. Manche kommen nur kurz aus dem Tritt, anderen müssen komplett stehen bleiben. Wohl denen, die ganz vorne laufen und sich aus diesem Chaos raushalten. Und das sind vornehmlich die Favoritinnen.

18:15 Das Rennen läuft!
Und schon geht´s los! Unter dem lauten Jubel der Fans stürzen sich die Startläuferinnen in die Spur. Für Deutschland beginnt Nadine Horchler. Ihre Hauptkonkurrentinnen werden wohl Vita Semerenko, Marie Lauret Brunet und vielleicht auch Fenne Hilde sein. Und auch eine Selina Gasparin ist durchaus in der Lage, mit den Besten mitzuhalten.

18:12 "Gold-Lena" drückt die Daumen
Zum ersten Mal seit ihrem Karriereende wird heute übrigens auch Magdalena Neuner einem Weltcup-Rennen beiwohnen. Die Wallgauerin nahm an einem Prominenten-Rennen teil und drückt ihren ehemaligen Teamkolleginnen gleich die Daumen.

18:10 Noch wenige Minuten bis zum Start!
Die Stimmung an der WM-Strecke 2012 ist traditionell gut. Die Ränge im Stadion sind restlos gefüllt und auch rund um den Kurs haben sich zahlreiche Fans versammelt. Die Rennen in Ruhpolding sind übrigens die letzten in dieser Saison, die auf deutschem Boden stattfinden.

18:08 Große Konkurrenz für DSV-Staffel
Die ärgsten Konkurrenten der deutschen Mannschaft kommen wie üblich aus Norwegen, Russland, Frankreich und der Ukraine. Vor allem die Schlussläuferinnen dieser Nationen haben es in sich. Andrea Henkel wird auf ihrer Runde unter anderem auf Tora Berger, Olga Zaitseva und Olena Pidhrushna treffen.

18:06 Gasparins führen Aufgebot der Schweiz an
Die Eidgenossen geben den "jungen Wilden" erneut eine Chance. Selina Gasparin ist mit ihren 28 Jahren mit Abstand die erfahrenste Läuferin im Aufgebot. Dazu gesellen sich die Nachwuchskräfte Elisa Gasparin (21), Patricia Jost (19) und Aita Gasparin (18).

18:03 ÖSV-Staffel am Start
In Oberhof schickten die Österreicher keine Damen-Staffel ins Rennen. Heute hat der ÖSV eine Mannschaft gemeldet. Diese besteht aus Iris Schwabl, Romana Schremp, Christina Rieder und Lisa Theresa Hauser. Ein Platz unter den besten Zehn ist sicherlich das Ziel, wobei es zum Sprung nach ganz vorne wohl nicht reichen wird.

18:00 Entscheidung am Schießstand?
Ruhpolding ist für seine ausgezeichnet vor Wind und Wetter geschützte Schießanlage bekannt. Daher sind die Ergebnisse hier oftmals besser als auf anderen Strecken. Schon wenige Fehler können eine Mannschaft weit zurückwerfen. Da viele Nationen einige "Wackelkandidatinnen" im Aufgebot haben, könnte es gleich ein munteres Auf und Ab im Klassement geben.

17:56 Das deutsche Quartett
Andrea Henkel kehrt heute ins Team zurück, nachdem sie in der letzten Woche aufgrund einer Erkältung auf ihren Staffel-Start verzichtete. Die anderen drei Damen waren bereits in Oberhof Teil der Mannschaft, die am Ende auf Platz drei landete. Das DSV-Quartett läuft gleich in der Besetzung/Reihenfolge Nadine Horchler, Miriam Gössner, Tina Bachmann, Andrea Henkel.

17:52 Guten Abend aus Ruhpolding!
Hallo und herzlich willkommen zum Biathlon-Weltcup-Wochenende in Ruhpolding. Sechs Rennen stehen an den nächsten Tagen insgesamt auf dem Programm, die 4x6-km-Staffel der Damen wird die "Festspiele" um 18:15 Uhr eröffnen!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal