Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon Live-Ticker: Deutsches Team enttäuscht bei Fourcade-Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon Live-Ticker: Massenstart Herren in Khanty Mansysk live

17.03.2013, 15:56 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Martin Fourcade (FRA)

2. Dominik Landertinger (AUT)

3. Emil Hegle Svendsen (NOR)

4. Tim Burke (USA)

5. Simon Eder (AUT)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

14:22 Das war´s von der Saison 2012/2013!
Nach vier intensiven, spannenden und zum Teil dramatischen Monaten verabschieden sich die Biathleten in den verdienten Feierabend. Wir schließen uns an. Vielen Dank, dass sie in diesem Winter mit uns mitgefiebert haben! Wir wünschen eine erholsame und verletzungsfreie Sommerpause und sagen auf Wiedersehen!

14:21 Kaum Lichtblicke im deutschen Team
Die Saison wird im DSV wohl schnell in Vergessenheit geraten. Zwei Siege, zwei zweite Plätze und ein dritter Rang von Andreas Birnbacher sowie zwei dritte Plätze von Erik Lesser und WM-Bronze in der Staffel – mehr gab es im deutschen Lager nicht zu feiern. Florian Graf, Arnd Peiffer und Simon Schempp blieben in allen 33 Rennen ohne Podestplatz. Im Hinblick auf Sotschi 2014 gibt es für die Deutschen auf jeden Fall noch eine Menge Arbeit.

14:19 Sumann sichert einzigen ÖSV-Erfolg
Die Österreicher können sich bei Christoph Sumann bedanken, dass der Winter zumindest noch ein versöhnliches Ende nimmt. Sein Sieg in der gestrigen Verfolgung war das einzige Erfolgserlebnis der ÖSV-Herren. Sumann steuerte zudem noch einen dritten Platz bei. Dominik Landertinger fuhr - heute eingeschlossen - zwei Mal aufs Treppchen und auch Daniel Mesotitsch durfte sich über einen dritten Platz freuen. Simon Eder ging indes komplett leer aus.

14:17 Fourcade und Svendsen die lachenden Sieger
Martin Fourcade ist ohne Frage der Mann der Saison. Zehn Siege, 19 Podestplätze und die souveränen Erfolge in den Weltcup-Wertungen stehen für ihn zu Buche. Ein kleiner Makel bleibt trotzdem, denn ausgerechnet bei der WM sahnte sein größter Widersacher ab. Der Norweger Emil Hegle Svendsen schnappte sich vier von sechs möglichen Goldmedaillen und wies den Franzosen, der "nur" einmal Gold und dreimal Silber gewann, in die Schranken.

14:16 Deutsche schleichen ins Ziel
Arnd Peiffer (4 Fehler) beendet das Rennen als bester Deutscher auf Platz 18. Florian Graf (4) wird 20., Andreas Birnbacher läuft nach sechs Schießfehlern nur auf Rang 27. Erik Lesser (7) kommt direkt nach ihm ins Ziel. Die Saison endet für die Deutschen also mit einer weiteren Enttäuschung.

14:13 Platz zwei für Landertinger!
Klasse Auftritt von Dominik Landertinger! Der Österreicher geht im Anstieg aus dem Sattel und läuft seinen Begleitern einfach davon. Svendsen hechelt vergeblich hinterher, wird aber immerhin noch Dritter. Die Plätze vier und fünf gehen an Tim Burke und Simon Eder.

14:12 Martin Fourcade ist im Ziel!
Chapeau! Martin Fourcade läuft zum 19. Mal in dieser Saison auf das Treppchen. Zum zehnten Mal steht er ganz oben. Da weiß man natürlich, wie man zu jubeln hat. Mit der französischen Fahne, ausgestreckten Armen und einem breiten Lächeln kommt er über die Linie. Kurz davor hält er sogar kurz an, um sich die Glückwünsche abzuholen.

14:10 Zwei schließen auf
Das Bummeltempo hat Folgen! Jetzt gehören auch Bø und Simon Fourcade zur Verfolgergruppe. Da werden sich einige Läufer ordentlich verzockt haben.

14:08 Es wird taktiert!
Die Spannung in der Verfolgergruppe ist förmlich zu greifen. Die Jungs belauern sich, tauschen immer mal wieder Blicke aus. Wer macht das Rennen? Shipulin, Eder, Landertinger, Svendsen und Burke stehen zur Auswahl.

14:07 Volles Programm fü Birnbacher und Lesser
Lesser und Birnbacher ziehen die Saison unfreiwillig in die Länge. Sieben bzw. sechs Strafrunde haben sie heute gesammelt. Damit gewinnt man keinen Blumentopf. Wenigstens Graf und Peiffer liefern nochmal einen fehlerfreien Anschlag.

14:06 Die Österreicher kommen!
Stark! Eder und Landertinger bleiben fehlerfrei. Aber auch Svendsen hält mit fünf Treffern den Kontakt. Das wird eine ganz heiße Schlussrunde. Fünf Läufer streiten sich um die Plätze zwei und drei.

14:05 Das vierte Schießen:
Fourcade ballt die Faust! Er wird auch dieses Rennen gewinnen. Schon wieder. Wie immer eigentlich. Er legt seine Scheiben um, während Shipulin einmal in die Strafrunde muss. Was passiert im Kampf um die Plätze?

14:03 Die Entscheidung naht
Fourcade hat eine Lücke zu Shipulin gerissen. Wieder kommt der Mann im gelb-roten Trikot als Erster an den Schießstand...

14:02 Attacke von Fourcade
Und da beschleunigt der Franzose im Anstieg. Shipulin hängt in seinem Windschatten, hat aber schon jetzt arg zu beißen. Hinten hat sich unterdessen der Tscheche Moravec aus der Verfolgerguppe gelöst.

14:01 Deutsche im letzten Drittel
Ein letzter Blick auf die deutschen Herren: die laufen heute nur hinterher. Erik Lesser ist als 20. noch am besten platziert.

14:00 Fourcade vs Shipulin
Das wird das Duell um den Sieg! Das französisch-russische Duo liegt 20 Sekunden vor der Konkurrenz. Sollte einer von beiden gleich ohne Fahrkarte bleiben, wird er diesen Massenstart gewinnen. Völlig offen ist dagegen der Kampf um Platz drei. Acht Läufer haben mehr oder weniger gute Chance, das Treppchen noch zu erreichen.

13:59 Eder ist dran
Simon Eder hat nach seinem zweiten fehlerfreien Anschlag Plätze gutgemacht. Der Österreicher ist im Moment guter Vierter. Seine Teamkollegen Mesotitsch und Landertinger laufen immerhin noch in der Top Ten.

13:58 Birnbacher schmeißt es weg
Dann doch lieber auf die falschen Scheiben ballern! Andreas Birnbacher fängt sich drei Strafrunden ein und wird damit keine Rolle mehr spielen. Auch Graf und Peiffer lassen schon wieder ein Ziel stehen. Lesser bleibt zwar ohne Fehlschuss, ist dafür aber schon weit zurück.

13:56 Das dritte Schießen:
Apropos gut Schützen: Shipulin ist so einer. Und natürlich auch Martin Fourcade. Bei beiden bleiben als einzige Mitglieder aus der Spitzengruppe ohne Fehler und duellieren sich jetzt auf der Strecke.

13:55 Spannung vor dem dritten Anschlag
Die Lage ist für die guten Schützen wie gemalt. Jetzt noch einmal die Null halten und es wird weit, weit nach vorne gehen. Das Tempo vorne ist hoch, weshalb die Verfolger auch nicht näher kommen. Gut möglich, dass der Sieger aus der aktuellen Spitzengruppe kommt.

13:53 Der Franzose ist dran!
Die neue Rennsituation: Nach Fourcades Aufholjagd laufen nun sieben Herren gemeinsam an der Spitze. 24 Sekunden danach kommt die Gruppe um Simon Eder und Andreas Birnbacher. Die anderen drei Deutschen kämpfen sich ganz am Ende des Feldes durch den Schnee.

13:51 Sechs Läufer an der Spitze
Shipulin, Svendsen, Burke, Landertinger, Slesingr und Bø bilden aktuell die Spitzengruppe. Martin Fourcade ist in der alleinigen Verfolgung und drauf und dran, die Lücke zu schließen. Fast 30 Sekunden hinter den Führenden liegt der Rest des Feldes.

13:49 Vier Runden für Peiffer!
Knüppeldick kommt es für Arnd Peiffer, der vier Mal in die Strafrunde muss. Auf dem Weg dorthin wird er Florian Graf und Erik Lesser begegnen. Auch sie kreiseln schon.

13:48 Das zweite Schießen:
Menschliche Züge bei Fourcade! Sein letzter Schuss fliegt daneben. Das nutzen die anderen Herren aus. Shipulin, Svendsen, Slesingr und Landertinger ziehen am Franzosen vorbei. Birnbacher zielt auf die richtigen Scheiben und macht nach fünf Treffern Boden gut. Die anderen Deutschen sind schon jetzt weg vom Fenster.

13:46 Zurück im Stadion
Gleiches Bild wie beim ersten Besuch im Stadion: Fourcade liegt 20 Meter vor der Konkurrenz und eröffnet den zweiten Liegendanschlag...

13:45 Deutsche im Stau
Das haben sie davon! Es war anscheinend keine gute Entscheidung, sich schon früh ins Hinterfeld fallen zu lassen. Jetzt stecken die Deutschen Herren hinten fest. Überholen ist in so einer großen Gruppe fast unmöglich.

13:44 Große Spitzengruppe!
17 von 30 Läufern haben im ersten Anschlag alle Scheiben abgeräumt. Dementsprechend groß ist auch die Spitzengruppe. Fourcade führt sie an und liegt knapp fünf Sekunden vor seinen 16 Verfolgern.

13:41 Er zieht schon wieder davon
Man könnte auch einfach eine Wiederholung der letzten Rennen zeigen. Schon wieder enteilt Martin Fourcade der Konkurrenz. Anton Shipulin und Michal Slesingr, der gestern nachträglich noch auf den dritten Platz gesetzt wurde, sind die ersten Verfolger.

13:40 Das erste Schießen:
Perfekte Ausbeute für Fourcade! Fünf Schuss, fünf Treffer. Zahlreiche Herren ziehen nach. Nur die Deutschen nicht. Birnbacher, Lesser und Graf müssen allesamt in die Runde. Für die Österreicher läuft es auch nicht besser. Landertinger und Sumann bleiben zwar fehlerfrei, dafür müssen Eder und Mesotitsch den Umweg nehmen.

13:38 Es geht zum ersten Schießen
Die Meute kommt zum ersten Mal an den Schießstand. Und wie vermutet hat sich Fourcade abgesetzt. Der Franzose hat eine Lücke von 30 Metern gerissen und kann sich damit Zeit lassen.

13:37 Deutsche mitten im Verkehr
Optimal ist das nicht! Aus welchem Grund auch immer sind fast alle Deutschen im hinteren Teil des Feldes zu finden. Da muss man höllisch aufpassen und kann ruckzuck in einen Sturz verwickelt werden.

13:35 Svendsen gibt Gas
Jetzt zeigt sich der Norweger zum ersten Mal an der Spitze. Er führt das Feld den Anstieg hinauf und sorgt für eine erste Tempoverschärfung. Noch lässt sich aber niemand abschütteln.

13:33 Fourcade wird zulegen
Der Franzose ist einer der langsamsten Schützen und mag es, mit einem kleinen Vorsprung auf die Matte zu kommen. Seinen ersten Antritt werden wir wohl kurz vor der Einfahrt ins Stadion erleben.

13:32 Kein Grund zur Eile
Es geht regelrecht gemütlich zu! Gemächlichen Schrittes pflügen die Herren auf dieser ersten Runde durch die Loipe.

13:29 Das Rennen läuft!
Und auf geht´s! 20 Schuss und 15 km plus x haben die Herren in diesem Winter noch vor sich. Genug Möglichkeiten, sich mit einem guten bzw. schlechten Resultat in die Sommerpause zu verabschieden.

13:24 Die Party kann steigen!
In wenigen Minuten fällt der letzte Startschuss der Saison. Der Vollständigkeit halber: am Start sind die besten 25 des Gesamt-Weltcups sowie die fünf besten Läufer des Wochenendes. Vier Mal geht es an den Schießstand, wobei jeder Fehlschuss eine Strafrunde zur Folge hat. Die dauert etwas mehr als 20 Sekunden. Zwei Fehler lassen sich problemlos kompensieren, aber mehr sollten es für den späteren Sieger nicht werden.

13:21 Entscheidung am Schießstand
Schon bei den Damen haben wir vorhin gesehen: die Entscheidung in diesem Rennen wird am Schießstand fallen. Die Strecke hier in Khanty Mansysk ist nicht schwer genug, als das man auf ihr viel Zeit gutmachen könnte. Zehn, 15 Sekunden pro Runde sind vielleicht möglich, mehr aber auch nicht.

13:18 Es kann nur einen geben!
Ohne die Konkurrenz abwerten zu wollen, gibt es auch heute nur einen einzigen Top-Favoriten. Und das ist natürlich Martin Fourcade. Der Franzose ist der schnellste Mann in der Loipe und einer der sichersten am Schießstand. Wenn er nicht patzt, gibt es für den Rest der Weltspitze nichts zu holen. Das mag ein wenig hart klingen, entspricht aber den Tatsachen.

13:16 Vier Österreicher dabei
Verfolgungssieger Christoph Sumann und Daniel Mesotitsch haben an den letzten beiden Tagen starke Leistungen gezeigt und sich dadurch für diesen Massenstart qualifiziert. Neben diesem Duo gehen aus dem ÖSV-Lager noch Dominik Landertinger und Simon Eder an den Start. Auch sie machten im Sprint mit den Plätzen vier und sechs auf sich aufmerksam. Landertinger legte zudem gestern eine weitere Top-Platzierung nach.

13:13 Hoffen auf versöhnliches Ende
Mit Andreas Birnbacher, Erik Lesser, Arnd Peiffer und Florian Graf sind insgesamt vier Deutsche im Feld vertreten. Besonders Birnbacher wird nach seiner Crossfire-Einlage in der Verfolgung auf ein versöhnliches Saisonende hoffen. Gleiches gilt für Erik Lesser, der gestern mehr Probleme mit seinem Gewehr als mit der Strecke hatte. Für Graf und Peiffer wird dieser Winter so oder so in schlechter Erinnerung bleiben - egal, wie das Rennen heute ausgeht.

13:10 Willkommen zum letzten Rennen der Saison!
Ein letztes Hallo aus Khanty Mansysk und herzlich willkommen zum Massenstart der Herren. Um 13:30 Uhr deutscher Zeit (18:30 Uhr Ortszeit) beginnt in Russland das letzte Rennen der Saison!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal