Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Live-Ticker: Ski Langlauf 2012/2013 - Sprint klassisch Herren Liberec

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski Langlauf 2012/2013 - Sprint klassisch Herren Liberec

12.01.2013, 14:42 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Teodor Peterson (SWE)

2. Emil Jönsson (SWE)

3. Pål Golberg (NOR)

4. Eirik Brandsdal (NOR)

5. Tim Tscharnke (GER)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:51 Auf Wiedersehen!
Damit verabschieden wir uns für heute aus Liberec. Morgen geht es ab ca. 14:15 Uhr mit dem Teamsprint weiter. Natürlich werden wir auch von diesem Rennen live und ausführlich berichten. Vielen Dank für Ihr Interesse und einen schönen Samstag noch. Auf Wiedersehen.

15:49 Zwei Schweden vor zwei Norwegern
Vier Skandinavier belegen am Ende die ersten vier Plätze in diesem Klassik-Sprint. Tim Tscharnke darf sich zurecht als "Bester vom Rest" von seinem Anhang feiern lassen. Und überhaupt war es aus deutscher Sicht mit fünf Teilnehmern im Hauptfeld ein äußerst erfolgreicher Tag. Viel besser kann man in so ein Weltcup-Wochenende nicht starten.

15:47 Finale
Golberg zieht den Sprint an, aber das macht er viel zu früh. Peterson und Jönsson schießen rechts und links an ihm vorbei und machen das Rennen unter sich aus. Aber wie knapp geht das denn zu?! Die beiden Schweden kommen zeitgleich über die Linie, das Zielfoto sieht Peterson hauchdünn vorn und kührt ihn zum Sieger. Tim Tscharnke wird am Ende guter Fünfter.

15:44 Finale
Aber die Jungs hinten schaffen den Zusámmenschluss. Newell ist zwar weg vom Fenster, aber Tscharnke beißt noch und hält den Kontakt. Da ist nichts verloren...

15:43 Finale
Da reißt jetzt schon eine kleine Lücke. Die darf nicht zu groß werden, sonst sind Jönsson, Brandsdal und Peterson weg....

15:42 Finale
Tscharnke hat die ungeliebte Außenbahn ganz gut weggesteckt und reiht sich nach den ersten Metern auf Platz vier ein. Jönsson zieht wie immer vorneweg...

15:39 Finale
Vorhang auf zum letzten Rennen des Tages! Tim Tscharnke hat es tatsächlich in diesen Endlauf geschafft. Zugegeben, die Umstände waren glücklich, trotzdem ist seine Teilnahme nicht unverdient. Seine Gegner sind Paal Golberg, Emil Jönsson, Teodor Peterson, Eirik Brandsdal und Andrew Newell.

15:30 Strafe für Devjatiarov, Tscharnke im Finale!
Der Russe bekommt für seine Aktion im ersten Lauf eine Strafe aufgebrummt und wird ans Ende des Feldes gesetzt. Und das ist eine super Nachricht für Tim Tscharnke, denn dadurch ist der Deutsche im Finale dabei.

15:28 2. Halbfinale
Suboptimal! Tscharnke wählt die falsche Spur und muss die anderen vorbeiziehen lassen. Blitzschnell fehlen ihm ein paar Meter zur Spitze. Und das kann er nicht mehr aufholen. Er rettet den dritten Platz irgendwie ins Ziel, muss aber auf seine Zeit hoffen. Peterson und Brandsdal sind dagegen sicher weiter.

15:25 2. Halbfinale
Super Start von Tscharnke, der sofort die Führung übernimmt. Die Jungs haben natürlich auch mitbekommen, was da gerade im ersten Halbfinale passiert ist und wollen sich aus dem Verkehr raushalten.

15:24 2. Halbfinale
Jetzt gilt es für Tim Tscharnke! Der Deutsche kann das Finale packen, aber dafür ist eine absolute Top-Leistung notwendig. Seine Gegner sind Pentsinen, Valjas, Brandsdal, Peterson und Newell.

15:23 1. Halbfinale
Unglaublich! Kriukov kommt ins Wanken, kann sich nicht mehr halten und stürzt. Da wurde er von seinem eigenen Teamkollegen abgeräumt. Und das in der letzten Kurve! Im Fallen reißt der Russe auch noch Hattestad um. Golberg und Jönsson haben die Lücke entdeckt und sind durchgestoßen. Die beiden kommen vor allen anderen über die Linie. Was für ein kurioses Finish!

15:19 1. Halbfinale
Das Rote Trikot leuchtet schon wieder an der Spitze. Keine Frage, Emil Jönssons Taktik ist, die Rennen von vorne zu bestimmen. Die drei Russen werden gleich wohl versuchen, dem Schweden den Weg abzuschneiden. Das ist ein fester Bestandteil ihrer Taktik.

15:17 1. Halbfinale
Und weiter geht´s! Einfache Läufe gibt es jetzt sowieso nicht mehr, aber Jönsson, Kriukov und Golberg in ein und demselben Lauf - das hat schon was!

15:06 Kurze Pause!
Die Damen tragen jetzt zunächst ihre Halbfinal-Läufe aus. Die Herren bereiten sich unterdessen auf ihre Vorschlussrunde vor. Als Lucky Loser sind Panzhinskiy und Valjas dabei.

15:05 5. Viertelfinale
Und dann geht doch noch weit vor dem Ziel die Post ab! Göring kann nicht mithalten und muss ein gute Stück vor der Linie abreißen lassen. Newell hat am Ende die größten Reserven und schiebt sich an Pentsinen vorbei auf Platz eins.

15:03 5. Viertelfinale
Es entwickelt sich ein taktischer Lauf. Noch läuft hier niemand am Limit, alle setzen ihre Hoffnungen offenbar auf den Zielsprint. Wenn sich da nicht einige verzocken...

15:01 5. Viertelfinale
Das sieht man auch nicht oft! Anssi Pentsinen produziert einen Fehlstart. Der Finne kommt ins Stolpern, dann bricht ihm auch noch ein Stock, so dass er den Sturz nicht mehr verhindern kann. Glück im Unglück: Durch seinen Fehlstart bekommt er eine zweite Chance.

15:00 5. Viertelfinale
Das letzte Viertelfinale steht an! Der Finne Pentsinen und der Amerikaner Newell sollten die größten Widersacher von Franz Göring sein. Johan Edin und Anton Gafarov sind wohl auf dem gleichen Level.

14:58 4. Viertelfinale
Stark! Brandsdal, Tscharnke und auch Eisenlauer können sich weit vor dem Ziel von den anderen lösen. Tscharnke biegt vor den beiden auf die Zielgerade und bringt diesen Vorsprung locker ins Ziel. Der Norweger kommt als Zweiter über die Linie, Eisenlauer wird guter Dritter. Ein toller Auftritt des DSV-Duos, das hier klasse zusammengearbeitet hat.

14:56 4. Viertelfinale
Das DSV-Duo kommt gut weg und übernimmt sofort die Führung. Vor allem Tscharnke macht einen bärenstarken Eindruck. Nicht umsonst hängt sich Brandsdal an seine Skier.

14:55 4. Viertelfinale
Zwei Deutsche stehen in diesem Viertelfinale! Tim Tscharnke ist nach seinem Tour-Verzicht wieder mit von der Partie. Und auch Sebastian Eiselauer hat sich sein Startrecht in der Quali erkämpft. Aus der schweizer Mannschaft hat sich Üli Schnider für diesen Lauf qualifiziert.

14:53 3. Viertelfinale
Nach der letzten Haarnadelkurve entscheidet sich Wenzl für die enge Innenbahn. Die Spur dort ist nicht so gut, dafür hat er freie Fahrt. Er reiht sich wieder ein, spannt sich hinter Golberg und geht erst auf der Zielgerade aus dessen Windschatten. Doch dann gehen Wenzl die Körner aus. Er wird immer langsamer und nur Vorletzter. Peterson entscheidet das Viertelfinale vor Golberg für sich. Das ist der erwartete Einlauf.

14:50 3. Viertelfinale
Wenlz geht das Rennen langsam an, aber das kennen wir ja von ihm. Er setzt voll auf die letzten 200 Meter, auf denen der Deutsche es zur Not auch mit "Gewalt" richten kann.

14:49 3. Viertelfinale
Weiter geht´s im Takt! Auch dieser Lauf hat es in sich. Peterson und Golberg liefen schon in der Quali richtig gut und gehen als Favoriten in dieses Rennen. Aber auch Josef Wenlz hat durchaus Chancen auf das Halbfinale.

14:47 2. Viertelfinale
Frech, was der Wolz hier macht! Er erwischt einen tollen Start, schneidet den anderen den Weg ab und reiht sich hinter Kriukov ein. Aber er kann diese gute Position nicht lange halten und wird schnell von den anderen kassiert. Die Entscheidung fällt erst auf den letzten Metern, auf denen Kriukov und sein Teamkollege Devjatiarov den größten Punch haben und sich durchsetzen.

14:43 2. Viertelfinale
Alexander Wolz ist um seine Situation nicht zu beneiden. Als wenn ein Nikita Kriukov als Gegner nicht schon stark genug wäre, stehen auch noch Petukhov und Razym in diesem Viertelfinale am Start. Aber für den Deutschen gilt heute das olympische Motto "dabei sein ist alles".

14:42 1. Viertelfinale
Emil Jönsson macht keine Gefangenen und setzt sich sofort an die Spitze. Der Mann im roten Trikot des Sprintbesten will hier gar kein Risiko eingehen und spannt sich vor das Feld. Die Jungs belauern sich, keiner will die erste Attacke setzen. Und dann ist es Jönsson, der den Schlusssprint eröffnet. Und wie! Mit drei, vier kräftigen Stockschüben setzt er sich ab und fährt den Sieg locker nach Hause. Hattestad wird Zweiter und ist damit ebenfalls weiter.

14:38 1. Viertelfinale
Der Lauf der "Schwergewichte" eröffnet den Sprintwettbewerb der Herren. In diesem Viertelfinale wird es wohl von Beginn an zur Sache gehen.

14:31 Gleich geht´s los!
Das letzte Viertelfinale der Damen läuft, die ersten Herren bereiten sich auf ihren Start vor. Mit Jönsson, Strandvall, Hattestad, Rönning und Retivykh ist dieser Lauf hochkarätig besetzt.

14:28 Die Favoriten
Ganz vorne dürften aber wohl auch heute die üblichen Verdächtigen landen. Die Namen Brandsdal, Jönsson und Kriukov sind mehr als nur ein Geheimtipp auf den Sieg. Die Top Vier der Tour, Alexander Legkov, Dario Cologna, Maxim Vylegzhanin und Petter Northug waren heute nicht am Start.

14:23 Starker Auftritt der Deutschen!
Die Qualifikation lief für die DSV-Läufer nach Wunsch. Alexander Wolz, Josef Wenzl, Tim Tscharnke, Sebastian Eisenlauer und Franz Göring haben den Sprung in das Viertelfinale geschafft. Das ist die beste Ausbeute für den DSV seit vielen Jahren. Hoffentlich können die deutschen Herren das auch nutzen.

14:19 Willkommen in Liberec!
Hallo und herzlich willkommen im tschechischen Liberec. Die Tour de Ski 2012/2013 ist Geschichte, die Weltmeisterschaften stehen vor der Tür. Heute und morgen sind aber einzig und allein die Sprintfähigkeiten der Herren gefordert. Sobald die Damen ihre Viertelfinals beendet haben, gehen die Herren in die Spur.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal