Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon Antholz: Shipulin gewinnt Sprint - Birnbacher auf 4

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon Antholz: Shipulin gewinnt Sprint - Birnbacher auf 4

18.01.2013, 16:59 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Anton Shipulin (RUS)

2. Emil Hegle Svendsen (NOR)

3. Jakov Fak (SLO)

4. Andreas Birnbacher (GER)

5. Evgeniy Garanichev (RUS)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:46 Das war´s für heute aus Antholz!
Damit verabschieden wir uns für heute vom Biathlon-Weltcup aus Antholz. Wieder einmal hat sich bestätigt, dass das Feld bei den Herren extrem eng beieinander liegt und kaum Fehler verzeiht. Die Deutschen gehen erneut leer aus, wobei die Resultate in der Breite letztendlich nicht schlecht sind. Luft nach oben ist trotzdem noch da. Schon morgen geht´s hier mit der Verfolgung weiter. Ab ca. 15 Uhr sind wir live dabei. Vielen Dank für Ihr Interesse und einen schönen Start ins Wochenende!

15:43 Platz acht für den Routinier
Ein klasse Auftritt von Daniel Mesotitsch, der die Top Ten knackt und sich sogar noch vor seinem Teamkollegen Friedrich Pinter setzt. Respekt!

15:38 Warten auf Mesotitsch
Der Österreicher wird heute für das letzte Highlight sorgen. Er ist der einzige Läufer, der die Spitzenplätze noch attackieren kann. Auf seine Zielankunft werden wir natürlich noch warten.

15:36 Plötzlich ist Mesotitsch da!
Der eine Österreicher vergeigt´s, dafür kommt von hinten direkt der nächste! Daniel Mesotitsch ist ein bisschen unter dem Radar geflogen, aber spätestens nach seiner zweiten "0" sollte man ihn auf dem Schirm haben. Vor der letzten Runde liegt er auf einem sensationellen dritten Platz.

15:35 Waterloo für Eberhard!
Ist das bitter! Da liegt Julian Eberhard auf Top-Ten-Kurs und dann verballert er ein gutes Resultat im Stehendanschlag. Vier (!) Fahrkarten werfen ihn meilenweit zurück.

15:33 Birnbacher im Interview:
Der Deutsche steht den Kollegen am Mikrofon Rede und Antwort. Thema ist natürlich der denkbar knappe Rückstand auf das Podest. "Sieben Zehntel sind immer ärgerlich. Das kann man immer irgendwo rausholen, aber ich hab alles gegeben. Von daher passt das. Der vierte Platz ist in Ordnung. Ich bin zuversichtlich, dass es jetzt peu á peu nach vorne geht."

15:30 Eberhard darf noch Hoffen!
Viel passiert jetzt nicht mehr auf der Strecke, aber einen Mann sollte man im Auge behalten. Und das ist der Österreicher Julian Eberhard. Er ist kurz vor dem zweiten Schießen auf Top-Ten-Kurs.

15:28 Makoveev verschenkt´s!
Das fing so gut an! Der Russe versenkt seine ersten drei Schüsse im Ziel, knallt die letzten beiden aber daneben. Damit kann er seinen Coup aus Ruhpolding hier nicht wiederholen.

15:27 Die Überraschung des Tages!
Dafür ist auf jeden Fall der US-Amerikaner Lowell Bailey verantwortlich. Der 31-jährige Routinier ist in diesem Winter nur selten in Erscheinung getreten, aber heute lief es für ihn richtig rund. Null Fehler am Schießstand, dazu einer gute Laufleistung - Respekt!

15:25 Und täglich grüßt Makoveev!
Dieser Typ ist einfach unglaublich! Schon in Ruhpolding kam Andrei Makoveev quasi aus dem Nichts und spurtete mit einer hohen Startnummer noch auf das Podest. Und heute könnte er dieses Kunststück wiederholen. Vor dem zweiten Anschlag ist der Russe vorn mit dabei.

15:22 Graf schrammt knapp an der Top Ten vorbei
Schade, schade! Zehn Sekunden schneller und Florian Grafs fehlerfreie Leistung hätte locker zum achten Platz gereicht. So kommt der Deutsche als Zwölfter ins Ziel. Darauf lässt sich aufbauen.

15:20 Pinter und Landertinger stark!
Das ÖSV-Duo hat die Pflicht heute mehr als erfüllt und liegt momentan auf den Plätzen acht und 15. Vielleicht verlieren sie noch ein, zwei Ränge, für die Top 20 reicht das aber allemal.

15:18 0,7 Sekunden fehlen Birnbacher
Weniger als eine Sekunde trennt Andreas Birnbacher vom Podest. Das mag knapp und unglücklich gelaufen sein, aber wenn gleich zwei Leute trotz Strafrunde schneller sind, dann ist das so kurz vor der WM nicht das beste Zeichen.

15:17 Anton Shipulin gewinnt!
Offiziell ist es natürlich noch nicht, aber der Sieg im Sprint von Antholz geht an den Russen Anton Shipulin. Da kommt keiner mehr, der ihm den ersten Platz streitig machen kann. Auch Rang zwei für Emil Hegle Svendsen und Platz drei für Jakov Fak sind so gut wie sicher.

15:15 Fourcade nur Sechster, Schempp 16.
Nein, das war heute keine dieser Ausnahmeleistungen des Weltcup-Führenden. Martin Fourcade reiht sich sogar noch hinter Birnbacher und Garanichev ein. Simon Schempp hat es nach zwei Strafrunden vorerst auf Platz 16 gespült.

15:12 Birnbacher fällt zurück
Das war´s mit dem Treppchen! Fak (1 Strafrunde), Svendsen (1) und Shipulin (0) liegen jetzt vor Andreas Birnbacher auf den ersten drei Plätzen. Fourcade kommt noch von hinten und auch Malyshko ist noch nicht im Ziel.

15:11 Der Pechvogel des Tages!
Die Wahl fällt heute leicht! Und sie trifft Simon Fourcade. Nach sieben (!) Strafrunden bekommt der Bruder von Martin Fourcade jetzt auch noch eine Zwei-Minuten-Strafe aufgebrummt. Schlimmer geht´s nimmer!

15:09 Wer kommt noch?
Viele Läufer muss Shipulin nicht mehr fürchten. Aktuell zeichnet sich niemand ab, der den Russen vielleicht doch noch einholen könnte.

15:07 Menschliche Züge beim Franzosen!
Sachen gibt´s! Martin Fourcade lässt tatsächlich eine Scheibe stehen. Damit werden die Karten neu gemischt. Plötzlich scheint für Shipulin sogar der Sieg greifbar.

15:06 Fourcade kommt ins Stadion!
Die Entscheidung naht! Martin Fourcade kommt gleich zum zweiten Anschlag. Seine Laufzeit passt. Wenn der Franzose ohne Fehler bleibt, könnte er geradewegs auf den nächsten Sieg zusteuern.

15:04 Auch Svendsen überflügelt Birnbacher!
Langsam wird klar, dass die Laufleistung von Andreas Birnbacher heute nicht gepasst hat. Emil Hegle Svendsen nimmt dem Deutschen trotz einer Strafrunde fast zehn Sekunden ab. Da werden die Sorgenfalten im DSV-Lager nicht kleiner.

15:02 Malyshko ist dran, Peiffer auch!
Da tummelt sich der nächste Russe ganz vorne im Klassement rum. Dmitry Malyshko bleibt im Liegen fehlerfrei und setzt sich auf Platz fünf! Peiffer räumt auch alle Scheiben ab, aber der Deutsche zerstört sich beim Aufstehen seinen Stock. Und es dauert auch ein Weilchen bis Ersatz da ist. Dumm gelaufen!

14:59 Fourcade wie immer!
Dazu muss man eigentlich nichts mehr sagen! Der Franzose ist seit Monaten im Tunnel und lässt sich von nichts und niemandem beirren. Er setzt natürlich alle Schüsse ins Schwarze und läuft einmal mehr um den Sieg mit.

14:58 Shipulin 20 Sekunden vor Birnbacher
Puh, das ist eine ziemlich hohe Hausnummer! Der Russe nimmt Birnbacher bei gleicher Schießleistung mehr als 20 Sekunden ab. Das ist ein eindeutiger Fingerzeig in Richtung WM.

14:57 Fak bleibt auf Tuchfühlung
Der Slowene Jakov Fak zählt fast in jedem Rennen zum erweiterten Favoritenkreis. Das ist heute natürlich nicht anders. Vor allem, nachdem er im ersten Anschlag ohne Fehlschuss bleibt.

14:55 Der Russe schmeißt den Turbo an!
Wahnsinn! Shipulin rennt Birnbacher auf und davon. Der Russe baut seine Führung kontinuierlich aus und hält den Deutschen auf Distanz. Die Sbornaja ist in diesem Winter einfach unheimlich gut drauf.

14:54 Runde für Lesser!
Diese 150 Meter tun weh! Erik Lesser war drauf und dran, sich ebenfalls ganz weit nach vorne zu schieben, aber dann unterläuft ihm im zweiten Anschlag sein erster und einziger Fehler. Das wirft ihn erstmal zurück.

14:52 Shipulin fliegt heran!
Aber da sind ja noch diese bärenstarken Russen! Anton Shipulin ist einer davon. Der 25-Jährige ist sogar sieben Sekunden schneller als Birnbacher. Das gibt ein tolles Fernduell auf der letzten Runde.

14:51 Perfekte Ausbeute von Birnbacher!
Endlich kommt er mal wieder ohne Fehler durch! Unter dem lautstarken Jubel der zahlreichen deutschen Fans mäht Andreas Birnbacher auch im Stehen alle fünf Scheiben um. Und das reicht locker zur Führung. Jetzt Vollgas auf der letzten Runde und der Deutsche setzt eine Zeit, die sich gewaschen hat.

14:50 Vorhang auf für Fourcade!
Da startet der Top-Favorit! Martin Fourcade geht 30 Sekunden nach Simon Schempp und eine Minute nach Garanichev auf die Runde. Dieses Trio hat es in sich...

14:49 Probleme für Svendsen
Der Norweger hat eine fantastische Laufzeit, die bringt ihm nach einem Fehler im Liegendanschlag aber nicht allzu viel. Durch die Strafrunde büßt er seinen gesamten Vorsprung wieder ein.

14:48 Fehler für Pinter
Da ist der Fehlschuss. Ausgerechnet der letzte Versuch des Österreichers verfehlt sein Ziel. Das ist natürlich besonders ärgerlich.

14:46 Deutsch-Österreichische Führung
Im Gleichschritt pflügen Birnbacher und Pinter durch die Loipe. Die beiden schenken sich nichts und legen ähnliche Zeiten hin. Das könnte sich jetzt gleich ändern. Es geht ans Stehendschießen...

14:45 Volles Programm für Fourcade!
Simon Fourcade auf den Spuren von Miriam Gössner! Der Franzose trifft keine einzige Scheibe und kann schon jetzt einen Schlussstrich unter diesen Sprint ziehen.

14:44 Lesser zieht nach
Na also! Auch Erik Lesser hat bei diesen fast sterilen Bedingungen keine Probleme im Liegendanschlag. Er darf ebenfalls ohne Umweg in seine zweite Runde.

14:43 Birnbacher fehlerfrei!
Darauf lässt sich aufbauen! Andreas Birnbacher kommt ohne Strafrunde aus und reiht sich nur knapp hinter Pinter ein. Insgesamt sind die ersten Ergebnisse vom Schießstand exellent. Von den ersten neun Läufern sind acht ohne Fehler durchgekommen.

14:41 Svendsen auf der Jagd
Unterdessen stürzt sich der starke Norweger hinten in die Loipe. Auch auf ihn wird man heute ein Auge werfen müssen. Svendsen gehört zu den ganz großen Favoriten.

14:40 Null für Pinter!
Besser geht´s nicht! Der Österreicher versenkt alle fünf Schüsse im Ziel und übernimmt die Führung nach der ersten Runde. Kann Birnbacher da mithalten?

14:38 Birnbacher vorn dabei
Gleich kommt Andreas Birnbacher zum ersten Anschlag. Seine Angangszeiten sind gut, die Spitze nur wenige Sekunden entfernt.

14:36 Flotter Beginn von Pinter
Der Österreicher setzt im Moment die Bestzeiten auf der Strecke. Das passt ins Bild der immer besser werdenden ÖSV-Mannschaft.

14:34 Perfekte Bedingungen
Das Wetter spielt heute wieder mit. Die Sonne scheint und nur vereinzelt weht ein laues Lüftchen an den Schießstand. Der Schnee ist hart, trocken und dementsprechend schnell.

14:33 Birnbacher und Lesser unterwegs
Jetzt hat auch das DSV-Duo das Rennen aufgenommen. Läuferisch war das in den letzten Rennen ganz ordentlich, aber am Schießstand haben Birnbacher und Lesser das ein oder andere Mal einfach zu viele Federn gelassen.

14:30 Und los geht´s!
Das Rennen läuft! Für die passende Stimmung im Stadion ist allein schon durch die Startreihenfolge gesorgt, denn mit Christian De Lorenzi eröffnet ein Lokalmatador diesen Sprint!

14:25 Der Start rückt näher
In wenigen Minuten beginnt der Sprint von Antholz! Die vermeintlich interessanteste Gruppe startet mit den Nummern 32 bis 49. Dort sind – mit Ausnahme von Andreas Birnbacher und Emil Hegle Svendsen - fast alle Favoriten zu finden.

14:24 Anschauungsunterricht bei den Damen
Der Sprint der Damen hat gezeigt, worauf es hier in Antholz ankommt. Da die Strecke gut präpariert und trotz der großen Höhe (1600 m) relativ leicht zu laufen ist, kommt dem Schießen die wohl größte Bedeutung zu. Ein Fehler lässt sich in der Loipe noch aufholen, aber zwei Fahrkarten dürften heute schon zu viel sein.

14:21 Schweizer setzen auf Weger
Das Zugpferd der schweizer Mannschaft ist Benjamin Weger. An einem guten Tag kann der 23-Jährige mit den Besten mithalten. Seine Teamkollegen Claudio Böckli, Simon Hallenbarter und Mario Dolder zählen dagegen zu den Underdogs im Feld.

14:19 ÖSV-Team im Aufwind
Die Österreicher haben ihre WM-Form schon gefunden und in den letzten Rennen durchaus ansprechende Auftritte gezeigt. In den Einzelrennen schaffen sie es immer wieder, Leute unter die besten 15 zu bringen. Daher darf man sehr gespannt sein, wie weit es heute für Friedrich Pinter, Dominik Landertinger, Simon Eder, Julian Eberhard und Daniel Mesotitsch nach vorne geht.

14:16 Nächste Chance für DSV-Herren
Die Deutschen haben zuletzt solide Leistungen gezeigt. Auf die großen Ausreißer nach oben warten sie jetzt aber schon seit einigen Wochen. Heute bekommen Andreas Birnbacher, Erik Lesser, Simon Schempp, Arnd Peiffer, Florian Graf und Johannes Kühn die nächste Möglichkeit zu zeigen, was in ihnen steckt.

14:13 Kleinigkeiten entscheiden
Die letzten Rennen der Herren haben eindrucksvoll gezeigt, wie nah die Weltspitze beieinander ist. Vielleicht mit Ausnahme von Martin Fourcade, der in diesen Tagen unantastbar scheint, liefert sich die Konkurrenz ein Kampf auf Biegen und Brechen. Schon kleinste Fehler werden bitter bestraft.

14:10 Willkommen zum Sprint von Antholz!
Hallo und herzlich willkommen zum 10-km-Sprint der Herren. Zwei Wochen vor der Weltmeisterschaft in Nove Mesto sind die Wettkämpfe im italienischen Antholz der letzte Härtetest für die Athleten. Um 14:30 Uhr fällt der Startschuss.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal