Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Biathlon Antholz: Der Live-Ticker zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biathlon Live-Ticker: 12,5km Verfolgung der Herren in Antholz

21.01.2013, 11:26 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Anton Shipulin (RUS)

2. Jakov Fak (SLO)

3. Daniel Mesotitsch (AUT)

4. Martin Fourcade (FRA)

5. Emil Hegle Svendsen (NOR)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

16:01 Morgen geht es mit den Staffeln weiter!
Mit den herzlichsten Glückwünschen an Anton Shipulin, Jakov Fak und natürlich Daniel Mesotitsch sowie einer ernüchternden Vorstellung des deutschen Teams verabschieden wir uns für heute aus Antholz. Morgen geht es dann jedoch wieder richtig zur Sache, wenn ab 10.30 Uhr die Staffeln auf dem Programm stehen. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und einen schönen Samstag!

15:58 Jubel im russischen Lager und beim ÖSV
Im russischen Lager sowie beim ÖSV dürften am heutigen Tag hingegen die Korken knallen. Neben dem Sieger Shipulin platzierten sich zwei weitere Russen unter den besten Zehn und bei den Österreichern unterstreicht Daniel Mesotitsch seine gute Weltcup-Rückkehr mit Platz drei.

15:55 Große Probleme am Schießstand!
Vor allem am Schießstand zeigten die Deutschen heute grausame Leistungen. Sechs Fehler schoss Erik Lesser, sieben Fahrkarten stehen für Schempp, acht Fehler bei Johannes Kühn und neun Fehlschüsse bei Arnd Peiffer. Die Generalprobe vor der WM haben die DSV-Skijäger also mächtig in die Binsen gesetzt.

15:52 Der DSV am Boden
Friedrich Pinter kommt letztendlich als 19. ein, für Julian Eberhard steht Rang 24 und auch Mario Dolder auf Platz 26 rangiert noch vor Florian Graf, der als bester DSV-Athlet nur 28. wird.

15:50 Ferry macht 23 Plätze gut
Serguei Sednev, Jean Guillaume Beatrix und Andrei Makoveev komplettieren die Topten. Der Sprung unter diese gelingt Björn Ferry aus Schweden zwar nicht, doch als 34. gestartet, darf sich der Athlet der drei Kronen heute durchaus feiern lassen. Platz elf ist aller Ehren wert!

15:48 Shipulin zum Zweiten!
Es sieht gut aus! Die Flagge in der Hand, läuft Shipulin locker seinem zweiten Sieg in Antholz entgegen. Fak sichert sich Platz zwei und Daniel Mesotitsch kann tatsächlich Martin Fourcade auf Distanz halten und so das Podest stürmen. Auf Rang fünf landet Svendsen, Garanichev wird Sechster und Platz sieben geht an Dominik Landertinger, der heute die zweitschnellste Zeit in der Loipe vorweisen kann.

15:46 Mesotitsch muss kämpfen
Da gehen ihm die Körner aus! Schade, Mesotitsch fightet um jeden Meter, aber Fak ist dem Österreicher in der Loipe einfach überlegen. Jetzt muss der Routinier des ÖSV die Zähne zusammenbeißen!

15:44 Dreikampf um Platz zwei
Aktuell liefern sich Mesotitsch, Fourcade und Fak einen Dreikampf um Platz zwei, aber im Nacken des Trios bringen auch Garanichev, Svendsen und Makoveev den Schnee regelrecht zum Glühen. An Hochspannung mangelt es diesem Wettkampf nun wirklich nicht.

15:43 4. Schießen:
Das muss der Sieg sein! Svendsen, Hofer, Landertinger und Boeuf lassen Federn, während Shipulin eiskalt alles abräumt. Ein Kunststück, das ihm Fourcade, Fak und Mesotitsch zwar nachmachen können, doch den Vorsprung von 24,6 Sekunden auf Mesotitsch sollte der Russe eigentlich ins Ziel retten können.

15:41 Garanichev bärenstark
Heimlich, still und leise hat sich auch Garanichev wieder an die Spitze herangekämpft. Trotz zweier Fehler liegt der Russe noch auf Platz vier und hat das Podium im Blick.

15:39 Svendsen und Beatrix geben Vollgas
An der Seite von Svendsen zeigt heute auch der Franzose Beatrix eine tolle Laufleistung. Das Duo hat bereits 10 Sekunden auf Shipulin aufgeholt und liegt so nur noch 36 Sekunden hinter dem Russen, der 11,3 Sekunden vor Martin Fourcade und 19,2 Sekunden vor Mesotitsch führt.

15:37 Graf holt auf
Obwohl noch 14 Skijäger innerhalb einer Minute liegen, hat es kein Deutscher in diesen Kreis geschafft. Allerdings ist Florian Graf endlich seine erste fehlerfreie Schießeinlage geglückt und so darf der 24-Jährige doch wieder auf eine Topten-Platzierung hoffen.

15:36 3. Schießen:
Beim ersten Stehendanschlag lässt Shipulin erneut eine Scheibe stehen und so wittern die Verfolger nun ihre Chance. Pinter, Landertinger und Svendsen verballern jedoch gleich zwei Patronen und so lichten sich die Reihen. Diesen Umstand nutzen Martin Fourcade, Jakov Fak, Lukas Hofer und Daniel Mesotitsch, die keine Nerven zeigen, alle Projektile ins Ziel bringen und nun den Russen jagen.

15:33 Nackenschlag für den DSV
Als bester Deutscher liegt Florian Graf aktuell übrigens abgeschlagen auf Rang 27, Simon Schempp ist 36. und Erik Lesser rangiert an Position 44.

15:32 Shipulin spielt den Hasen
Shipulin führt das Feld weiterhin deutlich an. 21 Sekunden hinter dem Sprintsieger formiert sich mit Svendsen, Pinter und Fak allerdings eine bärenstarke Gruppe. Zudem haben auch Hofer, Landertinger, Mesotitsch, Fourcade und Bailey alle Cahncen, auf einen Platz auf dem Podium.

15:31 2. Schießen:
Während sich Lesser mit drei Fehlern ebenfalls von einem vorderen Platz verabschiedet und Florian Graf und Simon Schempp ebenfalls weitere Fehler schießen, brilliert Dominik Landertinger mit der zweiten Nullereinlage. Damit liegt der Österreicher bereits auf Rang sechs, einen Platz vor seinem Landsmann Mesotitsch und drei Plätze hinter Friedrich Pinter. Das könnte ein toller Tag für den ÖSV werden!

15:29 2. Schießen:
Mit viel, viel Glück belässt es Shipulin bei einem Fehler und den kann er sich leisten, denn Fourcade und Fak kommen erst jetzt zum Schießen. Und so hat Shipulin die Runde auch schon absolviert, ehe sich Pinter, Fak und Svendsen, dank einer tadellosen Einlage, auf die Verfolgung des Russen begeben.

15:27 Landertinger auf dem Vormarsch
Einen sehr guten Eindruck machen hingegen der Österreicher Dominik Landertinger und der Italiener Lukas Hofer. Beide haben schon einige Ränge gutgemacht und auch am Schießstand haben sie sich bislang keine Blöße gegeben.

15:25 Peiffer mit "perfektem" Fehlstart
Während Shipulin fast 30 sekunden vor Fak und circa 45 vor dem Pulk Svendsen, Fourcade, Bailey und Pinter führt, versemmeln die Deustchen Starter eine gute Ausgangsposition am Schießstand. Keiner kommt fehlerfrei durch, doch den Vogel schießt Arnd Peiffer ab. Der Deutsche ballert tatsächlich alle fünf Schuss neben die Scheiben und wird nun lange in der Strafrunde kreiseln.

15:23 1. Schießen:
Liegend ist Shipulin gewöhnlich eine Bank und das zeigt der Russe auch jetzt. Fünf Schuss, fünf Treffer und es geht zurück in die Loipe. Sein Vorsprung wird sicher etwas anwachsen, da Svendsen , Mesotitsch und Garanichev eine Scheibe stehen lassen. Besser macht es hingegen Fak, der, ebenso wie Martin Fourcade, Friedrich Pinter und Lowell Bailey, alles abräumt.

15:21 Aus 60 mach 54
Da die Abstände im Sprint extrem gering waren, sind bereits alle Athleten unterwegs. Insgesamt sind dies heute 54, da sechs Athleten, darunter Andreas Birnbacher, auf den Start verzichten mussten.

15:19 Shipulin drückt auf die Tube
Wow, Shipulin fackelt nicht lange! Auf den ersten Metern nimmt der 25-Jährige seinen Verfolgern bereits ein paar Sekündchen ab. Hoffentlich spart sich der Russe noch einige Körner für das erste Liegendschießen.

15:17 Graf folgt Mesotitsch und Pinter
Auch das ÖSV-Duo Pinter und Mesotitsch befindet sich bereits auf der Jagd. Für Florian Graf, der sich als erster DSV-Athlet auf die Runde begibt, heißt es nun, den Anschluss an die beiden starken Läufer zu finden.

15:15 Der Startschuss ist gefallen!
... 5, 4, 3, 2, 1 und die Strecken in Antholz sind in den großen Jubel der Zuschauer gehüllt. Angepeitscht von diesem powert nun auch bereits Anton Shipulin über die ersten Meter. Lange wird der Russe jedoch nicht alleine seine Runden drehen, denn Svendsen, Fak, Garanichev und Martin Fourcade scharren am Start bereits mit den Hufen.

15:13 Gute Bedingungen in Antholz
Wie bereits beim Rennen der Damen sind die Bedingungen am heutigen Tag ausgezeichnet. Bei -2 Grad Lufttemperatur lacht die Sonne über der Strecke und auch der Wind scheint heute absolut beherrschbar. Mit einem Kilometer pro Stunde sollte das Lüftchen den Athleten am Schießstand kaum Sorgen bereiten. In wenigen Minuten fällt dann auch endlich der Startschuss. Und Spannung dürfte garantiert sein!

15:09 Shipulin kann vorlegen
Die Favoritenrolle liegt heute natürlich bei den Sieger des Sprintwettkampfs. Der Russe Anton Shipulin hat somit die besten Karten auf der Hand, doch vor allem das norwegische Laufwunder Emil Hegle Svendsen, der starke Slowene Jakov Fak, Weltcupspitzenreiter Martin Fourcade, dessen Bruder Simon überraschenderweise die Quali zum Verfolger verpasste, sowie die geschlossen starken Russen und Österreicher werden dem Sieger des Sprints heute keine ruhige Sekunden lassen.

15:04 20 Schuss bis zur Entscheidung
Wie im Verfolger üblich, gehen gleich die besten 60 des Sprints, mit den Rückständen aus diesem Wettbewerb, auf die 12,5-Kilometer-Strecke. Auf dieser müssen dann vier Schießeinlagen à fünf Schuss absolviert werden. Zuerst geht es zweimal mit dem Bauch voran auf die Matten, ehe in zwei Stehendanschlägen endgültig die Entscheidung fällt.

14:52 ÖSV-Duo mit guten Chancen
Für die Schweiz gehen Mario Dolder (+ 1:15 Minuten), Benjamin Weger (+ 1:58 Minuten), Claudio Böckli (+ 2:00 Minuten) und Simon Hallenbarter (+ 2:05 Minuten) an den Start. Die Rückstände der Eidgenossen lassen allerdings nicht unbedingt auf gute Platzerungen am heutigen tag hoffen. Ganz anders sieht die Situation beim ÖSV aus. Mit Daniel Mesotitsch (+ 42 Sekunden) und Friedrich Pinter (+ 47 Sekunden) starten zwei Österreicher aussichtsreich in den Topten, Dominik Landertinger wittert seine Chance mit einem Rückstand von 1:03 Minuten und auch Simon Eder (+ 1:28 Minuten) sowie Julian Eberhard (+ 1:38 Minuten) sind im Feld vertreten.

14:42 Graf in Lauerposition
Auch ohne Birnbacher bringt der deutsche Sportverband heute fünf Athleten an den Start. Florian Graf (+ 57 Sekunden), Simon Schempp (+ 1:09 Minuten), Erik Lesser (+ 1:19 Minuten), Johannes Kühn (+ 1:47 Minuten) und Arnd Peiffer (+ 2:03 Minuten) vertreten heute die deutschen Farben.

14:33 Birnbacher muss passen!
Vorweg gibt es erst einmal eine Hiobsbotschaft für den DSV: Kaum ist Andreas Birnbacher, nach überstandener Krankheit, wieder in den Weltcup zurückgekehrt, muss der deutsche Hoffnungsträger auch schon wieder passen. Aufgrund eines Magen-Darm-Infekts musste der 31-Jährige bereits heute die Koffer packen. Der Vierte des Sprints vom Freitag wird seine gute Ausgangsposition heute also nicht in einen weiteren Topplatz ummünzen.

14:24 Willkommen zum Verfolger der Herren!
Hallo und herzlich willkommen zum Biathlon-Verfolgungsrennen der Herren! Nachdem die Damen ihrerseits bereits das Jagdrennen absolviert haben, steht gleich der Wettkampf der Männer auf dem Programm. Bevor um 15.15 Uhr der Startschuss fällt, versorgen wir euch mit den wichtigsten Informationen zum Rennen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal