Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Ski Langlauf jetzt live: 15km Massenstart klassisch der Herren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ski Langlauf jetzt live: 15km Massenstart klassisch der Herren

19.01.2013, 14:58 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Alexey Poltoranin (KAZ)

2. Alexander Bessmertnykh (RUS)

3. Dario Cologna (SUI)

4. Didrik Tønseth (NOR)

5. Alexander Legkov (RUS)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:20 Das war´s für heute aus La Clusaz!
Mit diesem tollen Finish verabschieden wir uns für heute aus La Clusaz. Morgen sind die Herren ausnahmsweise mal vor den Damen im Einsatz. Schon um 12 Uhr beginnt für sie das Staffel-Rennen. Wir sind selbstverständlich von Beginn an live dabei. Vielen Dank für Ihr Interesse und einen schönen Samstag noch. Auf Wiedersehen!

15:17 Dotzler überzeugt mit Platz sechs!
In diesem hektischen Schlussspurt sind die Resultate der deutschen Herren beinahe untergegangen. Dabei können die sich sehen lassen. Hannes Dotzler ist zwar der einzige unter den besten Zehn, dafür landen Angerer (17.), Filbrich (21.), Tscharnke (19.) und auch Kühne (23.) unter den besten 25. Das ist letztendlich ein sehr ordentliches Resultat für den DSV.

15:13 Zu früh gefreut!
Da wird sich der Russe von den Trainer heute einiges anhören müssen. Hätte er durchgezogen und nicht ein paar Meter vor dem Ziel schon gejubelt, hätte er dieses Rennen gewonnen. So ist er zwar immerhin noch Zweiter, das fühlt sich aber eher nach erster Verlierer an.

15:11 Alexey Poltoranin gewinnt!!!
Wow! Was für packende letzte Meter! Der Russe biegt als Erster auf die Zielgerade, aber die Meute kommt von hinten immer näher. Der Kasache Alexey Poltoranin rückt ihm plötzlich gefährlich nah auf die Pelle und schiebt sich fast noch vorbei. Mit einem Spagat überquert er die Linie. Der Russe hört zwei Meter vor dem Ziel mit den Stockschüben auf und wird tatsächlich noch kassiert. Er jubelt zunächst, doch dann kommt die Entscheidung von der Jury und die sieht Poltoranin vorne. Welch ein Drama!

15:07 Da ist der Angriff!
Und natürlich setzt ihn ein Russe! Alexander Bessmertnykh hat die letzte Abfahrt genutzt und sich leicht abgesetzt. Aber das sind nur ein paar Meter. Durch ist er damit noch lange nicht...

15:06 Cologna vorne
Der Schweizer hat sich eine Top-Position erkämpft. Aber direkt hinter ihm lauert schon Legkov...

15:06 Noch 1000 Meter
Die letzte Kilometer bricht an! Und sie lassen es tatsächlich auf einen Schlussspurt ankommen.

15:05 Deutsche sind mit von der Partie
Die heiße Phase läuft und sie findet mit deutscher Beteiligung statt. Angerer, Filbrich, Dotzler und Tscharnke haben Chancen auf ein richtig gutes Ergebnis.

15:03 Die letzten 2000 Meter!
Jetzt gibt es kein Taktieren mehr, nun zählen nur noch die größten Kraftreserven. So wie es aussieht, wird die Entscheidung hier tatsächlich erst auf der Zielgeraden fallen. Dort wird man dann auch sehen, wer sich eventuell verpokert und einen früheren Angriff verpennt hat.

15:00 Die ersten Lücken reißen
Und dieser Angriff hat gesessen! Viel Läufer haben schon jetzt keine Chance mehr und fallen zurück. Von einer Entscheidung kann man trotzdem nicht sprechen, denn die Spitzengruppe umfasst immer noch rund 30 Athleten.

14:59 Cologna versucht sich
Es ist der Schweizer! Dario Cologna hat einen kleinen Umweg genommen, um sich auf Platz eins zu schieben. Dort angekommen, zieht er durch und sorgt jetzt endlich für echtes Renntempo.

14:58 Die letzte Runde beginnt!
Jetzt muss dieses taktische Geplänkel ein Ende haben. Es geht in die letzte Runde. Wer setzt die erste Attacke?

14:56 Deutsche halten den Kontakt, Angerer punktet
Das sieht sehr gut für die deutschen Herren aus. Angerer, Tscharnke, Dotzler und Teichmann zeigen sich weit vorne in dieser großen Gruppe. Tobias Angerer hat seine gute Position genutzt und sogar den letzten Zwischensprint des Tages für sich entschieden. Die Beine scheinen gut zu sein.

14:54 Legkov hat genug gesehen
Der Russe ist kein schlechter, aber halt auch nicht der beste Sprinter. Da verwundert seine Tempoarbeit nicht. Er muss das Feld irgendwie auseinander laufen, damit er hier ganz oben auf dem Treppchen landen kann. Und genau das versucht der Tour-Sieger jetzt auch...

14:52 Es wird weiter gezockt
Rund sechs Kilometer vor dem Ziel will noch niemand die Hosen runterlassen. So langsam muss jetzt aber auch mal eine Attacke kommen, schließlich gibt es viele Läufer, die in einem Zielsprint keine Chance hätten.

14:50 Noch immer im Bummeltempo
Von einer Spitzengruppe kann immer noch nicht die Rede sein. Das Feld ist eng beisammen. Das spricht nicht gerade für ein hohes Tempo. Lange werden die Jungs dieses Spielchen aber nicht mehr spielen. Irgendwann muss es ja zur Sache gehen.

14:48 Angerer zeigt sich
Jetzt wird es Tobi Angerer zu bunt! Der Deutsche geht in der Steigung aus der Spur, schiebt sich rechts am Feld vorbei und nimmt einen Platz weit vorne ein. Stark gemacht!

14:47 Legkov zeigt sich!
Der Tour-Sieger drückt kurz vor dem ersten Zwischensprint auf die Tube und sichert sich an dieser Stelle die 15 Punkte für die Weltcup-Wertung. Wenn der Mann "aus dem Sattel geht", können die anderen nur Spalier stehen. Der Russe ist schlicht und ergreifend in einer absoluten Über-Form.

14:45 Die ersten verlieren den Anschluss
Nach rund einem Drittel der Renndistanz können einige Nachzügler nicht mehr mithalten. Sie fallen aus der großen Gruppe raus und finden sich hinten in kleinen Grüppchen zusammen.

14:43 Sundby macht Dampf
Der Norweger hat nun die Rolle vom Schweizer übernommen und zieht das Feld hinter sich her. Von einer ernsten Attacke sind wir aber noch weit entfernt. Dafür sind es einfach noch zu viele Kilometer bis ins Ziel.

14:40 Das Feld ist in die Länge gezogen
Der Schweizer Curdin Perl fungiert jetzt als Lokomotive. Er zieht das Feld, das sich über viele Meter ausgedehnt hat, durch die Spur. Die Deutschen sind ebenso dran, wie die große Gruppe der Favoriten.

14:38 So langsam geht´s los!
Die erste Abfahrt hat sofort eine Tempoverschärfung zur Folge. An dieser Stelle sind auch die Steuerkünste der Athleten gefragt. Auf diesen dünnen Brettern ist es nicht leicht, die engen Kurven optimal zu treffen. Da trennt sich dann die Spreu vom Weizen.

14:36 Engagierter Auftakt der Gastgeber
Das Rennen auf französischem Boden nutzen die Lokalmatadoren, um sich der Weltöffentlichkeit zu präsentieren. Da zeigen sich jetzt doch einige Jungspunde aus Frankreich weit vorne.

14:34 Wann geht die erste Gruppe!
Noch immer ist das Taktieren in vollem Gange. Allerdings dürfte es wohl nur eine Frage der Zeit bis zur ersten Tempoverschärfung sein.

14:32 Ruhiger Beginn
Das Feld ist auf den ersten Metern noch dicht beisammen. Die Top-Leute sind aber bereits vorne zu finden. Vor allem die Russen zeigen sich geschlossen an der Spitze.

14:30 Der Start ist erfolgt!
Und schon läuft das Rennen! Die 75 Starter suchen ihren Platz, sortieren sich ein und versuchen, so schnell wie möglich zu ihrem Rhythmus zu finden.

14:26 In wenigen Minuten geht´s los!
Der Start rückt näher, die Spannung steigt. Gleich wird das erste Rennen nach der Tour de Ski beginnen.

14:25 Alle Augen auf der Sbornaja
Die Russen sind in diesem Winter in der Breite die mit Abstand stärkste Mannschaft. Das eröffnet ihnen taktische Optionen, die andere Teams nicht haben. Daher würde es nicht wundern, wenn wir von ihnen auch gleich wieder ein Rennen vom Reißbrett sehen werden.

14:21 Drei Eidgenossen am Start
Das Zugpferd der schweizer Mannschaft ist natürlich Superstar Dario Cologna. Nach dem verpassten Tour-Sieg will er heute sicher ein Ausrufezeichen setzen. Mit Curdin Perl hat er einen starken Teamkollegen an seiner Seite. Das Team Suisse komplettiert Jonas Baumann.

14:16 Für Angerer ist was drin!
Im deutschen Team ruhen die Hoffnungen in erster Linie auf Tobias Angerer. Die Rennen in der klassischen Technik liegen ihm ganz gut und vielleicht hat er Glück, dass ihn die Konkurrenz nicht so sehr auf dem Zettel hat. Die weiteren deutschen Starter sind Jens Filbrich, Tim Tscharnke, Hannes Dotzler, Franz Göring, Andy Kühne und Axel Teichmann

14:13 Großer Favoritenkreis
Bei den Damen kommen in diesen Rennen drei, vier oder höchsten fünf Damen für den Sieg in Frage. Das sieht bei den Herren zum Glück anders aus. Zwar gibt es auch hier natürlich die dominanten Läufer, unterm Strich ist das Feld aber wesentlich ausgeglichener, was eine Prognose umso schwerer macht. Auch heute besteht der Kreis der potenziellen Siegkandidaten aus mindestens sieben Athleten.

14:10 Willkommen zum Massenstart von La Clusaz!
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Rennen des Tages! Um 14:30 Uhr steht in Frankreich der 15-km-Massenstart der Herren auf dem Programm. Je näher die WM rückt, desto wichtiger wird die Form. Wer gute Beine aus der Tour de Ski mitbringt und wer seine Wunden lecken muss, werden wir gleich erfahren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal