Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Ski Langlauf live: Damen-Staffel in La Clusaz ohne Chance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Ski Langlauf 2012/2013 - Staffel 4x5km Damen La Clusaz

20.01.2013, 18:07 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Norwegen 1 (NOR)

2. Finnland (FIN)

3. Norwegen 2 (NOR)

4. Schweden (SWE)

5. Frankreich (FRA)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

16:48 Auf Wiedersehen!
Damit geht ein langer Wintersporttag zu Ende. Nach einer zweiwöchigen Wettkampfpause besteigen die Damen den Flieger Richtung Sotschi, wo am ersten Februar-Wochenende die nächsten Rennen stattfinden. Wir sind selbstverständlich live dabei. Vielen Dank für Ihr Interesse und einen schönen Restsonntag noch. Auf Wiedersehen!

16:46 Deutschland auf Platz sechs
Nach den beiden Runden in der klassischen Technik von Nicole Fessel und Katrin Zeller lag die deutsche Mannschaft noch auf dem dritten Platz. Denise Herrmann und Stefanie Böhler waren dann aber leider nicht mehr in der Lage, diesen Rang zu halten. Auf der anderen Seite wäre hier heute so oder so nicht mehr als Platz fünf drin gewesen. Dafür war die Konkurrenz schlicht und ergreifend zu stark.

16:43 Norwegen II sichert sich Rang drei!
Und auch dieses Resultat kommt wenig überraschend. Die zweite Mannschaft der Norwegerinnen wäre hier ohne diesen Sturz von Skofterud auf Platz zwei gelaufen, doch unter diesen Umständen werden sie auch mit Platz drei sehr gut leben können.

16:42 Finnland auf Platz zwei
Der Sieg Norwegens ist genauso sicher wie der zweite Platz von Finnland. Die Suomi haben heute von dem Sturz von Norwegen II profitiert, aber trotzdem muss man das erstmal so für sich nutzen. Respekt für eine starke Leistung.

16:39 Deutschland abgeschlagen
Noch ein kurzer Blick nach hinten: Dort kämpft sich Stefanie Böhler mit verzerrtem Gesicht durch die Spur. Vielmehr als Platz sechs wird es am Ende nicht mehr werden. Dabei hatte das Rennen so gut angefangen.

16:38 Björgen sorgt für die Entscheidung!!
Das ist der Sieg für Norwegen I! Marit Björgen geht aus dem Windschatten, legt kurz einen Zahn zu und hängt die Finnin problemlos ab. Pflicht erfüllt, Rennen gewonnen! Die WM kann kommen!

16:37 Auch Norwegen II ist plötzlich da
Die Podestplätze scheinen vergeben, da jetzt auch Norwegen II wieder seine angestammte Position eingenommen hat. Trotz des Sturzes, der die Mannschaft weit zurückgeworfen hat, sieht jetzt wieder alles nach Platz drei aus.

16:34 Björgen spielt mit Niskanen
Das macht sie natürlich wie ein alter Hase! Die Norwegerin hält sich vornehm zurück, lässt die Finnin die kraftraubende Führungsarbeit erledigen und hält sich selbst dezent im Windschatten auf. Björgen weiß natürlich ganz genau, dass sie die wesentlich höhere Endgeschwindigkeit auf der letzten Runde hat.

16:31 Herrmann verliert zehn Sekunden
Naja, das geht gerade ebenso noch. Der Einbruch von Denise Herrmann hat die Deutsche Mannschaft insgesamt zehn Sekunden gekostet. Norwegen II, Frankreich und Schweden sind demnach noch nicht völlig außer Reichweite. Aber die Aufgabe für Stefanie Böhler wird natürlich nicht leichter.

16:30 Finnland und Norwegen im Gleichschritt
Gemeinsam übergeben diese beiden Läuferinnen an Marit Björgen und Kerttu Niskanen. Bei allem Respekt vor der Finnin, sie wird die "Grande Dame" des Langlaufs nicht halten können.

16:28 In der Steigung kommt der Hammer!
Von einer Sekunde auf die nächste bleibt Denise Herrmann in der Steigung beinahe stehen. Sie kann nicht mehr mithalten und schnell klafft eine große Lücke nach vorne. Jetzt muss die Deutsche auf die Zähne beißen und wenigstens den Rückstand bis zum letzten Wechsel in Grenzen halten.

16:26 Herrmann in der Verfolgergruppe
Denise Herrmann scheint sich wieder gefangen zu haben. Sie hält sich weiterhin in der Verfolgergruppe, die von Schweden, Norwegen II, Frankreich und eben Deutschland gebildet wird.

16:25 Finnland zieht vorbei!
Irre! Das hat wohl niemand für möglich gehalten, aber die Finnin zieht tatsächlich an der Norwegerin vorbei. Das ist eine faustdicke Überraschung.

16:23 Roponen kommt näher
Das ist einfach richtig, richtig gut, was die Finnin hier zeigt. Sie knabbert Stück für Stück von ihrem Rückstand ab und kann jetzt schon fast den Windschatten von Steira nutzen. Der Sieg Norwegens scheint allein dank Schlussläuferin Marit Björgen sicher, aber so eine klare Sache ist es dann doch nicht.

16:21 Herrmann hat Probleme
Die Deutsche wirkt leider nicht so rund und flüssig wie ihre beiden Begleiterinnen. Die Schwedin Haag und auch die Norwegerin Hagen sind mittlerweile an Denise Herrmann vorbeigezogen. Aber die Deutsche bleibt zumindest in Reichweite.

16:20 Finnland gibt nicht auf!
Das ist ein rundum gelungener Auftritt der finnischen Mannschaft, die hier zumindest für ein kleines Maß an Spannung sorgt. Auch Roponen lässt sich nicht abhängen und bietet Steira Paroli.

16:18 Steira vs Roponen
So heißt das Duell an der Spitze zwischen Norwegen und Finnland. Denise Herrmann muss sich auf ihren beiden Runden unter anderem gegen Anna Haag aus Schweden und Martine Hagen (Norwegen II) erwehren.

16:16 Der zweite Wechsel:
Norwegen I wechselt mit rund neun Sekunden Vorsprung auf Finnland. Deutschland hat nach zwei tollen Auftritten vom Duo Zettel/Fessel 47 Sekunden Rückstand und liegt auf Rang drei. Aber Norwegen II und auch Schweden sitzen unseren Damen schon Nacken.

16:13 Fessel ist dran
Stark! Nicole Fessel hat die Lücke zur Französin komplett geschlossen und geht jetzt sogar an ihr vorbei. Damit schiebt sich das deutsche Team bis auf Platz drei vor. Besser geht´s nicht.

16:12 Johaug zieht davon!
Jetzt ist es soweit! Therese Johaug kann sich nach großem Kampf endlich von Saarinen lösen und sofort ein paar Meter zwischen sich und die Finnin legen.

16:11 Rote Laterne für die USA!
Da läuft anscheinend einiges schief im Team der US-Girls. Sie liegen fast eine Minute hinten den Schwedinnen, die aktuell auf dem vorletzten Platz laufen. Bei dieser gigantischen Lücke ist selbst eine Überrundung nicht ausgeschlossen.

16:09 Deutschland pirscht sich ran
17 Sekunden liegen die Deutschen jetzt noch hinter Frankreich. Und der Rückstand schrumpft und schrumpft. Gleichzeitig hat Nicole Fessel nach hinten ein wenig Luft. Zehn Sekunden liegt sie vor Russland und Norwegen II.

16:07 Johaug macht´s im Anstieg
Wo auch sonst! Das norwegische Fliegengewicht sprintet den knackigen Anstieg hinauf und zieht an dieser Stelle locker an Saarinen vorbei. Der Finnin bleibt nur die Zuschauerrolle. Aber abhängen lässt sich die Dame in Blau auch nicht - noch nicht.

16:05 Saarinen verteidigt sich
Die Finnin behauptet die Spitzenposition. Das aber nicht mehr allzu lange, denn Therese Johaug ist jetzt schon dran und wird gleich vorbeiziehen. Frankreich hat derweil aus der ersten Gruppe verabschiedet und wird jetzt Stück für Stück zurückfallen.

16:03 Starkes Rennen von Zeller!
Ein richtig gutes Rennen von Katrin Zeller, die trotz Sturz als Viertplatzierte an Nicole Fessel übergibt. Da hat sie wirklich das Optimum rausgeholt.

16:01 Kyllönen übergibt als Erste
Die Finnin reicht den imaginären Staffelstab jetzt an Aino-Kaisa Saarinen weiter. Auch sie wird auf der Strecke eine gute Figur abgeben. Die Französin Jean übergibt an Aymonier und die Norwegerinnen haben jetzt Therese Johaug auf der Strecke.

15:59 Weng lässt abreißen!
Da schau an! Das ist kaum zu glauben, aber Heidi Weng kann das Tempo der Französin und der Finnin nicht mehr mitgehen. Das ist aber halb so wild, denn schon in wenigen Sekunden hat´s die Norwegerin hinter sich. Der erste Wechsel steht an...

15:57 Zwei-Klassen-Gesellschaft
Mittlerweile gibt es eine klare Rennsituation. Vorne laufen Finnland, Norwegen I und Frankreich. Norwegen II ist durch den Sturz weit zurückgefallen und kämpft hinten um den Anschluss. 21 Sekunden nach dem Spitzentrio kommen Deutschland und Russland an der Zwischenzeit vorbei. Norwegen II liegt 39 Sekunden hinter der eigenen ersten Mannschaft.

15:54 Auch Zeller betroffen!
Autsch! Erst in der Zeitlupe wird klar, dass auch Katrin Zeller in diesen Sturz verwickelt war. Sie lief direkt hinter Skofterud und konnte nicht mehr ausweichen.

15:53 Sturz von Skofterud!
Schreckmoment für Norwegen II! Vibeke Skofterud kommt in der Steigung ins Stolpern und stürzt. Ruckzuck verliert sie fast zehn Sekunden auf die Spitze, die von Finnland und Norwegen I gebildet wird.

15:51 Die ersten Lücken klaffen!
Da können einem die anderen Mannschaften schon fast Leid tun. Italien, die USA und Russland sehen die Führenden schon jetzt nur noch, wenn sie sich auf die Zehenspitzen stellen. Das ist ein Höllentempo da vorne und das erwartete Ausscheidungsrennen.

15:48 Norwegen übernimmt die Kontrolle!
Davon war auszugehen! Die beiden norwegischen Teams bestimmen das Tempo und sind schon jetzt drauf und dran, die Konkurrenz abzuhängen.

15:45 Auf geht´s!
Das Rennen hat in diesem Augenblick begonnen. Ein Bummeltempo wie bei den Herren werden wir hier wohl nicht sehen. Es wird eher von Beginn an ein Ausscheidungsrennen werden.

15:39 Dicke Brocken für Zeller
Katrin Zeller geht gleich als Startläuferin für den DSV ins Rennen. Das ist eine Position, um die sie nicht zu beneiden ist, denn sie bekommt es mit Heidi Weng, Anne Kyllönen, Ida Ingemarsdotter und Vibeke Skofterud zu tun. Das ist so ziemlich das "Schlimmste", was einem passieren kann...

15:36 Der Staffel-Modus:
Jede Mannschaft besteht aus vier Läuferinnen, wobei jede Athletin zwei Runden á 2,5 km laufen muss. Die ersten zehn Kilometer werden im klassischen Stil absolviert, für die letzten beiden Runden wird dann in die freie Technik gewechselt.

15:32 Die deutsche Mannschaft:
Das DSV-Quartett kann an einem absoluten Sahnetag um Platz drei mitlaufen. Dafür muss bei allen Vieren aber auch wirklich alles stimmen. Im Normalfall bleibt für Katrin Zeller, Nicole Fessel, Denise Herrmann und Stefanie Böhler "nur" der Kampf um die Plätze vier und fünf.

15:31 Wer kann mithalten?
Finnland und Schweden stellen ebenfalls zwei schlagkräftige Truppen. Allerdings gibt es bei ihnen doch große Leistungsunterschiede zwischen den einzelnen Läuferinnen. Und genau das ist im Team Norwegens nicht der Fall und das wird letztendlich auch der Grund für den Sieg der Skandinavierinnen sein.

15:28 Klare Vorzeichen
Es wäre nichts Geringeres als eine Sensation, wenn am Ende nicht die Staffeln aus Norwegen ganz oben stehen würden. Vor allem Norwegen I in der Besetzung Weng, Johaug, Steira und Björgen wird wohl in einer eigenen Liga laufen. Norwegen II mit Skofterud, Östberg, Hagen und Jacobsen ist allerdings nur geringfügig schwächer und dürfte ebenfalls um den Sieg kämpfen.

15:25 Willkommen zum letzten Rennen in La Clusaz!
Hallo und herzlich willkommen zum großen Finale des Weltcup-Wochenendes im französischen La Clusaz. Um 15:45 Uhr beginnt das Duell zwischen den beiden Staffeln Norwegens und dem Rest der Welt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal