Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Nordische Kombination live: Doppelsieg für Frenzel und Edelmann

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Nordische Kombination 2012/2013 - HS 140, 10km Herren Klingenthal

26.01.2013, 16:50 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Eric Frenzel (GER)

2. Tino Edelmann (GER)

3. Wilhelm Denifl (AUT)

4. Bernhard Gruber (AUT)

5. Jason Lamy Chappuis (FRA)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:51 Morgen: Penalty Race
Das war es vom ersten Tag der Nordischen Kombinierer aus Klingenthal. Am morgigen Sonntag folgt der zweite Teil. Dann steht das Penalty Race an. Um 11:30 Uhr werden im Sprungdurchgang die Strafrunden für den Langlauf ausgesprungen. Wir sind natürlich wieder live dabei. Bis dahin!

15:49 Frenzel ergattert sich Gelbes Trikot
Mit seinem dritten Sieg in Folge hat Eric Frenzel auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Dort führt der DSV-Kombinierer nun hauchdünn mit drei Zählern vor Jason Lamy Chappuis aus Frankreich der heute den fünften Platz belegte.

15:46 Schweizer im Aufwind
Auch die Schweizer dürften mehr als zufrieden sein. Hier schaffte Tim Hug mit dem neunten Rang die WM-Norm und wird damit in Val di Fiemme an den Start gehen dürfen. Auch für Seppi Hurschler gab es heute Punkte.

15:44 Starkes DSV-Ergebnis
Auch hinter dem Podest präsentiert sich der DSV-Kader heute richtig stark! Johannes Rydzek holt am Ende den siebten Rang vor Teamkollege Janis Morweiser. Mit einem starken Lauf auf den zehnten Rang vorkämpfen konnte sich Björn Kircheisen. Ebenfalls Punkte gab es für Tobias Haug (20), Wolfgang Bösl (21), Fabian Rießle (25).

15:38 Deutscher Doppelsieg in Klingenthal!!!
Und Frenzel ist durch! Mit 10,4 Sekunden Vorsprung feiert der 24-Jährige den insgesamt sechsten Sieg seiner Karriere. Den deutschen Triumph vor heimischer Kulisse perfekt macht Tino Edelmann auf dem zweiten Rang. Dritter wird am Ende der Österreicher Wilhelm Denifl, der sich gegen Teamkollege Bernhard Gruber durchsetzte.

15:38 Edelmann kommt nicht mehr ran
Edelmann kommt hier nicht mehr heran? Eric Frenzel holt auf der letzten Abfahrt noch einmal ein paar Meter heraus und kann entspannt den Sieg entgegenlaufen. Aber auch für Tino Edelmann brennt hier nichts mehr an! Er liegt souverän vor den Österreichern.

15:37 Antritt von Frenzel!
Stark! Eric Frenzel setzt sich mit einer Leichtigkeit von der Konkurrenz ab und setzt Meter um Meter zwischen sich und Tino Edelmann! Ist das der zweite Saisonsieg oder kommt Edelmann doch noch heran?

15:35 Morweiser stark, Rydzek in den Top Ten
Ein gutes Rennen konnte bisher auch Janis Morweiser zeigen, der sich hier wacker auf dem siebten Rang hält. Ebenfalls stark war Johannes Rydzek unterwegs, der jetzt bereits Zehnter ist!

15:34 Es geht in die letzte Runde
Es geht in die letzte Runde. Jetzt dürfte es auch bald an der Spitze zu den ersten Angriffen kommen! Vorne liegt dort jetzt Wilhelm Denifl vor Eric Frenzel, Bernhard Gruber und Tino Edelmann. 26 Sekunden dahinter folgt Jason Lamy Chappuis, der hier wohl Platz fünf sichern wird.

15:32 Lamy Chappius verliert auf Spitze
Die Verfolger schafften es nicht an die Führungsspitze heran! Der erste gefährliche Mann im Feld, Lamy Chappius, verliert weiter an Boden und liegt nun schon 27 Sekunden zurück. Das wird er wohl nicht mehr aufholen können, zumal der Franzose momentan ganz alleine laufen muss!

15:30 Moan über eine Minute zurück
Auch Magnus Moan wird hier wohl dem Spitzenquartett nicht mehr gefährlich. Der Norweger liegt noch 1:07 hinter der Spitze zurück und dürfte das auf den nächsten fünf Kilometern wohl nicht mehr aufholen können!

15:28 Hälfte des Rennens ist absolviert
Nach der Hälfte des Rennens hat sich das Bild nicht viel verändert. Vorne machen weiter Tino Edelmann und Eric Frenzel abwechselnd die Tempoarbeit, während die Österreicher sich dahinter im Windschatten etwas ausruhen. Der Franzose Jason Lamy Chappuis liegt weiter etwa 25 Sekunden zurück und hat Tomas Slavik im Schlepptau.

15:26 Spitze ist sich einig
In der Spitzegruppe ist man sich weiter einig und wechselt sich hier stetig am. Im Augenblick hat wieder Eric Frenzel die Spitze übernommen. Nicht mithalten konnte hingegen der Tscheche Slavik, der richtig zusammengebrochen ist und gar hinter Jason Lamy Chappuis liegt.

15:23 Fünfergruppe an der Spitze
Nach der ersten Runde hat sich an der Spitze eine Fünftergruppe gebildet. An der Spitze läuft Tino Edelmann, gefolgt von Eric Frenzel, Wilhelm Denifl und dem Tschechen Tomas Slavik. Dahinter sind die Abstände noch recht ordentlich. Magnus Moan hat nach den starken ersten Kilometern auf der zweiten Hälfte er Runde nicht mehr soviel gut machen können und liegt 1:15 Minuten zurück.

15:21 Moan wieder stark
Magnus Moan hat auf den ersten Kilometern wieder alles gegeben und schon knapp 15 Sekunden von seinem Rückstand wettgemacht - keine Frage, der Norweger wird auch heute wieder gefährlich werden!

15:19 Edelmann ist dran
Eric Frenzel geht es auf den ersten Kilometern langsam an und wurde bereits von Edelmann und Slavik eingeholt. Nur wenige Meter dahinter folgt das österreichische Duo aus Bernhard Gruber und Wilhelm Denifl. Ebenfalls noch vorne dabei sind Wolfgang Bösl auf dem sechsten Rang und Tobias Hauf auf Position neun.

15:16 Start ist erfolgt
Auf geht's! Eric Frenzel ist auf der Strecke. Ebenfalls bereits unterwegs ist der Zweite des Springens, Tino Edelmann. Mal sehen ob die beiden sich auf den ersten Kilometern zusammentun oder aber ob Frenzel das Rennen von vorne alleine angeht.

15:15 Gleich geht's los!
So langsam wird es ernst in Klingenthal! Die Athleten treffen die letzten Vorbereitungen und sortieren sich langsam am Start ein. Nur noch wenige Minuten, dann fällt der Startschuss!

15:11 Nur wenige starke Läufer ganz vorn
Als erster stärkerer Läufer folgt mit 34 Sekunden der Weltcupführende Jason Lamy Chappuis, der im Springen den achten Rang erreichte. Nicht vergessen sollte man auch Magnus Moan. Er startet mit 1:36 Minuten Rückstand im Rahmen des Möglichen und könnte durchaus auf das Podest vorlaufen. Von seiner Aufholjagd könnte Johannes Rydzek profitieren, der zehn Sekunden vor dem Norweger startet.

15:04 Willkommen zurück!
Willkommen zurück in Klingenthal, wo es in knapp zehn Minuten in die Loipe geht. Gejagter ist vor heimischem Publikum Eric Frenzel, der damit seinem nächsten Weltcupsieg zum greifen nahe ist. Mit zwölf Sekunden Rückstand folgt Teamkollege Tino Edelmann auf dem zweiten Rang. Beide sind gleichzeitig auch die großen Favoriten auf die vorderen Ränge, denn dahinter platzierten sich eher die schwächeren Läufer.

13:31 Langlauf startet um 15:15 Uhr
Die Abstände an der Spitze versprechen auch heute wieder einen spannenden Langlauf. Insgesamt zwölf Athleten liegen innerhalb einer Minute! Der Lauf über die 10 Kilometer beginnt um 15:15 Uhr. Dann sind auch wir wieder live dabei. Bis dahin!

13:30 Österreicher und Schweizer mit guten Ergebnissen
Nicht weniger zufrieden dürften die Nachbarn aus Österreich sein, die sich mit Bernhard Gruber, Wilhelm Denifl und Mario Seidl auf den Rängen fünf bis sieben ebenfalls gute Ausgangspositionen für den Lauf erspringen konnten. Stark verbessert zeigte sich auf Tim Hug aus der Schweiz. Er darf mit 1:02 Minuten Rückstand zur Spitze und Rang 14 auf ein tolles Ergebnis hoffen!

13:28 Bösl starker Vierter, Kircheisen im Pech
Auch dahinter sieht es gut aus für die deutsche Mannschaft! Wolfgang Bösl ersprang mit 123 Punkten den vierten Rang und startet in der Loipe mit 18 Sekunden Rückstand. Tobias Haug überzeuge bei seinem Debüt mit 118,7 Punkten im Springen und ist zur Halbzeit Neunter und liegt damit ebenfalls in den Top Ten. Pech hatte hingegen Björn Kircheisen. Er konnte bei starkem Rückenwind keinen Topsprung präsentieren und ist nur 24. nach dem Springen.

13:24 Deutsche Doppelführung!
Nach dem Springen sieht alles nach dem nächsten Sieg durch die deutschen Kombinierer aus. Es führt Eric Frenzel mit zwölf Sekunden Vorsprung zu seinem Landsmann Tino Edelmann. Dritter ist der Tscheche Tomas Slavik mit 14 Sekunden Rückstand zu Frenzel.

13:21 Jason Lamy Chappuis (FRA)
Nachdem es in Seefeld überhaupt nicht rund lief, kommt Jason Lamy Chappuis hier wieder ins Fliegen und kann einen ordentlichen Sprung auf 127 Meter präsentieren. Damit liegt er Weltcup-Leader nach dem Springen auf dem achten Platz.

13:20 Magnus Moan (NOR)
Und Moan? Der bärenstarke Läufer kann auf der Schanze heute nicht so überzeugen und fällt nach 118 Metern bereits jetzt mit über einer Minute hinter Frenzel zurück.

13:19 Eric Frenzel (GER)
Jetzt Frenzel! 132,5 Meter ertönt es aus den Lautsprechern im Stadion. Das reicht locker um sich an die Spitze des Feldes zu setzen. Stark!

13:16 Bernhard Gruber (AUT)
Auch Bernhard Gruber kommt einen Meter weiter auf 128 Meter - die Bedingungen waren allerdings deutlich besser als bei Edelmann, so dass es doch "nur" der fünfte Platz wird.

13:15 Tino Edelmann (GER)
WOW! Tino Edelmann lässt sich von den Rückenwindbedingungen nicht beeindrucken und zieht den Sprung auf 127 Meter runter! Für den Wind gibt es natürlich Pluspunkt und auch die Haltungsnoten sind ordentlich - Führung für Edelmann!

13:14 Sebastien Lacroix (FRA)
Bei Lacroix sind bei den doch jetzt richtig schweren Verhältnissen nicht mehr als 115 Meter drin.

13:13 Johannes Rydzek (GER)
Auch bei Johannes Rydzek herrscht auf der ganzen Anlage Rückenwind. Was kann er damit anfangen? 118 Metern. Das ist doch ganz ordentlich!

13:12 Miroslav Dvorak (CZE)
Da hat er Glück gehabt! Direkt nach dem Absprung erwischt Dvorak eine Böe von der Seite und muss schon nach 102,5 Meter notlanden.

13:11 Marjan Jelenko (SLO
Der Slowene macht viel aus den Bedingungen! Jelenko kommt gut vom Tisch und schafft es immerhin auf 122,5 Meter.

13:10 Taylor Fletcher (USA)
Auch Taylor Fletcher tut sich bei Rückenwindbedingungen schwer und kommt nicht auf Weite. Mit 109 Metern und dem 25 Rang hat er keine Chance heute einen Podestrang zu feiern.

13:08 Björn Kircheisen (GER)
Das ist bitter! Nachdem er hier in allen Trainingssprüngen überzeugen konnte, geht es ausgerechnet im Wettkampf viel zu kurz - 113 Metern stehen am Ende nur zu Buche.

13:08 Fabian Rießle (GER)
Es wird wieder laut im Stadion. Der nächste Deutsche ist an der Reihe! Der Lärm verstummt jedoch schnell wieder, Fabian Rießle landet bei nur 109 Metern.

13:06 Francois Braud (FRA)
Gute Weite für diese Bedingungen. Francois Braud kämpft sich bei Rückenwind auf 124 Meter.

13:05 Bryan Fletcher (USA)
Zweieinhalb Meter weiter als der Franzose. Bryan Fletcher liegt damit noch knapp in den Top Ten. Auch für ihn heißt es also im Lauf alles aus sich herausholen!

13:04 Maxime Laheurte (FRA)
Laheurte tut sich in diesem Winter etwas schwerer mit dem Springen und muss sich auch heute mit nur 117 Metern und dem zwölften Zwischenrang zufrieden geben.

13:03 Wilhelm Denifl (AUT)
Deutlich besser! Denifl kommt gut vom Tisch und findet schnell in die richtige Position. Am Ende stehen 130 Meter und Rang drei zu Buche - da hat er in der Landung, wo es von allen Haltungsrichtern nur eine 17.0, viel verschenkt!

13:02 Lukas Klapfer (AUT)
Auch für Lukas Klapfer ist der Flug schon früh beendet. Mit 118 Metern kommt er nicht einmal in die Nähe des K-Punkt und fällt damit ebenfalls schon weit zurück.

13:01 Pavel Churavy (CZE)
Churavy kommt an die Weite seines Landmannes nicht heran. Schon nach 122 Metern ist sein Flug beendet - da wird in der Loipe einiges an Arbeit auf ihn zukommen!

12:59 Tobias Kammerlander (AUT)
Es gilt für Tobias Kammerlander. Mit 116 Metern kann er hier allerdings nicht mit den besten mithalten und fällt auf den neunten Rang zurück.

12:58 Kail Piho (EST)
Der Este stampft unzufrieden aus dem Auslauf - mehr als 107 Meter hat sich der starke Springer aus Estland mit Sicherheit vorgenommen!

12:57 Mario Seidl (AUT)
Seidl stellt seine gute Sprungform auch heute unter Beweis und zeigt einen guten Sprung auf 126 Meter. Der Österreicher ist damit Dritter.

12:56 Tomas Slavik (CZE)
Wolfgang Bösl muss die Spitze räumen! Tomas Slavik aus Tschechien zeigt einen starken Sprung auf 132 Meter und ist damit der neue Spitzenmann.

12:55 Tomaz Druml (AUT)
Der schwächere Springer Tomaz Druml kann mit 115 Metern die Dreifachführung der DSV-Kombis ebenfalls nicht gefährden.

12:54 Mitja Oranic (SLO)
Es ist heute nicht der Tag der Slowenen! Auch Oranic patzt und landet viel zu früh bei 106 Metern.

12:53 Wolfgang Bösl (GER)
Sauber! Wolfgang Bösl kommt super vom Tisch und ist dann sofort in der richtigen Flugposition. Erst bei 129,5 Metern setzt er die Ski in den Schnee - das reicht für die Spitze vor Haug und Morweiser!

12:52 Bill Demong (USA)
Auch Bill Demong kann die deutsche Doppelführung mit diesem Sprung bei weitem nicht gefährden! 110 Meter stehen am Ende nur auf den Ergebnistafeln.

12:52 Seppi Hurschler (SUI)
Davon ist Seppi Hurschler weit entfernt. Bereits nach 112 Metern ist Schluss für den Schweizer.

12:51 Janis Morweiser (GER)
Stark! Deutschland präsentiert sich vor heimischem Publikum in Bestform. Janis Morweiser kommt krafvoll vom Tisch und segelt bis auf 127,5 Meter - das ist der zweite Rang hinter Teamkollege Tobias Haug.

12:50 Geoffrey Lafarge (FRA)
Der junge Franzose ist zu spät am Tisch und kommt so nicht einmal über den Vorbau der Anlage. Mehr als 106 Meter sind nicht drin.

12:49 Gasper Berlot (SLO)
Mit diesem starken Sprung kann Gasper Berlot aus Slowenien nicht mithalten. Seine Ski berühren schon nach 116,5 Metern den Schnee.

12:48 Tim Hug (SUI)
Stark! Tim Hug kann nach einem guten Probesprung auch jetzt richtig einen raushauen! 124 Meter und Platz zwei hinter Haug riechen nach dem besten Weltcup-Ergebnis in diesem Winter!

12:47 Tomasz Pochwala (POL)
Auch für den Polen geht es nicht auf die nötig Weite - 104 Meter reichen bei weitem nicht um hier in de Loipe ein Wörtchen mitzureden!

12:46 Alexander Brandner (AUT)
Das war nichts! Mit 107,5 Metern hat Alexander Brandner heute keine Chance auf eine gute Platzierung.

12:45 Johannes Wasel (GER)
Wasl lässt sich vom Sprung des Japaners nicht beeindrucken! Kommt sauber vom Tisch und fliegt ebenfalls auf 123,5 Meter. In den Noten gibt es allerdings ein paar Abzüge, so dass er erst einmal dritter ist.

12:44 Shun Yamamoto (JPN)
Wie es bei einem Weltcup-Rennen zugeht, das weiß sein Landsmann schon. Mit 123,5 Metern zeigt er jetzt einen ordentlichen Sprung und ist vorerst zweiter hinter Tobias Haug, der weiter das Feld anführt.

12:43 Yohei Takao (JPN)
Und der nächste Debütant ist an der Reihe! Auch für den Japaner Yohei Takao ist es heute der erste Weltcup-Auftritt. Mit 103,5 Metern kann er allerdings nicht wirklich viel daraus machen.

12:43 Johnny Spillane (USA)
Auf genau die gleiche Weite geht es für den US-Amerikaner Johnny Spillane, der durch bessere Noten für den Wind allerdings immerhin dritter ist.

12:41 Lukas Rypl (CZE)
Nach den starken Sprüngen zum Anfang, geht es jetzt wieder etwas kürzer. Auch Lukas Rypl kommt mit 115 Metern nicht an den K-Punkt heran.

12:40 Ukrainer nicht am Start
Die Ukrainer Ruslan Balanda und Viktor Pasichnyk stehen hier zwar in der Startliste, sagten ihren Start jedoch kurzfristig ab und werden beide heute in Klingenthal nicht über den Bakken gehen.

12:39 Wesley Savill (CAN)
Savill muss in seinem Sprung richtig arbeiten und dementsprechend verliert er deutlich an Weite - 89 Meter bedeuten den letzten Rang im Klassement.

12:39 Karl-August Tiirmaa (EST)
Auch der Este tut sich aus dieser Luke schwer auf Weite zu kommen. Sein Sprung ist mit 115 Metern ebenfalls viel zu früh zu Ende.

12:38 Andreas Günter (GER)
Nach dem Satz von Haug reagiert die Jury sofort und geht gleich zwei Gates nach unten. Was kann Günter damit anfangen? Nicht viel. Er muss bereits nach 111,5 Metern zur Landung ansetzten...

12:37 Tobias Haug (GER)
Tobias Haug steht hoch in der Luft und zieht den Sprung aber mal so richtig weit nach unten! 134,5 Meter werden ihn wohl lange an der Spitzenposition halten. Ganz starker Sprung!

12:35 Johannes Firn (GER)
Kann es Firn bei seinem Debüt etwas besser machen? Ja. 121,5 Meter können sich sehen lassen!

12:34 Phillip Blaurock (GER)
Nun geht es los! Phillip Blaurock macht sich aus Startgate 30 bereit und wird auf die Reise geschickt - 108.5 Meter stehen am Ende für ihn auf den Anzeigetafeln im Stadion.

12:32 Kleine Startverzögerung
Es heißt noch etwas warten. Dei Jury wechselt im Augenblick das Startgate, danach wird noch ein Vorspringer über den Bakken gehen, ehe Phillip Blaurock an der Reihe ist.

12:28 Beste Flugbedingungen
Die Bedingungen sind hier bestens. Die Sonne kommt pünktlich zum Wettkampf raus und die Temperaturen betragen -12 Grad. Die Windgeschwindigkeit liegt bei nur etwa 1.3 m/s. Es wird also im Kampf um die beste Ausgangssituation in der Loipe fair zugehen!

12:27 Die Favoriten
Als großer Favorit gilt heute mit Sicherheit Tino Edelmann aus dem deutschen Team. Edelmann konnte sowohl in den Trainings, als auch im provisorischen Durchgang den weitesten Sprung zeigen und ist auch in der Loipe gut unterwegs. Auch die restlichen DSV-Springer sind in Schlagdistanz. Wenn Kircheisen und Frenzel ähnliche Sprünge wie in den letzten Tagen zeigen, sind sie ebenfalls ganz heiße Kandidaten auf den Sieg. Hinzu kommen Jason Lamy Chappuis, Magnus Moan sowie Bernhard Gruber aus Österreich.

12:25 Viele Topteams lassen aus
Insgesamt stehen heute 46 Athleten in der Startliste. Es fehlt neben dem Großteil der norwegischen Mannschaft, wo einzig Magnus Moan angereist ist, auch das komplette Team aus Finnland und Italien sowie die Topstars aus Japan. Die Finnen und Italiener trainieren in der Heimat, die Japaner und Norweger richten Nationale Meisterschaften aus.

12:23 ÖSV: Brandler ersetzt Schneider
Neben Mario Stecher hat es im ÖSV-Team nun auch Sepp Schneider das Verletzungspech erwischt. Der Vorarlberger fällt wegen eines Kurzbandrisses circa drei Monate und damit für die komplette Saison aus. Ihn wird heute Alexander Brandler vom SC Bischofshofen ersetzen. Neben Brandler stellen Wilhelm Denifl, Bernhard Gruber, Mario Seidl, Tobias Kammerlander, Lukas Klapfer und Tomaz Druml das österreichische Team.

12:20 Schweizer wieder zu zweit
Nachdem in der letzten Woche nur Tim Hug am Start war, ist heute auch wieder Seppi Hurschler mit von der Partie. Hurschler war letzte Woche bereits in Klingenthal und nahm hier an den Continentalcupwettkämpfen teil. Viel Erfolg hatte er dabei nicht und sammelte beim Doppelsieg von Janis Morweiser nur drei Pünktchen.

12:18 Deutschland mit nationaler Gruppe
Für das deutsche Team hat Bundestrainer Hermann Weinbuch dank der nationalen Gruppe insgesamt zwölf Athleten nominieren können. Neben den oben genannten Edelmann, Frenzel, Kircheisen und Bösl sind heute Philipp Blaurock, Johannes Firn, Andreas Günter, Tobias Haug, Janis Morweiser, Fabian Rießle, Johannes Rydzek und Johannes Wasel am Start. Für Blaurock, Firn und Haug ist es gleichzeitig auch der erste Weltcup-Start ihrer Karriere.

12:15 DSV-Kombis in Topform
Die DSV-Kombinierer kommen nach den Doppelerfolgen in Chaux-Neuve und Seefeld mit viel Rückenwind zu den Heimweltcups nach Klingenthal und auch hier lief es bisher wie am Schnürchen! Im gestrigen provisorischen Durchgang war Tino Edelmann der weiteste Athlet, direkt dahinter folgte Eric Frenzel. Ebenfalls in den Top Ten platzierten sich Björn Kircheisen und Wolfgang Bösl.

12:12 Willkommen in Klingenthal!
Herzlich willkommen zum Liveticker der Nordischen Kombination. Nach den beiden Wettkämpfen im österreichischen Seefeld sind die Kombinierer an diesem Wochenende in Klingenthal zu Gast, wo heute der Gundersen-Bewerb auf dem Programm steht. Los geht es um 12:30 Uhr mit dem Sprungdurchgang von der Vogtlandschanze, ehe es ab 15:15 Uhr in die Loipe geht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal