Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Nordische Kombination live: Wettkampf der Herren in Klingenthal

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Live-Ticker: Nordische Kombination 2012/2013 - HS 140, Penalty Race 10km Herren Klingenthal

27.01.2013, 12:19 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Eric Frenzel (GER)

2. Tino Edelmann (GER)

3. Johannes Rydzek (GER)

4. Wilhelm Denifl (AUT)

5. Jason Lamy Chappuis (FRA)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

15:50 Es geht nach Sotschi
Wir verabschieden uns von einem erfolgreichen DSV-Wochenende in Klingenthal. Weiter geht es für die Kombinierer bereits in einer Woche. Dann stehen in Sotschi die vorolympischen Wettkämpfe auf dem Programm. Wir sind natürlich auch dann wieder live dabei. Bis dahin!

15:48 Denifl und Gruber überzeugen
Für die Österreicher waren es auch heute wieder Wilhelm Denifl auf dem vierten und Bernhard Gruber auf dem sechsten Rang, die die Kohlen aus dem Feuer holten. Deutlich verloren hat Mario Seidl, der vom fünften Zwischenrang auf Position 18 zurückfiel. Der Rest der Mannschaft schaffte es erst garnicht in den Langlauf und schied im Springen aus.

15:47 Fingerzeig Richtung WM
Was für ein Abschlusstag der Heimwettkämpfe in Klingenthal! Mit den Plätzen eins bis drei durch Eric Frenzel, Tino Edelmann und Johannes Rydzek gelingt dem DSV hier der totale Triumph und setzt in Hinblick auf die Weltmeisterschaften ein deutliches Rufzeichen. Vor diesen Leistungen kann man nur den Hut ziehen! Auch dahinter dominieren die deutschen Flaggen das Klassement: Kircheisen wird 10, Janis Morweiser und Fabian Rießle folgen auf den Rängen 15 und 16, während die Youngster des Teams Tobias Haug, Wolfgang Bösl, Johannes Wasel und Johannes Firn auf den Positionen 21 bsi 24 einsortieren.

15:42 Rydzek sorgt für Dreifachsieg
Und da kommt Johannes Rydzek! Der Deutsche geht einige Meter vor den Konkurrenten auf die Zielgerade und fällt Edelmann und Frenzel überglücklich in die Arme - das ist der deutsche Dreifachsieg!

15:41 Frenzel feiert Sieg!!!
Und Frenzel ist durch! Eric Frenzel kann sich auf der Ziellinie sogar noch die deutsche Fahne schnappen und geht entspannt unter dem Jubel der zahlreichen Fans als erster über die Ziellinie und sichert sich den nächsten Sieg! Mit 23 Sekunden Rückstand folgt Tino Edelmann, der wie gestern zweiter wird!

15:39 Rydzek geht vorbei!
Rydzek ist vorbei! Und Johannes Rydzek geht in der letzten Abfahrt an den Österreicher vorbei. Kann sich sofort ein paar Meter absetzten. Schafft er es als Dritter ins Ziel?

15:38 Rydzek mit starker Aufholjagd
Stark! Johannes Rydzek gibt hier Vollgas und kämpft sich an Bernhard Gruber ran. Nur noch ein paar Meter verbleiben bis zum Ziel Gibt es wohlmöglich sogar einen Dreifachsieg?

15:36 Edelmann vor Gruber
Wie sieht es dahinter aus? Tino Edelmann kommt als zweiter über die Linie, während Maxime Laheurte in die Strafrunde abbiegen muss. Dritter ist Bernhard Gruber, der sich allerdings immer schwerer tut! Sein Verfolger heißt Jason Lamy Chappuis.

15:34 Frenzel nimmt letzte Runde in Angriff!
Eric Frenzel beginnt mit einem souveränen Vorsprung von 36 Sekunden die letzte Runde und kann seinem Sieg jetzt eigentlich entspannt entgegen laufen!

15:33 Frenzel und Edelmann souverän
Und der Abstand wird noch größer! Bereits 35 Sekunden hat Eric Frenzel auf seinen Landsmann Tino Edelmann herausgelaufen. Der hat Maxime Laheurte im Schlepptau, der allerdings noch vier Mal (!) in die Runde muss. Wird das etwa der nächste deutsche Doppelsieg? Denn dahinter passiert lange nichts...

15:31 Frenzel mit guten Puffer
Eric Frenzel ist auch beim dritten Stadiondurchlauf klar die Nummer Eins in der Loipe! Der DSV-Kombinierer hat sich bereits 24 Sekunden Vorsprung erlaufen, dahinter folgt das Trio Edelmann, Gruber, Laheuerte.

15:30 Fletcher führt zweite Verfolgergruppe an
Auch die Verfolger dahinter sind schon abgeschlagen! Bryan Fletcher, der ebenfalls bei null Runden abgekommen ist, führt die zweite Verfolgergruppe an, dahinter folgt Wilhelm Denifl ebenfalls mit null Runden.

15:28 Lamy Chappuis abgeschlagen
Mit etwas Abstand dahinter folgt der Franzose Jason Lamy Chappuis, der gerade eine von zwei Strafrunden absolviert hat. Sein Rückstand ist mit 31,2 Sekunden allerdings schon sehr groß. Es sieht wohl danach aus, als würde Frenzel heute weiter Boden in der Gesamtwertung gut machen!

15:26 Frenzel souverän an der Spitze
Es geht zum zweiten Mal in das Stadion. Ganz vorne läuft Eric Frenzel, der sich einen guten Puffer von 15 Sekunden rausgelaufen hat. Dahinter folgen Edelmann und Gruber, die ebenfalls beide nicht mehr in die Strafrunde müssen. Sie laufen gemeinsam mit Maxime Laheurte in einer Gruppe.

15:24 Rießle stürzt
Sturz von Rießle! Der Deutsche kommt bei der Abfahrt zum Sturz - das ist natürlich auch für Frenzel nicht ganz unbedeutend, denn Rießle sollte ja für die ersten Runden als sein Zugpferd fungieren.

15:23 Gruber auf dem dritten Rang
2,6 Sekunden hinter dem deutschen Spitzenduo liegt Bernhard Gruber, gefolgt von Bryan Flechter und Jason Lamy Chappuis, die noch keine ihrer Strafrunden absolviert haben. Auf dem siebten Rang folgt dann Tino Edelmann, der seine Strafrunde absolviert hat und nun das Feld von hinten aufrollen kann.

15:20 Erste Strafrunden werden absolviert
Es geht zum ersten Mal durchs Stadion. Wie zu erwarten biegt bereits ein Großteil des Feldes in die Strafrunde ab. Unter ihnen sind Bill Demong, Tino Edelmann oder auch Björn Kircheisen. Die Spitze des Feldes hat derweil Fabian Rießle übernommen, der Eric Frenzel im Schlepptau hat.

15:18 Verfolger sind dran
Bei der ersten Zeitnahme sind die Verfolger an Eric Frenzel dran, aber das hat natürlich nichts zu bedeuten, denn bis auf Frenzel und Gruber müssen ja noch alle in die Strafrunden.

15:17 Gruber und Edelmann an der Spitze
Auch der Rest des Feldes ist auf dem Weg! Vorne setzt sich der Österreicher Bernhard Gruber sofort an die Spitze der großen Gruppe, daneben läuft Tino Edelmann, ebenfalls bereits vorne ist Tomas Slavik aus Tschechien.

15:15 Start ist erfolgt!!
Der Start ist erfolgt und Eric Frenzel setzt sich in Bewegung. Zehn Sekunden dahinter folgt das Verfolgerfeld im Massenstart!

15:13 Nur Gruber und Frenzel mit null Strafrunden
Einziger Athlet, der neben Frenzel null Mal in die Loipe muss, ist Bernhard Gruber aus Österreich. Bereits eine Strafrunde haben Marjan Jelenko und Tino Edelmann, dahinter folgt das österreichische Duo Mario Seidl und Wilhelm Denifl, die wie Bryan Fletcher und Jason Lamy Chappuis zwei Mal auf die Extrameter müssen. Bereits drei Strafrunden haben unter anderem Johannes Rydzek und Wolfgang Bösl, während Kircheisen, wie Moan oder Rießle schon vier Runden absolvieren muss.

15:09 Konkurrenten im Massenstart
Die Konkurrenten von Frenzel werden im Massenstart starten. Je nach Punkteabstand zum Sprungsieger müssen die jeweiligen Kombinierer dabei Null bis vier Strafrunden absolvieren, welche sie am Ende jeder einzelnen Runde auf der Loipe eingelöst werden können. Sieger ist am Ende der Athlet, der als Erster nach zehn Kilometern über die Ziellinie kommt.

15:05 Willkommen zurück!
Willkommen zurück zur Nordischen Kombination in Klingenthal. In knapp zehn Minuten geht das Feld in den 10km-Langlauf. Insgesamt schafften von der Schanze nur 24 von 44 Athleten den Cut für den Langlauf. Führender zur Halbzeit ist niemand anderes als Eric Frenzel, der damit natürlich der ganz große Favorit für den heutigen Sieg ist und zehn Sekunden vor dem Rest des Feldes starten darf.

12:30 Um 15:15 Uhr geht's weiter
Das war es vom Sprungdurchgang der Nordischen Kombinierer. Um 15:15 Uhr geht es in der Loipe um den nächsten Tagessieg. Wir sind natürlich live dabei. Bis dahin!

12:25 Nur 24 Athleten schaffen Sprung in den Lauf
Der starke Sprung von Eric Frenzel bedeutet gleichzeitig auch, dass nur 24 Athleten im Langlauf dabei sind, also sage und schreibe 20 Kombinierer bereits ausgeschieden sind! Zu ihnen gehören neben Taylor Fletcher aus den USA leider auch die beiden Schweizer Tim Hug und Seppi Hurschler sowie Andreas Günter und Philipp Blaurock aus Deutschland. Eine hohe Ausfallquote haben auch die Österreicher. Hier scheiterten Tobias Kammerlander, Tomaz Druml, Lukas Klapfer und Alexander Brandner.

12:20 Sprungsieg an Frenzel
Die Halbzeitführung hat also nach einem starken Sprung auf 140,5 Metern und 130,7 Punkten Eric Frenzel inne, der damit nach dem nächsten Sieg greift. Auf genau die gleiche Weite ging es für Bernhard Gruber, der damit zehn Sekunden hinter Frenzel in die Loipe geht und als einziger null Strafrunden absolvieren muss. Bereits eine Runde aufgebrummt bekommen Tino Edelmann und Marjan Jelenko, Rydzek als Neunter hat gar schon drei Runden Rückstand - das zeigt wie hoch hier das Niveau war!

12:16 Eric Frenzel (GER)
Riesen Jubel bei Frenzel! Der Deutsche kommt sauber vom Tisch, steht in der Luft und segelt bis auf 140,5 Meter, also auf exakt die gleiche Weite wie Gruber. Jetzt kommt es auf die Noten an und diese sehen bei dem 24-Jährigen viel besser aus - Frenzel ist Erster!

12:14 Jason Lamy Chappuis (FRA)
Was kann Jason Lamy Chappuis zeigen? 133 Meter. Das ist recht ordentlich, reicht aber nicht für ganz vorne - Chappuis ist mit zwei Runden Rückstand Siebter.

12:13 Magnus Moan (NOR)
Ordentlicher Sprung von Moan. Mit 124,5 Metern und 3 Strafrunden ist er im Lauf allemal dabei!

12:12 Bernhard Gruber (AUT)
Bärenstarker Sprung von Gruber! Der Österreicher kommt auf 140,5 Meter und übernimmt mit 126,3 Punkten die Führung - keine Frage, es wird heute wohl viele Ausfälle nach dem Springen geben!

12:11 Tino Edelmann (GER)
Edelmann ist dabei! Der Thüringer kommt gut vom Tisch weg und kann den Sprung auf 136,5 Meter runterziehen - Platz zwei hinter Seidl, aber das wichtigste: Er hat nur null Strafrunden!

12:10 Sebastien Lacroix (FRA)
Die gleiche Anzahl von Strafrunden müsste nachher Sebastien Lacroix aus Frankreich laufen für den es auf 129 Meter ging.

12:09 Johannes Rydzek (GER)
Stark! Johannes Rydzek kommt langsam in Fahrt. Der Deutsche kommt gut vom Tisch und kann sich in eine hohe Flugbahn katapultieren - 131,5 Meter und zwei Strafrunden stehen so am Ende zu Buche.

12:08 Miroslav Dvorak (CZE)
Miroslav Dvorak kommt ebenfalls auf eine gute Weite und sortiert sich mit 125 Metern auf den 15. Rang ein. Für den Lauf hat aber auch er schon drei Strafrunden!

12:07 Marjan Jelenko (SLO)
Und da ist es passiert! Marjan Jelenko hat einen hohen Luftstand und setzt die Landung erst bei 137,5 Metern - damit wird natürlich das ganze Feld neu sortiert! Bereits Seidl hat schon eine Runde Rückstand.

12:05 Björn Kircheisen (GER)
Jetzt gilt es für Kircheisen und es läuft gut! Er kommt gut vom Tisch und hat auch in der Flugphase nur wenig Korrekturen - 125 Meter und bisher nur 2 Runden Rückstand. Das ist doch recht ordentlich!

12:04 Taylor Fletcher (USA)
Das wird eng! Der US-Amerikaner kommt mit dieser Schanze nicht zurecht und landet auch heute viel zu früh - mit 117 Metern hat er schon jetzt vier Runden Rückstand, wenn jetzt noch einer weiter springt als Seidl ist er draußen!

12:02 Francois Braud (FRA)
Etwas weniger steht für den Franzosen Braud auf den Ergebnistafeln - 124,5 Meter bedeuteten momentan den sechsten Rang.

12:02 Bryan Fletcher (USA)
Bryan Fletcher hält sich ebenfalls im Rennen um die vorderen Ränge und präsentiert einen guten Sprung auf 132 Meter.

12:01 Wilhelm Denifl (AUT)
Denifl hat nach seinem dritten Rang am gestrigen Tag Blut geleckt. Der Österreicher kommt flüssig in die Flugphase und kann sich so auf das Luftpolster legen. 135 Meter sind das Ergebnis.

12:00 Fabian Rießle (GER)
Fabian Rießle zeigt sich heute stark verbessert und kann einen soliden Sprung auf 123,5 Meter zeigen. Der doch stärkere Läufer darf damit natürlich zufrieden sein.

11:59 Maxime Laheurte (FRA)
Deutlich besser macht es Maxime Laheurte. Der Franzose kommt gut von der Kante und kann den Sprung bis auf 126 Meter runterziehen, die Windabzüge sind mit -11 Punkten allerdings deutlich und so reiht er sich noch hinter Tobias Haug auf dem sechsten Rang ein.

11:57 Lukas Klapfer (AUT)
Neben Seidl konnte hier leider noch kein Österreicher überzeugen und auch für Lukas Klapfer ist der Sprung schon viel zu früh beendet, um hier sicher im Langlauf zu sein.

11:56 Pavel Churavy (CZE)
Nach seinem Totalabsturz am gestrigen Tag, macht es Churavy heute besser. 124 Meter stehen am Ende für ihn zu Buche. Durch die hohen Abzüge für den Wind geht es auf den siebten Rang.

11:55 Janis Morweiser (GER)
Wie der Rest der Mannschaft, kann auch Morweiser auf der Schanze einen schönen Sprung zeigen - 123,5 Meter reichen für den vierten Rang im Klassement.

11:55 Tomas Slavik (CZE)
Auch Slavik präsentiert sich stark! Er kommt auf 129,5 Meter. An Seidl kommt er aber bei weitem nicht heran und hat schon eine Runde Rückstand.

11:52 Mario Seidl (AUT)
Mario Seidl hebt den Wettkampf auf ein ganz neues Level! Der Österreicher segelt und segelt - 136,5 Meter ertönt es aus den Lautsprechern. Das ist natürlich die neue Führungsweite!

11:51 Tim Hug (SUI)
Es geht doch! Tim Hug kann auch jetzt einen ganz ordentlichen Sprung präsentieren und setzt die Landung bei 120 Metern - für den Augenblick sind das zwei Runden.

11:50 Kail Piho (EST)
Unsaubere Flugphase des Esten. Er kommt nicht richtig in den Flug und kann so nicht viel aus den Verhältnissen machen - 108 Meter und bereits vier Strafrunden. Das wird nichts mit dem Langlauf!

11:49 Tobias Kammerlander (AUT)
Nicht viel besser sieht es für den nächsten Österreicher im Bunde aus! Auch Kammerlanders Flug ist schon nach 114,5 Metern beendet.

11:49 Tomaz Druml (AUT)
Garnicht zufrieden darf der Nachbar aus Österreich sein. Drumls Flug endet bereits bei 114 Metern - damit muss er um den Lauf zittern!

11:48 Wolfgang Bösl (GER)
Sauber! Bösl kommt gut von der Kante und ist schnell in der richtigen Flugposition. Er kann sich auf das Luftpolster legen und landet spät bei 128,5 Metern - es liegen also jetzt schon vier DSV-Kombis an der Spitze!

11:47 Mitja Oranic (SLO)
Schwächerer Sprung von Oranic. Nachdem der Slowene in der Probe vorn dabei war, geht es jetzt nur auf 116,5 Meter. Das wird ein harter Lauf werden!

11:46 Bill Demong (USA)
Guter Sprung von Bill Demong. Endlich bringt er es auch auf der Schanze runter! 120 Meter und Rang vier stehen am Ende auf den Anzeigetafeln im Stadion.

11:45 Seppi Hurschler (SUI)
Schade! Seppi Hurschlers Sprung sieht alles andere als rund aus und so landet er viel zu früh bei 110 Metern. Das dürfte wohl nicht für den Langlauf reichen!

11:44 Tobias Haug (GER)
Stark! Nach seinem guten Sprung am gestrigen Samstag zaubert Haug auch heute eine gute Weite auf den Hang. Er kommt super vom Tisch und zieht den Sprung auf 124,5 Meter - Dreifachführung für Deutschland!

11:43 Johnny Spillane (USA)
Da hat er alles verkehrt gemacht, was man verkehrt machen kann! Der Absprung war zu spät und dann kam der US-Amerikaner einfach nicht in den Sprung - nach 91,5 Metern ist sein Wettkampftag schon beendet. Das reicht natürlich nicht für den Lauf!

11:42 Shun Yamamoto (JPN)
Shun Yamamoto präsentiert sich in Abwesenheit der japanischen Topstars ganz ordentlich. Der Absprung sieht gut aus und auch die Flugphase passt - 117,5 Meter reichen erst einmal für Platz fünf.

11:41 Geoffrey Lafarge (FRA)
Auch für ihn dürfte bereits nach dem Springen Schluss sein - 103,5 Meter stehen für Lafarge nur zu Buche.

11:40 Gasper Berlot (SLO)
Zufriedenheit sieht anders aus! Berlot setzt die Skier früh bei 116,5 Metern in den Schnee und schüttelt den Kopf. Kein Wunder, denn das könnte richtig eng werden für den Lauf!

11:40 Wesley Savill (CAN)
Keine Chance! Savill "stürzt" schon nach 91,5 Metern ab und ist damit natürlich schon draußen.

11:39 Johannes Wasel (GER)
120 Meter stehen für Wasel auf den Ergebnistafeln im Stadion. Ein paar Meter hat er da durch den späten Absprung verloren, aber für den Lauf sollte es eigentlich reichen.

11:38 Petr Kutal (CZE)
Solider Sprung von Kutal. Im Augenblick liegt er mit 119,5 Metern eine Runde hinter dem Führenden, aber die besten Springer kommen ja erst noch!

11:37 Karl-August Tiirmaa (EST)
Deutlich besser macht es der Este Tiirmaa. Er kann sich immerhin auf 118 Meter retten. Mal sehen was das am Ende wert ist!

11:36 Yohei Takao (JPN)
Totalabsturz von Takao! Direkt nach dem Absprung erwischt der junge Japaner eine Böe und muss den Sprung abrudern - sein Arbeitstag ist damit ebenfalls schon beendet.

11:35 Tomasz Pochwala (POL)
Auch für Tomasz Pochwala ist bereits nach dem Springen Schluss! 98,5 Meter reichen bei weitem nicht um in der Loipe dabei zu sein...

11:34 Alexander Brandner (GER)
Weiter geht es mit dem ersten Österreicher im Feld , Alexander Brandner. Mit den weiten seiner deutschen Kollegen kann er allerdings bei weitem nicht mithalten und beendet schon nach 101 Metern den Sprung - damit wird er im Langlauf nicht dabei sein!

11:33 Andreas Günter (GER)
Deutlich kürzer geht es für Andreas Günter. Bereits nach 115,5 Metern ist für ihn Schluss, dazu bekommt er neun Punkt für den Wind abgezogen.

11:32 Johannes Firn (GER)
Viel besser macht es Johannes Firn! Der DSV-Kombinierer kommt sehr gut vom Tisch und segelt mit 124 Metern an den K-Punkt heran.

11:31 Phillip Blaurock (GER)
Wie gestern eröffnet der Junior Phillip Blaurock den heutigen Wettkampf. 115,5 Meter dürften allerdings zu wenig sein um sich eine gute Position für den Lauf zu erkämpfen.

11:28 Viele Topnationen verzichten
Knapp Dreieinhalb Wochen vor dem Beginn der Nordischen Skiweltmeisterschaften in Val di Fiemme haben zahlreiche Topnationen auf die Reise ins Vogtland verzichten. Von den Norwegern, die wie die Japaner ihre nationalen Meisterschaften austragen, ist nur Moan der um den Gesamtweltcup kämpft am Start. Die Finnen und Italiener verzichten ebenfalls und trainieren in der Heimat. Nicht dabei sind auch die beiden Ukrainer Ruslan Balanda und Viktor Pasichnyk, die noch in den Startlisten stehen, aber kurzfristig das komplette Wochenende absagten.

11:24 Die Favoriten
Wie am gestrigen Samstag stehen auch heute wieder 44 Athleten in Klingenthal an den Start. Als haushohe Favoriten gelten natürlich Eric Frenzel und Tino Edelmann, der hier auf der Schanze alles in Grund und Boden springt, allerdings in der Loipe noch nicht ganz so stark ist wie Landsmann Frenzel. Neben ihnen muss man vor allem die üblichen Verdächtigen Bernhard Gruber, Magnus Moan und Jason Lamy Chappuis auf der Rechnung haben.

11:22 Sieben Österreicher am Start
Das österreichische Team besteht wie beim gestrigen Wettkampf auch heute wieder aus sieben Startern. Neben Alexander Brandler starten Wilhelm Denifl, Bernhard Gruber, Mario Seidl, Tobias Kammerlander, Lukas Klapfer und Tomaz Druml. Besonders hervortun konnte sich in der Probe Seidl, der mit 141 Metern die Probe gewann.

11:21 Schweizer mit steigender Formkurve
Die Schweizer haben endlich etwas Aufwind! Tim Hug erreichte gestern mit Platz neun sein bisher bestes Weltcupergebnis. Als 30. klassierte sich mit Seppi Hurschler auch der zweite Schweizer Starter zum zweiten Mal in diesem Winter in den Weltcuppunkte-Rängen. Es bleibt zu hoffen, dass das Duo an dieser Stelle weitermachen kann.

11:19 DSV mit zwölf Athleten
Für das deutsche Team hat Bundestrainer Hermann Weinbuch dank der nationalen Gruppe insgesamt zwölf Athleten nominieren können. Neben Tino Edelmann, Eric Frenzel und Björn Kircheisen sind heute Philipp Blaurock, Johannes Firn, Andreas Günter, Tobias Haug, Janis Morweiser, Fabian Rießle, Johannes Rydzek, Wolfgang Bösl und Johannes Wasel am Start.

11:17 So kommen die Athleten ohne Strafrunde davon
Im praktischen Beispiel heißt es, dass alle Athleten die nach dem Springen 0,1 bis 4,9 Punkte hinter dem Führenden liegen keine Strafrunde in der Loipe absolvieren müssen, eine Strafrunde gibt es für einen Rückstand von 5,0 bis 9,9 Zählern, zwei Runden für 10 bis 16,9 Punkten Rückstand. Wer bereits 17 bis 24,9 Punkte hinter dem Spitzenreiter liegt muss drei Mal in die Loipe, bei 25 bis 35 Punkten gibt es vier Strafrunden im Lauf aufgebrummt. Wer noch weiter als diese Punktzahl zurückliegt darf im Langlauf nicht starten.

11:14 Strafrunden statt Strafsekunden
Heute geht es in dem noch sehr jungen Format der Penalty Race um den Sieg. Anders als in der Gundersen werden die Rückstände auf der Schanze nicht in Strafsekunden, sondern in Strafrunden umgerechnet. Anders als bei der Premiere in der letzten Saison finden Gate-und Windkompensationen wieder Anwendung und werden zu den Weitenpunkten hinzugerechnet.

11:10 DSV-Kombinierer bärenstark
Die deutschen Kombinierer surfen momentan auf einer Erfolgswelle: Eric Frenzel konnte gestern seinen beeindruckenden Erfolgszug fortsetzen und feierte vor heimischer Kulisse den insgesamt dritten Sieg in Serie. Tino Edelmann als Zweiter, Johannes Rydzek als Siebter, Janis Morweiser als Achter und Björn Kircheisen auf Platz zehn machten ein überragendes deutsches Mannschaftsergebnis perfekt. Und als wäre das noch nicht Grund genug zum Feiern gewesen, übernahm Frenzel auch die Gesamtführung im Weltcup - drei Punkte liegt er jetzt vor dem Franzosen Jason Lamy Chappuis.

11:07 Herzlich Willkommen!
Hallo und herzlich Willkommen aus Klingenthal. Nach der Gundersen am gestrigen Samstag, steht heute das Penalty Race auf dem Programm. Start des Sprungdurchgangs ist um 11:30 Uhr. Der Langlauf beginnt, wie gestern, am Nachmittag um 15:15 Uhr.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal