Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Langlauf-Sprint: Petter Northug siegt in Sotschi

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Langlauf-Sprint: Petter Northug siegt in Sotschi

01.02.2013, 13:24 Uhr

Aktuelles Ergebnis:

1. Petter jr Northug (NOR)

2. Dario Cologna (SUI)

3. David Hofer (ITA)

4. Sergey Ustiugov (RUS)

5. Nikita Kriukov (RUS)

Gesamtergebnisse, Weltcupstände und Athletenprofile finden Sie hier.

13:08 Auf Wiedersehen!
Mit diesem packenden Finale verabschieden wir uns für heute aus Sotschi. Morgen steht auch für die Herren der Skiathlon auf dem Programm. Ab ca. 11:30 Uhr werden wir live und ausführlich von diesem Rennen berichten. Vielen Dank für Ihr Interesse und einen schönen Start ins Wochenende!

13:06 Finale
Die letzten Meter! Vier Läufer biegen gemeinsam auf die Zielgerade. Und dort ist Petter Northug eine Klasse für sich. Sein Plan ist voll aufgegangen und er hat den Zielspurt bekommen, den er haben wollte. Selbst Dario Cologna hat da das Nachsehen. Der Schweizer wird "nur" Zweiter. Der glücklichste Mensch auf der Anlage ist aber David Hofer, der sich für seinen dritten Platz kräftig feiern lässt und seinem Trainer in die Arme fällt.

13:03 Finale
Cologna hat genug! Der Schweizer greift an, sieht das Northug in leichten Problemen steckt und legt sofort ein paar Meter zwischen sich und dem Norweger. Aber so richtig abschütteln lässt der sich nicht.

13:02 Finale
Es ist tatsächlich ein taktisches Rennen! Das spielt vor allem Petter Northug in die Karten, denn der Norweger hat einen irren Punch auf den letzten 100, 200 Metern. Dario Cologna kann dieses verhaltene Tempo dagegen nicht so gut gefallen.

13:01 Finale
Und auf geht´s! Die sechs Finalisten haben sich auf den Weg gemacht. Wird es eine Vollgas-Veranstaltung oder doch ein taktisches Rennen?

12:58 Finale
Anschnallen! Dieses Finale hat es wirklich in sich. Mit Cologna und Northug sind die beiden besten Läufer der letzten Jahre dabei, mit Ustiugov ein absoluter Wunderknabe und mit Nikita Kriukov einer der besten Sprinter der Welt. Viel besser geht´s eigentlich nicht.

12:47 2. Halbfinale
Ein seltsames Rennen! Erst bummeln die Herren durch die Landschaft, dann wird das Tempo angezogen und direkt danach wieder verschleppt. Northug gibt seine Führung sogar freiwillig wieder ab. Und seine Zockerei zahlt sich aus. Der Norweger schießt noch vor der Zielgeraden an allen vorbei und gewinnt dieses Halbfinale. Kriukov zieht als Zweiter ebenfalls in das große Finale ein.

12:43 2. Halbfinale
Drei Russen, zwei Norweger und ein Kanadier - das ist die Besetzung dieses zweiten Halbfinals. Petter Northug hat von der Jury übrigens eine Verwarnung wegen unsportlichen Verhaltens kassiert. Was da genau war, haben die Offiziellen aber nicht bekanntgegeben.

12:41 1. Halbfinale
Petukhov übernimmt mal wieder die Tempoarbeit. Cologna legt sich mal wieder hinten drauf. Und erneut attackiert der Schweizer im Schlussanstieg. Petukhov hält aber dagegen und verteidigt seinen ersten Platz. Die beiden biegen gemeinsam auf die Zielgerade und dort taucht dann plötzlich Ustiugov aus dem Nebel auf. Und der schiebt sich tatsächlich noch an Petukhov vorbei. Cologna kann er nicht mehr schlucken, aber Platz zwei reicht zur Finalteilnahme!

12:36 1. Halbfinale
Wiedermal heißt es: Russland gegen den Rest. Der "Rest" ist allerdings bärenstark und wird sich nicht so leicht abhängen lassen. Dario Cologna, David Hofer und Harald Wurm stemmen sich in diesem Halbfinale gegen die Sbornaja.

12:25 Wurm ist weiter!
Tolle Nachrichten für den ÖSV: Harald Wurm zieht über seine Zeit doch noch ins Halbfinale ein. Zweiter Lucky Loser ist Devon Kershaw.

12:24 5. Viertelfinale
Chernousov läuft das Rennen von vorn und drückt den anderen sein Tempo auf. Er kommt auch als Erster auf die Zielgerade, wo er kurzen Prozess macht und das Rennen locker nach Hause fährt. Platz zwei geht erwartungsgemäß an seinen Teamkollegen Morilov.

12:20 5. Viertelfinale
Die letzten beiden Halbfinalisten werden gesucht. Morilov und Chernousov scheinen das Ticket sicher zu haben, aber die anderen Vier sind durchaus für eine Überraschung gut.

12:18 4. Viertelfinale
Davor kann man nur den Hut ziehen! Kriukov ist der stärkste Mann in diesem Lauf und das zeigt er eindrucksvoll. Vom Start weg dominiert der Russe das Rennen und entscheidet es letztendlich auch für sich. Anders Glöersen gewinnt den packenden Zielspurt der Verfolger und verweist dabei auch Tritscher und Tamborino auf die Plätze.

12:14 4. Viertelfinale
Der Österreicher Bernhard Trischter und der Schweizer Eligius Tamborino sind um ihre Position nicht zu beneiden. Mit Nikita Kriukov haben sie einen pfeilschnellen Gegner. Und auch der Norweger Anders Glöersen ist kein schlechter.

12:12 3. Viertelfinale
Im Bummeltempo nehmen die Jungs die erste Steigung. Das ist gut für den Deutschen, der dadurch erstmal dran bleiben kann. Doch dann macht Petter Northug im zweiten Anstieg ernst! Der norwegische Paradiesvogel schaltet einen Gang höher und gewinnt den Lauf souverän vor dem vierfachen Juniorenweltmeister Sergey Ustiugov. Sebastian Eisenlauer muss sich mit Platz fünf begnügen.

12:08 3. Viertelfinale
Sebastian Eisenlauer ist gefordert! Aber seine Gegner haben es in sich. Northug, Newell, Valjas und Ustiugov - schlimmer geht´s fast nicht.

12:07 2. Viertelfinale
Petukhov spannt sich zwar vor das Feld, aber Vollgas sieht anders aus. In der letzten Steigung fliegen dann aber die Fetzen. Der Russe zieht an und kann dadurch zwei Gegner abschütteln. Petukhov kommt in Führung liegend auf die Zielgerade und lässt sich diesen Vorsprung auch nicht mehr nehmen. Ein blitzsauberer Start-Ziel-Sieg des Russen, der mit David Hofer in die nächste Runde einzieht.

12:02 2. Viertelfinale
Dieser Lauf steht ganz im Zeichen der Russen. Gleich drei Herren aus der Sbornaja sind am Start. Aber Hofer, Kershaw und Polotoranin werden sich garantiert nicht kampflos geschlagen geben.

12:01 1. Viertelfinale
Das ist einfach zu gut! Cologna zieht 200 Meter vor dem Ziel an und lässt die anderen einfach stehen. Wurm liefert sich auf den letzten Metern ein tolles Duell mit Gafarov, das am Ende denkbar knapp an den Russen geht. Teichmann wird nur Fünfter und ist damit raus.

12:00 1. Viertelfinale
Cologna nutzt den Windschatten von Hamilton und spart Kräfte für den Zielspurt. Teichmann hängt am Ende des Feldes und muss richtig kämpfen. Der Österreicher Harald Wurm gibt da schon eine bessere Figur ab. Für ihn könnte es im Zielsprint reichen.

11:57 1. Viertelfinale
Alles andere als ein Sieg von Dario Cologna wäre eine Überraschung. Für Axel Teichmann wird es wohl nur darum gehen, eine gute Figur abzugeben. Der Deutsche dürfte keine Chance haben, in die nächste Runde einzuziehen.

11:55 Die Läufer stehen schon bereit
Axel Teichmann und Harald Wurm gehen in wenigen Minuten gemeinsam im ersten von fünf Viertelfinals an den Start. Ebenfalls mit dabei ist Dario Cologna, der diesen Lauf im Normalfall für sich entscheiden sollte.

11:49 Tritscher und Wurm dabei
Gute Nachrichten gab es aus dem ÖSV-Lager, denn sowohl Bernhard Tritscher als auch Harald Wurm haben sich mühelos für die Runde der besten 30 qualifiziert. Besonders Tritscher wusste zu überzeugen und legte die neuntschnellste Zeit aller Starter hin.

11:44 Bestzeit von Cologna
Der Schweizer hat die Konkurrenz heute morgen eindrucksvoll in die Schranken gewiesen und war in der Qualifikation mehr als eine Sekunde schneller als der Zweitplatzierte Nikita Kriukov. Neben Dario Cologna hat sich von den Eidgenossen lediglich Eligius Tamborino für das Viertelfinale qualifiziert.

11:40 Zwei Deutsche überstehen Quali
Josef Wenzl und Franz Göring haben heute auf ihren Start verzichtet. So sind Axel Teichmann und Sebastian Eisenlauer gleich die einzigen DSV-Läufer, die um den Einzug in das Halbfinale kämpfen. Eisenlauer qualifizierte sich als 26. für das Viertelfinale, Teichmann rutschte als 30. gerade eben noch in das Hauptfeld.

11:35 Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum Sprint von Sotschi. Drei Wochen vor der WM sind von den Herren an diesem Wochenende die Allroundfähigkeiten gefordert. Nach dem heutigen Freistil-Sprint (Start ca 11:55 Uhr) stehen morgen noch der 30-km-Skiathlon und am Sonntag der Klassik-Sprint auf dem Programm.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal