Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

1. FC Kaiserslautern - Dynamo Dresden 3:0: Das Spiel zum Nachlesen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kaiserslautern - Dresden 3:0

09.02.2013, 10:57 Uhr | t-online.de

Aktuelles Ergebnis:
Kaiserslautern - Dresden: 3:0

08.02.2013, 20:30 Uhr
Kaiserslautern, Fritz-Walter-Stadion
Zuschauer: 35.000

So, das war's vom Spiel Kaiserslautern gegen Dresden. Morgen rollt der Ball wieder in der 2. Bundesliga. Ab 12.45 Uhr können Sie dann natürlich wieder live dabei sein.

Der 1. FC Kaiserslautern setzt sich mit 3:0 (2:0) gegen Dynamo Dresden durch. Die Roten Teufel bestimmten von Beginn an das Spiel und erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen. Markus Karl (24.), Mohammadou Idrissou (40.) und Erwin Hoffer (81.) münzten die optische Überlegenheit auch in Tore um. Dresden blieb in der Offensive weitgehend blass. Bis auf zwei Halbchancen gelang der Mannschaft von Peter Pacult im Spiel nach vorne nichts.

90. Minute:
Schiedsrichter Denis Aytekin pfeift die Partie ab.

90. Minute:
chance Fast das 4:0! Mimoun Azaouagh hämmert den Ball aus 20 Metern an die Querlatte. Von dort springt der Ball wieder zurück ins Spielfeld. Ein Dresdner kann schließlich klären.

90. Minute:
Zwei Minuten werden nachgespielt.

88. Minute:
Erwin Hoffer flankt den Ball von der rechten Seite in die Gefahrenzone. Benjamin Kirsten kommt einige Schritte aus seinem Tor und pflückt die Kugel sicher aus der Luft.

86. Minute:
Die FCK-Fans in der West-Kurve haben die weißen Taschentücher gezückt und verabschieden Dynamo Dresden auf ihre Art und Weise.

85. Minute:
auswechslung Mimoun Azaouagh kommt für Mitchell Weiser ins Spiel

84. Minute:
Das Spiel ist entschieden. Kaiserslautern lässt jetzt Ball und Gegner laufen.

82. Minute:
Gute Stimmmung im Fritz-Walter-Stadion! Die rund 31.000 FCK-Fans feiern ihre Mannschaft. Aber auch die 4.000 Gäste-Anhänger machen immer wieder auf sich aufmerksam.

81. Minute:
tor Toooooooor! Erwin Hoffer erhöht für den 1. FC Kaiserslautern auf 3:0. Dresden verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung. Dann geht alles ganz schnell. Benjamin Köhler passt den Ball in den Lauf von Hoffer, der Benjamin Kirsten aus zwölf Metern keine Chance lässt.

80. Minute:
Noch zehn Spielminuten! Bislang spricht hier alles für die Gastgeber. Dynamo Dresden bleibt in der Offensive weiterhin recht blass.

78. Minute:
Konterchance für Kaiserslautern. Erwin Hoffer spielt den Ball steil ans rechte Strafraumeck zu Mohammadou Idrissou, der die Kugel dann in die Strafraummitte passt. Doch da steht kein Mitspieler.

76. Minute:
Der 1. FC Kaiserslautern zieht sich in der Schlussphase immer weiter in die eigene Spielhälfte zurück und überlässt Dynamo Dresden das Spielgeschehen.

70. Minute:
gelb Gelb für Christopher Drazan

74. Minute:
chance Idir Ouali zieht über die rechte Seite bis zur Grundlinie und flankt den Ball scharf vor das Tor. Mit Mickael Poté und Filip Trojan verpassen dann gleich zwei Dresdner die Hereingabe knapp.

73. Minute:
auswechslung Pavel Fort kommt für David Solga ins Spiel

72. Minute:
gelb Gelb für Tobias Kempe anch Foul an Markus Karl.

70. Minute:
chance Fast das 3:0! Erwin Hoffer prüft Benjamin Kirsten mit einem satten Schuss aus 18 Metern. Der Dynamo-Keeper kann die Kugel nicht festhalten. So kommt Christopher Drazan aus wenigen Metern zum Nachschuss, scheitert jedoch aus spitzem Winkel am Gäste-Keeper.

68. Minute:
auswechslung Filip Trojan kommt für Tobias Jänicke ins Spiel

68. Minute:
auswechslung Erwin Hoffer kommt für Albert Bunjaku ins Spiel

67. Minute:
Die Hereingabe von Benjamin Köhler sorgt nicht für Gefahr.

66. Minute:
ecke Albert Bunjaku bedient Mohammadou Idrissou im gegnerischen Strafraum. Der Schütze zum 2:0 wird weit abgedrängt, holt dann aber immerhin einen Eckball heraus.

64. Minute:
Die Offensivbemühungen von Dynamo Dresden sind auch im zweiten Abschnitt recht zaghaft. Dabei müssen die Schwarz-Gelben hier noch zwei Tore erzielen, will man heute punkten.

62. Minute:
auswechslung Christopher Drazan kommt für Alexander Baumjohann ins Spiel

61. Minute:
chance Jetzt mal wieder die Gastgeber! Chris Löwe flankt den Ball von der linken Seite vor das Gäste-Tor. Mitchell Weiser rauscht heran, verpasst das Zuspiel aber um einen halben Meter. Am zweiten Pfosten kommt so Mohammadou Idrissou zum Abschluss, verzieht aus zehn Metern dann aber deutlich.

59. Minute:
Dresdens Tobias Jänicke versucht es mal mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, gerät dabei jedoch in Rücklage und setzt den Ball aus 22 Metern deutlich über das FCK-Tor.

57. Minute:
Momentan neutralisieren sich beide Mannschaften. Torchancen sind aktuell absolute Mangelware.

55. Minute:
Die Standardsituationen der Gäste sind weiter recht ungefährlich. Chris Löwe befördert die Hereingabe von Tobias Kempe aus dem Strafraum.

55. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

53. Minute:
Mohammadou Idrissou setzt auf der rechten Seite einem Steilpass nach, erreicht den Ball dann aber erst knapp hinter der Torauslinie - Abstoß für Dresden!

51. Minute:
Dynamo Dresden gestaltet den zweiten Abschnitt durchaus ausgeglichen. Allerdings fehlt den Schwarz-Gelben weiterhin die nötige Durchschlagskraft in der Offensive.

49. Minute:
David Solga flankt den Ball von der rechten Seite in den Strafraum zu Sebastian Schuppan, der die Kugel aus 14 Metern deutlich neben das rechte Toreck setzt.

49. Minute:
Chris Löwe foult Tobias Jänicke - Freistoß für Dynamo Dresden!

48. Minute:
Die Hereingabe von Benjamin Köhler faustet Benjamin Kirsten aus dem Strafraum.

47. Minute:
ecke Romain Bregerie klärt eine Flanke von Florian Dick ins Toraus - Eckstoß für den 1. FC Kaiserslautern!

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Denis Aytekin pfeift die zweite Spielhälfte an. Kaiserslautern hat Anstoß.

Der 1. FC Kaiserslautern führt zur Halbzeit mit 2:0 gegen Dynamo Dresden. Die Roten Teufel dominierten von Beginn an die Partie und erspielten sich einige gute Tormöglichkeiten. Markus Karl (24.) und Mohammadou Idrissou (40.) nutzten zwei davon zum verdienten Pausenstand. Die Gäste spielten nur in der Anfangsphase gut mit, leisteten sich dann zuviele Abspielfehler im Spielaufbau. Im zweiten Durchgang müssen die Schwarz-Gelben sicherer nach vorne spielen - dann entsteht eventuell auch Torgefahr. Ob noch mehr Tore fallen? Gleich geht's weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Denis Aytekin pfeift die erste Spielhälfte ab.

44. Minute:
Erneut zappelt der Ball im Netz - und erneut erkennt ihn Schiedsrichter Denis Aytekin nicht an. Nach einer Flanke von Florian Dick köpft Albert Bunjaku das Spielgerät aus zehn Metern ins linke Toreck. Der FCK-Stürmer steht dabei jedoch gleich mehrere Meter im Abseits.

42. Minute:
Der 1. FC Kaiserslautern nutzt seine fünfte gute Torchance zum zweiten Treffer. War das schon die Vorentscheidung?

40. Minute:
tor Toooooooor! Mohammadou Idrissou bringt den 1. FC Kaiserslautern mit 2:0 in Front. Schöner Spielzug der Roten Teufel. Benjamin Köhler spielt den Ball links raus zu Alexander Baumjohann, der das Spielgerät mit viel Gefühl und dem Außenrist vor das Tor zirkelt. Idrissou ist zur Stelle und drückt die Kugel per Kopf aus wenigen Metern ins rechte Toreck.

39. Minute:
Sebastian Schuppan setzt bei einem Kopfballduell in Höhe der Mittellinie gegen Mitchell Weiser den Ellenbogen ein. Schiedsrichter Denis Aytekin entscheidet auf Freistoß, belässt es aber erneut nur bei einer Ermahnung.

38. Minute:
auswechslung Verletzungsbedingter Wechsel: Florian Jungwirth kommt für Cheikh Gueye, der sich wohl einer Bänderverletzung am rechten Fuß zugezogen hat, ins Spiel.

36. Minute:
Dynamo Dresden nimmt erst einmal das Tempo aus der Partie und spielt den Ball in der eigenen Spielhälfte quer.

34. Minute:
Die nachfolgende Ecke sorgt dann nicht für Gefahr.

34. Minute:
ecke Eckstoß für 1. FC Kaiserslautern

33. Minute:
chance Fast das 2:0! Albert Bunjaku lässt auf der rechten Seite gleich zwei Gegenspieler stehen und flankt den Ball scharf vor das Gäste-Tor. Cheikh Gueye ist knapp vor Mohammadou Idrissou zur Stelle und bugsiert die Kugel im letzten Moment knapp über die Querlatte.

30. Minute:
Kaiserslautern kontrolliert weiter das Spielgeschehen. Immer wieder läuft der Ball durch die Spielreihen der Roten Teufel.

28. Minute:
Tobias Sippel ist gleich noch einmal gefordert. Der FCK-Keeper klärt einen weiten Pass der Gäste an der Strafraumgrenze etwas unkonventionell mit dem Oberkörper.

26. Minute:
Jetzt mal wieder die Gäste! Mickael Poté kommt im FCK-Strafraum zum Abschluss. Der Angreifer spitzelt den Ball per Drehschuss aus zehn Metern auf das linke Toreck. Tobias Sippel taucht jedoch blitzschnell ab und packt sicher zu.

25. Minute:
Kaiserslautern belohnt sich für eine bislang sehr offensive Vorstellung mit dem Führungstreffer. Wie reagiert Dynamo Dresden?

24. Minute:
tor Toooooooor! Markus Karl bringt den 1. FC Kaiserslautern mit 1:0 in Führung. Alexander Baumjohann spielt den Ball quer auf Karl, der das Spielgerät stoppt, kurz schaut und dann aus 23 Metern im linken Toreck versenkt. Benjamin Kirsten ist noch mit einer Hand am Ball, kann den Einschlag aber nicht verhindern. Da sah der Dynamo-Keeper nicht gerade gut aus.

22. Minute:
chance Jetzt mal! Mickael Poté entkommt auf der rechten Seite Chris Löwe, sprintet in den Strafraum und scheitert dann aus spitzem Winkel per Flachschuss an Tobias Sippel.

20. Minute:
Kaiserslautern wird von Spielminute zu Spielminute stärker, kontrolliert jetzt klar das Spielgeschehen. Dresden kommt kaum noch zu gefährlichen Offensivaktionen.

18. Minute:
chance Fast das 1:0! Benjamin Köhler bringt den Ball von der rechten Seite mit viel Effet in den Strafraum. Am ersten Pfosten kommt Markus Karl zum Kopfball und setzt die Kugel aus zehn Metern nur knapp neben das linke Toreck.

18. Minute:
Freistoß für 1. FC Kaiserslautern

16. Minute:
Mohammadou Idrissou wird per Steilpass bedient und taucht völlig unbedrängt vor Benjamin Kirsten auf. Schiedsrichter Denis Aytekin pfeift den FCK-Stürmer dann aber zurück - Abseits!

14. Minute:
Dynamo Dresden steht allerdings auch recht sicher in der Verteidigung. Zudem sorgen die Schwarz-Gelben über die Außen immer wieder für Entlastung.

12. Minute:
Momentan neutralisieren sich beide Mannschaften. Kaiserslautern hat zwar leichte Feldvorteile, kann das spielerische Übergewicht aber noch nicht in Torgefahr ummünzen.

10. Minute:
chance Der Ball zappelt im Netz! Albert Bunjaku steigt im Fünfmeterraum zum Kopfball hoch, drückt Keeper Benjamin Kirsten zur Seite weg und versenkt das Spielgerät aus wenigen Metern im rechten Toreck. Schiedsrichter Denis Aytekin erkennt den Treffer natürlich nicht ab. Klares Offensivfoul des FCK-Akteurs.

9. Minute:
Sebastian Schuppan holt Mitchell Weiser am Mittelkreis recht rustikal mit einer Grätsche von den Beinen. Schiedsrichter Denis Aytekin entscheidet auf Freistoß, verzichtet aber auf eine Verwarnung.

8. Minute:
Auf der Gegenseite umkurvt Alexander Baumjohann auf halb-linker Position seinen Gegenspieler und zieht dann aus 18 Metern ab - deutlich vorbei!

7. Minute:
Die Hereingabe von David Solga kann ein FCK-Spieler aus der Gefahrenzone köpfen.

7. Minute:
ecke Eckstoß für Dynamo Dresden

6. Minute:
Beiden Mannschaften fehlt noch die nötige Genauigkeit im Spielaufbau. Immer wieder landen die Angriffsversuche in der gegnerischen Abwehrreihe.

4. Minute:
Alexander Baumjohann will Albert Bunjaku per Steilpass in Szene setzen. Der FCK-Kapitän deutet erst einen Sprint an, bleibt dann aber stehen. So kann Keeper Benjamin Kirsten den Ball locker abfangen.

3. Minute:
Den Gästen gehört die erste Offensivaktion des Spiels. Mickael Poté spielt den Ball weit rechts raus zu David Solga, der das Spielgerät scharf vor das FCK-Tor flankt. Innenverteidiger Dominique Heintz ist jedoch zur Stelle und kann per Kopf klären.

2. Minute:
Pressing: Kaiserslautern setzt Dresden gleich zu Beginn der Partie sehr früh unter Druck.

1. Minute:
Die Kapitäne: Albert Bunjaku beim 1. FC Kaiserslautern und Mickael Poté bei Dynamo Dresden.

1. Minute:
Schiedsrichter Denis Aytekin pfeift die Partie an. Dresden hat Anstoß. Auch unterwegs immer auf Ballhöhe: Die neue Herzrasen-App ist da! Deutschlands schnellster und innovativster Mobil-Ticker mit vielen neuen Funktionen. Mehr Infos hier!.

Personell müssen beide Vereine heute auf einige Leistungsträger verzichten. Die Roten Teufel müssen heute ohne Abel, Simunek (beide Trainingsrückstand), Alushi, Amri (beide Reha), De Wit (Knieprobleme) und Zellner (Syndesmoseriss) auskommen. Bei Dynamo Dresden fehlt Losilla (5. Gelbe Karte), Müller, Khlebosolov und Kitambala (alle Reha).

Dynamo Dresden möchte im Fritz-Walter-Stadion eine Negativserie beenden? Die Schwarz-Gelben warten seit sechs Begegnungen auf einen dreifachen Punktgewinn. Nach dem torlosen Unentschieden gegen Duisburg sollen in der Pfalz weitere Punkte für die Mission Klassenerhalt eingefahren werden. Stürmer Mickael Poté spricht der Mannschaft Mut zu. 'Wir dürfen keine Angst vor dem Gegner haben und müssen kämpfen. Kaiserslautern ist kein leichter Gegner, doch wir nehmen die Herausforderung an.'

Aufstiegshoffnung trifft Abstiegsangst - der 1. FC Kaiserslautern empfängt im Fritz-Walter-Stadion Dynamo Dresden. Der Tabellendritte aus der Pfalz startete mit einem Sieg in die zweite Saisonhälfte. Jetzt wollen die Roten Teufel im Heimspiel gegen die Schwarz-Gelben nachlegen und Tabellenplatz drei weiter festigen. Lauterns Coach Franco Foda sagt: 'Wir wollen eine Serie starten.' Der Erfolg bei 1860 München ließ auch Matchwinner Florian Riedel von mehr träumen. 'Wenn wir in den letzten 14 Partien spielen, wie wir gemeinsam jubeln, dann können wir richtig was reißen', sagte der Profi.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Heute berichten wir ab 20.15 Uhr vom Spiel 1. FC Kaiserslautern gegen Dynamo Dresden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal